logo
logo
Ist die Apple Watch ein Rohrkrepierer? Google Trends: Selbst der iPod ist beliebter! - Seite 7 - Mac-TV.de
Zurück   Mac-TV.de > Fachforen zur Apple Watch > Allgemeine Diskussion zur Apple Watch
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #61  
Alt 15.07.2015, 12:33
Jörn Jörn ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 7.896
Die Galaxy Gear S ist eben kein Beleg, da sie ja ebenfalls nur zusammen mit dem Galaxy-Smartphone betrieben werden kann. Folglich ist sie kein Beleg für die Machbarkeit einer guten, autarken Smartwatch im Jahr 2015.

Die Samsung Galaxy Gear ist ungefähr so groß wie ein Flachbild-Fernseher. Schon möglich, dass man dort die nötige Mobilfunk-Technik unterbringen kann. Es ist aber eher ein Armreifen als eine Uhr. Ein Handy am Handgelenk. Ein gebogenes, verkleinertes Galaxy-Smartphone.

Es ist ein Gadget für Technik-Fans, aber keine Uhr im Sinne eines "funktionalen Kleidungsstücks". Für Frauen ist es vermutlich unverkäuflich.

Insofern glaube ich, dass man die Galaxy Gear S nicht mit der Apple Watch vergleichen kann. Samsung nähert sich dem Thema aus der Richtung des Smartphones. Apple nähert sich dem Thema aus der Richtung der traditionellen Uhr.

Ich glaube, dass die Leute die Smartwatch nur dann akzeptieren werden (und sie zu einem Massenartikel machen werden), wenn sie optisch begehrenswert ist. Sie muss hübsch, individuell und mit der restlichen Kleidung kombinierbar sein. Erst dann werden sich die Leute auch für die Funktionen interessieren.
Mit Zitat antworten
  #62  
Alt 15.07.2015, 16:29
saftauge saftauge ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 24.08.2011
Beiträge: 79
Ich kann die ganze Kritik überhaupt nicht nachvollziehen! Die Apple Watch macht genau das was sie machen soll sie ist ein Zusatz zum Smartphone und diese Funktion erfüllt sie hervorragend und besonders mit dem neuen Betriebssystem 2.0 werden die jetzigen Software Probleme gelöst werden! Die Apple Watch ist ausgelegt für Ultra kurze Informationsverarbeitung man kann sogar mit ihr kurze Antworten geben per Telefon was will man also mehr außerdem ist die Navigationsmöglichkeit einfach nur hervorragt kein vernünftiger Mensch will mit der Apple Watch irgendwie leckere Informationen austauschen oder darauf irgendwelche 3-D Spiele spielen weil wir Jörn es ja schon gesagt hatte in einem Beitrag alleine die Handhabung der Apple Watch überdies Arme heben dies verhindert auf Dauer ! Ich finde auch dass die Apple Watch ein sehr ausgereiftes Produkt ist und man nicht so viel Funktionen in Zukunft erwarten sollte die da doch eingebaut werden könnte alles das was die Uhr soll kann sie jetzt eigentlich schon und mit dem neuen Betriebssystem wird sie dies auch noch besser können ! Ich bin rund um zufrieden mit ihr und wenn man das tägliche aufladen als Kritikpunkt nimmt dann verstehe ich dies nicht weil ich lade mein iPhone und mein iPad ja auch jeden Tag auf also habe ich dieses Problem überhaupt nicht, wer damit nicht klarkommt soll sie eine normale Uhr kaufen und sich darüber freuen dass sie die Uhrzeit anzeigt
Mit Zitat antworten
  #63  
Alt 15.07.2015, 16:45
mkummer mkummer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 1.500
Ich stimme dem letzten Beitrag durchaus zu, wenn ich auch feststellen möchte, dass ein solcher Text mit Interpunktion durchaus leichter zu lesen wäre…
__________________
iMac 27 i7 5K (late 2015) - iPhone XS MAX - iPad Pro 12,9 3. Gen. WIFI - Apple Watch Series 4 LTE
Mit Zitat antworten
  #64  
Alt 15.07.2015, 16:51
Florian Raabe Florian Raabe ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.01.2011
Ort: Nordhessen
Beiträge: 680
@Jörn
Okay, dass mag ja stimmen, aber ich bin der Meinung, dass es in 1-2 Jahren möglich sein wird solche autarken Uhren zu bauen und vor allem in schönem und Apple-look mit Apple features. Aber ich befürchte das Apple dies nicht tun wird.
__________________
Never change a running System
-Since 1996
Mit Zitat antworten
  #65  
Alt 15.07.2015, 17:47
Thomas78 Thomas78 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 3.843
Wenn die Watch GPS, Schrittzähler und GSM kann, dann wird sie für mich interessant, da man dann tatsächlich mal das iPhone daheim lassen kann.
__________________
iPhone Xs Max / iPhone 6+ / Nokia 6.1 (Android 9) / iPad 13" / MBP 13" / watch 2 / ATV
Mit Zitat antworten
  #66  
Alt 15.07.2015, 18:29
hopsing27 hopsing27 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 11.04.2011
Beiträge: 77
Für mich ist die Watch total nützlich. In der Tat hatte ich zum Anfang aber große Bedenken sie zu tragen, denn ich hasse nichts mehr, wie aufzufallen oder auf meine Mode oder meine Geräte angesprochen zu werden. Zum Glück hat Apple die Uhr so genial designt, dass sie tatsächlich dezent ist und eben nicht sofort auffällt. Die meisten registrieren die Watch eben nur als ganz normale Uhr. Wenn es dann jemandem auffällt, sind die Reaktionen immer neugierig. Ich bin ab er auch schon etwas älter, ich kann nicht beurteilen, wie das bei 16+ Leuten ist.
Mit Zitat antworten
  #67  
Alt 18.07.2015, 00:30
saftauge saftauge ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 24.08.2011
Beiträge: 79
Was bringt es ,wenn die Apple Watch eine simcard Slot hätte ? Absolut nichts! Wer will schon mit der Apple watch surfen ,ohne Tastatur auf den kleinen Bildschirm ? Das iPhone hat man immer dabei,die Apple watch ist immer nur eine Ergänzung für Ultra kurz Information ,damit man nicht jedes Mal das iPhone aus die Tasche holen muss !
Mit Zitat antworten
  #68  
Alt 18.07.2015, 06:29
Thomas78 Thomas78 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 3.843
nicht surfen, aber sie soll die selben online Möglichkeiten wie jetzt haben, aber ohne das iPhone

