logo
logo
Zurück zu Windows: eine Diskussion und ein Erfahrungsbericht - Mac-TV.de
Zurück   Mac-TV.de > Allgemeine Diskussionen über Computertechnik > Diskussionen über Windows und Microsoft
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Umfrageergebnis anzeigen: Werdet ihr Windows 8 in Erwägung ziehen?
Ja, ich steige komplett um! 2 2,02%
Nein, auf keinen Fall! Microsoft kommt mir nicht auf den Schoß! 73 73,74%
Klar, mit Bootcamp! 9 9,09%
Klar, in einer virtuellen Umgebung! 15 15,15%
Teilnehmer: 99. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #1  
Alt 06.07.2012, 07:07
applelizer applelizer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.08.2009
Ort: 3Km vor Frankreich
Beiträge: 4.773
applelizer eine Nachricht über AIM schicken
Zurück zu Windows: eine Diskussion und ein Erfahrungsbericht

Ich experimentiere als Technik Freund sehr gerne und würde das Experiment wagen nach FÜNF Jahren am Mac, mit dem Release von Windows 8, zurück zu gehen und das eventuell auch auf Hardware anderer Hersteller als Apple!

Was erwartet mich? Kann ich nahtlos weiterarbeiten? Bietet Microsoft eine "Umzugshilfe" an? Sind Programme vorinstalliert die man wie am Mac sofort nutzen kann und damit vorallem Arbeiten kann.

Was kostet das ganze? Ist der Mac im Endeffekt doch preiswerter oder komme ich bei ähnlichen Programmen und Leistung mit einem Microsoft Umfeld besser weg?

Darum soll es hier gehen und es soll nicht in bashing ausarten. Wenn das passiert lasse ich den Thread sofort schließen.
__________________
Bin hier zu finden: neckbreaker.de

Geändert von applelizer (06.07.2012 um 15:52 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 06.07.2012, 07:31
miutschbubäi miutschbubäi ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.03.2010
Ort: Göttingen
Beiträge: 1.295
Ich werde Windows 8 einfach mal in einer virtuellen Umgebung ausprobieren. Es gibt für mich persönlich keinen Grund zu wechseln, es ist immer noch Windows.

Ich fürchte wenn du kein Windows-Bashing ertragen kannst hast du dir das falsche Forum für diese Geschichte ausgesucht...
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 06.07.2012, 07:42
Rapownzel Rapownzel ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2011
Beiträge: 631
Ich beantworte mal die Fragen, bei denen ich ein wenig Bescheid weiß.

Eine Umzugshilfe hat Windows nicht - soweit ich weiß.

Ob du nahtlos weiterarbeiten kannst, hängt vor allen Dingen davon ab, mit welchen Formaten du bislang gearbeitet hast. Windows ist zu der iWork-Suite im Grunde nicht kompatibel. Wenn du aber eh alles in Office-Formaten hast, dürfte es dort kaum Probleme geben.
Allerdings bietet Windows im Auslieferungszustand nur recht simple Werkzeuge, was die Office-Arbeit angeht. MS-Office wirst du dir wohl kaufen müssen.

Video-, Bild- und Tonbearbeitung kann praktisch nicht mit Boardmitteln erfolgen - jedenfalls nicht auf hohem Niveau.

Was es kostet hängt ein wenig davon ab, welche Hardware du dir zulegen willst.
Im Grunde kann man aber sagen, dass ein relativ genügsamer Kunde etwa 500€ - 700€ für die Hardware ausgeben würde. Das wären dann die üblichen Verdächtigen: Acer, Asus, Packard-Bell.

Du solltest unbedingt überlegen, welche Software du benötigst.
Viele Programme wirst du neu kaufen müssen, da kann schon mal, je nach Professionalisierungsgrad einiges zusammen kommen.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 06.07.2012, 08:03
woreich woreich ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 627
Da Microsoftprodukte noch immer stark verbreitet, bleibt letztlich keine Wahl, als sich mit damit zu beschäftigen - und zwar sowohl beruflich als privat.

Praktisch sieht das bei uns so:
IMac mit Windows via Bootcamp, da nur Excel auf Windows wirklich Excel-kompatibel ist. Dto. Outlook.
Buchführung und Steuersachen laufen mittlerweile nativ auf Mac - Gottseidank.

IMac unter OS X und virtualiserte Betriebssysteme - auch Windows. Tatsächlich ist es so, dass man für bestimmte Aufgaben auch heute noch zwingend den IE benötigt.

Preislich empfinde ich die iMacs allerdings als eher günstig. Ein z.B. Fujitsu- oder HP-Bürorechner mit vergleichbarer Ausstattung kostet auch nicht wirklich weniger und ein iMac sieht einfach um Klassen besser aus und ist praktischer.

Durch die Virtualisierung ist es ganz leicht möglich, auch die neueste Errungenschaft in Form von Metro zu testen. Ich persönlich halte allerdings das Gekachel auf einem Desktop-PC für einen Schmarrn und wenig effizient.

