Mac-TV.dehttp://www.mac-tv.deFernsehen fuer Apple-Anwender Fri, 05 Feb 2016 00:00:00 GMTPodcasts! Alternativen zu Apples vermurkster Podcast-App <img src="http://www.mac-tv.de/Titel_160/2224_PodcastApps.jpg" align="left" style="margin-right:10px" border="0" alt="image" width="50"> <a href="http://www.mac-tv.de/Trailer_zeigen.lasso?JumpID=35288" target="_blank">Trailer ansehen... </a> Immer mal wieder erfreut Apple uns mit einer feinen Software, um anschließend das Interesse daran zu verlieren. Bugs werden nicht entfernt, neue Funktionen des Betriebssystems werden nicht unterstützt, und keiner sagt den Kunden, was eigentlich los ist. Bei Apples Podcast-App kann man mittlerweile nicht mal mehr Videos bildschirmfüllend ansehen -- von Bild-in-Bild ganz zu schweigen, obwohl das seit vielen Monaten eine der wichtigsten Funktionen von iOS 9 und den iPads ist. Zum Glück gibt es zahlreiche Alternativen, die ohnehin besser sind. Gerd Ohlweiler hat drei besonders empfehlenswerte Apps ausprobiert und zeigt, was sie können. Die Stärken und Schwächen sind durchaus unterschiedlich, deswegen lohnt es sich, eine gute Wahl zu treffen.http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35288http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35288 image Trailer ansehen...   Immer mal wieder erfreut Apple uns mit einer feinen Software, um anschließend das Interesse daran zu verlieren. Bugs werden nicht entfernt, neue Funktionen des Betriebssystems werden nicht unterstützt, und keiner sagt den Kunden, was eigentlich los ist. Bei Apples Podcast-App kann man mittlerweile nicht mal mehr Videos bildschirmfüllend ansehen -- von Bild-in-Bild ganz zu schweigen, obwohl das seit vielen Monaten eine der wichtigsten Funktionen von iOS 9 und den iPads ist. Zum Glück gibt es zahlreiche Alternativen, die ohnehin besser sind. Gerd Ohlweiler hat drei besonders empfehlenswerte Apps ausprobiert und zeigt, was sie können. Die Stärken und Schwächen sind durchaus unterschiedlich, deswegen lohnt es sich, eine gute Wahl zu treffen.

]]>
Thu, 04 Feb 2016 00:00:00 GMTVon nun an geht's bergab: Quartalszahlen und was sie bedeuten <img src="http://www.mac-tv.de/Titel_160/2223_QuartalBergab.jpg" align="left" style="margin-right:10px" border="0" alt="image" width="50"> <a href="http://www.mac-tv.de/Trailer_zeigen.lasso?JumpID=35287" target="_blank">Trailer ansehen... </a> Das gab es seit über einem Jahrzehnt nicht mehr: Tim Cook musste einräumen, dass er für das nächste Quartal erstmals sinkende Umsätze erwartet, ausgelöst durch weniger Verkäufe beim iPhone. Dabei hatte er noch wenige Sekunden zuvor das beste Quartal in Apples gesamter Geschichte verkündet. Davon las man jedoch in den folgenden Presseberichten kaum noch etwas. Stattdessen war überall vom drohenden Verfall die Rede, der kaum noch aufzuhalten sei. Was ist da dran? Ist Apple so hoch aufgestiegen, dass es irgendwann logischerweise wieder nach unten gehen muss? Oder ist es nur ein kurzer Schluckauf? Hat Apple die falschen Produkte? Ist es ein Fehler des Managements? Ist es gefährlich? Mit zahlreichen interessanten Grafiken zeigen wir, was wirklich los ist.http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35287http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35287 image Trailer ansehen...   Das gab es seit über einem Jahrzehnt nicht mehr: Tim Cook musste einräumen, dass er für das nächste Quartal erstmals sinkende Umsätze erwartet, ausgelöst durch weniger Verkäufe beim iPhone. Dabei hatte er noch wenige Sekunden zuvor das beste Quartal in Apples gesamter Geschichte verkündet. Davon las man jedoch in den folgenden Presseberichten kaum noch etwas. Stattdessen war überall vom drohenden Verfall die Rede, der kaum noch aufzuhalten sei. Was ist da dran? Ist Apple so hoch aufgestiegen, dass es irgendwann logischerweise wieder nach unten gehen muss? Oder ist es nur ein kurzer Schluckauf? Hat Apple die falschen Produkte? Ist es ein Fehler des Managements? Ist es gefährlich? Mit zahlreichen interessanten Grafiken zeigen wir, was wirklich los ist.