warum soll man das 6+ immer dabei haben? wenn ich zB 1,5h im Wald unterwegs bin, brauch ich es nicht (Musik oder Podcast hören, Strecke aufzeichnen, Schritte zählen, die wichtigsten Push News lesen - dazu könnte mir die watch ausreichen - da würde ich eh nicht surfen oder auf einer Tastatur tippen wollen)

oder 30-60 min Radfahrn - da wäre es das Gleiche - ein Smartphone muss ich dann mit dem Finn an den Lenker schnallen, obwohl mir die oben beschriebene watch reichen würde
__________________
iPhone Xs Max / iPhone 6+ / Nokia 6.1 (Android 9) / iPad 13" / MBP 13" / watch 2 / ATV

Geändert von Thomas78 (18.07.2015 um 06:50 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #69  
Alt 18.07.2015, 08:03
Jörn Jörn ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 7.896
Was sind die Hürden, die übersprungen werden müssen, um Mobilfunk in eine Uhr einzubauen?

- Es muss kleiner werden: Antennen, Fächer, Karten, GSM-Chips müssen entweder kleiner werden oder komplett verschwinden.

- Es muss energiesparender werden: Hier könnte ein flächendeckender Ausbau der LTE-Netze helfen (geringer Abstand zur nächsten Funkzelle).

- Es muss für den Anwender günstiger werden. Beispielsweise durch Abschaffung der Zusatzgebühren für weitere SIM-Karten, hin zu einer Abrechnung pro Person (und nicht per SIM-Karte).

