logo
logo
Immer schlimmer - die Meldungen in der Apple-Szene - Mac-TV.de
Zurück   Mac-TV.de > Rund um Apple und Technik > Apple allgemein (und den Rest der Welt)
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #1  
Alt 11.12.2017, 11:59
mkummer mkummer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 2.070
Immer schlimmer - die Meldungen in der Apple-Szene

Allmählich macht es keinen Spass mehr, die Blogs überhaupt noch zu lesen. Nur mehr Müll erheitert die Gemüter auf der gequälten Suche nach Klicks. Jüngstes Beispiel: erst jammert man über die angeblich so beschränkten verfügbaren Geräte beim Start von iPhone X und schimpft über Apples unprofessionellen Umgang mit der Produktion. Kaum kommen ausreichend Geräte auf den Markt, heißt es sofort, dass die Nachfrage geringer ist als erwartet. Und was die Leute alles wissen: in Mac Life News ist zu lesen, dass Apple 2019 die Musikdownloads einstellen wird und nur noch Streaming anbieten wird. Welcher Kaffeesatz wird denn das ausgespuckt haben? Mag ja durchaus sein, aber was soll so eine Unk-Meldung Ende 2017? Selbst wenn in Cupertino drüber nachgedacht werden sollte, kann sich da noch so viel ändern. Und wenn es kommt, können wir es sowieso genauso wenig ändern, wie in welchen Abständen Updates kommen und ob die Vielzahl davon ein Zeichen von schlechter werdenden Softwarequalität ist. Alles weitgehend sinnentleertes Gelabere - Hauptsache, irgendwas ist in die staunende Internetgemeinde abgelassen und man kann sich endlich wieder empören.

Vielleicht kann man im nächsten Jahr mal eine Sendung darüber machen. Bei dem ganzen verfügbaren Geschmarre könnte das recht erheiternd werden.
__________________
iMac 27 i7 5K (late 2015) - iPhone 12 Pro MAX - iPad Pro 12,9 3. Gen. WIFI - Apple Watch Series 6 LTE
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 11.12.2017, 22:21
NoNameException NoNameException ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 04.11.2017
Beiträge: 21
Zitat:
Zitat von mkummer Beitrag anzeigen
in Mac Life News ist zu lesen

Selber Schuld, wenn du so einen Schund ließt. Ich persönlich halte mich eigentlich nur noch an Golem und Heise. Ich weiß, das ist auch nicht immer das Gelbe vom Ei. Aber es kommt immerhin am nächsten ran, an das Gelbe vom Ei.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 11.12.2017, 22:49
Daniel Daniel ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 872
Ein allgemeines Phänomen. Nicht nur bei den Apple Blogs. Quantität geht heute eindeutig vor Qualität.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 12.12.2017, 09:55
Sotto Sotto ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.06.2010
Beiträge: 541
Ich sehe kein Problem.. Dank des Netzes ist heutzutage doch jeder in der Lage seine Meinung als News und Fakt zu "verkaufen". Hauptsache Klicks. Stell Dir mal vor was es für ein Beben geben würde, wenn Jörn all sein in der Sendung Gesprochenes als News bloggen würde.. Er würde aber wenigstens eine hohe Trefferquote haben, weil er stets um Objektivität bemüht ist und bei Vielem richtig liegen würde.
Was soll eine mac-tv-Sendung zu diesem Thema bringen?
__________________
MacBook Pro 15“ Late 2016 | iPad Pro 10,5“ | iPhone X | Apple Watch Series 3 LTE | Apple TV 4K
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 12.12.2017, 11:02
mkummer mkummer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 2.070
Bringen würde die Sendung nichts, lustig könnte sie werden.
__________________
iMac 27 i7 5K (late 2015) - iPhone 12 Pro MAX - iPad Pro 12,9 3. Gen. WIFI - Apple Watch Series 6 LTE
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu




Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.