Bis sich das im Profibereich durchsetzt, vergehen wieder mindestens 3 - 6 Jahre. Schließlich erlebe ich gerade wieder, dass ein Hersteller einer Datenbanksoftware verzweifelt darum fleht, bloß kein 64-Bit-System für seinen Krempel einzusetzen. Gerade, dass es mit Mühe unter Win7 läuft. Genau das ist ja Vorteil und Krux von Windows - die Altlasten bzw. Kompatibilität bis Windows anno dunnemals.

Mein Fazit für die nächsten Jahre:
Windows begleiten aus beruflichen Gründen, Privat werde ich die Finger davon lassen. Windows entwickelt für mich einfach keine Spannung und auch kein "Must have".
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 06.07.2012, 08:33
EyeMac EyeMac ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.12.2010
Beiträge: 250
Wenn Du mal testen möchtest, dann Teste doch! Die Win8 Preview kannst Du kostenlos herunterladen und Dein Mac bietet Dir schon das nötige Werkzeug, um Windows zu installieren.
Ich habe es mit Parallels getestet, sehe aber überhaupt keinen Grund zu einem Wechsel. Die Metro Oberfläche wird schnell unübersichtlich und ich finde die auch weder schick noch praktikabel. Unter der Oberfläche steckt quasi ein Win7 mit all seinen Nervereien.
Programme vermisse ich schon lang keine mehr und auch auf der Hardwareseite gibt es für mich nichts faszinierendes.
Das Surface werde ich mir mal ansehen, aber das dauert noch ein paar Tage..

Wo liegt denn für Dich der Reiz???
__________________
Ganz schön viel von Apple..
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 06.07.2012, 10:03
Tensai Tensai ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Ort: Esslingen
Beiträge: 2.508
Windows 8 kann man doch jetzt schon seit Monaten testen, wenn man will. Das einzige was wirklich neu ist, ist die Metro-Oberfläche. Dieses Doppelsystem (Metro und "Classic") stört mich allerdings. Ein Metro-only-OS wäre mir persönlich lieber. Die neue Metro-Oberfläche hat seinen Reiz, allerdings ist man dort doch sehr beschränkt.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 06.07.2012, 10:10
ThomasDeger ThomasDeger ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 24.02.2009
Beiträge: 26
Ich brauche Windows nur noch für eine einzige Software die ich Beruflich brauche, und das ist Step 7, das läuft in einer VM wunderbar.
Die ganzen restlichen Aufgaben lassen sich mit Lösungen die unter OSX laufen wesentlich besser und einfacher umsetzen.
Ich bin ende 2008 auf den Mac umgestiegen und dabei bleibt es auch. Windows verwende ich in der VM nur noch wenn es wirklich nicht zu vermeiden ist.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 06.07.2012, 10:10
JavaEngel JavaEngel ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 1.009
Metro / Windows 8 gefallen mir persönlich gar nicht. Nichts halbes und nichts ganzes. Vielleicht bin auch einfach zu alt für so etwas *g*

Windows in meinem gesamten Umfeld ist tot. Hier existiert selbst bei Freunden nur Mac OS / iOS bzw. Linux. Ich kenne niemanden mehr der Windows nutzt bzw. auch aktuell wieder nutzen würde.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 06.07.2012, 10:21
Rapownzel Rapownzel ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2011
Beiträge: 631
Geht es noch um Hilfestellungen für applelizer?
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 06.07.2012, 10:36
ThomasDeger ThomasDeger ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 24.02.2009
Beiträge: 26
Klar die Antwort ist recht einfach, setze das ganze Zusammenspiel der verschiedenen Apple Geräte mal mit Windows basierenden Lösungen um und nutze den WinPC sowohl Privat als auch Beruflich.
Der Nervenzusammenbruch ist garantiert.
Windows ist bis heute nicht in der Lage Zugriffsrechte auf Dateiebene zu verwalten.
Fur so etwas(in der Unix Welt banales) braucht man einen eigenen Server!!!
Außerdem sind die PC Notebook gar nicht sooo billig, ich muss in der nächsten Zeit einige Notebooks für Arbeitskollegen hier in China kaufen. Mit 768 Zeile in der Höhe auf 15" bekommt man schon günstige Geräte, aber solche Geräte sind doch nicht mehr Zeitgemäß.
Vernünftige Geräte sind auch nicht billiger als ein MacBook.

Also was soll die Frage überhaupt? Die stellt sich meiner Ansicht nach im Moment nicht mal ansatzweise.

Die wenigsten Leute wissen überhaupt nicht welche Möglichkeiten man mit OSX hat, und was für tolle Software es dafür gibt, und kommt mir niemand mit Adobe Produkten, das sind Nischen Anwendungen, genauso wie Step 7 das ich verwende eine Nischen Anwendung ist.
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu




Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.