---------


Nur der erste Punkt kann durch Apple beeinflusst werden, wenn auch nicht im Alleingang. Aber immerhin. Ihr verfolgt vermutlich Apples Versuche, die SIM-Karte abzulösen durch eine "e-SIM", die rein aus Software besteht. Apple probiert schon seit einigen Jahren, dies durchzusetzen, aber es ist bislang am Widerstand der Carrier gescheitert. Die Carrier haben ein Interesse daran, den mühsam/teuer erworbenen Kunden nicht so schnell an einen günstigeren Anbieter zu verlieren.

Nun scheint erneut Bewegung in die Sache zu kommen. Die optimistischsten Schätzungen gehen von einer Marktreife im Jahr 2016 aus. Bislang haben sich weltweit zwei (!) Carrier bereit erklärt, dies zu unterstützen, allerdings nur in Tablets, nicht in Telefonen. Das ist ziemlich deprimierend, aber es ist ein Anfang.

Ohne SIM-Karten, Fächer, Abdeckungen und Anschlüssen wird es sehr viel wahrscheinlicher, dass Mobilfunk in eine kleine Damenuhr passt, und ich denke, dass Apple auf jeden Fall auf diesen Moment wartet. Ohne e-SIM kein Mobilfunk in der Apple Watch.

---------


Die Elektronik, die heute für Mobilfunk benötigt wird, ist beträchtlich. Das liegt an den unterschiedlichen Implementationen/Frequenzen von LTE und GSM. Der verehrte Leser wird sich erinnern, dass selbst das iPhone nur schrittweise dazu kam, in allen Ländern zu funktionieren. Beispielsweise gab es eine "amerikanische Version" und eine "chinesische Version". Anfangs funktionierte das "deutsche" LTE-Modell nur bei der Telekom und nicht in den USA (dort nur per GSM).

Das liegt daran, dass die Hersteller der nötigen Prozessoren keinen "Kombi-Chip" anbieten, der alles kann. Stattdessen muss man sich für bestimmte Netze/Frequenzen entscheiden und den dafür passenden Chip einbauen. Erst in den letzten ein oder zwei Jahren gab es endlich Chips, die immer mehr Frequenzbänder und Standards gleichzeitig abdecken konnten. Offenbar ist das nicht so trivial, wie man glauben könnte. Vermutlich hat es auch etwas damit zu tun, dass diese Chips nicht beliebig groß werden dürfen.

Speziell für den winzigen Platz in einer Damen-Smartwatch ist das eine Herausforderung. Ich erinnere mich dabei an obskure Gerüchte, Apple wolle eventuell seine eigenen Mobilfunk-Prozessoren bauen und wäre an einer Firmen-Übernahme interessiert. Falls das stimmt, geht es vermutlich um die Miniaturisierung und Integration auf ein einziges Prozessor-Modul, zusammen mit allen restlichen Komponenten. Das wäre sowohl für die Watch als auch für das iPhone attraktiv.

---------


Fazit: Ich denke schon, dass Apple genau weiß, dass eine autarke Uhr besser ist als eine abhängige Uhr. Aber vermutlich wird Apple warten, bis einige sehr schwierige Probleme gelöst wurden. Diese Probleme sind sowohl technisch knifflig als auch extrem kapitalintensiv. Das ist eigentlich genau das, was Tim Cook gerne in Angriff nimmt, weil es die Konkurrenz für ein paar Jahre auf Abstand hält.

Insofern glaube ich nicht, dass Apple sich ausruht, bis die Technik so weit ist (und die Kunden sich laut brüllend beschweren), sondern Apple ist vermutlich längst in Richtung dieses Ziels unterwegs.
Mit Zitat antworten
  #70  
Alt 18.07.2015, 11:47
mkummer mkummer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 1.500
Apple will auch seine iPhones verkaufen. Mit dem Instant Hotspot geht - hat man das iPhone dabei - ja die Verbindung wunderbar einfach. Das iPad ist da offenbar eine Ausnahme - hier gibt s ja GSM-Modelle.
__________________
iMac 27 i7 5K (late 2015) - iPhone XS MAX - iPad Pro 12,9 3. Gen. WIFI - Apple Watch Series 4 LTE
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu




Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.