Mac-TV.de

Mac-TV.de (https://www.mac-tv.de/Forum/index.php)
-   Allgemeine Diskussion zur Apple Watch (https://www.mac-tv.de/Forum/forumdisplay.php?f=94)
-   -   Ist die Apple Watch ein Rohrkrepierer? Google Trends: Selbst der iPod ist beliebter! (https://www.mac-tv.de/Forum/showthread.php?t=16399)

mpeterle 06.07.2015 22:11

Ist die Apple Watch ein Rohrkrepierer? Google Trends: Selbst der iPod ist beliebter!
 
Die Apple Watch Verkaeufe sind offensichtlich weitaus schwaecher als angenommen. Bei Google Trends rangiert die Apple Watch gar hinter dem iPod und die ersten Analysten revidieren ihre Vorhersagen.

Was denkt ihr? Top oder flop?
Auch ich habe mir (noch) keine gekauft. Mittlerweile geht es mir da wie Gerd; erstmal abwarten...

http://www.mobilegeeks.de/artikel/ap...erkaufszahlen/

OrangeMac 07.07.2015 00:42

Noch etwas zu früh um wirklich sicher zugehen, die Watch gibt es ja noch nichtmal 3 Monate, aber bislang für mich eher Flop. Hab noch nie jemanden im Alltag mit einer Apple Watch gesehen. Vielleicht wirds in der 2. oder 3. Generation besser.

Jörn 07.07.2015 01:13

Der Autor des Artikels, Sascha Pallenberg, ist allerdings ein bekannter Apple-Troll, der lediglich hohe Aufmerksamkeit bei Google und in sozialen Netzen erzielen will.

Den Versuch, die Superlativen von Tim Cook ("This is awesome!") zu zählen und davon den Erfolg eines Produkts ableiten zu wollen, halte ich für gewagt.

mkummer 07.07.2015 02:14

Ich bleibe bei meiner Aussage, dass über wenig Dinge soviel Blödsinn geschrieben wurde wie über die Apple Watch. Allerdings besteht mittlerweile die Chance, dass Meldungen über Apple Music diesen Trend noch schlägt.

QWallyTy 07.07.2015 09:51

Also ich kann nur sagen dass sie für mich kein Flopp ist.

Ist ja auch immer ein wenig Definitions Sache. Wenn man Zahlen Glauben darf hat Apple um die 2 Millionen Stück verkauft. Samsung und Co. bisher 200.000.

Jörn 07.07.2015 11:00

Samsungs Chef hat aber bei der Vorstellung kein einziges Mal "Wow!" gerufen, also kann da ja wohl ganz offensichtlich was nicht stimmen.

mpeterle 07.07.2015 11:20

In dem Artikel führt er ja nun mehrere Argumente an: Google Trends, Analystenaussagen und Apple selbst: Bei guten Verkaufszahlen werben sie auch damit. Für mich hört sich an dem Artikel nicht alles an den Haaren herbeigezogen an.
Aufjedenfall aber freue ich mich auf die nächsten Mac-TV Sendungen mit Themen rund um die Apple Watch :)

Florian Raabe 07.07.2015 11:25

Ich glaube, dass Sascha Pallenberg in dem Artikel etwas voreilig war. Sind die Google Trends denn wirklich für den Erfolg eines Produktes aussagekräftig? Ich denke nicht. Beispielsweise habe ich eine Apple Watch mit Gliederarmband. Habe ich deswegen danach bei Google gesucht? Nein. Wenn ich mir das Produkt ansehen wollte ging ich auf die Apple Seite (über die URL-Leiste oder Favoriten oder so...). Und wenn ich einen Testbericht lesen wollte ging ich auf eine gute Nachrichtenseite (Spiegel, Welt,...). Nach dem Erhalt meiner Watch habe ich nicht ein einziges Mal nach ihr gegooglet.
Laut Pallenbergs Theorie hätte ich nun keine Apple Watch...
Außerdem muss ich sagen, dass ich mittlerweile schon zwei Menschen in der Öffentlichkeit mit einer Apple Watch gesehen habe und ich komme vom Land, hier haben viele Leute nicht einmal ein Smartphone. Bei dem iPad damals hat es viel länger gedauert bis man mal ein Gerät, außer dem eigenen, in freier Wildbahn gesehen hat...
Auch wenn Pallenberg oft recht hat, ich glaube diesmal liegt er falsch. Er stänkert eben gerne gegen Apple, hat aber auch schon viel wahres erzählt...

Jörn 07.07.2015 11:43

1. Apple hat bereits VOR dem Launch der Watch gesagt, dass sie deren Verkaufszahlen nicht gesondert in den Bilanzen ausweisen werden, sondern dass sie in die Kategorie "Sonstiges" aufgenommen werden sollen. Das ist also keine Reaktion auf schlechte Verkäufe. Das ist lange bekannt. Kein anderer Smartwatch-Hersteller veröffentlicht Verkaufszahlen.

2. Weil also kein Hersteller irgendwelche Zahlen veröffentlicht, und weil Apples Zahlen durch mangelnde Lieferbarkeit zusätzlich beeinflusst wären, sind auch die Schätzungen und Erwartungen der Analysten reine Kaffeesatzleserei. Die üblichen Studien/Befragungen liegen gerne mal um Faktor 10 daneben (wie bei Tablets von Samsung geschehen). Diese Befragungen beziehen sich meist auf Aussagen von Retail-Mitarbeitern, jedoch ist die Apple Watch nicht in Retail-Märkten erhältlich, sondern nur online, was jede Aussage über Apples angebliche Verkäufe von vornherein dubios erscheinen lässt. Wer trotzdem diese grob geschätzten bzw. erfundenen Zahlen als Fakten präsentiert, hat offensichtlich keine Ahnung.

4. Niemand hat einen Anhaltspunkt dafür, was "viel" oder "wenig" ist und was einen Erfolg oder Misserfolg darstellt.

5. Völliger Mumpitz ist die Theorie, dass die Anzahl von Tim Cooks Superlativen ("great!") einen Hinweis auf die Verkaufszahlen wären. Ab diesem Punkt könnte man meinen, der Artikel sei Satire.

6. Der Artikel endet mit der Feststellung, dass selbst wenn Apple mehr verkaufen würde als alle anderen Hersteller, sie trotzdem an den eigenen Ansprüchen gescheitert wären. Welche "eigenen Ansprüche" das sind, weiß nur der Autor. Apple hat also gar keine Chance. Selbst 10 Millionen verkaufte Watches und die Nummer Eins im Markt wären also laut Autor immer noch ein Flop. Das ist ungefähr so, als würde man sagen: "Sicher, die Bayern haben die Champions Leage gewonnen und sind Deutscher Meister geworden, aber die Bayern sind nunmal die Bayern, und da hätte man schon mehr erwarten dürfen. Flop!"

Florian Raabe 07.07.2015 11:56

Da hast du wohl recht, Jörn.
Aber warum gibt Apple die Watch Verkaufszahlen eigentlich nicht preis?
Machen sie doch bei jedem Produkt und beim iPad haben sie es damals auch gemacht...


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:37 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.