Mac-TV.dehttp://www.mac-tv.deFernsehen fuer Apple-Anwender Tue, 03 Mar 2015 00:00:00 GMTApple Watch: Die Schmuck-Wette <img src="http://www.mac-tv.de/Titel_160/2099_WatchSchmuck.jpg" align="left" style="margin-right:10px" border="0" alt="image" width="50"> <a href="http://www.mac-tv.de/Trailer_zeigen.lasso?JumpID=35112" target="_blank">Trailer ansehen... </a> Einige Wochen trennen uns noch vom Erstverkauf der Apple Watch, aber so langsam kommt Apples Marketing auf Touren. In den ersten Mode-Magazinen gibt es groß angelegte Kampagnen, die sehr aufschlussreich sind. Warum? Weil Apple dadurch verrät, was die wichtigste Eigenschaft der Uhr ist. Ist es die Funktion? Ist es das Design? In den bislang veröffentlichten Anzeigen ist von den Funktionen nichts zu sehen. Es geht allein um die Verwendung als Schmuck. Außerdem spricht Apple bislang ausschließlich eine weibliche Kundschaft an. Apple verwettet den Erfolg der Watch also auf den Erfolg als Schmuck. Aber wie wahrscheinlich ist es, dass dies funktioniert?http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35112http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35112 image Trailer ansehen...   Einige Wochen trennen uns noch vom Erstverkauf der Apple Watch, aber so langsam kommt Apples Marketing auf Touren. In den ersten Mode-Magazinen gibt es groß angelegte Kampagnen, die sehr aufschlussreich sind. Warum? Weil Apple dadurch verrät, was die wichtigste Eigenschaft der Uhr ist. Ist es die Funktion? Ist es das Design? In den bislang veröffentlichten Anzeigen ist von den Funktionen nichts zu sehen. Es geht allein um die Verwendung als Schmuck. Außerdem spricht Apple bislang ausschließlich eine weibliche Kundschaft an. Apple verwettet den Erfolg der Watch also auf den Erfolg als Schmuck. Aber wie wahrscheinlich ist es, dass dies funktioniert?

]]>
Tue, 03 Mar 2015 00:00:00 GMTLive-Sendung vom 01.03.2015 http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35113http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35113 image

]]>
Thu, 26 Feb 2015 00:00:00 GMTSteve Jobs zum 60. Geburtstag: Was können wir von ihm lernen? <img src="http://www.mac-tv.de/Titel_160/2096_SteveJobs60.jpg" align="left" style="margin-right:10px" border="0" alt="image" width="50"> <a href="http://www.mac-tv.de/Trailer_zeigen.lasso?JumpID=35108" target="_blank">Trailer ansehen... </a> Vor genau 60 Jahren blickte Steve Jobs das Licht der Welt. Aber damals hieß er noch ganz anders, und sein Start ins Leben verlief alles andere als glatt. Heute kennt man ihn als eine der glanzvollsten Persönlichkeiten Amerikas, aber es hätte auch ganz anders kommen können. Sein Erfolg ist erstaunlich, aber noch erstaunlicher ist, wie hartnäckig er diesen Erfolg erkämpft hat, und wie oft er zu scheitern drohte. Was können wir Normalsterbliche daraus lernen? Diese Frage versuchen wir anhand einiger Anekdoten aus seinem Leben zu beantworten. Wir erzählen von seiner frühen Kindheit, von der Gründung der Firma Apple, von seinem Rauswurf, seinen Niederlagen und seinen triumphalen Erfolgen.http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35108http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35108 image Trailer ansehen...   Vor genau 60 Jahren blickte Steve Jobs das Licht der Welt. Aber damals hieß er noch ganz anders, und sein Start ins Leben verlief alles andere als glatt. Heute kennt man ihn als eine der glanzvollsten Persönlichkeiten Amerikas, aber es hätte auch ganz anders kommen können. Sein Erfolg ist erstaunlich, aber noch erstaunlicher ist, wie hartnäckig er diesen Erfolg erkämpft hat, und wie oft er zu scheitern drohte. Was können wir Normalsterbliche daraus lernen? Diese Frage versuchen wir anhand einiger Anekdoten aus seinem Leben zu beantworten. Wir erzählen von seiner frühen Kindheit, von der Gründung der Firma Apple, von seinem Rauswurf, seinen Niederlagen und seinen triumphalen Erfolgen.

