logo
logo
Windows 8 - Seite 8 - Mac-TV.de
Zurück   Mac-TV.de > Allgemeine Diskussionen über Computertechnik > Diskussionen über Windows und Microsoft
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #71  
Alt 05.06.2011, 13:36
anmarb anmarb ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.08.2010
Beiträge: 233
anmarb eine Nachricht über ICQ schicken anmarb eine Nachricht über MSN schicken
Klar können andere Systeme den Platz von Windows einnehmen. Dann müssen allerdings die Programme umgeschrieben werden, laufende Systeme gestoppt und umgeändert.

Das sind laufende Kosten die schnell die Upgrade-Kosten übersteigen.
Linux als Server, Windows als Betriebssystem für produktive Arbeiten, OS X als System für den privaten Konsumgebrauch. Das könnte doch eine Möglichkeit sein. Alle Systeme finden irgendwo Liebhaber, aber jedes System hat seine Stärken und Schwächen, jedoch nur Stärken zu nennen, das ist das Schlimme. Dieser Kult um OS X und Apple, das sehe ich sehr kritisch.
Mit Zitat antworten
  #72  
Alt 05.06.2011, 13:49
Jadawin Jadawin ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 3.859
Jadawin eine Nachricht über AIM schicken
Amen.

Und was hälst Du vom Preview von Windows 8, um das es in diesem Threat eigentlich geht, wenn ich den Titel und das Eingangspost richtig interpretiere?
__________________
Twitter
Mit Zitat antworten
  #73  
Alt 05.06.2011, 14:00
anmarb anmarb ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.08.2010
Beiträge: 233
anmarb eine Nachricht über ICQ schicken anmarb eine Nachricht über MSN schicken
Ich bin gespannt wie sich das System allgemein verhält, wie viel unter der Oberfläche gearbeitet wurde.
Diese Kacheloberfläche ist für schnelle Aufgaben ganz gut. Kurze Wege. Der normale Desktop mit der 3D-Oberfläche Wind wird wohl auch ganz interessant werden. Die Instant-On Features - drücke auf das DVD Laufwerk und eine DVD Oberfläche wird in einer Sekunde gestartet, sind top. Dafür wird das EFI gebraucht.

Ansonsten ist Windows 8 sicherlich ein Windows wie Windows 7. Da 7 läuft und noch lange mit Updates versorgt wird, werde ich einen Neukauf nicht anstreben.

Ich bin eher ein Benutzer der alten Schule und benutze für Wetterbericht etc. eher das nebenliegende iPhone/Smartphone oder den Browser, eine eigene App dafür als Kachel auf dem Rechner benötige ich nicht. Auch bei Lion wird wohl vieles integriert werden, dass diese Tools aufgreift und integriert.
Meine Benutzung hält sich allerdings in festen Grenzen. Browser, Office Suite, Entwicklungsumgebungen.

Die dedizierten Apps auf dem Smartphone sind mir da lieber.
Mit Zitat antworten
  #74  
Alt 05.06.2011, 16:53
Jadawin Jadawin ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 3.859
Jadawin eine Nachricht über AIM schicken
Ja, aber Du gehst auch aus der Sicht eines Desktop Nutzers an Windows 8 heran.

Wie das eingangs verlinkte Video aber zeigt, fokkussiert Microsoft mit Windows 8 (zumindest in den bisherigen Previews) den Tablet Markt, vor allem aber soll Windows 8 wohl eben Microsofts Antwort unter anderem auf das iPad und seine Mitbewerber sein ("These Apps ... are designed for Touch").

"We designed Windows 8 from the ground up to be excellent on a touch only tablet. And it works well with a keyboard and mouse." (Siehe dieses Video)

"Works well" wohl eher im Sinne von "Läuft einigermassen gut", zumindest wenn man sich das Scrollen der Oberfläche mit PageUp / PageDown ansieht, wie demonstriert.

Die Apps jedoch, die auf den Win8-basierten Tablets laufen sollen, fußen auf HTML5, JavaScript und CSS - wie jede einigermaßen moderne Website auch. Es wird sich also letztlich ausschließlich um Web-Apps handeln, nicht um vollwertige native Programme.

