logo
logo
Final Cut Pro knacksen im Ton - Mac-TV.de
Zurück   Mac-TV.de > Rund um Apple und Technik > Macs, macOS und Zubehör
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #1  
Alt 30.11.2020, 20:23
Slonterius Slonterius ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 17.05.2017
Beiträge: 44
Final Cut Pro knacksen im Ton

Hallo allerseits,

ich habe ein nerviges Problem und bin am verzweifeln. Vielleicht hat ja jemand einen Hinweis, woran das liegen kann bzw. ob ich etwas falsch mache. Folgende Problematik.

Ich digitalisiere zur Zeit alte Familien VHS Videokassetten.
Das Format der digitalisierten Videodateien ist MP4. Auflösung: 856x480 /50p, Stereo 44,1 kHz.

Beim Abspielen eines Videos ist alles normal.
Wenn ich das Video in Final Cut Pro importiere, es in ein Projekt ziehe und abspiele, höre ich über die Länge des Filmes sehr häufig Knackser. Sie sind zwar nicht laut, ich empfinde sie jedoch auf Grund der Häufigkeit als sehr störend.

Wenn ich den fertig geschnittenen Film exportiere, knackst es auch beim Abspielen des exportierten Filmes.

Beim importieren achte ich darauf, alle Werte entsprechend der Originaldatei, einzustellen. Auch ein Umstellen auf 48 kHz des Sounds beim importieren hilft nicht.

Hat jemand vielleicht einen Hinweis, woran das liegen kann?

Ich habe noch eine Zusatzfrage. Ich verstehe beim Erstellen eines Ereignisses in Final Cut Pro nicht diese Einstellung.:
Video: Mit ersten Videoclip-Eigenschaften einstellen.

Ich würde daß so verstehen, daß er automatisch die Eigenschaften des ersten Clips, daß ich in das Projekt ziehe übernimmt. Hat bei mir aber noch nie funktioniert. Es öffnet sich immer ein Dialog, wo ich eins der vielen hinterlegten Eigenschaften auswählen oder auf Angepasst gehen muss. Daher verstehe ich die Funktion nicht so ganz, vielleicht kann mir die Funktion ja jemand erklären?

Gruß
Slonterius
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 01.12.2020, 09:40
Jörn Jörn ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 9.219
Halo Slonterius,

hörst Du das Knacksen auch im "Ereignis-Viewer" (oben links) oder nur in der Zeitleiste? Das würde uns einen Hinweis darauf geben, ob es an den Einstellungen der Zeitleiste liegt.

Eine Möglichkeit wäre, dass die Frame-Rate von Audio und Video abweichen. (Ich wusste bis vor kurzem gar nicht, dass es eine Frame-Rate bei Audio gibt...) Hast Du Compressor installiert? Damit könntest Du ein Video (und später alle Videos auf einen Rutsch) mit einer neuen Tonspur ausstatten, während das Video nicht angetastet wird.

Dazu musst Du in Compressor einen der Codecs mit Q-Symbol verwenden und diesen duplizieren, sodass Du ihn verändern kannst. Dort kann man im Tab "Video" anklicken: "Durchreichen von Video aktivieren". Das bedeutet, dass die Video-Spur einfach kopiert wird. Im Tab "Audio" wählst Du dann einen unverdächtigen Codec. Ich würde zunächst anfangen mit alten/dummen Formaten, wie "Linear PCM", das ist das olle AIFF-Formt der CDs. Es verbraucht viel Platz, aber es ist sehr stabil und ohne Schnickschnak. Von da könntest Du Dich vielleicht weiter vorarbeiten. Vielleicht geht auch AAC, das wäre natürlich ideal, weil es am wenigsten Platz braucht.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 01.12.2020, 09:42
Jörn Jörn ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 9.219
"Video: Mit ersten Videoclip-Eigenschaften einstellen"

Das ist genau das, was Du vermutest. Bei mir klappt das meistens, aber manchmal bekomme ich dennoch einen Einstellungsdialog, vermutlich bei obskuren Formaten, die FCP vielleicht nicht nativ abspielen kann — genau weiß ich es nicht.