]]>
Thu, 26 Feb 2015 00:00:00 GMTApple Watch: Das könnte teuer werden! <img src="http://www.mac-tv.de/Titel_160/2095_WatchPreise.jpg" align="left" style="margin-right:10px" border="0" alt="image" width="50"> <a href="http://www.mac-tv.de/Trailer_zeigen.lasso?JumpID=35107" target="_blank">Trailer ansehen... </a> Ob das wohl gut geht? Erste Spekulationen über die Kosten der Apple Watch deuten auf erstaunlich hohe Preise hin. Natürlich hat niemand mit Schnäppchen-Preisen gerechnet, aber manche Beobachter gehen von Preisen aus, die sonst eher für Schmuck gezahlt werden. Wer kein Plastik-Armband möchte, wird vermutlich mit einem vierstelligen Betrag konfrontiert werden. Zusätzlich könnte Apple versucht sein, nur bestimmte Kombinationen aus Uhr und Armband zuzulassen, damit niemand den Frevel begeht, die preisgünstige Aluminium-Variante mit einem Leder-Armband zu kombinieren. Das sind zwar im Moment nur Spekulationen, aber völlig aus der Luft gegriffen sind sie nicht.http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35107http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35107 image Trailer ansehen...   Ob das wohl gut geht? Erste Spekulationen über die Kosten der Apple Watch deuten auf erstaunlich hohe Preise hin. Natürlich hat niemand mit Schnäppchen-Preisen gerechnet, aber manche Beobachter gehen von Preisen aus, die sonst eher für Schmuck gezahlt werden. Wer kein Plastik-Armband möchte, wird vermutlich mit einem vierstelligen Betrag konfrontiert werden. Zusätzlich könnte Apple versucht sein, nur bestimmte Kombinationen aus Uhr und Armband zuzulassen, damit niemand den Frevel begeht, die preisgünstige Aluminium-Variante mit einem Leder-Armband zu kombinieren. Das sind zwar im Moment nur Spekulationen, aber völlig aus der Luft gegriffen sind sie nicht.

]]>
Thu, 26 Feb 2015 00:00:00 GMTWartung: So hält man den Mac fit! (2. Teil) <img src="http://www.mac-tv.de/Titel_160/2094_WartungTeil2.jpg" align="left" style="margin-right:10px" border="0" alt="image" width="50"> <a href="http://www.mac-tv.de/Trailer_zeigen.lasso?JumpID=35106" target="_blank">Trailer ansehen... </a> Dieser Beitrag richtet sich an Einsteiger und Aufsteiger. Wir besprechen in lockerer Runde, wie man den Mac fit hält und was man bei plötzlichen Problemen tun könnte. Dabei lassen wir uns spontan von den Vorschlägen und Erfahrungen der Zuschauer leiten, sodass wir kunterbunt von Blüte zu Blüte fliegen, damit es nicht zu langweilig wird. Dabei dreht es sich immer um drei Kernfragen: Erstens, benötigt der Mac eine regelmäßige Wartung? Zweitens, wie grenzt man Probleme ein, um schließlich die Ursache zu finden? Drittens, was kann man tun, wenn der Mac plötzlich streikt? Im zweiten Teil geht es um Erste-Hilfe-Maßnahmen für ein bereits defektes System.http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35106http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35106 image Trailer ansehen...   Dieser Beitrag richtet sich an Einsteiger und Aufsteiger. Wir besprechen in lockerer Runde, wie man den Mac fit hält und was man bei plötzlichen Problemen tun könnte. Dabei lassen wir uns spontan von den Vorschlägen und Erfahrungen der Zuschauer leiten, sodass wir kunterbunt von Blüte zu Blüte fliegen, damit es nicht zu langweilig wird. Dabei dreht es sich immer um drei Kernfragen: Erstens, benötigt der Mac eine regelmäßige Wartung? Zweitens, wie grenzt man Probleme ein, um schließlich die Ursache zu finden? Drittens, was kann man tun, wenn der Mac plötzlich streikt? Im zweiten Teil geht es um Erste-Hilfe-Maßnahmen für ein bereits defektes System.

]]>
Thu, 26 Feb 2015 00:00:00 GMTLive-Sendung vom 22.02.2015 http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35109http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35109 image

]]>
Thu, 19 Feb 2015 00:00:00 GMTWartung: So hält man den Mac fit! (1. Teil) <img src="http://www.mac-tv.de/Titel_160/2093_WartungTeil1.jpg" align="left" style="margin-right:10px" border="0" alt="image" width="50"> <a href="http://www.mac-tv.de/Trailer_zeigen.lasso?JumpID=35103" target="_blank">Trailer ansehen... </a> Dieser Beitrag richtet sich an Einsteiger und Aufsteiger. Wir besprechen in lockerer Runde, wie man den Mac fit hält und was man bei plötzlichen Problemen tun könnte. Dabei lassen wir uns spontan von den Vorschlägen und Erfahrungen der Zuschauer leiten, sodass wir kunterbunt von Blüte zu Blüte fliegen, damit es nicht zu langweilig wird. Dabei dreht es sich immer um drei Kernfragen: Erstens, benötigt der Mac eine regelmäßige Wartung? Zweitens, wie grenzt man Probleme ein, um schließlich die Ursache zu finden? Drittens, was kann man tun, wenn der Mac plötzlich streikt? Im ersten Teil dieser kleinen Serie geht es vor allem um die regelmäßige Wartung.http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35103http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35103 image Trailer ansehen...   Dieser Beitrag richtet sich an Einsteiger und Aufsteiger. Wir besprechen in lockerer Runde, wie man den Mac fit hält und was man bei plötzlichen Problemen tun könnte. Dabei lassen wir uns spontan von den Vorschlägen und Erfahrungen der Zuschauer leiten, sodass wir kunterbunt von Blüte zu Blüte fliegen, damit es nicht zu langweilig wird. Dabei dreht es sich immer um drei Kernfragen: Erstens, benötigt der Mac eine regelmäßige Wartung? Zweitens, wie grenzt man Probleme ein, um schließlich die Ursache zu finden? Drittens, was kann man tun, wenn der Mac plötzlich streikt? Im ersten Teil dieser kleinen Serie geht es vor allem um die regelmäßige Wartung.

