logo
logo
Drosselung von iPhones aufgrund alternder Akkus - Seite 2 - Mac-TV.de
Zurück   Mac-TV.de > Fachforen zum iPhone > Allgemeine Diskussion über das iPhone
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #11  
Alt 23.12.2017, 13:50
Pablo Nop Pablo Nop ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.03.2010
Beiträge: 1.023
Zitat:
Zitat von Jörn Beitrag anzeigen
Apple drosselt nur kurze Lastspitzen, sofern der Akku nicht mehr die dazu nötige Leistung liefern kann, nicht jedoch die allgemeine "Grundperformance".
Das mag die Absicht hinter der Drossel sein, aber erklär mir mal, wie das gehen soll. Überspitzt gesagt: wenn die Lastspitze da ist, ist es schon zu spät zum Drosseln. Ich bin mir ziemlich sicher, dass diese Drossel einen deutlich permanenten Charakter hat, als uns allen lieb ist.

Vermutlich sieht der Drosselalgorithmus so aus:

- Außentemperatur unter X°C => Drossel auf 50 oder 75%, je nach Alter des Akkus.

- Restkapazität des Akkus unter X% und älter als ein Jahr => Drossel in Abhängigkeit des aktuellen Ladezustandes (das sah man in eingen Berichten, wo der Geekbench abhängig vom Ladezustand war).

Apple hat das Abschaltproblem der 6/6s (was eigentlich ein Qualitätsproblem bei den Akkus ist, denn bei dem Alter sollten Akkus durch normalen Gebrauch nicht kaputt gehen) mal schön durch Software unter den Teppich gekehrt und jetzt sind sie dabei erwischt worden. Ich bin gespannt, was bei den Class Actions noch herauskommen wird.
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 23.12.2017, 14:27
mkummer mkummer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 1.500
Nachdem man wohl davon ausgehen kann, dass Apple uns nicht vorsätzlich und grundlos zu verarschen gedenkt, wird es vermutlich gute Gründe für das Verfahren geben. Transparenz wäre allerdings ebenso angezeigt wie wünschenswert.
__________________
iMac 27 i7 5K (late 2015) - iPhone XS MAX - iPad Pro 12,9 3. Gen. WIFI - Apple Watch Series 4 LTE
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 23.12.2017, 14:31
Jörn Jörn ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 7.896
Zitat:
Zitat von Pablo Nop Beitrag anzeigen
Überspitzt gesagt: wenn die Lastspitze da ist, ist es schon zu spät zum Drosseln.
Es geht nicht nur um eine Lastspitze, sondern um eine Lastspitze im Umfeld einer bereits hohen Grundlast. Etwa, wenn durch ein Spiel die Grundlast bereits hoch ist und hier noch Lastspitzen draufgesetzt werden.

Das unterscheidet sich von einem Szenario, bei dem man eine Safari-Webseite betrachtet (keine Last) und nun die Webseite nach oben scrollt (kurze Spitze).

Es ist nicht so, dass Apple bei älteren Akkus einfach die Taktung reduziert oder generell alle Spitzen kappt (was das gleiche wäre).

Ich finde das übrigens unerheblich. CPU und Akku sollte man nicht getrennt sehen, sondern sie arbeiten als Einheit. So ist es auch bei allen Laptops und PCs: CPU und Kühlung arbeiten als Einheit. Man kann beispielsweise nicht die CPU nonstop auf Höchstleistung fahren, weil das die Kühlung überfordern würde, was wiederum mit der gesamten User-Experience zu tun hat. Intel-CPUs takten deswegen nach einer gewissen Zeit etwas herunter, um in einem Bereich zu bleiben, den die Lüftung handhaben kann.

Ein Lenovo-Laptop mit 3 GHz hat deswegen nicht immer 3 GHz. Ist das nun Betrug? Oder darf man dem Hersteller zutrauen, dass er einen günstigen Kompromiss aus Leistung und Lüfterlärm bzw. Gehäusegröße finden wollte?

Was ist besser: Ein Laptop mit 2 GHz, welches diese Taktung jederzeit stabil halten kann? Oder ein Laptop mit 3 GHz, welches nach einer gewissen Zeit etwas reduzieren muss? Was wäre performanter?

Akkus haben nunmal bestimmte Eigenschaften, und es nützt nichts, diese zu ignorieren. Es ist gerade ein Merkmal von Qualität, wenn Apple diese Eigenschaften berücksichtigt. Sie könnten es auch einfach ignorieren: Soll der doofe Kunde doch zusehen, wie er mit dem alten Akku über den Tag kommt!

Übrigens, die meisten Mitarbeiter bei Tesla, die mit Batterien zu tun haben, arbeiten nicht an deren Chemie, sondern an deren Software. Moderne akku-betriebene Systeme sind nicht vergleichbar mit der alten Auto-Batterie, die halt irgendwann den Geist aufgibt. Sondern es handelt sich um komplexe Systeme, die bis an die Grenzen des Machbaren ausgereizt werden. Die Software, die das steuert, ist nach Angaben von Tesla hochkomplex.

So ist das bei allen modernen Hochleistungsakkus, auch bei iPhones. Beispielsweise werden sie, wenn sie am Ladekabel hängen, für den Anwender unmerklich immer wieder etwas entladen und wieder aufgeladen; beim Ladevorgang wird also nicht einfach eine Spannung auf den Akku losgeballert, bis er voll ist, sondern die Spannung orientiert sich an komplexen Kurven, die exakt auf die Charakteristika des Akkus eingehen.

