logo
logo
Sammelthread November-Keynote 2020 (M1-Macs) - Seite 11 - Mac-TV.de
Zurück   Mac-TV.de > Rund um Apple und Technik > Apple allgemein (und den Rest der Welt)
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #101  
Alt 17.11.2020, 08:35
Jörn Jörn ist gerade online
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 9.219
Vielleicht ist das gar nicht so schlau von Apple. Denn so ein irre schnelles MacBook Air/Pro, welches mechanisch auch kaum noch altert, wird von den Kunden natürlich sehr lange benutzt werden. Lahme Geräte werden vermutlich schneller ersetzt.

Dies gilt auch für den Akku. Ob ein 20-Stunden-Akku nach einiger Zeit nur noch 17 Stunden liefert: wen kümmert's? Das ist immer noch mehr, als man sich vor kurzem noch erträumt hätte.

Auf der anderen Seite: Es könnte gut sein, dass sehr viele gelangweilte Windows-User endlich einen Grund finden, zu Apple zu wechseln. Damit meine ich jene Windows-User, die vor allem aus Faulheit auf der Plattform festhängen, ohne dass sie dafür einen technischen Grund hätten. Es muss nur noch die Software für ARM angepasst werden, dann könnte der Mac einen enormen Schub beim Marktanteil bekommen.

Die meisten zufriedenen iPhone-User sind Windows-Anwender. Sie sehen Apple bereits in einem positiven Licht (anders als Anfang der 2000er-Jahre). Vielleicht werden viele davon nun ein MacBook ausprobieren. Und wegen Home-Office und all dem Gedöns haben viele auch eine gute Ausrede, sich einen neuen Computer zu kaufen.
Mit Zitat antworten
  #102  
Alt 17.11.2020, 09:00
McTenner McTenner ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.08.2020
Ort: Teutoburger Land
Beiträge: 306
Zitat:
Zitat von Jörn Beitrag anzeigen
Vielleicht ist das gar nicht so schlau von Apple. Denn so ein irre schnelles MacBook Air/Pro, welches mechanisch auch kaum noch altert, wird von den Kunden natürlich sehr lange benutzt werden.
Ich vermute Apple hat so dolle Produkte in der Pipeline, dass die Leute trotzdem upgraden. Oder deswegen die Beschränkungen beim RAM und deren Aufpreise. Leider sind heute nirgends Modelle mit 16GB sofort lieferbar.

Geändert von McTenner (17.11.2020 um 09:26 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #103  
Alt 17.11.2020, 10:51
QWallyTy QWallyTy ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Ort: tiefstes Sauerland
Beiträge: 18.120
QWallyTy eine Nachricht über AIM schicken
Moin,

damit ich jetz mal mit diversen Benchmarks, … vergleichen kann wollte ich auf dem 18er mini mal mit verschiedenen Codecs Videos encoden und schauen wie sich bei solchen Aufgaben der M1 schlägt.

Weiss man schon was beim M1 Harware beschleunigt ist? Wie beim T2 h265?

Ineressant wird ausserdem das der kleine M bei Single Core schon viele größere Macs alt aussehen lässt - entscheidend ist halt jetzt die Frage wie das bei MultiCore ausschaut / wie lang da der Lüfter runtertakten verhindern kann.

Das Air ohne Lüfter ist für solche Aufgaben sicher nur bedingt geeignet aber ich könnte trotz der Nachteile (Ports / RAM) schwach werden wenn der neue mini wirklich spürbar schneller als der 18er 6 Kerner werkelt (das fänd ich dann schon so unheimlich daß ich das live testen müsste).
__________________
QWallyTy
Mac mini 2018 / iPhone 11 / iPad Air 4 / AW 6 LTE Nike / diverse Sonüsse
Mit Zitat antworten
  #104  
Alt 17.11.2020, 16:35
smiling-mac smiling-mac ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 145
Zitat:
Zitat von Jörn Beitrag anzeigen
Auf der anderen Seite: Es könnte gut sein, dass sehr viele gelangweilte Windows-User endlich einen Grund finden, zu Apple zu wechseln. Damit meine ich jene Windows-User, die vor allem aus Faulheit auf der Plattform festhängen, ohne dass sie dafür einen technischen Grund hätten.
Man kennt ja die (sachlich eigentlich falsche) Geschichte vom Frosch im Kochtopf. Wenn Apple den Windows-Usern immer nur ein bisschen einheizt, ändern sie ihr Verhalten nicht. Vielleicht ist der M1 jetzt der Schwall kochendes Wasser, der die Windows-User dazu bringt, endlich aus dem Topf herauszuspringen -äh- die Plattform zu wechseln.