]]>
Wed, 18 Feb 2015 00:00:00 GMTWorkflow: Arbeitsabläufe automatisieren mit iPhone und iPad <img src="http://www.mac-tv.de/Titel_160/2092_WorkflowApp.jpg" align="left" style="margin-right:10px" border="0" alt="image" width="50"> <a href="http://www.mac-tv.de/Trailer_zeigen.lasso?JumpID=35102" target="_blank">Trailer ansehen... </a> Auf dem Mac gibt es ein paar tolle Werkzeuge, um Aufgaben zu automatisieren, nämlich den Automator und AppleScript. Für iPhone und iPad gibt es von Apple leider keine Apps mit diesen Fähigkeiten. Aber ein cleverer Anbieter schließt nun diese Lücke. Mit »Workflow« kann man Aufgaben stapeln, und das Gerät arbeitet diesen Stapel dann ab. Ein solcher Stapel könnte Fotos auswählen, diese automatisch verkleinern und dann per iMessage verschicken. Es gibt eine riesige Fülle solcher Anweisungen, die man beinahe beliebig kombinieren kann. So entstehen im Handumdrehen kleine Mini-Programme, exakt angepasst an den eigenen Bedarf.http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35102http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35102 image Trailer ansehen...   Auf dem Mac gibt es ein paar tolle Werkzeuge, um Aufgaben zu automatisieren, nämlich den Automator und AppleScript. Für iPhone und iPad gibt es von Apple leider keine Apps mit diesen Fähigkeiten. Aber ein cleverer Anbieter schließt nun diese Lücke. Mit »Workflow« kann man Aufgaben stapeln, und das Gerät arbeitet diesen Stapel dann ab. Ein solcher Stapel könnte Fotos auswählen, diese automatisch verkleinern und dann per iMessage verschicken. Es gibt eine riesige Fülle solcher Anweisungen, die man beinahe beliebig kombinieren kann. So entstehen im Handumdrehen kleine Mini-Programme, exakt angepasst an den eigenen Bedarf.

]]>
Tue, 17 Feb 2015 00:00:00 GMTBaut Apple ein Auto? Was spricht dafür? Was spricht dagegen? <img src="http://www.mac-tv.de/Titel_160/2091_BautAppleAuto.jpg" align="left" style="margin-right:10px" border="0" alt="image" width="50"> <a href="http://www.mac-tv.de/Trailer_zeigen.lasso?JumpID=35101" target="_blank">Trailer ansehen... </a> Es sind die aufregendsten Gerüchte seit langer Zeit: Apple arbeitet angeblich an einem neuartigen Auto. Belastbare Belege für diese Behauptung gibt es nicht, dennoch scheint es im Silicon Valley als Tatsache zu gelten, dass Apple ein solches Projekt gestartet hat. Angeblich sollen tausend Mitarbeiter auf einem Gelände nahe der Firmenzentrale bereits am Auto der Zukunft tüfteln. Wie plausibel sind diese Behauptungen? Wieso könnte dieser Markt für Apple attraktiv sein? Kann Apple die komplexe Produktion eines Autos stemmen? Welche Innovation von Apple könnte das Interesse der Kunden wecken? Was kann Apple, was Mercedes und Audi nicht können? Diese Fragen diskutieren wir in unserer Sendung. http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35101http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35101 image Trailer ansehen...   Es sind die aufregendsten Gerüchte seit langer Zeit: Apple arbeitet angeblich an einem neuartigen Auto. Belastbare Belege für diese Behauptung gibt es nicht, dennoch scheint es im Silicon Valley als Tatsache zu gelten, dass Apple ein solches Projekt gestartet hat. Angeblich sollen tausend Mitarbeiter auf einem Gelände nahe der Firmenzentrale bereits am Auto der Zukunft tüfteln. Wie plausibel sind diese Behauptungen? Wieso könnte dieser Markt für Apple attraktiv sein? Kann Apple die komplexe Produktion eines Autos stemmen? Welche Innovation von Apple könnte das Interesse der Kunden wecken? Was kann Apple, was Mercedes und Audi nicht können? Diese Fragen diskutieren wir in unserer Sendung.

