logo
logo
Apples Umstieg auf ARM: der sehr interessante Thread mit allen Fragen - Mac-TV.de
Zurück   Mac-TV.de > Fachforen für klassische Macs > Apple-Hardware
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #1  
Alt 15.06.2020, 19:08
Jörn Jörn ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 8.488
Apples Umstieg auf ARM: der sehr interessante Thread mit allen Fragen

Wahnsinn, Wahnsinn, Wahnsinn!

Wahnsinn!

Apple steigt also tatsächlich auf selbst entworfene Prozessoren um. In diesem Endlos-Thread können wir darüber diskutieren. Dabei geht es um Fachfragen ebenso wie um die nötige psychologische Betreuung.

Aktuelle Sendungen dazu:

2020: Wie schnell werden die ersten Macs?
2020: Wann gibt es die ersten Macs?


Ältere Sendungen dazu:

2018: Macs mit ARM-Prozessor: Ab 2020 soll es losgehen
2018: Bitte umsteigen! Warum Macs auf ARM wechseln müssen
2018: Warum Intel von ARM überholt wurde
2018: A12-Prozessor: Reif für den Mac?
2012: Macs mit ARM-Prozessor (uralte Sendung)


--

Was sind Eure Gedanken dazu? Was erwartet, erhofft oder befürchtet Ihr?

Geändert von Jörn (17.06.2020 um 08:00 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 15.06.2020, 20:35
Se.Her Se.Her ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 26.02.2020
Beiträge: 73
Was sollte Apple machen, wenn ARM tatsächlich noch nicht so weit ist, sodass sie einen Intel-iMac rausbringen, aber alle ARM erwarten? Vielleicht ballern sie noch einen Intel-iMac so mit Leistung und Features voll, dass die Leute ihn trotzdem kaufen.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 15.06.2020, 21:13
Jörn Jörn ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 8.488
Vielleicht ist es sogar das bessere Gerät?

Es hätte vielleicht schon das neue Design, aber keinerlei Probleme mit Software. Ein guter Kauf.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 15.06.2020, 21:24
Marvin89 Marvin89 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.09.2008
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 1.095
Huhu :) Ich freue mich schon auf die ARM-Sendung morgen! :D

Also ich persönlich fiebere schon seit längerer Zeit einem Umstieg auf Apples eigene ARM-Prozessoren beim Mac entgegen. Ich war beim Umstieg von PowerPC auf Intel noch nicht auf der Mac-Plattform unterwegs, aber so ein Prozessorwechsel klingt unglaublich spannend und ich freue mich darauf, ihn diesmal als User und Fan der Plattform mitzuerleben.

Ich denke Apple hat lange darauf hingearbeitet und sie können es selbst kaum mehr abwarten, sich aus der Abhängigkeit von Intel zu befreien. Es muss schrecklich für Apple sein, ihren Entwicklungszyklus der Macs immer von der Verfügbarkeit der Prozessoren durch Intel bestimmen lassen zu müssen.

Ich könnte mir außerdem vorstellen, dass Apples Strahlkraft wie so oft in der Industrie eine Art Weckruf auslöst. Es war doch schon sehr oft der Fall, dass Apple der Vorreiter war und sich dann erst der Rest getraut hat, den selben Weg zu beschreiten (siehe iPhone-Notch, weglassen des Klinkenanschlusses, usw.). Noch ist Intel der unangefochtene Platzhirsch und x86 DIE Standard-Prozessorarchitektur. Wenn nun aber Apple der Welt beweist (und das werden sie!), dass ARM-Prozessoren durchaus in der Lage sind auch in Desktop-Computern gute Leistung abzuliefern, so könnte das andere Mitbewerber auf den Plan rufen. Denn wenn es eine Möglichkeit gibt Geld zu sparen, so wird dies in der Regel auch genutzt. Und so ein ARM-Prozessor ist sicherlich günstiger als einer von Intel. Warum sollten dann nicht die ganzen asiatischen Hersteller auf ARM als Prozessor setzen? Microsoft hat ja bereits Windows on ARM, nur leider interessiert sich dafür im Moment niemand. Genau das könnte sich aber durch Apple ändern.
Auch wenn das gerade wie aus der Luft gegriffen scheint, ich prophezeie, dass die Tage von x86 gezählt sind! (Sagt mir nur mein Bauch, ich habe kein näheres Fachwissen, vielleicht rede ich hier auch nur Stuss :D).

Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass Apple nun das Tempo der Mac-Entwicklung in allen Belangen bestimmt. Sie können nun blitzschnell nach vorne preschen und alle technischen Errungenschaften, die wir bereits Jahre von iPad und iPhone kennen mit Leichtigkeit auch auf dem Mac ermöglichen. Eine völlig neue Generation von Macs wird auf uns zukommen, die alles was wir derzeit kennen in den Schatten stellen wird. Zumal sie dann endlich wieder ein Alleinstellungsmerkmal gegenüber der Windows-Welt haben. Intel-Prozessoren hat ja jeder, aber in Zukunft werden Macs Eigenschaften besitzen, die Microsoft nicht mal eben fix per Software nachpatchen kann.
Es wird eine unglaublich spannende Zeit werden, endlich wird der Mac wieder mehr Beachtung finden.

