logo
logo
Die Apple Watch - Seite 5 - Mac-TV.de
Zurück   Mac-TV.de > Fachforen zur Apple Watch > Allgemeine Diskussion zur Apple Watch
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #41  
Alt 02.11.2014, 15:39
Ruegge Ruegge ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 1.226
Fitbit Surge kommt Anfang 2015 und ist sehr interessant. Akku ohne GPS 5 Tage, mit GPS 5 Stunden. SW Display sollte locker ausreichen. Apples Uhr benötigt einfach zuviel Strom, vielleicht auch wg dem farbigen Display, E-Ink wäre weitaus sparsamer.
Quelle: www.cnet.de
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 02.11.2014, 15:44
Ruegge Ruegge ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 1.226
Apple Watch: Einfach eine kaufen, in den Schrank legen und nach 10-20 Jahren teuer verkaufen.
Zwischendurch mal aufladen.

Besonders interessant finde ich ja die Navi Funktion für Fußgänger, dann muss man nicht ständig mit dem Smartphone in der Hand rumlaufen.
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 02.11.2014, 17:38
QWallyTy QWallyTy ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Ort: tiefstes Sauerland
Beiträge: 17.403
QWallyTy eine Nachricht über AIM schicken
Moin,

habe gestern oder heute irgendwo gelesen dass Sir John gesagt hat die Uhr könnte einen per "Fingertipp" wecken.

Das hört sich interessant an wirft aber bei mir folgende Frage auf:
Wie soll mich die Uhr wecken oder meinen Schlaf tracken wenn der Akku abends geladen werden muss?

Einzig praktikable Lösung das Teil lädt sehr fix (unter ner Stunde) so dass man sie vorm schlafen gehen laden kann.

Wie lang brauchen denn die aktuellen Samsung Uhren, die 360 oder ne Pebble um einmal aufzutanken?
__________________
QWallyTy
MBP mid 2015 / iPhone 7+ / iPad Pro 12 / iPad mini 3 / AW 2 DLC
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 07.11.2014, 12:44
ymoeller ymoeller ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 08.01.2008
Beiträge: 96
ymoeller eine Nachricht über AIM schicken
Was mich einfach nervt an dem Teil ist, dass man ein weiteres Ladegerät braucht. Ich bin viel unterwegs und habe so schon Ladegeräte für den Mac, das Telefon, iPad, Kindle usw dabei. Oft sind es ja nur USB Teile, aber halt dann doch 3 oder 5 Kabel, weil man ja auch Dinge gleichzeitig laden muss bzw möchte.

Ausserdem liebe ich die Technik die hinter mechanischen Uhren steckt! Lang lebe die handaufgezogene Uhr!
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 07.11.2014, 16:17
rene204 rene204 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 314
Fitbit Surge...? Was ist DAS denn? ein Handgelenkschoner..?
ich möchte eine Uhr am Handgelenk und kein Sanitätszubehör...und bin auf die AppleWatch schon sehr gespannt..
Mit Zitat antworten
  #46  
Alt 07.11.2014, 23:38
QWallyTy QWallyTy ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Ort: tiefstes Sauerland
Beiträge: 17.403
QWallyTy eine Nachricht über AIM schicken
och ich weiss nicht

Die Sachen die da von fitbit, MS, Jawbone die letzten Tage angekündigt wurden finde ich alle recht interessant. Hatte schon befürchtet dass sich jetzt alle aus dem Tracker, Uhren, … Segment zurückziehen nur weil Apple jetzt was macht.

Da die erste Generation AppleWatch sicher diverseste Kinderkrankheiten haben wird (vor allem den Akku) schaut mein Plan grad so aus:

- spiele hier grade etwas mit einem Vivosmart (nettes Teil scheiss Ladekabel)
- nen up Move wird meinen in die Jahre gekommenen fitbit one ersetzten
- ans Handgelenk kommen dann Surge oder Up3
- MS Band könnte mich auch interessieren aber das gibt es hier ja erstmal nicht

Damit sollte die Zeit bis zur zweiten Apple Watch oder zumindest dem ersten silent Update sich gut überbrücken lassen.
__________________
QWallyTy
MBP mid 2015 / iPhone 7+ / iPad Pro 12 / iPad mini 3 / AW 2 DLC
Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 09.03.2015, 21:24
Thomas78 Thomas78 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 3.831
400 € für so ein pummeliges Gadget mit Plastikarmband = nö

1.150 oder 1.250 € mit Gliederarmband = haha

no way

18h reichen oft nicht, manchmal ist man mal bei nem Konzert oder auf Reisen - da steht man dann ohne Uhr da

und Joggen, Radfahen etc geht nur, wenn iPhone dabei - ohne GPS und standalone Funktion finde ich das nutzlos - ich hab man Handy nicht immer dabei oder in der Nähe
__________________
iPhone Xs Max / iPhone 6+ / Nokia 6.1 (Android 9) / iPad 13" / MBP 13" / watch 2 / ATV
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 09.03.2015, 22:31
JavaEngel JavaEngel ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 1.002
Ist so gut wie bestellt. Apple Watch. Beim Armband bin ich mir noch unschlüssig
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 10.03.2015, 01:21
nexus nexus ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.11.2008
Beiträge: 5.389
18000€ holt sich RTL2 für Carmen und Robärt.
__________________
"Meine Defintion von Glück? Keine Termine und leicht einen sitzen."
Harald Juhnke
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 10.03.2015, 05:30
Jörn Jörn ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 7.549
Ich will jetzt nicht dauernd auf der Gold-Edition rumhacken, aber ich erinnere mich daran, dass darüber spekuliert wurde, ob es womöglich ein Armband aus purem Gold geben könnte, was zu einem Preis von 20.000 Dollar führen würde. Tja, nun sind es 17.000 Dollar (18.000 Euro) mit einem Leder-Armband (allerdings mit einer Schnalle aus Gold). Das nenne ich mal wirklich gefräßig.

Ansonsten finde ich die Preise günstiger als befürchtet. Für 400 bis 450 Euro bekommt eine sehr ordentliche Aluminium-Uhr, und ein Extra-Armband kostet auch kein Vermögen. Da kann man schon mal mitmachen.

Die Stahl-Variante ist teuer, aber es gibt günstige und schöne Varianten mit Leder-Armband. Immerhin bekommt man ein stundenlang poliertes Saphirglas, extra gehärtetes Metall, Keramikboden und (nicht zu vergessen) eine sehr schöne Optik. Das ist schon ein Schmuckstück.

Der Preis des Glieder-Armbands ist unnötig hoch, weil die Fertigung nach meiner Meinung unnötig aufwändig ist. Aber was soll's, immerhin ist es dann so geworden, wie Johnny Ive es für optimal empfindet. Eine Johnny-Ive-Uhr, die praktisch in stundenlanger Arbeit zurechtgefeilt wurde, ist 1.100 Euro durchaus wert. Für solch einen Designer-Quatsch zahlt man anderswo noch viel höhere Preise (z.B. bei Handtaschen oder Schuhen).

Um die 500 Euro finde ich angemessen für eine sehr gute Alltags-Uhr, und das hat Apple abgeliefert. Um die 1.000 Euro sind angemessen für eine exklusive Schmuck-Uhr, und Apple bietet genau das. Jetzt muss man sich entscheiden, was man haben will und was es einem Wert ist. Es fehlt irgendwie ein preisgünstiges Metall-Armband für die Alu-Variante, aber die wird es von Drittherstellern bald geben.
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu




Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.