Zusammengefasst ist Microsofts Strategie für das Mobile Computing also, das PC Betriebssystem auf diese Gerätegattungen zu bringen, mit der Intention, dass spezielle, für Touch / Tablet entwickelte Programme mit Web-Editoren gebaut werden (um es mal platt zu formulieren). Windows 8 Touch SDK? Fehlanzeige.

Die Post-PC-Ära im Sinne von Geräten abseits des Desktop ist für Microsoft nicht existent. Und dieser strategische Fehler, der sie mittelfristig massiv Marktanteile im Consumermarkt kosten wird, ist umso schlimmer, als dass ihre Wettbewerber seit Jahren vormachen, wie das System funktioniert.

Warum machen sie also nicht wenigstens das, was sie seit Jahrzehnten mit Erfolg gemacht haben - brutal von erfolgreichen Mitbewerbern kopieren? Weil es im Gegensatz zu früher heutzutage eben mehr braucht, als da ein neues Schäubchen und hier ein neues Räderchen. Es braucht eine sich über viele Märkte erstreckende, übergreifende Strategie.
__________________
Twitter

Geändert von Jadawin (05.06.2011 um 17:06 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #75  
Alt 05.06.2011, 17:16
anmarb anmarb ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.08.2010
Beiträge: 233
anmarb eine Nachricht über ICQ schicken anmarb eine Nachricht über MSN schicken
Du lässt völlig außer Acht, dass Microsoft mit Windows 8 die neue "Wind"-Oberfläche bringt. Diese ist für den Desktopmarkt gedacht. Wie du richtig festgestellt hast, ist die von dir angesprochene Oberfläche für Tablets gedacht (ARM). ABER funktioniert auch mit Maus und Tastatur!

Diese Apps (.appx) werden auf Javascript basieren, was einen enormen Programmierer-Anteil anspricht! Darüber hinaus wird wahrscheinlich Silverlight bzw. .Net eine Rolle spielen.
Es gibt derzeit kein Win8 SDK, weil es kein Win8 gibt. Aber es gibt ein Win7 SDK. Stichwort Visual Studio.
Wenn es für Win8 soweit ist, wird wie bei jedem neuen Windows das neue SDK veröffentlicht! An Werkzeugen für Programme mangelt es nun wirklich nicht.

Microsoft ist jetzt auch nicht gerade der große "Abseits-des-Desktops-Geräte" Hersteller! Vergleicht doch nicht immer Microsoft und Apple.
Ersterer verdient seine Brötchen mit Software, Letzterer verdient seine Brötchen fast ausschließlich mit Hardware.
Mit Zitat antworten
  #76  
Alt 05.06.2011, 17:39
Jadawin Jadawin ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 3.859
Jadawin eine Nachricht über AIM schicken
Es ist vielleicht nicht rübergekommen, aber die Windows-Entwicklung bezüglich des Desktops - "Wind", SDKs, Netzwerk, etc. - sind mir zwar bestens bekannt (denn wir arbeiten tagtäglich auch mit und für Windows), aber sie ist mir letztlich bei dieser Betrachtung gleichgültig, weil in mittel- und langfristiger strategischer Hinsicht auf dem Desktop nicht mehr "die Musik spielt".

Es ist der Markt für Mobile Computing, der wächst, und bei dem es gilt, Marktanteile zu erobern und zu sichern - nicht der Desktop Markt.
Auch Windows an sich als System interessiert mich nicht mehr sonderlich, wohl aber die Strategien und basierenden Visionen Microsofts. Und nur die versuche ich zu beleuchten und letztlich für mich persönlich zu bewerten.

