logo
logo
Sendung zu ARM-Prozessoren - Mac-TV.de
Zurück   Mac-TV.de > Rund um Mac-TV.de > Feedback zu Sendungen
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #1  
Alt 02.05.2020, 11:52
MAChimo MAChimo ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 13
Sendung zu ARM-Prozessoren

Hallo Jörn. Ich bin kein Programmierer, deswegen die etwas unqualifizierte Frage: Müssen da nicht die ganzen Anwendungen, wie z.B. Die Adobe-Geschichten, die Affinity-Serie usw. „umgeschrieben“ werden, oder ist das kein großer Aufwand. Nicht dass Apple da wieder sein eigenes Süppchen kocht, dass keinem anderen schmeckt?! 😊
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 02.05.2020, 23:28
Se.Her Se.Her ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 26.02.2020
Beiträge: 71
Das habe ich mich vor Kurzem auch gefragt. Meines Erachtens hängt das doch davon ab, auf welche Schicht die Anwendung aufsetzen. So wie ich das verstehe, hängt das davon ab, in welcher Sprache die Anwendung geschrieben ist. Wenn die entsprechende Programmiersprache auf die neuen Prozessoren upgedated ist, brauchen die Anwendungen selbst nicht groß geändert werden. Die erforderliche Anpassungen sind auf die Entwickler der Programmiersprachen abgewälzt.
Wenn die Anwendung jedoch tiefer auf Ressourcen des Systems zurückgreift und z. B. irgendwelche Assembler-Schnipsel verwendet oder sonst direkte Prozessoren-Funktionen verwendet, dann muss hier bei der Anwendung selbst umprogrammiert werden.

Liege ich da in etwa richtig?
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 03.05.2020, 00:22
Special_B Special_B ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 1.593
Special_B eine Nachricht über AIM schicken
Ich denke, es wird in etwa so ablaufen wie beim Umstieg von PPC auf Intel. Damals gab es eine neue Version von XCode, die die Anwendung dann nicht nur für OS X auf PPC kompiliert hat sondern auch auf Wunsch für OS X auf Intel.

Ganz so schlimm wird der Umstieg vielleicht auch nicht werden, schließlich verbaut Apple seit langem die ARM Prozessoren. Die MacOS läuft garantiert seit vielen Jahren in Apples Laboren schon auf ARM Systemen. Auch ist MacOS schon durch das Projekt Marzipan vorbereitet ARM Apps laufen zu lassen.
Ich denke, wer mit Xcode arbeitet wird keine all zu großen Anstrengungen haben um seine Programme auf die neuen ARM Macs zu bringen.

Wer sich mal anschauen will, wie der Umstieg von PPC auf Intel war, der kann sich die WWDC 2005 mal anschauen. Gibt es auf YouTube.


mfg

Special_B
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 03.05.2020, 14:52
QWallyTy QWallyTy ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Ort: tiefstes Sauerland
Beiträge: 17.884
QWallyTy eine Nachricht über AIM schicken
Moin,

wenn ARM kommt wird es wieder eine Art Rosetta geben denn wenn ich das recht verstehe sind ARMs RISC CPUs intels CPUs aber nur CISC mit diversen Erweiterungen.

Ob das jetzt wieder so dramatisch ist wie little und big Endian wird weiss ich nicht schliesslich hat die Leistung in den letzten 15 Jahren doch massiv zugelegt das sowas vielleicht "nebenbei" auf einem freien Kern gerechnet werden könnte.

Systemnaher Kram oder Sachen die die maximale Performance aus dem System holen wollen / müssen werden auf jeden Fall neu geschrieben / umfangreich angepasst werden müssen.
__________________
QWallyTy
Mac mini 2018 / iPhone 11 / iPad Pro 2018 / AW 4 LTE / diverse Sonüsse
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu




Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.