logo
logo
Apple filtert iCloud-Uploads mit iOS 15 - Seite 9 - Mac-TV.de
Zurück   Mac-TV.de > Rund um Apple und Technik > Apple allgemein (und den Rest der Welt)
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #81  
Alt 13.08.2021, 15:59
mleis mleis ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 19.02.2014
Beiträge: 88
Craig Federighi hat ein längeres Interview zum Thema gegeben. Konnte bis jetzt nur einen Teil sehen, aber ich finde es immer gut, von den Machern selbst mal ein Statement zu bekommen.
Mit Zitat antworten
  #82  
Alt 14.08.2021, 09:21
Berto Berto ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.06.2010
Ort: Stockstadt am Main
Beiträge: 440
Gutes Video. Dennoch werden sich die Leute, die zuvor über Apples Vorgehen gegen CSAM auf die Barrikaden gegangen sind, vermutlich weiterhin sagen "durch die Hintertür" und "zukünftig" und "wer weiß" und so weiter.
Mit Zitat antworten
  #83  
Alt 14.08.2021, 09:36
Jörn Jörn ist gerade online
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 9.380
Was man z.B. in den Artikel-Kommentaren bei MacRumors sehen kann. Dort werden nur noch Buzzwords an den Kopf der anderen geworfen, wie z.B. „Backdoor!!“ oder „Massenüberwachung!!“. Schade, dass man nicht auf einem technischen Level darüber beraten kann.

Fast scheint es mir zu sein, dass es bei jeder „gesellschaftlichen“ Debatte rasch darum geht, die Atmosphäre möglich so zu vergiften, dass ein Konsens überhaupt nicht mehr möglich ist.
Mit Zitat antworten
  #84  
Alt 14.08.2021, 18:54
woreich woreich ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 987
Demnächst in diesem Theater
- Datenbanken mit verbotenen Büchern.
- Datenbanken mit missliebigen politischen Ansichten.
- Mit unerwünschten religiösen Neigungen.
- Datenbanken mit Musikstücken expliziten Inhalts.
- Datenbanken mit Fleischrezepten.
- Datenbanken zur Stichwortsuche in beliebigen Dokumenten.
- Datenbanken mit ...

Bestimmt gibt es Preiserhöhungen wegen des ausufernden Betriebs dieser Sicherheitsfeatures . Natürlich wird sich die Individualisierung dieser Verfahren nach und nach auf einzelne Nationen, politische und wirtschaftliche Interessen bis herunter zum einzelnen Nutzer weiterentwickeln. Es besteht die Möglichkeit und es wird so kommen. Und Apple wird die Hände hochreissen und jede Schuld von sich weisen, denn sie wollten ja nur das Beste. Und jeder Markt, der groß genug ist wird sich seine Präferenzen dieser Hybris aussuchen oder gar per Gesetz erzwingen.
Womöglich musste Apple dies einführen, so quasi in vorauseilendem Gehorsam gegenüber staatlich sanktionierter Anordnungen. Spekulation.


Nein, ich bin nicht hin- und hergerissen. Ich empfinde das direkt als unverschämt und einen eklatanten Vertrauensbruch. Das schließt irgendwelche Schalterchen zur Steuerung ein. Traurigkeit ich empfinde und Zorn.
Mit Zitat antworten
  #85  
Alt 14.08.2021, 19:40
Berto Berto ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.06.2010
Ort: Stockstadt am Main
Beiträge: 440
Zitat:
Zitat von Berto Beitrag anzeigen
[..]vermutlich weiterhin sagen "durch die Hintertür" und "zukünftig" und "wer weiß" und so weiter[..]
Siehst, da ist schon der Erste
Mit Zitat antworten
  #86  
Alt 14.08.2021, 19:44
Jörn Jörn ist gerade online
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 9.380
@ woreich

Ist das nicht hysterisch? Es klingt so, als wäre es eine „Alles oder nichts“-Entscheidung: Entweder ist alles erlaubt, oder es dauert nicht lange, bis alles verboten ist.