]]>
Wed, 03 Feb 2016 00:00:00 GMTBackup Pro: Datensicherung mit cleveren Funktionen <img src="http://www.mac-tv.de/Titel_160/2222_BackupPro.jpg" align="left" style="margin-right:10px" border="0" alt="image" width="50"> <a href="http://www.mac-tv.de/Trailer_zeigen.lasso?JumpID=35286" target="_blank">Trailer ansehen... </a> Apples eigene Backup-Lösung, Time Machine, ist sicherlich ein großer Segen. Aber wann wurde es das letzte Mal verbessert? Wann wurde es erweitert für wichtige Aufgaben, etwa das gezielte Sichern von bestimmten Ordnern an einem zweiten Ort? Wie erzeugt man ein Backup nur für iTunes, bevor man sich in Apples neue Online-Welt wagt? Dafür benötigt man immer noch spezielle Programme. Wir zeigen hier eine Software, die mit einer einfachen Oberfläche eine Vielzahl von Aufgaben erledigen kann. Das reicht über das Klonen von Laufwerken bis hin zu ausgefeilten Synchronisierungs-Plänen, um zwei Macs auf dem selben Stand zu halten. Es lassen sich auch Archive von selten benötigten Daten anlegen. Das ist nützlich für alle, die auf ein MacBook mit etwas weniger SSD-Speicher umstiegen.http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35286http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35286 image Trailer ansehen...   Apples eigene Backup-Lösung, Time Machine, ist sicherlich ein großer Segen. Aber wann wurde es das letzte Mal verbessert? Wann wurde es erweitert für wichtige Aufgaben, etwa das gezielte Sichern von bestimmten Ordnern an einem zweiten Ort? Wie erzeugt man ein Backup nur für iTunes, bevor man sich in Apples neue Online-Welt wagt? Dafür benötigt man immer noch spezielle Programme. Wir zeigen hier eine Software, die mit einer einfachen Oberfläche eine Vielzahl von Aufgaben erledigen kann. Das reicht über das Klonen von Laufwerken bis hin zu ausgefeilten Synchronisierungs-Plänen, um zwei Macs auf dem selben Stand zu halten. Es lassen sich auch Archive von selten benötigten Daten anlegen. Das ist nützlich für alle, die auf ein MacBook mit etwas weniger SSD-Speicher umstiegen.

]]>
Tue, 02 Feb 2016 00:00:00 GMTLive-Sendung vom 31.01.2016 http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35289http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35289 image

]]>
Tue, 02 Feb 2016 00:00:00 GMTDer A9X: interessante Details zu Apples Prozessor-Flaggschiff <img src="http://www.mac-tv.de/Titel_160/2221_A9XProzessor.jpg" align="left" style="margin-right:10px" border="0" alt="image" width="50"> <a href="http://www.mac-tv.de/Trailer_zeigen.lasso?JumpID=35285" target="_blank">Trailer ansehen... </a> Still und heimlich wurde Apple zu einer der besten Prozessor-Schmieden der Welt. Aber Apple gibt sich damit nicht zufrieden: Stattdessen verschieben sie jedes Jahr die Grenze dessen, was für mobile Geräte möglich schien. Viele Experten sind verblüfft, mit welchem Tempo die Entwicklung voranschreitet, etwa beim Umstieg zu 64 Bit, oder bei der Verbesserung der Mikro-Architektur. Apple ist dabei sehr schweigsam, sodass nur wenige Fakten über die Prozessoren bekannt sind. Deswegen tragen wir in diesem Beitrag zusammen, was man bisher herausfinden konnte und wie diese Dinge die Leistungsfähigkeit der Geräte beeinflussen. Wir vergleichen die Prozessoren von iPhone 6, 6S, 6S Plus, dem iPad Air 2 und dem iPad Pro. Außerdem schätzen wir ab, ob die Performance bereits für ein MacBook reichen könnte.http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35285http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35285 image Trailer ansehen...   Still und heimlich wurde Apple zu einer der besten Prozessor-Schmieden der Welt. Aber Apple gibt sich damit nicht zufrieden: Stattdessen verschieben sie jedes Jahr die Grenze dessen, was für mobile Geräte möglich schien. Viele Experten sind verblüfft, mit welchem Tempo die Entwicklung voranschreitet, etwa beim Umstieg zu 64 Bit, oder bei der Verbesserung der Mikro-Architektur. Apple ist dabei sehr schweigsam, sodass nur wenige Fakten über die Prozessoren bekannt sind. Deswegen tragen wir in diesem Beitrag zusammen, was man bisher herausfinden konnte und wie diese Dinge die Leistungsfähigkeit der Geräte beeinflussen. Wir vergleichen die Prozessoren von iPhone 6, 6S, 6S Plus, dem iPad Air 2 und dem iPad Pro. Außerdem schätzen wir ab, ob die Performance bereits für ein MacBook reichen könnte.

]]>
Fri, 29 Jan 2016 00:00:00 GMTAufstieg und Fall (2. Teil: Wie sich neue Technologien entwickeln) <img src="http://www.mac-tv.de/Titel_160/2220_PopulaerePlattformen2.jpg" align="left" style="margin-right:10px" border="0" alt="image" width="50"> <a href="http://www.mac-tv.de/Trailer_zeigen.lasso?JumpID=35283" target="_blank">Trailer ansehen... </a> Im ersten Teil unserer kleinen Serie ging es darum, wie sich Plattformen ablösen, und wie sich die Vorstellung ändert, was eine Plattform ist: Von Hardware zu Software zu Diensten. Doch in diesem Teil gehen wir wieder auf die klassischen Plattformen ein, also vom Commodore 64 oder Apple zum Windows-PC, und von dort in die neue mobile Ära. Dieser Wechsel vollzieht sich nicht zufällig, sondern nach einem ganz bestimmten Muster, welches gut erforscht ist. Es gibt Regelmäßigkeiten, die man anhand von Diagrammen darstellen kann. Dadurch lässt sich erkennen, wie das Rennen um die Zukunft der Computer vermutlich laufen wird. Sind wir erst am Anfang der mobilen Revolution? Oder sind die Karten bereits fest verteilt? Hat Apple eine Chance gegen Android? Ist der PC wirklich tot? Was passiert mit dem Mac?http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35283http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35283 image Trailer ansehen...   Im ersten Teil unserer kleinen Serie ging es darum, wie sich Plattformen ablösen, und wie sich die Vorstellung ändert, was eine Plattform ist: Von Hardware zu Software zu Diensten. Doch in diesem Teil gehen wir wieder auf die klassischen Plattformen ein, also vom Commodore 64 oder Apple zum Windows-PC, und von dort in die neue mobile Ära. Dieser Wechsel vollzieht sich nicht zufällig, sondern nach einem ganz bestimmten Muster, welches gut erforscht ist. Es gibt Regelmäßigkeiten, die man anhand von Diagrammen darstellen kann. Dadurch lässt sich erkennen, wie das Rennen um die Zukunft der Computer vermutlich laufen wird. Sind wir erst am Anfang der mobilen Revolution? Oder sind die Karten bereits fest verteilt? Hat Apple eine Chance gegen Android? Ist der PC wirklich tot? Was passiert mit dem Mac?

