logo
logo
Ist die Apple Watch ein Rohrkrepierer? Google Trends: Selbst der iPod ist beliebter! - Seite 9 - Mac-TV.de
Zurück   Mac-TV.de > Fachforen zur Apple Watch > Allgemeine Diskussion zur Apple Watch
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #81  
Alt 02.08.2015, 23:49
Tensai Tensai ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Ort: Esslingen
Beiträge: 2.508
Also da hatte ich andere Reaktionen im Umfeld. Alle fanden sie sehr schick, aber "zu teuer" oder "da braucht man ein iPhone" oder "braucht man nicht". Ähnliche Argumente gab es damals auch beim iPhone und iPad. Dazu kommt eine gewisse Apple-Abscheu. Selbst die Nicht-geneigten-Betrachter hielten sie zumindest nicht für eine Design-Entgleisung.

Ich habe beobachtet, dass sich eher diejenigen die Watch geholt haben, die schon länger keine Uhr mehr getragen haben. Andere mit "Uhrenbegeisterung" waren dagegen eher abgeneigt, bzw. sehen sie nicht als "richtige Uhr".
Mit Zitat antworten
  #82  
Alt 02.08.2015, 23:56
OrangeMac OrangeMac ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.01.2010
Ort: München
Beiträge: 1.082
Zitat:
Zitat von nexus Beitrag anzeigen
Du kannst auch nicht jeden mit einem iPhone als potentiellen Kunden sehen. Kaum welche davon sind so Apple-affin wie die meisten Mac-TV Zuschauer. Ich finde diese Herangehensweise nicht passend.
Das wollte ich auch schon in diesem Beitrag schreiben, trifft aber finde ich auf viele Votings zu, die bei Mac-TV stattfinden. Die Zuschauer (wir alle hier) sind doch schon sehr mit der Marke verbunden, viele sind durchaus gerne auch Early Adopters aus Spass an der Technik. Aber wenn man sich mal umschaut, bei den Otto-Normal-Verbrauchern sieht der Bedarf dann oft ganz Anders aus.
Natürlich kann es sein, dass Entwicklungen vorweg genommen werden, und auch die Watch mag sich noch entwickeln, doch den Marktanteil der Apple Watch bei den Mac-TV Zuschauern würd ich hier auf keinen Fall als Gradmesser für den zukünftigen Erfolg der Watch hernehmen
Mit Zitat antworten
  #83  
Alt 03.08.2015, 01:33
Jörn Jörn ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 7.896
Das Mobiltelefon sah bei der Einführung affig aus. Auch die Nützlichkeit wurde bestritten ("wozu gibt's Telefonzellen?"). Man hat sich geradezu lächerliche gemacht ("der denkt wohl, er sei besonders wichtig"). Es war außerdem ein Verstoß gegen die guten Sitten, in der Öffentlichkeit zu telefonieren. Damals sind die Leute im Restaurant aufgestanden und ein wenig beiseite gegangen, wenn ein Anruf kam. Es war unhöflich.

Heute ist das anders. Kein Mensch denkt mehr, ein Mobiltelefon sei affig. Warum soll diese Entwicklung bei einer Smartwatch anders sein? Man weiß es nicht. Das Pendel kann sich in jede Richtung bewegen.

------

Was die Zahlenspielerei von hanswurst_2 angeht:

Es ist unerheblich, ob die Quote bei 1% oder bei 30% liegt. Denn Du allein legst fest, was Du als "viel" oder "wenig" bezeichnest, und zwar willkürlich. Für Dich sind 1% wenig, aber genauso gut könnten 1% auch ausgezeichnet sein. Dein Maßstab ist haltlos, rein subjektiv. Du kannst die Messlatte auch bei 3 oder 5% anlegen, das wäre genauso willkürlich.

Etwa 0,001% unser Podcast-Zuhörer kaufen ein Abo. Ist das viel oder wenig? Es klingt nach wenig. Aber Online-Experten könnten Dir verraten, dass es wahnsinnig viel ist, weil die Quote sonst noch viel niedriger liegt. Aber wenn Du den Vergleich nicht hast, klingt es nach wenig.

Google-Werbung wird zu 99,999% ignoriert. Ist Google ein Flop? Oder ist die Klickrate von 0,0001% führend in der gesamten Branche? Wenn Du willkürlich festlegst, dass Du schon irgendwie 10% erwartet hättest, dann ist ein Flop. Aber Deine Einstufung hat keine Grundlage.

Solange Du die Messlatte, was als viel oder wenig gilt, nach Gutdünken festlegst, ist es nichts wert. Würdest Du die Zahlen jedoch mit den Verkäufen von Samsung vergleichen, dann hättest Du immerhin einen Bezugspunkt. Dann könntest Du wenigstens sagen, die Verkäufe sind "geringer als" oder "höher als".

