logo
logo
Corona-Endlosthread - Seite 143 - Mac-TV.de
Zurück   Mac-TV.de > Off Topic > Abseits der Computerwelt (Off-Topic)
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #1421  
Alt 12.10.2021, 10:57
mkummer mkummer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 2.146
Nicht von allein - es gibt eine Möglichkeit, per Webseite das Impfzertifikat in die Wallet zu bringen - auf diese Weise wird der reine QR-Code auf der Watch angezeigt und kann gescannt werden - zB von der Luca App. (Da müsst ihr googeln - einen Link habe ich derzeit nicht parat. Ich habe es aber bei mir so eingerichtet. Die Stocard App lässt auch zu, das Impfzertifikat in die Wallet zu bringen.)
__________________
iMac 27 i7 5K (late 2015) - iPhone 13 Pro MAX - iPad Pro 12,9 3. Gen. WIFI - Apple Watch Series 6 LTE
Mit Zitat antworten
  #1422  
Alt 12.10.2021, 11:08
Neo Neo ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.07.2021
Beiträge: 120
Interessante Lösung mit dem QR-Code in der Wallet.
Aber müsste dann nicht auch ein Screenshot/Scan des QR-Codes akzeptiert werden?
__________________
-Gedöns
Mit Zitat antworten
  #1423  
Alt 12.10.2021, 13:28
cordcam cordcam ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2010
Beiträge: 2.824
Ich war noch nirgendwo, wo wirklich gescannt wurde. Die haben immer alles gelesen.
Mit Zitat antworten
  #1424  
Alt 12.10.2021, 14:37
desELend desELend ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Ort: Backnang
Beiträge: 742
Wir haben auf unseren iPhone jeweils auch den QR Code des anderen gespeichert, die APP bietet diese Möglichkeit an und wird so anstandslos akzeptiert.
Mit Zitat antworten
  #1425  
Alt 12.10.2021, 20:04
allesinmac allesinmac ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Ort: Wolfsburg
Beiträge: 1.895
Zitat:
Zitat von cordcam Beitrag anzeigen
Ich war noch nirgendwo, wo wirklich gescannt wurde. Die haben immer alles gelesen.
Bei mir auch nicht. Bis jetzt haben sie auch immer nur ledig einmal kurz drauf geschaut. Mein Perso wollte auch immer keiner sehen.
Mit Zitat antworten
  #1426  
Alt 13.10.2021, 20:27
smiling-mac smiling-mac ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 151
Ich muss relativ häufig Impfzertifikate prüfen. Früher habe ich auch nur gelesen. Aber inzwischen verwende ich die CovPass Check App, das ist ganz schön komfortabel! Ich könnte mir vorstellen, dass sich das mehr und mehr durchsetzt.
Mit Zitat antworten
  #1427  
Alt 19.11.2021, 18:57
Jörn Jörn ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 9.435
Ich würde Euch gerne ein kurze Präsentation empfehlen, in welcher der Chef des Robert-Koch-Instituts (RKI) die aktuelle Lage erklärt. Den kleinen Vortrag hat er für die Ministerpräsidenten der Länder gehalten.

Mit einem Wort: ein Desaster. So schlimm hatte ich es mir nicht vorgestellt. Wir befinden uns am Rand einer echten Katastrophe. Und vieles davon kann man gar nicht mehr aufhalten, weil alle möglichen Maßnahmen erst nach einer Weile wirksam werden.

Das alles geschieht mit mathematischer Gewissheit. Herr Wieler zeigt Modellrechnungen vom Juni und Juli, die exakt vorhergesagt haben, was gerade passiert. Und diese Modellrechnungen zeigen uns jetzt, was in den nächsten Wochen passieren wird.

Hier der Vortrag (bitte Vorspulen auf 16 Minuten):
https://www.youtube.com/watch?v=lH-gpVGJRd8

Was ist passiert?

Um ein Bild zu verwenden: Wir befinden uns auf einer Lok, die seit ein paar Monaten auf einen Abgrund zurast. Natürlich haben wir sofort nach einer Bremse gesucht. Die Bremse haben wir in Form der Impfstoffe gefunden. Der Lokführer zieht nun an dieser Bremse, so stark er kann. Die meisten Passagiere helfen kräftig mit und ziehen ebenfalls an der Bremse. Alle hoffen, dass die Lok rechtzeitig zum Stehen kommt. Die Reifen der Lok quietschen und knirschen.

Doch schließlich wird klar, dass die Bremskraft einfach nicht ausreicht. Weil wir aber alle Hoffnungen auf diese eine Bremse gesetzt hatten, steht uns nichts anderes zur Verfügung. Und so rast die Lok trotz verzweifelt gezogener Bremse über die Klippe.

-----


Die Grafiken, die Herr Wieler zeigt, demonstrieren einen Effekt ab einer Impfquote von etwa 85%. So stark muss die Bremse mindestens (!) ziehen, um überhaupt (!) einen Effekt zu haben. Aber wir sind derzeit unter 70%. Es reicht nicht.

Und weil wir sehr langsam darin sind, von 70% auf 75% zu kommen, verlieren die 70% bereits einen Teil ihrer Impfwirkung. Die Bremse wird also nicht stärker, obwohl sich 70% der Passagiere mit gutem Willen in die Bremse stemmen. Sondern sie wird schwächer.