Aber die Funktion macht im Prinzip genau das: Es stellt das Projekt so ein, wie es dem ersten Clip entspricht.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 01.12.2020, 19:02
Slonterius Slonterius ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 17.05.2017
Beiträge: 44
Danke Jörn, für die Erklärungen.

Ich habe das gerade getestet. Im Ereignis-Viewer knackst es auch. Nur beim Abspielen der Originaldatei im QuickTime Player knackst nichts.

Compressor habe ich nicht. AAC verwendet Final Cut Pro standardmäßig, oder? Zumindest steht das im Export-Fenster als Audio-Format und kann bei mir nicht verstellt werden.

Was mich auch wundert. Obwohl ich beim Import 44,1 kHz einstelle, exportiert er immer in 48 kHz. Kann ich auch nirgendwo einstellen oder finde es nicht.

Hast Du oder jemand anderes noch eine Idee?

Wenn alle Stricke Reißen, muß ich mir Compressor kaufen und mein Glück damit versuchen.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 02.12.2020, 09:04
Kurare Kurare ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.01.2008
Ort: Freiburg
Beiträge: 4.703
Hmm... ich würde beim Import des Videos noch mit dieser Einstellung spielen:



Vielleicht bringt das etwas?

Wenn das nicht hilft, würde ich noch ausprobieren:
Beim Import "Optimierte Medien erstellen" lassen. Vielleicht schafft das Abhilfe?
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 02.12.2020, 10:08
Jörn Jörn ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 9.219
Bevor Du Compressor kaufst, könntest Du das Video einfach im QuickTime-Player öffnen, und dort nur die Audio-Spur exportieren (Menü "Ablage" -> "Exportieren als..." -> "Nur Audio").

Diese Audio-Spur setzt Du dann in Final Cut unter die bisherige Spur, die Du natürlich entfernst oder stumm stellst.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 02.12.2020, 17:12
Slonterius Slonterius ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 17.05.2017
Beiträge: 44
Hallo Kurare,

Audioprobleme beheben habe ich schon probiert, mit sämtlichen Einstellmöglichkeiten. Entfernt leider das Knacksen nicht. Danke dennoch.

Jörn, Dein Tip mit Quicktime die Audiospur zu exportieren hat funktioniert. Das Knacksen ist weg. Vielen lieben Dank.

Muß noch zig Videos bis Weihnachten bearbeiten und auf DVD brennen für die geschätzte Familie. Was fange ich auch immer auf dem letzten Drücker mit sowas an.

Seltsam ist es dennoch. Sollte ja normal auch auf dem Standardweg funktionieren.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 02.12.2020, 17:59
Jörn Jörn ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 9.219
Prima, dass der Workaround funktioniert.

Wenn Du viele solcher Videos bearbeiten musst, kannst Du einen Automator-Workflow basteln, der alle Videos auf einen Rutsch durchnudelt.

Du bräuchtest nur zwei Schritte:

1. "Angegebene Filme abfragen" — hier ziehst Du aus dem Finder alle Videos in die Liste.

2. "Medien codieren" — hier wählst Du aus, dass nur Audio exportiert wird..
Angehängte Grafiken
 
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 02.12.2020, 19:00
Kurare Kurare ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.01.2008
Ort: Freiburg
Beiträge: 4.703
Cool! Der Automator ist ein völlig unterschätztes Tool.... ich missachte den leider auch immer wieder und komme gar nicht auf den Gedanken, den zu benutzen.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 02.12.2020, 21:41
Slonterius Slonterius ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 17.05.2017
Beiträge: 44
Oha, das ist ja Gold wert. Das wird mir eine Menge Zeit ersparen. Ich danke Dir.
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu




Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.