Geändert von Jörn (03.08.2015 um 18:56 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #84  
Alt 03.08.2015, 09:49
mkummer mkummer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 1.500
Danke, Jörn, gute Analyse. Mir persönlich ist es völlig egal, was andere benutzen, ob sie was von Samsung haben oder eine Kuckucksuhr am Handgelenk haben. Mich interessiert und freut, wenn Apple weiterhin meine Wünsche erfüllt und ich gut mit den Produkten umgehen kann. Ich denke, dass Apple genug Beinfreiheit bei der Watch hat, um das Produkt durch zu ziehen. Den Rest halte ich für bedeutungslose Kaffeesatzleserei.
__________________
iMac 27 i7 5K (late 2015) - iPhone XS MAX - iPad Pro 12,9 3. Gen. WIFI - Apple Watch Series 4 LTE
Mit Zitat antworten
  #85  
Alt 03.08.2015, 18:04
Ruegge Ruegge ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 1.243
„20,000 watches per day in the United States“
20.000 pro Tag macht pro Monat 600.tausend nur alleine in den USA. Zeige mir einer jemand Anderen der so viele Smartwatches, oder auch normale Uhren, verkauft!
Flop ist was anderes, aber eine Smartwatch kaufen eben nicht so viele Leute wie Smartphones. Das ist allerdings nicht miteinander vergleichbar. Und ausserdem stehen wir ganz am Anfang einer neuen Produktkategorie und in ein paar Jahren wird es normal sein solch eine intelligente Uhr zu haben, ebenso wie ein Smartphone heute.
Mit Zitat antworten
  #86  
Alt 03.08.2015, 21:42
Tensai Tensai ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Ort: Esslingen
Beiträge: 2.508
Also eigentlich laufen ziemlich viele Leute mit einer Uhr und einem Smartphone herum. Wenn man die Apple Watch als richtige Uhr akzeptiert, braucht man auch keine entweder-oder-Diskussion.

Die Apple Watch ist kein Mini-iPhone, da vieles wegen der Größe einfach unmöglich ist. Dazu kommt die kurze Benutzungszeit, die durch "Armerschlaffung" eine längere Beschäftigung verhindert. All das hatte Apple im Vorfeld schon im Blick (siehe auch die WWDC Developer-Videos zur Watch). Und deswegen ist die Watch auch so auf kurze Interaktion (ohne viel Tiefe) ausgelegt. Sie soll das iPhone nicht ersetzten, da das grundsätzlich nicht möglich ist, sondern sie soll eine Ergänzung sein. Was im Moment gegen diese kurze Interaktion steht, sind die sehr langsamen Drittanbieter-Apps. Vermutlich hätte Apple den Start der Watch verschieben müssen und hat daher diese Übergangslösung gewählt.
Mit Zitat antworten
  #87  
Alt 04.08.2015, 09:18
mkummer mkummer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 1.500
Viele Leute laufen zusätzlich auch noch mit einem Geldbeutel, einem Schüsselbund und einem extra Autoschlüssel in den Hosentaschen rum. What schells
__________________
iMac 27 i7 5K (late 2015) - iPhone XS MAX - iPad Pro 12,9 3. Gen. WIFI - Apple Watch Series 4 LTE
Mit Zitat antworten
  #88  
Alt 04.08.2015, 17:01
nexus nexus ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.11.2008
Beiträge: 5.430
Kannste ma sehen: Krankenkasse bezuschusst Kauf von Apple Watch
__________________
"Meine Defintion von Glück? Keine Termine und leicht einen sitzen."
Harald Juhnke
Mit Zitat antworten
  #89  
Alt 05.08.2015, 10:17
mkummer mkummer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 1.500
Ach ja, die Laderei... - ich lege seit ich eine Uhr habe, also seit etwa 50 Jahren, meine Uhr nachts auf den Nachttisch. Jetzt liegt sie halt auf einem Ladeständer. Macht weder Aufwand noch Umstände, sondern ist wie immer. Unterwegs muss halt der Ständer mit und eine Steckdose her. Das gilt aber auch für meine Reisezahnbürste.
__________________
iMac 27 i7 5K (late 2015) - iPhone XS MAX - iPad Pro 12,9 3. Gen. WIFI - Apple Watch Series 4 LTE
Mit Zitat antworten
  #90  
Alt 05.08.2015, 10:52
QWallyTy QWallyTy ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Ort: tiefstes Sauerland
Beiträge: 17.625
QWallyTy eine Nachricht über AIM schicken
Moin,

sehr guter Vergleich: bei mir lag die "normale" Uhr auch immer auf dem Nachttisch. Und da Apple nicht Schlaftracken kann oder will darf da auch die Watch liegen. Auf dem Nomad fühlt sie sich glaube ich recht wohl und ich bin äußerst selten länger als anderthalb Tage ohne einen USB Port mit Strom in der Nähe. Wobei mehr Akkulaufzeit natürlich nie schaden kann.
__________________
QWallyTy
Mac mini 2018 / iPhone Xs Max / iPad Pro 2018 / 2 HPs / AW 4 LTE / diverse Sonüsse
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu




Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.