logo
logo
Dieses neue XDR-Display... ich weiß nicht, ich weiß nicht... - Mac-TV.de
Zurück   Mac-TV.de > Fachforen für klassische Macs > Peripherie
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #1  
Alt 12.06.2019, 07:14
Jörn Jörn ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 7.895
Dieses neue XDR-Display... ich weiß nicht, ich weiß nicht...

...was soll ich nur tun?

Einerseits hätte ich gerne ein echtes Apple-Display, und ich hätte auch gerne was Größeres als die aktuellen 27".

Aber sechstausend oder siebentausend Euro (jeweils mit Fuß) sind doch völlig irre für jemanden, der nichts mit Color-Proofing zu tun hat, sondern einfach ein gutes Display für Programmierung, Büroarbeit und Videoschnitt braucht. Eben das, wofür man bisher ein Apple-Display gekauft hat.

Das Ding hat noch nicht mal Lautsprecher. Auch keine iSight. Das kommt dann noch dazu; bisher war es inklusive. Ansonsten quäkt das Youtube-Video aus dem Mac-Pro-Gehäuse unterm Tisch. Nicht gerade "premium".

Ist es wirklich plausibel, dass Apple bei diesem Angebot bleibt? Oder kommt da noch ein weiteres Display, so um die 1.000 bis 2.000 Euro, mit etwas weniger irren Specs? Bin ich dann verarscht, wenn ich nun die teure Version anschaffe?

Was ich gerne hätte:

- mehr als 27"; 32" scheinen attraktiv
- Retina-Auflösung
- komplette Apple-Features: Thunderbolt, eingebautes Hub, Lautsprecher, iSight
- gutes Design, so wie es bisher üblich war
- durchaus hoher Preis, aber nicht völlig irre.

Ich frage mich, ob so ein Display nicht auf dem Einkaufszettel von sehr vielen MBP-Kunden stünde. Und wäre hier nicht mehr zu verdienen als bei den paar Leuten in Hollywood, die 8k-Video schneiden? Wer bedient die klassische Apple-Kundschaft, die ein MBP kaufen? Das muss doch auch Apple auffallen. Hier ist doch die wahre Lücke.

Irgendwie kann ich nicht glauben, dass Apple es allein bei dem XDR-Display belässt. Irgendwie finde ich es seltsam, dass Apple kein externes 5k-Thunderbolt-Display anbietet, so wie es im iMac steckt, denn das würden bestimmt viele Kunden kaufen wollen. Apple hat so viele Thunderbolt-Laptops verkauft, die nach einem 5k-Display schreien, aber Apple zieht daraus keinen Vorteil.

Seid Ihr auch am Grübeln?
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 12.06.2019, 08:01
BUMM-Oli BUMM-Oli ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.04.2010
Beiträge: 260
Hi Jörn,

ja ich finde auch das dieses Display für eine viel zu kleine Zielgruppe ist.
Es fehlt ein Display wie es früher war.
Ich benutze zuhause das 27 Zoll Cinema Display und es ist einfach toll. Die Kabelpeitsche anschliessen ans MacBook Pro und alles läuft und man hat einen tollen großen zweiten Schirm.
So ein Monitor sollten sie wirklich mal erneuern und für ein deutlich kleineres Budget verkauft werden.

Gruß

Oli
__________________
MacBookPro Retina 15 Zoll Mid 2014, 2,2 GHZ i7
iPhone XS Max und iPad Pro 12.9, Apple TV 4K, Apple Watch Series 4 LTE
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 12.06.2019, 12:03
Konqi Konqi ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 14.05.2010
Beiträge: 57
Zitat:
Zitat von Jörn Beitrag anzeigen
Bin ich dann verarscht, wenn ich nun die teure Version anschaffe?
Das übliche Spiel: wer bspw. ein MacBook mit 15" benötigt, muss auch mehr investieren, selbst wenn die Leistung eines Air genügen würde.

Zitat:
Zitat von Jörn Beitrag anzeigen
Ich frage mich, ob so ein Display nicht auf dem Einkaufszettel von sehr vielen MBP-Kunden stünde.
Gibt doch schon eine Petition zum Thema, oder nicht? Also beteiligen.

Zitat:
Zitat von Jörn Beitrag anzeigen
Seid Ihr auch am Grübeln?
Nein, auch wenn ich mir zur Einführung ein größeres Display gewünscht hätte: der iMac Pro ist für mich ein passendes Produkt. Und so viel mehr böten mir 32" auch nicht.

Zitat:
Zitat von Jörn Beitrag anzeigen
...was soll ich nur tun?
Apple hat nach wie vor nicht Dein gewünschtes Produkt, freu Dich über die gesparten Euros.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 12.06.2019, 15:41
QWallyTy QWallyTy ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Ort: tiefstes Sauerland
Beiträge: 17.625
QWallyTy eine Nachricht über AIM schicken
Moin,

ich glaube / hoffe dass da noch was for the rest of us kommt.