]]>
Tue, 17 Feb 2015 00:00:00 GMTLive-Sendung vom 15.02.2015 http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35104http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35104 image

]]>
Thu, 12 Feb 2015 00:00:00 GMTIntelligente Autos: Die nächste Revolution <img src="http://www.mac-tv.de/Titel_160/2089_SelbstfahrendeAutos.jpg" align="left" style="margin-right:10px" border="0" alt="image" width="50"> <a href="http://www.mac-tv.de/Trailer_zeigen.lasso?JumpID=35097" target="_blank">Trailer ansehen... </a> Schon seit längerer Zeit hört man immer wieder von selbstfahrenden Autos, meist mit obskuren Radar-Anlagen auf dem Dach, und weit entfernt von Alltagstauglichkeit. Aber dieser Eindruck täuscht. Selbstfahrende Autos nehmen bereits testweise am normalen Straßenverkehr teil, zumindest in den USA, wo die Gesetze es erlauben. In Deutschland wird ein solches Gesetz gerade beraten, und zwar für das Autobahnnetz. (Man stelle sich vor!) Allerdings, die wahre Revolution wird bestimmt werden durch das, was NACH diesen selbstfahrenden Autos entwickelt wird. Das »Auto« wird zu einem Spezialfall werden. Weitaus häufiger werden wir "fahrende Drohnen" sehen. Das ändert unseren Alltag komplett.http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35097http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35097 image Trailer ansehen...   Schon seit längerer Zeit hört man immer wieder von selbstfahrenden Autos, meist mit obskuren Radar-Anlagen auf dem Dach, und weit entfernt von Alltagstauglichkeit. Aber dieser Eindruck täuscht. Selbstfahrende Autos nehmen bereits testweise am normalen Straßenverkehr teil, zumindest in den USA, wo die Gesetze es erlauben. In Deutschland wird ein solches Gesetz gerade beraten, und zwar für das Autobahnnetz. (Man stelle sich vor!) Allerdings, die wahre Revolution wird bestimmt werden durch das, was NACH diesen selbstfahrenden Autos entwickelt wird. Das »Auto« wird zu einem Spezialfall werden. Weitaus häufiger werden wir "fahrende Drohnen" sehen. Das ändert unseren Alltag komplett.

]]>
Wed, 11 Feb 2015 00:00:00 GMTUmstieg zu »Fotos«: Wie man von iPhoto oder Aperture wechselt <img src="http://www.mac-tv.de/Titel_160/2090_FotosMigration.jpg" align="left" style="margin-right:10px" border="0" alt="image" width="50"> <a href="http://www.mac-tv.de/Trailer_zeigen.lasso?JumpID=35098" target="_blank">Trailer ansehen... </a> Mit der neuen »Fotos«-App steht für alle Mac-Anwender ein Umstieg bevor. Manche Anwender haben zuvor iPhoto benutzt, andere kommen von Aperture. Was muss man beim Umstieg beachten? Wie werden die alten Bibliotheken importiert, und was geschieht dabei? Was macht man mit den alten Daten? Kann man die danach löschen? Was geschieht, wenn man bei Aperture eine Vielzahl von Bibliotheken verwendet hatte? Ist »Fotos« überhaupt in der Lage, mit professionellen RAW-Dateien umzugehen, wie sie in Aperture oft gespeichert wurden? Wir zeigen anhand von vielen konkreten Beispielen, wie der Umstieg funktioniert und welche Fehler man vermeiden sollte.http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35098http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35098 image Trailer ansehen...   Mit der neuen »Fotos«-App steht für alle Mac-Anwender ein Umstieg bevor. Manche Anwender haben zuvor iPhoto benutzt, andere kommen von Aperture. Was muss man beim Umstieg beachten? Wie werden die alten Bibliotheken importiert, und was geschieht dabei? Was macht man mit den alten Daten? Kann man die danach löschen? Was geschieht, wenn man bei Aperture eine Vielzahl von Bibliotheken verwendet hatte? Ist »Fotos« überhaupt in der Lage, mit professionellen RAW-Dateien umzugehen, wie sie in Aperture oft gespeichert wurden? Wir zeigen anhand von vielen konkreten Beispielen, wie der Umstieg funktioniert und welche Fehler man vermeiden sollte.