]]>
Thu, 28 Jan 2016 00:00:00 GMTYoutube-Apps fürs iPad: Picture-in-Picture und andere Funktionen <img src="http://www.mac-tv.de/Titel_160/2219_YoutubePiP.jpg" align="left" style="margin-right:10px" border="0" alt="image" width="50"> <a href="http://www.mac-tv.de/Trailer_zeigen.lasso?JumpID=35282" target="_blank">Trailer ansehen... </a> Die neueren iPads beherrschen dank iOS 9 einen Bild-in-Bild-Modus, bei dem man Videos in einem kleinen Fenster ansehen kann, welches über der aktuell benutzten App schwebt. Dadurch kann man Webseiten lesen und nebenbei ein Video betrachten. Blöd ist nur, dass die großen Video-Dienste es nicht unterstützen. Das schmälert den Wert der iPads deutlich. Es gibt jedoch mittlerweile einige Tricks und Workarounds. Am besten und bequemsten sind spezielle Apps, die mit wenig Aufwand jedes Youtube-Video kapern können. Wer häufig bei Youtube unterwegs ist, wird das vermutlich sehr nützlich finden. Gerd Ohlweiler zeigt eine Auswahl an Methoden und Apps, von kostenlos bis preisgünstig, und die Zuschauer steuern einige weitere Empfehlungen bei.http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35282http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35282 image Trailer ansehen...   Die neueren iPads beherrschen dank iOS 9 einen Bild-in-Bild-Modus, bei dem man Videos in einem kleinen Fenster ansehen kann, welches über der aktuell benutzten App schwebt. Dadurch kann man Webseiten lesen und nebenbei ein Video betrachten. Blöd ist nur, dass die großen Video-Dienste es nicht unterstützen. Das schmälert den Wert der iPads deutlich. Es gibt jedoch mittlerweile einige Tricks und Workarounds. Am besten und bequemsten sind spezielle Apps, die mit wenig Aufwand jedes Youtube-Video kapern können. Wer häufig bei Youtube unterwegs ist, wird das vermutlich sehr nützlich finden. Gerd Ohlweiler zeigt eine Auswahl an Methoden und Apps, von kostenlos bis preisgünstig, und die Zuschauer steuern einige weitere Empfehlungen bei.

]]>
Wed, 27 Jan 2016 00:00:00 GMTSpaß mit GarageBand: Tolles Update mit »Live Loops« <img src="http://www.mac-tv.de/Titel_160/2218_GarageBandLiveLoops.jpg" align="left" style="margin-right:10px" border="0" alt="image" width="50"> <a href="http://www.mac-tv.de/Trailer_zeigen.lasso?JumpID=35280" target="_blank">Trailer ansehen... </a> Für GarageBand unter iOS gibt es ein sehr bemerkenswertes Update. Es richtet sich sowohl an komplette Laien als auch an ambitionierte Talente. Die neuen »Live Loops« ermöglichen einerseits, tolle Live-Musik völlig spontan zu erzeugen, und GarageBand sorgt dafür, dass alles zusammenpasst. Andererseits kann man damit ausgefeilte Kompositionen zusammenbauen. Auch eigene Aufnahmen (etwa durch Gesang, aber auch mit Instrumenten) lassen sich kombinieren. Coole DJ-Effekte sind ein lustiges Spielzeug, das echt Spaß macht. Erstaunlich ist, welche Leistungsfähigkeit mittlerweile in den iOS-Geräten steckt. Wir zeigen die App auf unserem iPad Pro und waren davon sehr beeindruckt. In der Sendung machen wir etwas Spaß mit der Software. http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35280http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35280 image Trailer ansehen...   Für GarageBand unter iOS gibt es ein sehr bemerkenswertes Update. Es richtet sich sowohl an komplette Laien als auch an ambitionierte Talente. Die neuen »Live Loops« ermöglichen einerseits, tolle Live-Musik völlig spontan zu erzeugen, und GarageBand sorgt dafür, dass alles zusammenpasst. Andererseits kann man damit ausgefeilte Kompositionen zusammenbauen. Auch eigene Aufnahmen (etwa durch Gesang, aber auch mit Instrumenten) lassen sich kombinieren. Coole DJ-Effekte sind ein lustiges Spielzeug, das echt Spaß macht. Erstaunlich ist, welche Leistungsfähigkeit mittlerweile in den iOS-Geräten steckt. Wir zeigen die App auf unserem iPad Pro und waren davon sehr beeindruckt. In der Sendung machen wir etwas Spaß mit der Software.