Ich höre immer wieder, dass Apple ein ganz außergewöhnlich fähiges und radikales Team für die Akku-Entwicklung hat. Die Akkus in iPhones und MacBooks sind Eigenentwicklungen, die den Standard der restlichen Industrie bei weitem übertreffen, und dazu gehört auch Software. Ich nehme an, dass diese Leute sich ausreichend Gedanken darüber gemacht haben, wie man am besten mit älteren Akkus umgeht.
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 23.12.2017, 17:43
Thomas78 Thomas78 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 3.843
Zitat:
Zitat von QWallyTy Beitrag anzeigen
Moin,

Also erst mal versuchen ob du mit Clean Install das Problem eingrenzen kannst oder mal nach den Apps suchen (Batterie Einstellungen) die extrem viel verbrauchen (auch hier kann facebook wieder ein Kandidat sein).
na klar, ich installiere stundenlang alle Apps neu und lade deren Inhalte neu herunter ohne Garantie, dass es danach flotter läuft

no way

hab kein Instagram, Twitter oder Facebook installiert

ich starte mit jedem iPhone / iPad neu (ohne Backup)
das muss reichen
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 23.12.2017, 20:04
Jörn Jörn ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 7.896
@Thomas78, hier ist eine Story von jemanden, die ziemlich exakt Deiner Beschreibung entspricht:

- 83% Akku-"Gesundheit"
- Apps, die nicht übermäßig viel Strom brauchen
- System ist ingesamt langsam und ruckelig.

Im AppleStore sagte man ihm, dass 83% so "gesund" wären, dass man bei ihm keinen Akku-Austausch vornehmen würde, auch dann nicht, wenn er es bezahlt. Es lohnt sich erst ab 80% und darunter. (Deine 85% sind also völlig in Ordnung und kein Grund für eine Drosselung oder einen Austausch. Juhu!)

Lösung: Lokales Backup anlegen (mit iTunes), danach komplette Löschung des iPhones, und anschließendes Wiederherstellen durch das Backup.

Zitat:
So I went home and immediately did a local backup, wipe and restore. And voila! Performance issues were gone.
Wurde gerade von Daringfireball gepostet:
https://daringfireball.net/linked/20...nn-iphone-slow

Geändert von Jörn (23.12.2017 um 21:22 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 24.12.2017, 00:03
Thomas78 Thomas78 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 3.843
Danke für den Hinweis
dann werde ich das nächste Woche wohl doch mal probieren
ich hoffe, meine 15GB Podcast Downloads in Overcast werden mitgesichert
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 24.12.2017, 07:45
rene204 rene204 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 330
Dies kannst Du ja leicht über die Größe des angelegten Backups prüfen, oder?
->https://support.apple.com/de-de/HT204215

Backup in den Einstellungen von iTunes anzeigen (Einstellungen/Geräte), mit rechter Maustaste "Im Finder anzeigen", Ordnergröße mittels Ablage/Information im Finder anzeigen lassen, wenn das der "Füllmenge" Deines iPhones entspricht...
Ansonsten hat Overcast ggf. eine Backup-Funktion?
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 24.12.2017, 16:15
QWallyTy QWallyTy ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Ort: tiefstes Sauerland
Beiträge: 17.625
QWallyTy eine Nachricht über AIM schicken
ob die Podcasts mit gesichert werden kommt drauf an wie MA es programmiert hat - du kannst als Entwickler festlegen ob Medien ins Backup gehen oder nicht.

Da Overcast uach einen Cloud dienst bietet habe ich mir darüber noch nie wirklich Gedanken gemacht und die ungespielten (vermute zu der Zeit so ca. 30 GB) nach und nach nochmal laden lassen - als ungespielt werden sie ja eh angezeigt. Natürlich sind dabei auch ein paar Sachen von ÖRs und Co. flöten gegangen da die ja gerne mal depublizieren aber ich hab so viel zu hören dass mir das mehr oder weniger egal war (und das mit 11 MBit DSL)

Aber BTT
__________________
QWallyTy
Mac mini 2018 / iPhone Xs Max / iPad Pro 2018 / 2 HPs / AW 4 LTE / diverse Sonüsse
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 29.12.2017, 15:07
DocHollywood DocHollywood ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.02.2009
Beiträge: 1.767
https://www.mactechnews.de/news/art....en-168623.html

Es stellt sich nun die Frage was die Kriterien von Apple für einen schlechten Akku sind. Die bereits durchgeführten vollen Ladezyklen und der damit verbundene Konsum des Akkus (z.B. über 500 Ladezyklen) oder die Restkapazität (also mAh bzw. der prozentuale Anteil vom 100%)?
__________________
iMac (Ende 2013, 3,2 GHz, Fusion Drive, 16 GB RAM, OS X 10.13.5) • iPad Air 2 Cellular (64 GB, iOS 11.4.1) • Time Capsule (2014, 2 TB) • iPhone 6S (64 GB, iOS 11.4.1)
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 29.12.2017, 19:12
Pablo Nop Pablo Nop ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.03.2010
Beiträge: 1.023
Zitat:
Zitat von Jörn Beitrag anzeigen
Ein Lenovo-Laptop mit 3 GHz hat deswegen nicht immer 3 GHz. Ist das nun Betrug?
Nein das ist kein Betrug, denn ich habe noch nie eine Werbung gesehen, die diesen Umstand nicht explizit erwähnt. Es heißt immer "bis zu x GHz, Basistakt y GHz". Sogar Apple macht das - nur nicht bei iPhones.
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu




Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.