logo
logo
iPhone SE startet nicht mehr - Seite 2 - Mac-TV.de
Zurück   Mac-TV.de > Rund um Apple und Technik > iPhone
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #11  
Alt 04.11.2020, 19:47
Special_B Special_B ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 1.698
Special_B eine Nachricht über AIM schicken
Ich denke langsam da müssen Datenrettungs Profis ran.

Oh, das wird teuer.


mfg

Special_B
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 04.11.2020, 20:06
hopsing27 hopsing27 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.04.2011
Beiträge: 125
Ein icloud Backup vom alten Gerät gibt es nicht?
Dann hat man doch alle Daten auf dem neuen?
Wenn man das alte dann komplett löscht und wieder ein Backup vom neuen darauf lädt, ist doch alles wieder gut?
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 04.11.2020, 20:30
Special_B Special_B ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 1.698
Special_B eine Nachricht über AIM schicken
Nein, ein Backup würde die Verluste mindern. Gibt es aber leider nicht weil die iPhones nur auf die iCloud sichern. Die Daten wurden aber noch nicht auf das neue übertragen.

Ich habe bei Datenretter angefragt. Mal schauen was die antworten.


mfg

Special_B
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 06.11.2020, 16:28
Special_B Special_B ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 1.698
Special_B eine Nachricht über AIM schicken
So, die Datenretter haben sich gemeldet: Die Datenrettung ist mit 65%iger Wahrscheinlichkeit möglich. Kosten: ca. 1200€ wenn es schnell gehen soll (4-18 Tage) ungefähr 1200€, wenn es länger dauern kann (3-8 Wochen) kostet es etwas über 600€. Alles kostet mehr als das ersteigerte neue SE.


mfg

Special_B
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 06.11.2020, 22:41
Slonterius Slonterius ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 17.05.2017
Beiträge: 42
Hmm, also bei mir hier in Berlin gibt es einen Laden in den Borsighallen, der nennt sich Handyklinik. Der hat mir damals die Daten meines im Meer versunkenen iPhone 6s, welches nicht mehr einzuschalten ging, auf ein USB Stick gespeichert und freundlicher Weise mit Apple alles geklärt, daß ich für einen schmalen Taler ein Ersatz 6s erhalten habe. Sehr freundliche und kompetente Leute da. Der Service hat bei weitem nicht so viel wie 600 Euro gekostet. Man kann sein Handy auch einschicken. Wäre vielleicht eine Alternative für Dich? Ist allerdings schon ein paar Jährchen her. Wie das heute da ist, kann ich nicht zuverlässig beurteilen.
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 07.11.2020, 01:03
Jörn Jörn ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 9.167
Ich persönlich halte das Angebot der Datenrettungsfirma für Betrug. Man wartet einfach auf Kunden, vorzugsweise Firmen, die in Not sind. Ist das Gerät erstmal eingeschickt, bekommt man 100% einen Anruf, dass es ein besonders schwieriger Fall wäre, und man könne allenfalls gegen einen Aufpreis was machen, aber nichts wäre sicher. Und man zahlt den Aufpreis, und am Ende war es überhaupt kein schwieriger Fall, oder man konnte überhaupt nichts retten. Ich habe schon von Fällen gehört, bei denen sich der Preis verzehnfacht hatte. Die Preise auf den Webseiten sind reine Lockangebote; es würde mich nicht wundern, wenn kaum ein Kunde je zu diesem Preis bedient worden wäre.

Ich hatte mal eine defekte Festplatte (also keine SSD), wo man noch mit Mechanik usw. etwas hätte retten können, allerdings ist dafür ein Reinraum erforderlich, und so weiter. Entsprechend großspurig war auch die Webseite. Ich bin dann einfach mal zu dieser Firma gefahren und habe ein winziges, fast unmöbliertes (!) Büro vorgefunden, mit lediglich einem Tisch. Es gab weder ein Labor noch ein Telefon noch einen Computer. Der Raum war bis auf den Tisch völlig leer. Auch bei mir hatte man zuvor die Masche mit dem besonders kniffligen Fall und dem Aufpreis versucht.

Ich habe mir dann zwei Programme (für den Mac) besorgt, die mit Datenverlusten umgehen können. Diese haben mir so manche gelöschte Datei und so manches defekte Laufwerk wieder gerettet. Unter iOS habe ich noch keine Erfahrungen gesammelt.
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 02.05.2021, 10:15
Special_B Special_B ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 1.698
Special_B eine Nachricht über AIM schicken
Update:

Letzte Nacht hatte ich einen Durchbruch. Mit Mac PhoneLab konnte ich eine neuere Software aufspielen. Jetzt läuft 14.4.2 auf dem iPhone. Die Daten, vor allem Bilder und Videos der Kinder sind noch da und werden nun gesichert, anschließend wird Navigon mitsamt der Kartendaten gelöscht dass nun genügend Platz zum Atmen auf dem iPhone vorhanden sein sollte. Dann wird ein Backup geschrieben.

Damit ist das Thema abgeschlossen.

Danke für euere Hilfe.


mfg

Special_B
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 02.05.2021, 11:51
Jörn Jörn ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 9.167
Kreisch! Das sind gute Nachrichten!

Was wurde aus der Datenrettungsfirma? Hast Du das in Anspruch genommen?

Echt klasse, dass es nun wieder funktioniert!
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 02.05.2021, 12:03
Special_B Special_B ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 1.698
Special_B eine Nachricht über AIM schicken
Ja, ich hatte das iPhone eingeschickt. Datenrettung Nürnberg. Die hatten das iPhone per Express nach Österreich geschickt. Von dort bekam ich dann die Nachricht dass es mit 65%iger Wahrscheinlichkeit gerettet werden kann. Da ich aber nicht bereit war 1200€ zu bezahlen, hatten die es erstmal ein paar Wochen ins Regal gelegt und erst dann begonnen. Die konnten aber dann doch nichts bezwecken. Ich bekam dann das "Angebot", dass sie es noch länger rumliegen lassen könnten. Ich weiß gar nicht mehr was sie dafür wollten.
Aber ich ließ dann das iPhone wieder zurückschicken und habe den halben Preis, der mir bei nicht erfolgreicher Datenrettung zustand, zurückgefordert. Das war zwar ein Aufwand, die wollten ewig nicht zahlen aber nach einigen Telefonaten hatte ich wieder den halben Betrag, den ich überwiesen hatte. Das iPhone wurde dann mit einem herkömmlichen Paketdienst wieder zurückgeschickt. Die hatten sich auch seeehr viel Zeit gelassen.
Seitdem hatte ich immer wieder mich daran versucht, aber ich wollte einfach das iPhone nicht zurücksetzen. Obwohl ich das iPhone bei meinem Streaming Projekt durchaus gut hätte gebrauchen können. Dann wären aber die Daten weg gewesen.


mfg

Special_B
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu




Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.