logo
logo
MBP nach Monterey update piiiiiiiiiiiiiiiiip - Mac-TV.de
Zurück   Mac-TV.de > Rund um Apple und Technik > Macs, macOS und Zubehör
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #1  
Alt 26.10.2021, 08:18
desELend desELend ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Ort: Backnang
Beiträge: 742
MBP nach Monterey update piiiiiiiiiiiiiiiiip

Morgen, das „guten“ spaar ich mir jetzt.
Gestern abend hab ich das 12.0.1 auf meinem MBP2016 Installiert, lief alles problemlos und damit das System schön zeit hat sich einzupendeln hab ich es über nacht nicht in den Ruhezustand gesetzt.
Heute Morgen war das Gerät dann ausgeschalten und nun lässt er sich nicht mehr Einschalten.

Hat jemand eine Tasten Kombi mit der ich ein total bockiges MBP (mit TouchBar) zum einschalten zwingen kann?

LG Micha
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 26.10.2021, 17:40
Jörn Jörn ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 9.438
Möglicherweise ist der Mac bereits eingeschaltet, aber abgestürzt. Deswegen reagiert er nicht auf Deine Versuche, ihn einzuschalten. Dann solltest Du zuerst versuchen, den Mac zwangsweise auszuschalten.

Vielleicht hilft es, die Einschalttaste zehn Sekunden lang gedrückt zu halten, dann loszulassen und dann erneut für eine Sekunde zu drücken?
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 26.10.2021, 20:43
desELend desELend ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Ort: Backnang
Beiträge: 742
Hallo Jörn, danke für deinen Tipp.
Hat leider nicht funktioniert! Ich denke der Mac ist aus, das Trackpad lässt sich nicht drücken, er macht aber auch kein geräusch wenn ich ein USB-C Netzteil/Monitor/Anderes Kabel anschliesse. Es fühlt sich an als wäre er tiefenentladen, was aber nicht sein kann. Gestern abend hatte er 81% und hing am Netzteil und am Monitor (und wollte um 6:30 Uhr voll laden)

Bin dankbar für weitere Tipps
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 26.10.2021, 20:46
Neo Neo ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.07.2021
Beiträge: 120
Netzteil hing über Nacht dran?

Eskalationskette:
- PRAM Reset versucht?
- Options-Taste nach dem Einschalten gedrückt gehalten, um ein weiteres Laufwerk anzusprechen?
- Lässt sich in den Recovery-Modus starten (Command-R halten)?

Steht ein zweiter Mac zur Verfügung, bei dem der DFU-Modus des MBP angesprochen werden könnte?
__________________
-Gedöns
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 26.10.2021, 20:51
Neo Neo ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.07.2021
Beiträge: 120
Zum Hintergrund bzgl. meiner Frage zum DFU-Modus:
https://www.macuser.de/threads/macbo...t-mehr.887361/

(Beitrag #19)
__________________
-Gedöns
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 26.10.2021, 21:42
desELend desELend ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Ort: Backnang
Beiträge: 742
Ich denke nicht dass das hilft. Mein MacBookPro macht gar keine anstallten zu booten, es reagiert auf kein Kabel als gäbe es hier keinen Stom im ganzen Büro ein echtes ELend.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 26.10.2021, 21:48
Jörn Jörn ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 9.438
Apple schreibt dazu folgendes — hast Du zwar schon versucht, aber der Vollständigkeit halber...

https://support.apple.com/de-de/HT204267

Zitat:
Wenn sich der Mac nicht einschalten lässt
Wenn sich der Mac durch Drücken des Ein-/Ausschalters nicht einschalten lässt, führe die folgenden Schritte aus.

Der Mac ist möglicherweise eingeschaltet, scheint jedoch ausgeschaltet zu sein, obwohl er an das Stromnetz und ein funktionierendes Display angeschlossen ist. Gehe wie beschrieben vor.

Halte den Ein-/Ausschalter des Mac mindestens 10 Sekunden lang gedrückt, und lasse ihn dann wieder los. Wenn der Mac eingeschaltet ist, wird dadurch das Herunterfahren erzwungen.

Wenn sich auf dem Mac nichts ändert, drücke den Ein-/Ausschalter normal, und lasse ihn wieder los.

Wenn sich der Mac jetzt einschaltet, jedoch nicht vollständig startet, befolge die Schritte unter Wenn dein Mac nicht vollständig startet.

Wenn sich der Mac immer noch nicht einschalten lässt, kontaktiere den Apple Support.

Veröffentlichungsdatum: 20. Mai 2021
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 26.10.2021, 22:12
desELend desELend ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Ort: Backnang
Beiträge: 742
Danke, den Apple Support hab ich morgen am Telefon mal schaun
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 27.10.2021, 19:17
desELend desELend ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Ort: Backnang
Beiträge: 742
Update, dem Apple Support ist der Fehler bekannt! Ich bin nicht allein, als wer ein MBP2016 sein eigen nennt bleibt besser noch eine weile bei macOS 11.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 27.10.2021, 21:59
Jörn Jörn ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 9.438
Ach Du Scheiße, mein Beileid!

Komisch, dass das in der langen Beta-Phase nicht aufgetaucht ist.

Immerhin ist der Fehler bekannt und Apple wird vermutlich rasch eine Lösung bieten, jedenfalls ist das normalerweise so. Ich drücke die Daumen!
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu




Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.