]]>
Tue, 10 Feb 2015 00:00:00 GMTFotos: Alles über die neue App! <img src="http://www.mac-tv.de/Titel_160/2088_FotosAppMac.jpg" align="left" style="margin-right:10px" border="0" alt="image" width="50"> <a href="http://www.mac-tv.de/Trailer_zeigen.lasso?JumpID=35096" target="_blank">Trailer ansehen... </a> Endlich ist er da, der lang ersehnte Nachfolger von iPhoto. »Fotos« heisst die App. Schnell soll sie sein, leistungsfähig, übersichtlich und perfekt integriert in die iCloud. Auf den ersten Blick ist das sogar zutreffend: Scrollen, Zoomen und Sortieren gelingt atemberaubend flüssig. Die App startet praktisch ohne Wartezeit. Welch ein Unterschied zu iPhoto! Besonders interessant sind die Funktionen zur Bearbeitung der Fotos und die neuen Methoden zur Organisation. Nicht allen Anwendern wird das gefallen. Manche werden es als Rückschritt bezeichnen, für andere Anwender wird es ein Fortschritt sein. Wir zeigen ausführlich eine Beta-Version für Entwickler, die sehr nahe an dem ist, was in ein paar Wochen auf den Markt kommen wird.http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35096http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35096 image Trailer ansehen...   Endlich ist er da, der lang ersehnte Nachfolger von iPhoto. »Fotos« heisst die App. Schnell soll sie sein, leistungsfähig, übersichtlich und perfekt integriert in die iCloud. Auf den ersten Blick ist das sogar zutreffend: Scrollen, Zoomen und Sortieren gelingt atemberaubend flüssig. Die App startet praktisch ohne Wartezeit. Welch ein Unterschied zu iPhoto! Besonders interessant sind die Funktionen zur Bearbeitung der Fotos und die neuen Methoden zur Organisation. Nicht allen Anwendern wird das gefallen. Manche werden es als Rückschritt bezeichnen, für andere Anwender wird es ein Fortschritt sein. Wir zeigen ausführlich eine Beta-Version für Entwickler, die sehr nahe an dem ist, was in ein paar Wochen auf den Markt kommen wird.

]]>
Tue, 10 Feb 2015 00:00:00 GMTLive-Sendung vom 08.02.2015 http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35099http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35099 image

]]>
Thu, 05 Feb 2015 00:00:00 GMTJetzt mal ehrlich! Sind die iPhones nicht doch zu groß? <img src="http://www.mac-tv.de/Titel_160/2085_iPhoneZuGross.jpg" align="left" style="margin-right:10px" border="0" alt="image" width="50"> <a href="http://www.mac-tv.de/Trailer_zeigen.lasso?JumpID=35092" target="_blank">Trailer ansehen... </a> Als die ersten Gerüchte um die größeren iPhones auftauchten, waren wir zuerst skeptisch. Als sie tatsächlich auf den Markt kamen, war es ein interessantes Experiment. Wer probiert nicht gerne mal etwas Neues aus? Entsprechend eifrig wagten viele den Sprung zum iPhone 6, und manche sogar zum riesigen 6 Plus. Das ist einige Monate her, und es wird Zeit für eine ehrliche Bewertung. Sind die Dinger wirklich besser als ihre kleineren Vorgänger? Würden manche von uns nicht doch lieber wieder zurückkehren zu etwas kleineren Formen? Was hat sich als vorteilhaft erwiesen, was als nachteilig? Das fragten wir unsere Zuschauer, und wir erhielten eine Menge interessanter Meinungen.http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35092http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35092 image Trailer ansehen...   Als die ersten Gerüchte um die größeren iPhones auftauchten, waren wir zuerst skeptisch. Als sie tatsächlich auf den Markt kamen, war es ein interessantes Experiment. Wer probiert nicht gerne mal etwas Neues aus? Entsprechend eifrig wagten viele den Sprung zum iPhone 6, und manche sogar zum riesigen 6 Plus. Das ist einige Monate her, und es wird Zeit für eine ehrliche Bewertung. Sind die Dinger wirklich besser als ihre kleineren Vorgänger? Würden manche von uns nicht doch lieber wieder zurückkehren zu etwas kleineren Formen? Was hat sich als vorteilhaft erwiesen, was als nachteilig? Das fragten wir unsere Zuschauer, und wir erhielten eine Menge interessanter Meinungen.

]]>
Wed, 04 Feb 2015 00:00:00 GMTAlfred Remote: Mac fernsteuern per iPad oder iPhone <img src="http://www.mac-tv.de/Titel_160/2086_AlfredRemote.jpg" align="left" style="margin-right:10px" border="0" alt="image" width="50"> <a href="http://www.mac-tv.de/Trailer_zeigen.lasso?JumpID=35093" target="_blank">Trailer ansehen... </a> Während "Adolf Remote" eine beliebte Software zur Fernsteuerung von Nazis ist, dient "Alfred Remote" einem weitaus vergnüglicherem Zweck. Man kann damit oft benötigte Kommandos als Icon speichern und schnell aufrufen. Beispielsweise könnte man ein paar Programme starten, iTunes stoppen, ein Skript aufrufen und den Mülleimer leeren. Neu ist nun, dass dies auch per iPad oder iPhone möglich ist. Man benutzt das iPad als kleine Kommando-Zentrale, die den Mac steuert. Man tippt also auf dem iPad ein Icon an, und auf dem Mac werden dann verschiedene Dinge ausgeführt. Ist das nützlich oder überflüssig? Ist es legal? Ist es moralisch verwerflich? Gerd Ohlweiler weiß die Antwort.http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35093http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35093 image Trailer ansehen...   Während "Adolf Remote" eine beliebte Software zur Fernsteuerung von Nazis ist, dient "Alfred Remote" einem weitaus vergnüglicherem Zweck. Man kann damit oft benötigte Kommandos als Icon speichern und schnell aufrufen. Beispielsweise könnte man ein paar Programme starten, iTunes stoppen, ein Skript aufrufen und den Mülleimer leeren. Neu ist nun, dass dies auch per iPad oder iPhone möglich ist. Man benutzt das iPad als kleine Kommando-Zentrale, die den Mac steuert. Man tippt also auf dem iPad ein Icon an, und auf dem Mac werden dann verschiedene Dinge ausgeführt. Ist das nützlich oder überflüssig? Ist es legal? Ist es moralisch verwerflich? Gerd Ohlweiler weiß die Antwort.

