logo
logo
iCal und der gelöschte Kalender (MobileMe/iCloud) - Mac-TV.de
Zurück   Mac-TV.de > Fachforen für klassische Macs > Sonstige Fachfragen
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #1  
Alt 26.10.2011, 15:56
tobi2009 tobi2009 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Ort: Zuhause
Beiträge: 54
iCal und der gelöschte Kalender (MobileMe/iCloud)

Prolog
Ein schöner Herbsttag im Oktober, ein gut gelauntes MacBook Air, ein sauber geführter Cloud Kalender in iCal und meine Wenigkeit. Was nach idyllischem Arbeitstag klingt, sollte in einer mittelschweren Katastrophe enden. Doch der Reihe nach!

In den Hauptrollen
- MacBook Air
- Mac OS Lion
- iCal
- MobileMe bzw. iCloud
- Zwei Cloud Kalender sind im Account vorhanden (Privat und Geschäft)
- iPhone 4
- Meine Wenigkeit


Kapitel 1 - Ein Missgeschick mit Folgen
Gut gelaunt startete ich in diesen schönen Herbsttag. Trotz Arbeit war ich guter Dinge und auch mein MacBook Air strahlte mehr als je zuvor, man konnte zu Recht behaupten, das wir ein mehr als eingespieltes Team waren. Doch nach zwei Stunden Arbeit passierte das fast schon Unmögliche! Durch eine Unachtsamkeit löschte ich in iCal einen Kalender. Fassungslos blickte ich auf den Bildschirm meines MacBook Airs. Wo sich noch eben fröhlich gestimmte Termine befanden und Lieder trällerten, herrschte nun eine Totenstille!

Meine Gesichtsfarbe wurde blasser, aber noch bestand Hoffnung. Ich griff nach meinem iPhone, öffnete den Kalender und bekam Gewissheit. Mein Kalender war verschwunden, mein Gesicht schneeweiß, mein Herz begann schneller zu schlagen und nasskalter Schweiß machte sich bemerkbar. Aus mir bislang noch unerklärlichen Gründen, war auch ein Widerruf der Löschaktion nicht möglich.

Kapitel 2 – Ersthelfer Time Machine trifft ein
Nachdem ich mich nun auch auf der Onlineseite davon überzeugen konnte, dass der Kalender gelöscht und somit nicht mehr vorhanden war, begannen erste Überlegungen wie ich den gelöschten Kalender reanimieren könnte. Time Machine! Time Machine musste meine Rettung lauten und nach kurzer Recherche im Internet war klar, dass iCal im Library Ordner zwei Orte verwendet, nämlich den Calendars Ordner und eine plist Datei im Preferences Ordner.

Im ersten Schritt löschte ich den Inhalt des Ordner Calenders und die plist Datei im Preferences Ordner. Danach stellte ich diese Dateien über das Time Machine Backup wieder her. Mit zittrigen Händen öffnetet ich erneut iCal, und siehe da es war alles wieder da! Glück gehabt dachte ich mir, als im nächsten Moment alles wieder verschwand. Hatte ich mir aus Hoffnung alles nur eingebildet? Nein das konnte nicht sein. Ein erneuter Versuch brachte aber Gewissheit, dass da was nicht stimmen konnte.

Kapitel 3 – Die Cloud war der Mörder
Mir wurde schnell bewusst, dass sobald ich die Inhalte über das Backup einspielte und iCal startete, eine Synchronisation mit der Cloud stattfand und dadurch alle eingespielten Objekte wieder verschwanden. Immerhin eine Erkenntnis, doch was nun?

Wenn die Cloud also meine Daten killte, dann wurde es Zeit das ich die Cloud killte! Also durchtrennte ich sprichwörtlich die WLAN Verbindung. Erneut spielte ich die Daten vom Backup zurück, startete iCal und die Daten waren und blieben auch erst mal da. Immerhin ein kleiner Lichtblick, denn so konnte ich die Daten aus iCal heraus in ein Archiv speichern. Danach stellte ich die WLAN Verbindung her und wie vermutet verschwanden alle Daten wieder ins Nirwana.

Clever wie ich bin importierte ich nun die Archivdatei und stellte alle Daten wieder her. Ich wollte schon mein Schwert erheben und mich über den Sieg über die Cloud freuen, als schon wieder alle Daten das Zeitliche segneten.

Kapitel 4 – Eine Lösung musste her
Mir war bewusst, dass ich diese Daten auf jeden Fall wiederherstellen musste, denn ohne diese Daten war ich mehr als aufgeschmissen. Nach etlichen Versuchen fand ich dann endlich eine Lösung.

Ich trennte erneut die WLAN Verbindung, importierte erneut die Daten und nun exportierte ich den eigentlichen Kalender, sprich keine Archivdatei sondern lediglich den einzelnen Kalender, was mir eine ics Datei bescherte. Danach stellte ich die WLAN Verbindung wieder her, erneut verschwand der Kalender. Dieses Mal legte ich nun den Kalender über die Onlineoberfläche selbst an. Nachdem dieser neue leere Kalender in iCal auftauchte importierte ich die ics Datei in eben diesen Kalender und siehe da, es funktionierte.

Epilog
Nach dem ganzen Desaster frage ich mich nun natürlich, wie man ein vernünftiges Backup des iCal Kalenders anlegt. Oder aber was ich während des ganzen Desasters übersehen hatte. Es kann doch unmöglich sein, dass ein versehentlich gelöschter Kalender so viel Aufwand verursacht, oder etwa doch? Über Anregungen bin ich daher sehr dankbar!
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 26.10.2011, 19:03
Kear Kear ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.06.2010
Beiträge: 259
Meine Idee wäre gewesen, die iCloud auf dem betroffenen Mac komplett zu deaktivieren, dann den Kalender zu (re)importieren und danach wieder die iCloud wieder zu aktivieren. Meine Vermutung ist, dass die iCloud dann die Geräte synchronisiert hätte.
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu




Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.