Hast Du schon mal einen Screenshot von Apples DVD-App gemacht? — Es geht nämlich nicht, da es vom OS blockiert wird. Bedeutet das, dass überhaupt keine Screenshots gemacht werden können? Offenbar nicht.

Hast Du schon mal per Copy & Paste einen Absatz aus einem iBook kopiert? Nein? Es geht nämlich nicht. Weil es blockiert ist. Bedeutet das, dass eine dunkle Macht jede Art von Schrift unterdrücken wird? Offenbar nicht.

Hast Du schon mal „Mein Kampf“ bei Amazon bestellt? Nein? Es geht nämlich nicht. Bedeutet das, dass bald alle Arten von Büchern verboten werden? Offenbar nicht.

Leg‘ mal einen Hundert-Euro-Schein auf einen Farbkopierer und drücke auf „Kopieren“. Rate mal? Es geht nicht. Bedeutet das, dass eine Behörde alle Deine Fotokopien scannt? Und dass sie in Zukunft keine politischen Texte mehr kopieren lässt? Genau das behauptest Du nämlich ausdrücklich. Ist es passiert? Nein.

Apple hat genau das Gegenteil von dem vorgestellt, was Du suggerierst. Nämlich eine wie mit dem Skalpell durchgeführte Prüfung, die gerade zu Ziel hat, Privatheit und Freiheit möglichst unverändert zu lassen.
Mit Zitat antworten
  #87  
Alt 14.08.2021, 20:31
ueberl ueberl ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 32
Ich danke Jörn ausdrücklich für seine qualifizierte Darstellung der Technologie und seine Erläuterung. Die Hysterie auch hier im Forum teile ich überhaupt nicht. Den mathematischen Abgleich mit bekanntem, aufgefundenem, Material von Kindesmissbrauch halte ich für vollkommen legitim im Interesse unserer Gesellschaft. Und dass man die Besitzer solchen Materials dann anspricht.

Ich empfinde dabei auch meine persönlichen Bilder nicht als „überwacht“ oder „gescannt“. Zumindest nicht mehr, als mir die Suche in der Fotos-App schon heute ermöglicht.

Eine Ausweitung in andere Bereiche befürchte ich in der Konsequenz nicht. Warum sollte dies passieren?
Mit Zitat antworten
  #88  
Alt 14.08.2021, 21:51
woreich woreich ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 987
@Jörn
Sei beruhigt. Ich bin nicht hysterisch. Verärgert ja.

Du hast ein paar nette Anwendungen von Kontrolle und Überwachung genannt. an die man sich als braver und ehrlicher Bürger wohl gewöhnt hat.
Dass ein Betriebssystemhersteller seine Produkte vor Kopie schützt ist imho etwas grundlegend anderes als eine automatisierte anlasslose und pauschale Überwachung.
Hast Du schon mal versucht, dieses merkwürdige Buch in den USA zu bestellen? Bei meinem Versuch einen Geldschein zu kopieren kam statt der 100 € Note ein Gutschein für eine 91 Cent Münze raus .

Ich rechne es Apple schon an, dass sie versuchen, mit Hilfe technischer Beschreibungen und womöglich offener Kommunikation darüber zu schreiben. Ich gehe auch davon aus, dass es nicht Apple selbst und schon gar nicht deren Marketingabteilung war, die so etwas wollten.

@ueberl
Die Ausweitung wird kommen. Es geht, es klappt und es wird kommen. Und unsere üblichen Verdächtigen haben sicherlich schon ganz feuchte Hände. Die werden das nicht offen zugeben, aber wenn man Apples Boss ein Angebot unterbreitet, das er nicht ablehnen kann...? Seit mir nicht böse. Ich mag das nicht.