Allerdings bin ich bei der Theorie nicht ganz sicher. Denn die "gelangweilten Windows-User" sind vermutlich mit der *Performance* ihrer Klapperkiste zufrieden – was braucht man schon für Web und Email?! Es sind möglicherweise andere Dinge, die sie mehr ärgern (komplizierte Benutzung, Virenscanner, ...).
Mit Zitat antworten
  #105  
Alt 17.11.2020, 16:45
woreich woreich ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 951
Ich fürchte dazu, dass die Leute vor allem die Änderungen im Verhalten und Bedienung scheuen. Und die, die eine Powerkiste ihr Eigen nennen, sind Gamer, die eben auf der Plattform kleben. Das sind auch die, die ständig dran rumschrauben und das geht bekanntermaßen bei Apple gar nicht.
So hat jeder, was er benötigt.

Und ja, da im Normalfall der Bürouser an einer Gigabit-Leitung mit Datenbankanschluss hängt, kann er die Geschwindigkeit eben nur dieser Leitung nutzen und das entspr. eben dem Tempo drehender Datenspeicher.
Mit Zitat antworten
  #106  
Alt 17.11.2020, 21:16
Jörn Jörn ist gerade online
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 9.219
Die gelangweilten Windows-User mögen zwar mit Performance und Akkulaufzeit zufrieden sein — waren wir ja bislang auch.

Aber irgendwann kauft man sich halt ein neues Gerät, aus welchen Gründen auch immer. Und dann stellt sich die Frage: welches? Wenn es Laptops mit 5 und 6 Stunden Akkulaufzeit gibt, dann wirken 6 Stunden gut. Aber wenn Apple Werbung macht mit 18 und 20 Stunden, dann hat man Angst, dass man etwas verpasst oder einen Fehler macht, wenn man zu den 6 Stunden greift. Ob man dann wirklich jemals 20 Stunden ohne Steckdose auskommen muss, oder ob es vielleicht nur einmal im Jahr vorkommt, ist im Moment des Kaufs eventuell egal.

In drei Jahren könnte sich das Bild noch weiter schärfen, wenn Intel/AMD nicht sehr stark aufholen. Wie ich zu sagen pflege, Tim Cook ist ein Hund, der nimmt den Fuß nicht vom Gaspedal. So war es auch mit Steve Jobs. Wenn die Konkurrenz völlig erschöpft aufgeholt hat, kommt am nächsten Tag eine Keynote, und Apple rast endgültig in andere Dimensionen. So war es bei iTunes, so war es beim iPod, so war es beim iPhone, so war es bei OS X, so war es beim iPad, so war es bei iOS, so war es bei der Watch, und so wird es auch bei den Prozessoren sein.
Mit Zitat antworten
  #107  
Alt 17.11.2020, 21:23
woreich woreich ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 951
Hey - das gibt viele spannende und informative Sendungen!
Mit Zitat antworten
  #108  
Alt 18.11.2020, 00:23
Jörn Jörn ist gerade online
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 9.219
Wenn ich die ersten Grafik-Benchmarks ansehe, dann scheint Apple auch dort einen riesigen Sprung nach vorne zu machen. Natürlich darf man hier nicht Äpfel mit Birnen vergleichen, denn es handelt sich beim M1 um eine integrierte Grafik und keinen dedizierten Chip.

Aber... oh Mann... die Ergebnisse sind krass. Besser als selbst bei den teuersten MacBook Pro. Und dramatisch viel besser als die Geräte von vor zwei oder drei Jahren. Ich kann's kaum erwarten, eine komplexe Keynote-Präsentation damit zu probieren. (Wenn ich nur ein spannendes Sendethema hätte... leider bringt Apple ja nichts Innovatives mehr.)

Sehr erfreulich ist, dass die Rosetta-Engine kaum etwas von dieser Grafik-Performance wegnimmt.
Mit Zitat antworten
  #109  
Alt 18.11.2020, 03:42
Jörn Jörn ist gerade online
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 9.219
Mein Mac Pro mit 12 Xeon-Kernen und zwei 3.000-Euro-Grafikkarten wird gerade vom kleinsten MacBook Air mit 8 GB zermetzelt.

Es ist ein Massacker.

Irgendwer muss etwas unternehmen. So geht das nicht.



Wenn das kleine Scheißding wenigstens runterdrosseln würde. Aber auch hier hat man uns ehrliche Mac-Pro-Anwender betrogen.

Apples beste Kunden werden öffentlich vorgeführt! An der Nase! Durch die Manege! Und ausgelacht!

Tim Cook sollte endlich zurücktreten. Mindestens muss er sich entschuldigen.
Mit Zitat antworten
  #110  
Alt 18.11.2020, 04:25
Jörn Jörn ist gerade online
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 9.219
Achtung.

Aus gebendem Anlass ist die nächste Live-Sendung nur freigeben für Personen ab 18 Jahren.

Es werden Dinge gezeigt werden, die womöglich in der Lage sind, die Bevölkerung zu beunruhigen.
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu




Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.