]]>
Tue, 26 Jan 2016 00:00:00 GMTMailButler: nützliche Plugins für Apple Mail <img src="http://www.mac-tv.de/Titel_160/2217_MailButler.jpg" align="left" style="margin-right:10px" border="0" alt="image" width="50"> <a href="http://www.mac-tv.de/Trailer_zeigen.lasso?JumpID=35279" target="_blank">Trailer ansehen... </a> Man wechselt nicht gerne das Email-Programm. Stimmt's? Jedoch könnte Apples Email-Programm für den Mac durchaus noch ein paar weitere Funktionen gebrauchen. Da passt es sehr gut, dass sich Apple Mail durch Plugins erweitern lässt. Wir stellen in diesem Beitrag ein Plugin vor, mit dem sich Emails zeitversetzt senden lassen: Man schreibt eine Email am Freitagabend, aber versendet wird sie am Montagmorgen. Außerdem kann man große Dateien über externe Server versenden (ähnlich Apples MailDrop-Funktion). Notizen und To-Do-Einträge können direkt aus Emails heraus erzeugt werden. Es gibt noch zahlreiche weitere Möglichkeiten und Details, die wir in der Sendung vorführen und bewerten.http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35279http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35279 image Trailer ansehen...   Man wechselt nicht gerne das Email-Programm. Stimmt's? Jedoch könnte Apples Email-Programm für den Mac durchaus noch ein paar weitere Funktionen gebrauchen. Da passt es sehr gut, dass sich Apple Mail durch Plugins erweitern lässt. Wir stellen in diesem Beitrag ein Plugin vor, mit dem sich Emails zeitversetzt senden lassen: Man schreibt eine Email am Freitagabend, aber versendet wird sie am Montagmorgen. Außerdem kann man große Dateien über externe Server versenden (ähnlich Apples MailDrop-Funktion). Notizen und To-Do-Einträge können direkt aus Emails heraus erzeugt werden. Es gibt noch zahlreiche weitere Möglichkeiten und Details, die wir in der Sendung vorführen und bewerten.

]]>
Tue, 26 Jan 2016 00:00:00 GMTLive-Sendung vom 24.01.2016 http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35284http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35284 image

]]>
Thu, 21 Jan 2016 00:00:00 GMTiPhone: Geheime Kopfhörer-Befehle <img src="http://www.mac-tv.de/Titel_160/2216_EarpodBefehle.jpg" align="left" style="margin-right:10px" border="0" alt="image" width="50"> <a href="http://www.mac-tv.de/Trailer_zeigen.lasso?JumpID=35276" target="_blank">Trailer ansehen... </a> Apples Kopfhörer sind mit einem kleinen Klicker ausgestattet, mit dem man die Musikwiedergabe starten und stoppen kann. Auch eine Änderung der Lautstärke ist möglich. Das weiß jeder. Recht unbekannt ist die Tatsache, dass dieser Klicker eine Vielzahl von Kommandos beherrscht. Damit wird nicht nur das Anhören von Musik bequemer, sondern es ist auch für andere Zwecke nützlich. Beispielsweise gibt es gute Befehle fürs Telefonieren. Man kann entscheiden, ob Anrufer auf die Mailbox geleitet werden. Man kann sogar Telefonkonferenzen steuern und zwischen den Teilnehmern hin- und her schalten. Wir zeigen die besten Kommandos und führen sie vor.http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35276http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35276 image Trailer ansehen...   Apples Kopfhörer sind mit einem kleinen Klicker ausgestattet, mit dem man die Musikwiedergabe starten und stoppen kann. Auch eine Änderung der Lautstärke ist möglich. Das weiß jeder. Recht unbekannt ist die Tatsache, dass dieser Klicker eine Vielzahl von Kommandos beherrscht. Damit wird nicht nur das Anhören von Musik bequemer, sondern es ist auch für andere Zwecke nützlich. Beispielsweise gibt es gute Befehle fürs Telefonieren. Man kann entscheiden, ob Anrufer auf die Mailbox geleitet werden. Man kann sogar Telefonkonferenzen steuern und zwischen den Teilnehmern hin- und her schalten. Wir zeigen die besten Kommandos und führen sie vor.

]]>
Wed, 20 Jan 2016 00:00:00 GMTDie gute alte Zeit: Stöbern im Mac-TV-Archiv (2) <img src="http://www.mac-tv.de/Titel_160/2215_BildarchivTeil2.jpg" align="left" style="margin-right:10px" border="0" alt="image" width="50"> <a href="http://www.mac-tv.de/Trailer_zeigen.lasso?JumpID=35275" target="_blank">Trailer ansehen... </a> Während der Arbeiten an unserer neuen (zukünftigen) Webseite ist uns das Bildarchiv von Mac-TV in die Hände gefallen. Dort sammeln sich die Titelbilder von über 2000 Sendungen aus den letzten 15 Jahren. Es ist eine Reise zurück in eine Zauberwelt der Computergeschichte: Alles scheint im Aufbruch zu sein, alles ist in Bewegung und auf der Suche. Es macht wirklich unheimlich viel Spaß, diese Bilder zu betrachten. Nicht nur die Technik hat sich stark gewandelt, sondern auch Mac-TV. Kaum zu glauben, was wir in dieser Zeit alles gemacht haben. Es ist, als würde man das Dach einer kleinen Puppenstube anheben, um die putzigen Bewohner zu beobachten. Wir stöbern in unserem großen Fotokarton und lassen uns vom Zufall überraschen.http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35275http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35275 image Trailer ansehen...   Während der Arbeiten an unserer neuen (zukünftigen) Webseite ist uns das Bildarchiv von Mac-TV in die Hände gefallen. Dort sammeln sich die Titelbilder von über 2000 Sendungen aus den letzten 15 Jahren. Es ist eine Reise zurück in eine Zauberwelt der Computergeschichte: Alles scheint im Aufbruch zu sein, alles ist in Bewegung und auf der Suche. Es macht wirklich unheimlich viel Spaß, diese Bilder zu betrachten. Nicht nur die Technik hat sich stark gewandelt, sondern auch Mac-TV. Kaum zu glauben, was wir in dieser Zeit alles gemacht haben. Es ist, als würde man das Dach einer kleinen Puppenstube anheben, um die putzigen Bewohner zu beobachten. Wir stöbern in unserem großen Fotokarton und lassen uns vom Zufall überraschen.