Von dem abgesehen, halte ich es für grob fahrlässig, überhaupt Bilder seiner Kinder, Enkel usw. auf bestimmten Kanälen zu platzieren. Insofern gehe ich auch davon aus, dass nach ein paar Wochen alles im täglichen Mediensumpf versunken und den Leuten egal geworden ist.
Mit Zitat antworten
  #89  
Alt 14.08.2021, 22:45
Jörn Jörn ist gerade online
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 9.380
Zitat:
Zitat von woreich Beitrag anzeigen
Anwendungen von Kontrolle und Überwachung genannt. an die man sich als braver und ehrlicher Bürger wohl gewöhnt hat.
Das ist eine falsche Darstellung. Dass man keine Banknoten mit einem Farbkopierer anfertigen kann, liegt gerade im Interesse der „braven und ehrlichen“ Bürger, die Du zitierst. Es keine „Kontrolle und Überwachung“, sondern das Ergebnis einer vernünftigen und nachvollziehbaren Übereinkunft.

Zitat:
Zitat von woreich Beitrag anzeigen
anlasslose und pauschale Überwachung.
Ebenfalls eine falsche Darstellung. Ebenso könntest Du behaupten, die zahlreichen Einschränkungen beim YouTube-Upload wären eine „anlasslose und pauschale Überwachung“.

Erstens, es ist nicht anlasslos. Sondern die Einschränken gelten nur für den konkreten Anlass, dass Du Apples iCloud-Photo-Server benutzen möchtest. Gerade das Filtern von Kinderpornos ist für jeden nachvollziehbar und nicht „anlasslos“.

Es ist auch nicht „pauschal“. Es wäre nur dann pauschal, wenn Apple den gesamten Inhalt Deines iPhones auswerten würde. Apple geht aber ganz besonders viele Extra-Meilen, um dies unmöglich zu machen. Die dazu verwendete Verschlüsselung erfordert es, dass die sehr konkrete (nicht pauschale) Upload-Prüfung auf dem Gerät erfolgen muss, nicht auf dem Server.

Zum Vergleich: Google wertet den gesamten Text der Mails aus. Dies können sie, weil die Daten nicht verschlüsselt sind. Wenn Du heiße Liebesschwüre an Deine Ehefrau per Mail sendest — die Google-Mitarbeiter können das lesen. Komischerweise regt sich niemand darüber auf. Apple wird kritisiert dafür, dass die Daten verschlüsselt sind, und dass ergo besondere Methoden erforderlich sind, um einen Upload-Filter zu realisieren. Google hingegen schnappt sich die Daten ohne Verschlüsselung, und macht dann, was sie wollen. Ist das etwa besser?

Zitat:
Zitat von woreich Beitrag anzeigen
Die Ausweitung wird kommen. Es geht, es klappt und es wird kommen. Und unsere üblichen Verdächtigen haben sicherlich schon ganz feuchte Hände.
Apple hat dargelegt, warum das überhaupt nicht möglich ist (mit dem neuen System). Auch keine fremde Regierung (China) könnte es. Es ist technisch ausgeschlossen.

Apple akzeptiert nur jene (bereits bekannten) Kinderporno-Bilder als Vorlage für den Hash-Vergleich, wenn das Bild von mehreren Organisationen, die sich zudem in unterschiedlichen Ländern befinden müssen, als Kinderporno eingestuft wurde. Es nützt China also nicht viel, das System zu manipulieren, weil solche „Einzelmeinungen“ überhaupt keinen Eingang in Apples Hash-Datenbanken finden.

Zudem wäre es ohnehin aussichtslos, weil am Ende eine persönliche Prüfung steht.

Geändert von Jörn (14.08.2021 um 23:13 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #90  
Alt 15.08.2021, 08:00
woreich woreich ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 987
@Jörn
Vielen Dank für Deine ausführlichen Darlegungen. Ich weiss Deine Art zu diskutieren sehr zu schätzen. Leider bleibt zunächst eh kaum etwas anderes übrig, als es zu akzeptieren oder eben nicht. Im Bereich Smartphones gibt es praktisch nur zwei wirkliche Alternativen und deshalb spielt Vertrauen für mich da eine sehr große Rolle.
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu




Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.