Ich hätte da tatsächlich auch eine Frage, die ich mir als Gamer im Moment stelle: Wie sieht es zum Thema dedizierte Grafikkarten aus? Es gibt ja bisher kein Beispiel dafür, da iPad und iPhone immer nur mit der integrierten Grafik von Apple ausgeliefert wurden. Vielleicht ist die Frage total dämlich, aber könnte Apple prinzipiell einfach in einen sagen wir iMac eine ARM-CPU einbauen und dann trotzdem eine dedizierte Grafikkarte von AMD dranhängen? Oder wäre das nicht machbar oder nur sehr kompliziert? Ich kenne mich da null aus und meine Angst ist, dass wir zwar CPU-mäßig super aufgestellt sein werden, aber dann was die Grafikabteilung angeht erstmal hinterherhinken?

Eine andere Frage, die sich mir stellt: Sie können ja schlecht Intel-Macs, die noch dieses Jahr erscheinen oder erschienen sind schon nach 1-2 Jahren absägen was die Software-Unterstützung angeht.
Aber wie macht Apple das dann? Sie werden ja mit Sicherheit gewisse Betriebssystemfunktionen speziell auf die Nutzung von ARM-Prozessoren auslegen. Wird es also eine Art Abspaltung geben, also dass die nächsten 2-3 macOS Release sowohl in einer Version für ARM als auch in einer Version für Intel erscheinen. Und dass dann vielleicht bei den Intel-Macs einige Funktionen einfach fehlen?
__________________
MacBook Pro 13" 2017 | iPhone X 64 GB | iPad Pro 12,9" 2020 256 GB | Apple Watch Series 4
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 16.06.2020, 00:30
Jörn Jörn ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 8.488
Zitat:
Zitat von Marvin89 Beitrag anzeigen
Wie sieht es zum Thema dedizierte Grafikkarten aus? (...) könnte Apple prinzipiell einfach in einen sagen wir iMac eine ARM-CPU einbauen und dann trotzdem eine dedizierte Grafikkarte von AMD dranhängen?
Ja, das geht. Der Grafikchip nimmt im Prinzip Befehle und Daten entgegen, diese müssen einem bestimmten Format oder Schema entsprechen. Das Ergebnis wird dann zurückgegeben oder direkt zum Display geschleust.

Solange also der Grafik-Chip das von "Metal" benutzte Protokoll versteht, müsste es funktionieren.

"Metal" ist abgeleitet von OpenGL, deswegen war es für Apple kein Problem, auf den bisherigen Macs (die mittlerweile mit Catalina ebenfalls "Metal" benutzen) die bisherigen Grafikkarten zu verwenden. Die Macs sind also bereits auf jenes Grafiksystem migriert, das Apple ursprünglich für die iOS-Geräte vorgesehen hatte.

Die Frage ist also nur, welche Grafikkarten von Apple ausgewählt und mit Treibern unterstützt werden.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 16.06.2020, 09:24
Daniel Daniel ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 869
Bin super gespannt was uns die ARM-Macs bringen. Apple würde das nicht machen wenn es nicht sehr gute Vorteile hätte.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 16.06.2020, 15:50
SirRichard SirRichard ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Ort: Kakenstorf
Beiträge: 459
Mal sehen, wie lange Adobe braucht, um PS & Co auf ARM umzustellen.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 16.06.2020, 16:14
Jörn Jörn ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 8.488
Benutzt Adobe nicht so ein komisches internes Framework, das plattformunabhängig sein soll? Oder sind sie davon wieder runter?

Aber bedeutet das, dass sie es besonders schnell schaffen werden? Oder dass besonders lange dauern wird?

Die Faustregel ist, je mehr Apples Frameworks benutzt werden, desto einfacher/schneller wird es gehen.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 16.06.2020, 18:28
QWallyTy QWallyTy ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Ort: tiefstes Sauerland
Beiträge: 17.946
QWallyTy eine Nachricht über AIM schicken
Moin,

ich weiss nicht ob ich den CPU Wechsel wirklich als spannend bezeichnen würde.

Es gibt gute Argumente für ARM und es wird sicher über kurz oder lang zu einem Wechsel zumindest bei einigen Produktreihen kommen.

Aber in erster Linie ist ein Architekturwechsel immer ein mehr oder weniger großer Sack von Schmerzen.

Apple kann mit "Medikamenten" wie Rosetta versuchen diesen Schmerz etwas zu lindern aber einen komplett schmerzfreien Wechsel kann es IMHO nicht geben und die ersten 2-3 ARM Generationen sind vermutlich eher ein Leben mit Kompromissen und Kompatibilitätsproblemen als die nächste Stufe in fantastische Rechnerwelten.

Das heisst nicht dass ich nicht vielleicht auch direkt bei einem ARM Mac zuschlagen würde wenn er ein Feature hat das es mir Wert scheint - das das aber ein holpriger Start wird muss einem klar sein (Apple hat ja so schon diverse Softwarebaustellen und die werden mit einem Architekturwechsel halt auch nicht kleiner).
__________________
QWallyTy
Mac mini 2018 / iPhone 11 / iPad Pro 2018 / AW 4 LTE / diverse Sonüsse
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 17.06.2020, 07:25
woreich woreich ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 732
Ob Safari/ARM nach einem Umstieg wohl WebRTC und U2F unterstützt oder ob ich dann immer noch Chrome und FF installieren muss?.
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu




Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.