]]>
Tue, 03 Feb 2015 00:00:00 GMTVerdient Apple zu viel? 18 Milliarden Dollar und woher sie stammen. <img src="http://www.mac-tv.de/Titel_160/2087_AppleProfite.jpg" align="left" style="margin-right:10px" border="0" alt="image" width="50"> <a href="http://www.mac-tv.de/Trailer_zeigen.lasso?JumpID=35094" target="_blank">Trailer ansehen... </a> Apple bricht einen Rekord nach dem anderen. Im letzten Quartal machte Apple mehr Profit als je ein anderes Unternehmen in der Geschichte. Unfassbare 18 Milliarden Dollar Gewinn flossen in nur drei Monaten in die bereits übervollen Geldspeicher. Das sind 6 Milliarden Dollar pro Monat. Nicht Umsatz, sondern Gewinn. Das ist einerseits großartig, gerade wenn man sich an Apples dunkle Zeiten erinnert. Andererseits könnten die Kunden auf die Idee kommen, dass Apples Produkte teurer verkauft werden, als es nötig wäre. Genau das wollen wir zur Diskussion stellen. Sind Apples Produkte nicht doch etwas zu teuer? Überspannt Apple den Bogen?http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35094http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35094 image Trailer ansehen...   Apple bricht einen Rekord nach dem anderen. Im letzten Quartal machte Apple mehr Profit als je ein anderes Unternehmen in der Geschichte. Unfassbare 18 Milliarden Dollar Gewinn flossen in nur drei Monaten in die bereits übervollen Geldspeicher. Das sind 6 Milliarden Dollar pro Monat. Nicht Umsatz, sondern Gewinn. Das ist einerseits großartig, gerade wenn man sich an Apples dunkle Zeiten erinnert. Andererseits könnten die Kunden auf die Idee kommen, dass Apples Produkte teurer verkauft werden, als es nötig wäre. Genau das wollen wir zur Diskussion stellen. Sind Apples Produkte nicht doch etwas zu teuer? Überspannt Apple den Bogen?

]]>
Tue, 03 Feb 2015 00:00:00 GMTLive-Sendung vom 01.02.2015 http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35095http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35095 image

]]>
Fri, 30 Jan 2015 00:00:00 GMTFotos in der Cloud: Die besten Gratis-Dienste <img src="http://www.mac-tv.de/Titel_160/2084_FotosCloudDienste.jpg" align="left" style="margin-right:10px" border="0" alt="image" width="50"> <a href="http://www.mac-tv.de/Trailer_zeigen.lasso?JumpID=35090" target="_blank">Trailer ansehen... </a> Apple strickt derzeit an einer neuen Lösung, um alle Fotos in der Wolke zu speichern, damit sie auf allen Geräten zur Verfügung stehen. Der Speicherplatz ist aber sehr eng bemessen, sodass die meisten Kunden wohl zu einem kostenpflichtigen Abo aufsteigen werden. Mittlerweile gibt es jedoch gute Konkurrenten, die den Speicherplatz entweder kostenlos oder deutlich günstiger als Apple anbieten. Es sind keineswegs fiese Billigheimer, sondern sie bieten hochwertige Apps und eine gute Integration ins Betriebssystem. Es lohnt sich wirklich, einen genauen Blick darauf zu werfen. Gerd Ohlweiler führt die wichtigsten Dienste vor und gibt eine Empfehlung.http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35090http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35090 image Trailer ansehen...   Apple strickt derzeit an einer neuen Lösung, um alle Fotos in der Wolke zu speichern, damit sie auf allen Geräten zur Verfügung stehen. Der Speicherplatz ist aber sehr eng bemessen, sodass die meisten Kunden wohl zu einem kostenpflichtigen Abo aufsteigen werden. Mittlerweile gibt es jedoch gute Konkurrenten, die den Speicherplatz entweder kostenlos oder deutlich günstiger als Apple anbieten. Es sind keineswegs fiese Billigheimer, sondern sie bieten hochwertige Apps und eine gute Integration ins Betriebssystem. Es lohnt sich wirklich, einen genauen Blick darauf zu werfen. Gerd Ohlweiler führt die wichtigsten Dienste vor und gibt eine Empfehlung.