Es würde wirklich schon reichen wenn sie das 5k aus dem iMac reissen, das TB Displaygehäuse ein wenig aktualisieren (dünnere Ränder z. B.) und das ganze dann für 1-1,5 kEUR anbieten.

Und wenn es etwas mehr sein darf das ganze auch noch mal als 30/32" Version (das sind ja mittlerweile Größen die für Panelhersteller nicht mehr so das Problem sein sollten wie sie es noch zu Cinema Display Zeiten waren).

Da ich jetzt grad einen mini bestellt habe (Notebook macht für mich keinen Sinn mehr / Mobilkram macht das iPadPro und für nen iMac in meiner Wunschausstattung reicht das Geld nicht mehr) käme mir so ein Display zum Jahresende (der typischen Oktober / Weihnachtskeynote) ganz gelegen und könnte hier vermutlich diverse Kabelage und einen Industrie USB Hub vom Schreibtisch verbannen.
__________________
QWallyTy
Mac mini 2018 / iPhone Xs Max / iPad Pro 2018 / 2 HPs / AW 4 LTE / diverse Sonüsse
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 13.06.2019, 13:02
jankernet jankernet ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.02.2011
Beiträge: 230
Das XDR Gehäuse könnte die Grundlage für ein iMac Redesign sein.
Dann hald ohne diesen NASA-Standfuss sondern nur 0815 Standfuss von mir aus nur um ein paar grad kippbar ohne Höhenverstellung und Pivot.
Daneben dann ein Standard 5k Display ebenfalls selbes Design.
iMac und ein neues Apple Display sollten immer von vorne ein 1:1 identisches Design haben.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 14.06.2019, 05:44
Tope Tope ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.02.2009
Beiträge: 530
Das LG 5K bietet doch alle Punkte mit Ausnahme des > 27“
Meiner Meinung nach ist das die wesentlich bessere Option für den „normalen“ Schreibtisch.

Du denkst doch nicht ernsthaft darüber nach 8K für ein Display auszugeben dessen Merkmale Du gar nicht wirklich benötigst? Nur weil auf dem Gehäuse hinten ein Apple Logo zu sehen ist, das kann nicht Dein Ernst sein!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 14.06.2019, 07:38
Jörn Jörn ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 7.895
Naja, aber da es aus Aluminium ist, könnte ich es später in einen Satz Alufelgen umschmelzen lassen, da hätte ich dann einen Teil der Kosten wieder drin!

Das muss man auch bedenken!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 14.06.2019, 14:57
Tope Tope ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.02.2009
Beiträge: 530
Stimmt
Oder in ein ultraleichtes Mountainbike, da Du doch eher der Radfahrer bist.

Ich denke nicht, dass wir kurzfristig ein "normales" Display mit 32" von Apple sehen werden. Ich wüsste auch nicht welche Features dieses Display aufweisen sollte. Auf Retina wird Apple sicherlich nicht verzichten wollen und damit wäre es wieder ein 6K Display. Apple könnte dann nur noch bei der Qualität Abstriche machen um dem Kunden preislich entgegen zu kommen. Da kennen wir Apple aber doch gut genug um zu wissen, dass das nicht passieren wird.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 15.06.2019, 02:35
nexus nexus ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.11.2008
Beiträge: 5.430
Jörn, lass es.
Allein Deine berechtigten Zweifel belegen eindeutig, dass Du nicht in der Zielgruppe bist, und Du bist auch nicht wirklich überzeugt. Bei einer solchen Anschaffung muss man das aber auf jeden Fall sein! Kaufe Dir eines der höheren Preiskategorie (die, die Dir vorschwebt) von einem anderen Hersteller, Eizo oder so, ich denke, da machst Du wenig falsch. Genug Support sollte es da geben. :)
__________________
"Meine Defintion von Glück? Keine Termine und leicht einen sitzen."
Harald Juhnke
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 17.06.2019, 21:57
Tope Tope ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.02.2009
Beiträge: 530
Der Markt bietet derzeit je nicht wirklich viele Alternativen an vergleichbaren Monitoren an. Wie steht es denn zum Beispiel um den Dell UltraSharp 32, dieser bietet bei 32 Zoll Diagonale sogar ein Auflösung von 8K an und bietet damit sogar noch eine höhere Pixeldichte ebenfalls bei 10 Bit Farbtiefe.

Bei Diversen Händlern gibt es den aktuell bereits ab 3.200€ und das sogar inklusive Standfuß. Lautsprecher hat allerdings auch der nicht integriert und TB3 sucht man auch vergebens. Meine Erfahrungen sagt mir allerdings dass man auf Thunderbolt am Monitor allerdings auch gut verzichten kann. Wer’s wirklich benötigt kann seine TB3 Peripherie auch bei Bedarf direkt ins MacBook stecken

Wie gut oder schlecht eignet sich denn dieser Monitor als Alternative und was genau fehlt diesem Monitor was den Aufpreis rechtfertigen würde? Apple erwähnte auf der Keynote ja auch, dass die einzige Alternative über 30.000$ kosten würde?!
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu




Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.