]]>
Tue, 19 Jan 2016 00:00:00 GMTVLC f. ATV: D. gr. Pl. f. ATV4 <img src="http://www.mac-tv.de/Titel_160/2214_VLCATV4.jpg" align="left" style="margin-right:10px" border="0" alt="image" width="50"> <a href="http://www.mac-tv.de/Trailer_zeigen.lasso?JumpID=35274" target="_blank">Trailer ansehen... </a> Der VLC-Player ist vielleicht nicht die hübscheste Software, aber sie ist sehr leistungsfähig und füllt genau jene Lücken, die Apple nicht bedient. VLC ist sozusagen das zuverlässige Schweizer Taschenmesser, welches alle Codecs versteht und abspielt, auch alte oder seltene Formate. Endlich gibt es den VLC-Player auch fürs Apple TV 4. Bequem per Fernbedienung kann man dabei im Heimnetz seine Macs durchstöbern. Vielleicht möchte man einen Film sehen, der auf dem Mac im Keller gespeichert ist? Kein Problem. Oder auf einer alten Windows-Kiste? Geht auch. Sogar Live-Streams aus dem Internet sind möglich. Gerd Ohlweiler zeigt, welche Funktionen der VLC-Player bietet und wie man in der Praxis damit umgeht.http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35274http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35274 image Trailer ansehen...   Der VLC-Player ist vielleicht nicht die hübscheste Software, aber sie ist sehr leistungsfähig und füllt genau jene Lücken, die Apple nicht bedient. VLC ist sozusagen das zuverlässige Schweizer Taschenmesser, welches alle Codecs versteht und abspielt, auch alte oder seltene Formate. Endlich gibt es den VLC-Player auch fürs Apple TV 4. Bequem per Fernbedienung kann man dabei im Heimnetz seine Macs durchstöbern. Vielleicht möchte man einen Film sehen, der auf dem Mac im Keller gespeichert ist? Kein Problem. Oder auf einer alten Windows-Kiste? Geht auch. Sogar Live-Streams aus dem Internet sind möglich. Gerd Ohlweiler zeigt, welche Funktionen der VLC-Player bietet und wie man in der Praxis damit umgeht.

]]>
Sun, 17 Jan 2016 00:00:00 GMTLive-Sendung vom 15.01.2016 http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35277http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35277 image

]]>
Sun, 17 Jan 2016 00:00:00 GMTPopulär! Aufstieg und Fall von Technologien. <img src="http://www.mac-tv.de/Titel_160/2213_PopulaerePlattformen.jpg" align="left" style="margin-right:10px" border="0" alt="image" width="50"> <a href="http://www.mac-tv.de/Trailer_zeigen.lasso?JumpID=35273" target="_blank">Trailer ansehen... </a> Wir alle wissen, dass sich der Computermarkt im Umbruch befindet. Alte Plattformen verschwinden, neue Plattformen schießen nach oben. Wie gnadenlos und unaufhaltsam diese Entwicklungen vonstatten gehen, zeigen wir mit einigen sehr aufschlussreichen Grafiken, mit denen man den Aufstieg und Fall von Technologien und Marken deutlich sehen kann. Wer gehört zu den Gewinnern? Wer gehört zu den Verlierern? Natürlich denkt man dabei zuerst an den Wettkampf zwischen Apple und Microsoft, und wir zeigen dazu auch ein paar interessante Grafiken. Aber das ist nur ein Nebenschauplatz. Denn nach der mobilen Revolution ist nämlich mittlerweile an neues Thema am Horizont aufgetaucht.http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35273http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35273 image Trailer ansehen...   Wir alle wissen, dass sich der Computermarkt im Umbruch befindet. Alte Plattformen verschwinden, neue Plattformen schießen nach oben. Wie gnadenlos und unaufhaltsam diese Entwicklungen vonstatten gehen, zeigen wir mit einigen sehr aufschlussreichen Grafiken, mit denen man den Aufstieg und Fall von Technologien und Marken deutlich sehen kann. Wer gehört zu den Gewinnern? Wer gehört zu den Verlierern? Natürlich denkt man dabei zuerst an den Wettkampf zwischen Apple und Microsoft, und wir zeigen dazu auch ein paar interessante Grafiken. Aber das ist nur ein Nebenschauplatz. Denn nach der mobilen Revolution ist nämlich mittlerweile an neues Thema am Horizont aufgetaucht.