]]>
Thu, 29 Jan 2015 00:00:00 GMTApple Watch: Akku-Laufzeiten und was sie bedeuten <img src="http://www.mac-tv.de/Titel_160/2083_WatchAkku.jpg" align="left" style="margin-right:10px" border="0" alt="image" width="50"> <a href="http://www.mac-tv.de/Trailer_zeigen.lasso?JumpID=35089" target="_blank">Trailer ansehen... </a> Eine ordentliche Akku-Laufzeit ist vermutlich die kniffligste Aufgabe für Apples Ingenieure. Aus bisher zuverlässiger Quelle kommen nun Gerüchte, die etwas genauer konkretisieren, wie lange der Akku der Apple-Watch halten wird. Das Ergebnis wird nicht allen Anwendern gefallen. Man muss sich schon in gewissen Grenzen bewegen, damit die Apple Watch einen Tag lang durchhält. Wir erläutern in diesem Beitrag, was genau die Zahlen aus der Gerüchteküche aussagen, und wir zeigen anhand einiger Rechenbeispiele, wie sich das auf den alltäglichen Umgang mit der Uhr auswirken wird. Welche Szenarien sind realistisch? Auf was müssen wir verzichten?http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35089http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35089 image Trailer ansehen...   Eine ordentliche Akku-Laufzeit ist vermutlich die kniffligste Aufgabe für Apples Ingenieure. Aus bisher zuverlässiger Quelle kommen nun Gerüchte, die etwas genauer konkretisieren, wie lange der Akku der Apple-Watch halten wird. Das Ergebnis wird nicht allen Anwendern gefallen. Man muss sich schon in gewissen Grenzen bewegen, damit die Apple Watch einen Tag lang durchhält. Wir erläutern in diesem Beitrag, was genau die Zahlen aus der Gerüchteküche aussagen, und wir zeigen anhand einiger Rechenbeispiele, wie sich das auf den alltäglichen Umgang mit der Uhr auswirken wird. Welche Szenarien sind realistisch? Auf was müssen wir verzichten?

]]>
Wed, 28 Jan 2015 00:00:00 GMTAudio Hijack 3: Das kleine Wunder <img src="http://www.mac-tv.de/Titel_160/2082_AudioHijack3.jpg" align="left" style="margin-right:10px" border="0" alt="image" width="50"> <a href="http://www.mac-tv.de/Trailer_zeigen.lasso?JumpID=35088" target="_blank">Trailer ansehen... </a> Audio Hijack erlaubt es, alle Töne, die im Mac herumgeistern, in beliebige Bahnen zu lenken. Klingt obskur? ist es auch. Beispielsweise könnte man einen FaceTime-Anruf aufzeichnen, wobei jedoch andere Töne weggelassen werden, die zur gleichen Zeit stattfinden, etwa Warntöne oder ein Internet-Radio, welches man nicht stoppen möchte, weil man es ebenfalls aufnimmt. Mit Audio Hijack bestimmt man, welche Töne zu welchem Ort (oder zu welcher Applikation) geleitet werden. Warntöne sollen zum Lautsprecher. Internet-Radio sollen nicht zum Lautsprecher, sondern erst zu einem Equalizer und danach gleich in eine MP3-Datei. Sehr nützlich, sehr nerdig und ein großer Spaß.http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35088http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35088 image Trailer ansehen...   Audio Hijack erlaubt es, alle Töne, die im Mac herumgeistern, in beliebige Bahnen zu lenken. Klingt obskur? ist es auch. Beispielsweise könnte man einen FaceTime-Anruf aufzeichnen, wobei jedoch andere Töne weggelassen werden, die zur gleichen Zeit stattfinden, etwa Warntöne oder ein Internet-Radio, welches man nicht stoppen möchte, weil man es ebenfalls aufnimmt. Mit Audio Hijack bestimmt man, welche Töne zu welchem Ort (oder zu welcher Applikation) geleitet werden. Warntöne sollen zum Lautsprecher. Internet-Radio sollen nicht zum Lautsprecher, sondern erst zu einem Equalizer und danach gleich in eine MP3-Datei. Sehr nützlich, sehr nerdig und ein großer Spaß.

]]>
Tue, 27 Jan 2015 00:00:00 GMTWindows 10: This thing is huuuge! <img src="http://www.mac-tv.de/Titel_160/2081_Windows10CP.jpg" align="left" style="margin-right:10px" border="0" alt="image" width="50"> <a href="http://www.mac-tv.de/Trailer_zeigen.lasso?JumpID=35087" target="_blank">Trailer ansehen... </a> Das ist also Windows 10. Vor einigen Monaten zeigte Microsoft bereits ein paar Funktionen, die auf die Unternehmenskunden ausgerichtet waren. Nun folgten die privaten Konsumenten und der ganze Rest. Das Ergebnis ist eine Bombe: Microsoft will in Zukunft selbst bestimmen, wann ein PC ein Update installiert. Unternehmen können es zwar verhindern, aber die Masse der Anwender wird automatisch auf die neueste Windows-Version aktualisiert. Diese ist dafür kostenlos. Microsoft sagt, Windows sei ab jetzt eben ein Internet-Service, wie eine Webseite. Und sonst? Sonst gibt es erstaunliche viele Funktionen, die Apple mit OS X Yosemite eingeführt hat. Ob Apple das gefällt?http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35087http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35087 image Trailer ansehen...   Das ist also Windows 10. Vor einigen Monaten zeigte Microsoft bereits ein paar Funktionen, die auf die Unternehmenskunden ausgerichtet waren. Nun folgten die privaten Konsumenten und der ganze Rest. Das Ergebnis ist eine Bombe: Microsoft will in Zukunft selbst bestimmen, wann ein PC ein Update installiert. Unternehmen können es zwar verhindern, aber die Masse der Anwender wird automatisch auf die neueste Windows-Version aktualisiert. Diese ist dafür kostenlos. Microsoft sagt, Windows sei ab jetzt eben ein Internet-Service, wie eine Webseite. Und sonst? Sonst gibt es erstaunliche viele Funktionen, die Apple mit OS X Yosemite eingeführt hat. Ob Apple das gefällt?