Übrigens ist es im Rahmen der Firmengeschichte schon reichlich paradox und sehr belustigend, das nun ausgerechnet Microsoft auf Web-Apps setzt, und HTML5, JavaScript und CSS als Entwicklungs-Tools für Windows propagiert. Köstlich!
___

Zu Deinem letzten Absatz:
Es geht ausschließlich um Software, und zwar immer. Jeder verkaufte Mac, als auch jedes iPhone, iPad oder auch jeder iPod geht zu 95% wegen der Software, in welcher Form auch immer, über die Ladentheke...
__________________
Twitter
Mit Zitat antworten
  #77  
Alt 05.06.2011, 17:53
anmarb anmarb ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.08.2010
Beiträge: 233
anmarb eine Nachricht über ICQ schicken anmarb eine Nachricht über MSN schicken
Es ist aber ein feiner Unterschied, ob deine Software dein Hauptprodukt ist, und Menschen in einer ungleich größeren Zahl als bei Apple auf deren Effizienz und Produktivität vertrauen, als die Firmware eines Tablets oder Mp3/Mp4-Players. Apple ist und bleibt ein Hardwarehersteller.

Der Konsument braucht keine vollgestopften Arbeitsmaschinen, da stimme ich dir zu. Aber der Desktop hat noch lange nicht ausgedient. Noch sehr lange nicht.
Würde Windows nicht seine Marktmacht haben, die es besitzt, dann sähe der Software/Betriebssystemmarkt ganz anders aus, aber da die Software nunmal auf die Windows-Umgebung angewiesen ist, liegt dem Windows-Kunden der Umstieg ferner.

Wirtschaft und Industrie werden zusätzlich nicht einmal überlegen zu wechseln. Mehr und mehr Negativbeispiele in Sachen Linux-Wechsel haben die kühnsten Gedanken im Moment völlig unterdrückt und weggefegt.

Das Tablet mag ergänzen, aber das sind keine Alternativen zum Laptop. Klar kann man eine Funkttastatur mit dem Tablet verbinden, aber wenn man diese einzelnen Gegenstände transportieren muss... Das ist keine feine Sache.
Hier hat für mich der Hybrid wie es Microsoft anstrebt, die Nase vorn. Tablets, die schnell in eine Fassung einsteckbar sind. 2 Oberflächen, Desktop und Touch.
Mit Zitat antworten
  #78  
Alt 05.06.2011, 18:07
Jadawin Jadawin ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 3.859
Jadawin eine Nachricht über AIM schicken
Gut, da das wieder in eine Grundsatzdiskussion "Mac vs. PC" abzudriften droht, schließe ich von meiner Seite mal Beckenbauerisch: Schau'n mer mal...
__________________
Twitter
Mit Zitat antworten
  #79  
Alt 05.06.2011, 18:17
applelizer applelizer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.08.2009
Ort: 3Km vor Frankreich
Beiträge: 4.773
applelizer eine Nachricht über AIM schicken
Die Negativbeispiele in Sachen Linux basieren durchweg auf Angst und Unwissenheit!
Für die öffentliche Hand mag die Lizenzpolitik vom Microsoft ja noch zu tragen sein. Für kleine und mittelständige Firmen ist das nicht mehr zu finanzieren. Von der höheren Wartungskosten mal abgesehen.
__________________
Bin hier zu finden: neckbreaker.de
Mit Zitat antworten
  #80  
Alt 05.06.2011, 18:47
Jadawin Jadawin ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 3.859
Jadawin eine Nachricht über AIM schicken
Einen habe ich noch...

Zitat:
Zitat von anmarb Beitrag anzeigen
Apple ist und bleibt ein Hardwarehersteller.
"The big secret about Apple, of course–not-so-big secret maybe–is that Apple views itself as a software company and there aren’t very many software companies left, and Microsoft is a software company. [...]

You know, we don’t have a belief that the Mac is going to take over 80% of the PC market. You know, we’re really happy when our market share goes up a point and we love that and we work real hard at it, but Apple is fundamentally a software company and there’s not a lot of us left and Microsoft’s one of them."
(Steve Jobs, Quelle)

Bill Gates, der neben ihm saß, hat da nicht widersprochen.

Und noch vielleicht kurz Apple's eigene Sicht der Dinge. Da es ein Ausschnitt aus der letzten Keynote ist, passt es ja ganz gut zum heutigen Pre-Keynote-Day.

http://www.youtube.com/watch?v=qQG0XfU-bFs#t=1h09m11s
__________________
Twitter
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu




Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.