logo
logo
Langzeitarchivierung mit welchem Dokumententyp? - Mac-TV.de
Zurück   Mac-TV.de > Fachforen für klassische Macs > Sonstige Fachfragen
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #1  
Alt 20.06.2018, 23:31
Amigageneration Amigageneration ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 20.06.2018
Beiträge: 2
Langzeitarchivierung mit welchem Dokumententyp?

Hallo an die Gemeinde,
ich hätte eine Frage bezüglich Langzeitarchivierung von Dokumenten.
in der Regel sowas wie ne Powerpoint, oder Word, oder PDF, oder OpenOffice.

Ich musste über die Jahre immer wieder die Plattformen aus kompatibilitätsgründen wechseln

Nun bin ich bei Win10 gelandet
Vorher Apple, dann auch mal zwischendurch Linux.

Folgende Probleme habe ich:
Microsoft Office für Apple und Windows sind auch nicht wirklich kompatibel.
Alte Dokumente machen ebenfalls Probleme. Stichwort:
*.doc und *.docx
PDF's älterer Bauart werden inzwischen auch verschoben dargestellt.
Das Gleiche bei Open-Office bzw. Libre-Office.
An LaTeX wollte ich mich nicht wagen - das wäre zu aufwendig.

Bin kurz davor von jedem Dokument Bilder zu erstellen und in eine Popel-html Seite einzubinden.
Mir scheint, das sind die einzigen Formate die durchgängig abwärtskompatibel sind

Hat jemand von Euch Erfahrungen mit Langzeitarchivierung ?
bzw. guten Formaten dafür ?


Viele Grüße
__________________
Amiga500
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 21.06.2018, 13:28
woreich woreich ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 536
PDF/A wäre sicher eine geeignete Wahl. Hier Infos dazu:

https://www.pdf-tools.com/public/dow...o-19005-de.pdf

https://www.ub.tu-berlin.de/fileadmi.../UV_pdfaDE.pdf
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 22.06.2018, 15:38
QWallyTy QWallyTy ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Ort: tiefstes Sauerland
Beiträge: 17.353
QWallyTy eine Nachricht über AIM schicken
Moin,

der kleinste gemeinsame Nenner wäre natürlich .txt / etwas besser schon RTF. Allerdings könnte es dann wieder Probleme mit dem verwendeten UTF gebne falls die gespeicherte UTF Version nicht mit der auf dem System kompatibel ist (Sonderzeichen, …)

Noch komplizierter wird das ganze (spreche da aus leidvoller Erfarung) wenn die Archviierung nicht in der Wolke sondern auf physikalischen Medien stattfindet. Da sollte man dann auch noch ein Dateisystem wählen das möglichst viele sprechen können (mir sind durch ein solches Dateisystem Problem mal ein poaar Tausend Fotos unwiederbringlich verloren gegangen).

Langzeitarchivierung ist echt kein einfaches Thema.

Am einfachsten und aufwendigsten ist es wenn du alle paar Jahre alles in ein aktuelles Format konvertierst.
__________________
QWallyTy
MBP mid 2015 / iPhone 7+ / iPad Pro 12 / iPad mini 3 / AW 2 DLC
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 22.06.2018, 22:57
ocrho ocrho ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 08.05.2009
Beiträge: 77
Bei der Langzeitarchivierung von Dokumenten gibt es drei sichere Ansätze:

a) PDF/A (oder alternativ mindestens Schriftarten einbetten).

b) Low-Level-Dateiformat wie TXT mit Markdown.

Der frühere dritte Weg mit doc/docx/rtf/... sind alles Dateiformat die nur gut auf 5-8 Jahre funktionieren. Natürlich war ich vor 20 Jahren nicht so schlau und glaubte auch, dass Microsoft die Rückwärtskompatibilität der Office-Formate ein strategisches gut ist. Nein so ist es nicht gekommen. Ich habe daher als dritte Lösung:

c) Virtuelle Maschine als Langzeitarchiv der Kombination Schreibprogramm & Betriebssystem.

Die Lösung "c" funktioniert immer. Ich halte mir dazu eine VMware mit Windows 2000 und eine für Windows 7. Zum Mac benötige zur Zeit keine virtuelle Maschine, weil dort erstelle ich Texte überwiegend in Markdown oder erstelle immer Zugleiche PDF-Dateien für das Langzeitarchiv. Inzwischen lässt sich auch PDF zu einer Worddatei oder Powerpoint zurückkonvertierten.

Glücklich wäre ich, wenn das Programm Notizen auf Apple iOS und MacOS noch die Funktionalität Markdown erhalten würde oder Apple dazu einen eigene App herausbringen würde. Im App Store gibt es zahlreiche gute Programme, aber ständig muss man da das Pferd wechseln aus den unterschiedlichsten Gründen. Markdown ist die Killerapplikation gegen Microsoft Word. Wobei ich persönlich nur Markdown-Editoren verwende welche die Wikipedia-Syntax beherrschen.

Geändert von ocrho (22.06.2018 um 23:01 Uhr). Grund: Typo und Ergänzung
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 25.06.2018, 11:22
Amigageneration Amigageneration ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 20.06.2018
Beiträge: 2
Hallo zusammen,
besten Dank fuer die Rueckmeldungen

Ich denke ich werde der PDF (A) Variante nachgehen.
Dabei handelt es sich ja um einen ISO-Standard - das finde ich gut.

txt waere dann doch ein sehr kleiner gemeinsamer Nenner.

Die Virtualisierungs-Loesung finde ich auch eine gute Idee.
Aber was ist, wenn in 10 Jahren, die aktuelleste Virtualisierungs-Software
den alten Prozessor, den das Betriebssystem in der Box braucht, nicht mehr
virtualisiert ?
Da ist mir die Abhaengigkeit vom Softwarehersteller zu gross.

Die Infos haben mir schonmal sehr weitergeholfen - Danke dafuer ....
Ist wirklich ein riessen Thema ....

Viele Gruesse
__________________
Amiga500
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu




Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.