]]>
Tue, 27 Jan 2015 00:00:00 GMTLive-Sendung vom 25.01.2015 http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35091http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35091 image

]]>
Thu, 22 Jan 2015 00:00:00 GMTIst es schon vorbei? Oder fängt es erst an? <img src="http://www.mac-tv.de/Titel_160/2080_SchonVorbei.jpg" align="left" style="margin-right:10px" border="0" alt="image" width="50"> <a href="http://www.mac-tv.de/Trailer_zeigen.lasso?JumpID=35085" target="_blank">Trailer ansehen... </a> Technologien kommen und gehen. Produkte oder Plattformen steigen auf, bleiben kurz an der Spitze, und verschwinden danach wieder. So ging es bis jetzt fast allen Technologien, sogar solchen, die man für unverzichtbar oder unbesiegbar hielt. Erstaunlicherweise kann man sogar mathematisch berechnen, wann eine Technologie ihren Höhepunkt erreicht und wann sie obsolet wird. Wir stellen in dieser Sendung zahlreiche Technologien, Produkte und Plattformen auf den Prüfstand und diskutieren, ob für die Zukunft nochmal ein Aufschwung zu erwarten ist oder ob es langsam abwärts geht. Vermutlich wird sich unsere Welt in den nächsten Jahren rapide ändern. Aber wie?http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35085http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35085 image Trailer ansehen...   Technologien kommen und gehen. Produkte oder Plattformen steigen auf, bleiben kurz an der Spitze, und verschwinden danach wieder. So ging es bis jetzt fast allen Technologien, sogar solchen, die man für unverzichtbar oder unbesiegbar hielt. Erstaunlicherweise kann man sogar mathematisch berechnen, wann eine Technologie ihren Höhepunkt erreicht und wann sie obsolet wird. Wir stellen in dieser Sendung zahlreiche Technologien, Produkte und Plattformen auf den Prüfstand und diskutieren, ob für die Zukunft nochmal ein Aufschwung zu erwarten ist oder ob es langsam abwärts geht. Vermutlich wird sich unsere Welt in den nächsten Jahren rapide ändern. Aber wie?

]]>
Wed, 21 Jan 2015 00:00:00 GMTChrome Remote Desktop: Computer fernsteuern per iPad oder iPhone <img src="http://www.mac-tv.de/Titel_160/2079_ChromeRemote.jpg" align="left" style="margin-right:10px" border="0" alt="image" width="50"> <a href="http://www.mac-tv.de/Trailer_zeigen.lasso?JumpID=35084" target="_blank">Trailer ansehen... </a> Chrome Remote Desktop erlaubt es, den Bildschirm-Inhalt eines Macs aus der Ferne zu betrachten. Beispielsweise könnte man von zu Hause aus den Rechner im Büro fernsteuern. Der besondere Clou ist, dass dies auch mit iPhone und iPad klappt. Man kann also vom iPhone aus einen Mac oder PC steuern. Natürlich gibt's solche Programme schon lange. Aber Googles Lösung ist kostenlos und hat ein paar pfiffige Details. Gerd Ohlweiler zeigt, wie man die Software bedient. Vor allem wird demonstriert, wie man festlegt, welcher Zugriff erlaubt ist und wie man sicherstellt, dass man nicht ungewollt beobachtet wird. Google hat dafür ein kurioses Web-Interface gebastelt, welches man womöglich nicht sofort durchschaut.http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35084http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35084 image Trailer ansehen...   Chrome Remote Desktop erlaubt es, den Bildschirm-Inhalt eines Macs aus der Ferne zu betrachten. Beispielsweise könnte man von zu Hause aus den Rechner im Büro fernsteuern. Der besondere Clou ist, dass dies auch mit iPhone und iPad klappt. Man kann also vom iPhone aus einen Mac oder PC steuern. Natürlich gibt's solche Programme schon lange. Aber Googles Lösung ist kostenlos und hat ein paar pfiffige Details. Gerd Ohlweiler zeigt, wie man die Software bedient. Vor allem wird demonstriert, wie man festlegt, welcher Zugriff erlaubt ist und wie man sicherstellt, dass man nicht ungewollt beobachtet wird. Google hat dafür ein kurioses Web-Interface gebastelt, welches man womöglich nicht sofort durchschaut.

]]>