]]>
Thu, 14 Jan 2016 00:00:00 GMTDie gute alte Zeit: Stöbern im Mac-TV-Archiv <img src="http://www.mac-tv.de/Titel_160/2212_Bildarchiv1.jpg" align="left" style="margin-right:10px" border="0" alt="image" width="50"> <a href="http://www.mac-tv.de/Trailer_zeigen.lasso?JumpID=35271" target="_blank">Trailer ansehen... </a> Während der Arbeiten an unserer neuen (zukünftigen) Webseite ist uns das Bildarchiv von Mac-TV in die Hände gefallen. Dort sammeln sich die Titelbilder von über 2000 Sendungen aus den letzten 15 Jahren. Es ist eine Reise zurück in eine Zauberwelt der Computergeschichte: Alles scheint im Aufbruch zu sein, alles ist in Bewegung und auf der Suche. Es macht wirklich unheimlich viel Spaß, diese Bilder zu betrachten. Nicht nur die Technik hat sich stark gewandelt, sondern auch Mac-TV. Kaum zu glauben, was wir in dieser Zeit alles gemacht haben. Es ist, als würde man das Dach einer kleinen Puppenstube anheben, um die putzigen Bewohner zu beobachten. Wir stöbern in unserem großen Fotokarton und lassen uns vom Zufall überraschen.http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35271http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35271 image Trailer ansehen...   Während der Arbeiten an unserer neuen (zukünftigen) Webseite ist uns das Bildarchiv von Mac-TV in die Hände gefallen. Dort sammeln sich die Titelbilder von über 2000 Sendungen aus den letzten 15 Jahren. Es ist eine Reise zurück in eine Zauberwelt der Computergeschichte: Alles scheint im Aufbruch zu sein, alles ist in Bewegung und auf der Suche. Es macht wirklich unheimlich viel Spaß, diese Bilder zu betrachten. Nicht nur die Technik hat sich stark gewandelt, sondern auch Mac-TV. Kaum zu glauben, was wir in dieser Zeit alles gemacht haben. Es ist, als würde man das Dach einer kleinen Puppenstube anheben, um die putzigen Bewohner zu beobachten. Wir stöbern in unserem großen Fotokarton und lassen uns vom Zufall überraschen.

]]>
Wed, 13 Jan 2016 00:00:00 GMTRemote Buddy: Mac auf dem Fernseher steuern <img src="http://www.mac-tv.de/Titel_160/2211_RemoteBuddy.jpg" align="left" style="margin-right:10px" border="0" alt="image" width="50"> <a href="http://www.mac-tv.de/Trailer_zeigen.lasso?JumpID=35270" target="_blank">Trailer ansehen... </a> Remote Buddy ist eine erstaunliche Software. Man kann damit das Display eines Macs auf das Apple TV holen. Im Grunde ist es also eine der vielen Screen-Sharing-Apps, nur dass die App auf dem Apple TV läuft. Beispielsweise könnte man im Wohnzimmer mal nachschauen, was der Mac im Arbeitszimmer so treibt. Vielleicht möchte man schnell eine Software starten oder den Fortschritt eines langen Export-Vorgangs beobachten. Man kann auch mal etwas bei Google oder Amazon nachschlagen -- immerhin gibt es auf dem Apple TV keinen Browser. Oder man stellt den Mac im Kinderzimmer wieder auf eine erträgliche Lautstärke, bequem vom Sofa. Man kann sogar die Maus mit der Fernbedienung des Apple TV steuern. Oder man benutzt das iPhone als Trackpad. Cool? Cool!http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35270http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35270 image Trailer ansehen...   Remote Buddy ist eine erstaunliche Software. Man kann damit das Display eines Macs auf das Apple TV holen. Im Grunde ist es also eine der vielen Screen-Sharing-Apps, nur dass die App auf dem Apple TV läuft. Beispielsweise könnte man im Wohnzimmer mal nachschauen, was der Mac im Arbeitszimmer so treibt. Vielleicht möchte man schnell eine Software starten oder den Fortschritt eines langen Export-Vorgangs beobachten. Man kann auch mal etwas bei Google oder Amazon nachschlagen -- immerhin gibt es auf dem Apple TV keinen Browser. Oder man stellt den Mac im Kinderzimmer wieder auf eine erträgliche Lautstärke, bequem vom Sofa. Man kann sogar die Maus mit der Fernbedienung des Apple TV steuern. Oder man benutzt das iPhone als Trackpad. Cool? Cool!

]]>
Tue, 12 Jan 2016 00:00:00 GMTLogitech Create: Tastatur fürs iPad Pro <img src="http://www.mac-tv.de/Titel_160/2210_LogitechCreate.jpg" align="left" style="margin-right:10px" border="0" alt="image" width="50"> <a href="http://www.mac-tv.de/Trailer_zeigen.lasso?JumpID=35269" target="_blank">Trailer ansehen... </a> Apples eigenes Smart Keyboard gibt es derzeit nur mit einer US-Tastatur, also ohne deutsche Sonderzeichen. Das ist natürlich angesichts des hohen Preises nicht gerade attraktiv. Die Lücke füllt unter anderem die Firma Logitech, die ein vergleichbares Cover bietet, allerdings mit deutschen Tasten. Es hat sogar eine Hintergrundbeleuchtung, was für viele Anwender ein wichtiges Argument sein dürfte. Außerdem ist es ein Rundum-Schutz und nicht nur ein Display-Cover. Bei Apple müsste man dazu zwei Cover gleichzeitig benutzen, nämlich eins für die Vorderseite und eins für die Rückseite. Das sind gute Gründe, um sich das Konkurrenzprodukt von Logitech mal genauer anzusehen. http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35269http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35269 image Trailer ansehen...   Apples eigenes Smart Keyboard gibt es derzeit nur mit einer US-Tastatur, also ohne deutsche Sonderzeichen. Das ist natürlich angesichts des hohen Preises nicht gerade attraktiv. Die Lücke füllt unter anderem die Firma Logitech, die ein vergleichbares Cover bietet, allerdings mit deutschen Tasten. Es hat sogar eine Hintergrundbeleuchtung, was für viele Anwender ein wichtiges Argument sein dürfte. Außerdem ist es ein Rundum-Schutz und nicht nur ein Display-Cover. Bei Apple müsste man dazu zwei Cover gleichzeitig benutzen, nämlich eins für die Vorderseite und eins für die Rückseite. Das sind gute Gründe, um sich das Konkurrenzprodukt von Logitech mal genauer anzusehen.