Man würde denken, dass auch die 70% eine Wirkung haben müssten. Die Lok müsste trotzdem langsamer werden. Die 4. Welle führt uns aber vor, dass das ein Trugschluss war. Die Lage ist heute schlimmer als vor einem Jahr, als noch niemand geimpft war. Das Delta-Virus zieht uns stärker nach vorne, als wir mit unseren 70% bremsen können. Deswegen steigt die Kurve wieder nach oben.

Mit anderen Worten: Wir gewinnen durch die 70% weniger, als wir durch die Delta-Variante verlieren. Deswegen stehen wir schlechter da als vor der Impfung (als es aber die Delta-Variante noch nicht gab).

Hätten wir tatsächlich eine Impfquote von 90% oder 95%, dann hätten wir die Sache im Griff. Dann hätten wir zwar immer noch eine gefährliche Lage. Aber wir hätten immerhin eine Bremse, mit der wir den Wagen steuern können.

Vor einem Jahr haben wir so gebannt auf die Entwicklung der Impfstoffe geschaut, dass uns vermutlich gar nicht in den Sinn gekommen wäre, dass der Impfstoff zu wenig benutzt wird. Dass es Passagiere gibt, die nicht an der Bremse ziehen — obwohl sie ebenfalls in der Lok sitzen.

Die jetzt neu getroffenen Maßnahmen mit 2G und sogar 2G+ sind krass. Ich dachte, sowas bräuchten wir nicht mehr.

Aber Herr Wieler sagt: Selbst diese scharfen Maßnahmen werden nicht mehr ausreichen, mit mathematischer Gewissheit. Das ist das nächste Desaster. Wir wissen es bereits, weil man die Effekte solcher Maßnahmen gut berechnen kann. Wir werden also mit diesen Maßnahmen eine Weile herum hampeln und dann den nächsten Lockdown beschließen. Und der dauert aufgrund der Wintermonate dann locker bis März.

Solange die Impfquote unter 85% bleibt, ist der Rest reine Mathematik.

Wieler: »Es herrscht eine Notlage in unserem Land. Wer das nicht sieht, der macht einen sehr großen Fehler.«

-----

Herr Wieler sagt, dass in den nächsten Monaten jeder bei der Impfung helfen muss, der weiß, was eine Nadel ist: Impfzentren, Ärzte, Krankenschwestern, sogar Apotheker oder Zahnärzte. Alles alles alles, was man irgendwie in die Waagschale werfen könnte, muss reingeworfen werden, und zwar umgehend und sofort.

Wieler: »Wir brauchen jede und jeden, um jetzt zu impfen. Jeder Mann und jede Maus, die impfen kann, soll gefälligst impfen. Sonst kriegen wir diese Krise nicht in den Griff.«

Ebenfalls interessant: Er sagt, Testen wird nicht helfen. Das war neu für mich. Er wiederholt eindringlich, dass dies ein Irrtum war. Man kann das Delta-Virus nicht "wegtesten". Nur die Impfung hilft.

Geändert von Jörn (19.11.2021 um 19:42 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #1428  
Alt 19.11.2021, 19:40
Jörn Jörn ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 9.435
Das RKI hat bereits im JULI darüber informiert,

- dass Booster-Impfungen ab voraussichtlich Herbst nötig werden, und dass die nötige Infrastruktur aufgebaut werden muss. Tatsächlich sind aber vielerorts die Impfzentren abgebaut worden.

- dass auch die Geimpften/Genesenen darüber informiert werden müssen, dass für sie ab Herbst auch wieder die AHA-L-Regeln gelten. Tatsächlich wurden aber der Eindruck erzeugt, Geimpfte/Genesene könnten auch ohne Masken wieder zu Großveranstaltungen zusammenkommen und wieder ein normales Leben führen.

- dass Alten- und Pflegeheime NICHT durch viele Tests usw. geschützt werden können. Wieler sagt: "Es ist naiv zu glauben, dass bei hohen Inzidenzwerten diese Menschen geschützt werden können." Er ruft mit lauter Stimme: "DAS GEHT NICHT! Dieses Virus ist so ansteckend." Tatsächlich wurden aber Pflegeheime rein durch Tests geschützt. Eine Impfpflicht für Personal, Bewohner/Patienten oder Besucher gab es nicht.

- dass selbst eine hohe Impfquote bei gefährdeten Personen (Alte, Kranke) nicht ausreichen wird, um einen Notstand in den Krankenhäusern zu verhindern. Hinzukommen muss eine Kampagne, um die 18- bis 59-jährigen vermehrt zu impfen. Tatsächlich hat es aber eine solche Kampagne nie gegeben.
Mit Zitat antworten
  #1429  
Alt 19.11.2021, 21:50
Avalon Avalon ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2010
Beiträge: 151
Das Beispiel mit dem Zug trifft es recht gut auf den Punkt.

Allerdings war angesichts der zahlreichen Anti-Corona-Demos schon letztes Jahr abzusehen, dass zahlreiche Menschen die Bremse für Teufelswerk halten und eben nicht ziehen würden.
__________________
Facebook ist die Lobotomie der Gesellschaft !
Mit Zitat antworten
  #1430  
Alt 19.11.2021, 22:52
Jörn Jörn ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 9.435
"Das Schiff sinkt! Alle in die Boote!"

"Nein."

"Äh?"
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu




Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.