]]>
Mon, 11 Jan 2016 00:00:00 GMTiPhone 7: Kein Audio-Ausgang mehr? Wäre das gut oder schlecht? <img src="http://www.mac-tv.de/Titel_160/2209_iPhone7Audio.jpg" align="left" style="margin-right:10px" border="0" alt="image" width="50"> <a href="http://www.mac-tv.de/Trailer_zeigen.lasso?JumpID=35268" target="_blank">Trailer ansehen... </a> Die Gerüchteküche ist sich einig: Apple wird beim iPhone 7 vermutlich den bisherigen Kopfhörer-Ausgang weglassen, sodass es nur noch die Lightning-Buchse als einzigen Anschluss gibt. Kopfhörer sollen dann entweder per Lightning-Kabel oder per Bluetooth angeschlossen werden. Was könnte an diesen Gerüchten dran sein? Macht es Sinn? Wäre es ein Fortschritt? Was würde sich konkret verbessern oder verschlechtern? Brauchen wir Apple-Anwender in Zukunft für jeden Scheiß einen Adapter? Bekommen wir wenigstens einen besseren Klang? Diese Fragen diskutieren wir zusammen mit den Zuschauern, die uns ihre Meinung dazu mitteilen. In einem Voting fragen wir, wer diese Entwicklung vorteilhaft findet und wer sie ablehnt.http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35268http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35268 image Trailer ansehen...   Die Gerüchteküche ist sich einig: Apple wird beim iPhone 7 vermutlich den bisherigen Kopfhörer-Ausgang weglassen, sodass es nur noch die Lightning-Buchse als einzigen Anschluss gibt. Kopfhörer sollen dann entweder per Lightning-Kabel oder per Bluetooth angeschlossen werden. Was könnte an diesen Gerüchten dran sein? Macht es Sinn? Wäre es ein Fortschritt? Was würde sich konkret verbessern oder verschlechtern? Brauchen wir Apple-Anwender in Zukunft für jeden Scheiß einen Adapter? Bekommen wir wenigstens einen besseren Klang? Diese Fragen diskutieren wir zusammen mit den Zuschauern, die uns ihre Meinung dazu mitteilen. In einem Voting fragen wir, wer diese Entwicklung vorteilhaft findet und wer sie ablehnt.

]]>
Mon, 11 Jan 2016 00:00:00 GMTLive-Sendung vom 10.01.2016 http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35272http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35272 image

]]>
Wed, 23 Dec 2015 00:00:00 GMTDas sehr gerechte Mac-TV-Jahreszeugnis (3/3) <img src="http://www.mac-tv.de/Titel_160/2208_Zeugnis153.jpg" align="left" style="margin-right:10px" border="0" alt="image" width="50"> <a href="http://www.mac-tv.de/Trailer_zeigen.lasso?JumpID=35266" target="_blank">Trailer ansehen... </a> Diesmal feiern wir unseren Jahresrückblick mal etwas anders. Die ganzen Fakten des Jahres haben wir ja alle noch im Gedächtnis, deswegen brauchen wir sie nicht erneut zu erzählen. Stattdessen gibt's Zeugnisse! Juhuu! Die großartige Notenkommission in Form unseres werten Publikums fällt ein gerechtes Urteil. Welche Noten verdienen sich die einzelnen Produkte? Welche Note bekommt Mac-TV? Und, weil wir ja gerecht sein wollen: Welche Note bekommen unsere Zuschauer? Da gibt's natürlich jede Menge zu diskutieren und abzuwägen, aber am Ende steht immer das eindeutige Urteil der Jury. In drei Beiträgen knöpfen wir uns alles vor, was 2015 wichtig war. http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35266http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35266 image Trailer ansehen...   Diesmal feiern wir unseren Jahresrückblick mal etwas anders. Die ganzen Fakten des Jahres haben wir ja alle noch im Gedächtnis, deswegen brauchen wir sie nicht erneut zu erzählen. Stattdessen gibt's Zeugnisse! Juhuu! Die großartige Notenkommission in Form unseres werten Publikums fällt ein gerechtes Urteil. Welche Noten verdienen sich die einzelnen Produkte? Welche Note bekommt Mac-TV? Und, weil wir ja gerecht sein wollen: Welche Note bekommen unsere Zuschauer? Da gibt's natürlich jede Menge zu diskutieren und abzuwägen, aber am Ende steht immer das eindeutige Urteil der Jury. In drei Beiträgen knöpfen wir uns alles vor, was 2015 wichtig war.

]]>
Tue, 22 Dec 2015 00:00:00 GMTOS X: Versteckte Tricks und Funktionen <img src="http://www.mac-tv.de/Titel_160/2207_OSXTricks.jpg" align="left" style="margin-right:10px" border="0" alt="image" width="50"> <a href="http://www.mac-tv.de/Trailer_zeigen.lasso?JumpID=35265" target="_blank">Trailer ansehen... </a> OS X hat viele nützliche Funktionen, die auf den ersten Blick nicht offensichtlich sind und die man nur nach und nach (oder per Zufall) entdeckt. Oft sind sie die Abhilfe für täglichen Verdruss (etwa, dass Fenster die mühsam eingestellte Spaltengröße vergessen) oder eröffnen ganz neue Möglichkeiten. Eigentlich müsste Apple ein Handbuch für diese versteckten Diamanten herausgeben. (Wer weiß? Vielleicht ist dieses Handbuch ja ebenfalls eine versteckte Funktion?) Jedenfalls hat es großen Spaß gemacht, gemeinsam mit den Zuschauern ein paar wirklich gute Tricks zu sammeln, mit denen häufige Alltagsprobleme gelöst werden. Dazu zählen Fenster-Management, Tipps für Screenshots und viele mehr!http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35265http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35265 image Trailer ansehen...   OS X hat viele nützliche Funktionen, die auf den ersten Blick nicht offensichtlich sind und die man nur nach und nach (oder per Zufall) entdeckt. Oft sind sie die Abhilfe für täglichen Verdruss (etwa, dass Fenster die mühsam eingestellte Spaltengröße vergessen) oder eröffnen ganz neue Möglichkeiten. Eigentlich müsste Apple ein Handbuch für diese versteckten Diamanten herausgeben. (Wer weiß? Vielleicht ist dieses Handbuch ja ebenfalls eine versteckte Funktion?) Jedenfalls hat es großen Spaß gemacht, gemeinsam mit den Zuschauern ein paar wirklich gute Tricks zu sammeln, mit denen häufige Alltagsprobleme gelöst werden. Dazu zählen Fenster-Management, Tipps für Screenshots und viele mehr!

]]>
Mon, 21 Dec 2015 00:00:00 GMTHomeKit: Was kann Heim-Automation leisten? <img src="http://www.mac-tv.de/Titel_160/2206_LinkDeskHomeKit.jpg" align="left" style="margin-right:10px" border="0" alt="image" width="50"> <a href="http://www.mac-tv.de/Trailer_zeigen.lasso?JumpID=35264" target="_blank">Trailer ansehen... </a> Für viele Menschen ist der intelligente Haushalt bereits Realität. Andere fragen sich, was so toll daran sein soll. Wir wollten deswegen der Frage nachgehen, was Heim-Automation leisten kann und welche Vorteile es konkret bringt. Dazu hatten wir den Gründer der Firma LinkDesk im Studio, dessen neue App "Devices" die Steuerung von HomeKit-fähigen Geräten ermöglicht. Moritz Douda erzählt von ganz praktischen Beispielen aus seinem Alltag. Außerdem diskutieren wir, welche grundsätzlichen Möglichkeiten von HomeKit geboten werden, sodass jeder Zuschauer beurteilen kann, ob er darin für sich einen Nutzen sieht. Natürlich hatten die Zuschauer jede Menge Gelegenheit, Fragen zu stellen.http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35264http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35264 image Trailer ansehen...   Für viele Menschen ist der intelligente Haushalt bereits Realität. Andere fragen sich, was so toll daran sein soll. Wir wollten deswegen der Frage nachgehen, was Heim-Automation leisten kann und welche Vorteile es konkret bringt. Dazu hatten wir den Gründer der Firma LinkDesk im Studio, dessen neue App "Devices" die Steuerung von HomeKit-fähigen Geräten ermöglicht. Moritz Douda erzählt von ganz praktischen Beispielen aus seinem Alltag. Außerdem diskutieren wir, welche grundsätzlichen Möglichkeiten von HomeKit geboten werden, sodass jeder Zuschauer beurteilen kann, ob er darin für sich einen Nutzen sieht. Natürlich hatten die Zuschauer jede Menge Gelegenheit, Fragen zu stellen.

]]>
Sun, 20 Dec 2015 00:00:00 GMTLinkDesk »Devices«: Die App zur Heim-Automatisierung <img src="http://www.mac-tv.de/Titel_160/2205_LinkDeskDevices.jpg" align="left" style="margin-right:10px" border="0" alt="image" width="50"> <a href="http://www.mac-tv.de/Trailer_zeigen.lasso?JumpID=35263" target="_blank">Trailer ansehen... </a> Mit Apples HomeKit lassen sich Haushaltsgeräte komfortabel mit dem iPhone oder der Watch steuern. Beispielsweise können Lampen geschaltet, gedimmt oder mit einer bestimmten Lichtfarbe versehen werden. Apple stellt dafür jedoch keine eigene App zur Verfügung, sondern verlässt sich auf die Hersteller der Hardware. Diese bevorzugen aber oft eigene, proprietäre Systeme. Die Firma LinkDesk stellt deswegen mit der App "Devices" eine Software vor, die mit allen Geräten funktioniert, solange diese HomeKit unterstützen. Wir hatten den Firmengründer Moritz Douda im Studio, der uns die wichtigsten Funktionen der App vorgeführt hat. Er brachte außerdem jede Menge HomeKit-fähiger Hardware mit, sodass wir alles gut ausprobieren konnten.http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35263http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35263 image Trailer ansehen...   Mit Apples HomeKit lassen sich Haushaltsgeräte komfortabel mit dem iPhone oder der Watch steuern. Beispielsweise können Lampen geschaltet, gedimmt oder mit einer bestimmten Lichtfarbe versehen werden. Apple stellt dafür jedoch keine eigene App zur Verfügung, sondern verlässt sich auf die Hersteller der Hardware. Diese bevorzugen aber oft eigene, proprietäre Systeme. Die Firma LinkDesk stellt deswegen mit der App "Devices" eine Software vor, die mit allen Geräten funktioniert, solange diese HomeKit unterstützen. Wir hatten den Firmengründer Moritz Douda im Studio, der uns die wichtigsten Funktionen der App vorgeführt hat. Er brachte außerdem jede Menge HomeKit-fähiger Hardware mit, sodass wir alles gut ausprobieren konnten.

]]>
Fri, 18 Dec 2015 00:00:00 GMTLive-Sendung vom 13.12.2015 http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35267http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35267 image

]]>