Mac-TV.de

Mac-TV.de (https://www.mac-tv.de/Forum/index.php)
-   Allgemeine Diskussion über das iPhone (https://www.mac-tv.de/Forum/forumdisplay.php?f=38)
-   -   iPhone 11 max - starke Bildstörungen und Lensflares im Nachtmodus (https://www.mac-tv.de/Forum/showthread.php?t=17937)

iEi 19.12.2019 13:30

iPhone 11 max - starke Bildstörungen und Lensflares im Nachtmodus
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 3)
Hallo,

ich habe mir (vor allem wegen der angeblich so viel besseren Kamera und dem Nachtmodus) das iPhone 11 gegönnt - Update vom iPhone X.

Ich habe jetzt ein paar Bilder im Dunkeln und auf Weihnachtsmärkten gemacht und bin ehrlichgesagt enttäuscht.

Anbei ein paar Bilder.

In einem Bild war eine Laterne ca. 5 m weit entfernt und hat das ganze Bild überstrahlt - bei den anderen Bildern waren "Lichterketten" im Bild wo natürlich in echt nichts war.
Modus: Automatik (wird ja von Apple schwer beworben mit KI)

Nun wäre meine Frage: Hab ich ein defektes iPhone oder ist das "normal" also bei euch iPhone1 Pro Usern auch der Fall?

Solch starke Störungen habe ich in noch keinem anderen iPhone gehabt (geschweige von meiner Digitalkamera - eine Olympus PEN)

Gruß
Marco

Jörn 19.12.2019 13:43

Auf Weihnachtsmärkten ist stets mit übernatürlichen Erscheinungen zu rechnen (hängt auch vom Glühwein ab).

Ich bin nicht überzeugt, dass ein Hardware-Defekt vorliegt, obwohl es durchaus sein kann.

Der Nachtmodus schießt mehrere Bilder nacheinander. Die Belichtungszeit kann je nach Situation mehrere Sekunden betragen, während der sich Bewegungen und Wackler ergeben. Anschließend wird versucht, die Bewegungen wieder loszuwerden, indem man Aufnahmen mit kurzer Belichtungszeit für Schärfe und Konturen verwendet. Die Bilder mit längerer Belichtungszeit sorgen für Farbe und Helligkeit. Beides wird dann kombiniert.

Deine "Lichterketten" könnten nichts anderes sein als das Ergebnis von mehreren, rasch aufeinander folgenden Aufnahmen. Achte darauf, welche "Form" die Lichterketten haben. Mal gehen sie in die eine Richtung, mal in die andere. Das könnte einfach mit winzigen Bewegungen zu tun haben.

Wäre es ein Hardware-Fehler, würde die "Lichterkette" stets gleich aussehen, aber das ist nicht der Fall.

Ich würde Dir also empfehlen, Aufnahmen ohne den Nachtmodus zu testen. Wenn auch diese fehlerhaft sind, dann spräche das wohl für einen Hardware-Defekt.

So ganz überzeugt mich meine Argumentation selber nicht. Speziell das erste Bild mit der riesigen Einstreuung ist seltsam. Vielleicht könntest Du ein paar Bilder unter einfachen, kontrollierten Bedingungen machen?

mkummer 19.12.2019 14:47

Äußerst ominös. Ich habe auf meinem 11er Max bei vielen Nachtaufnahmen mit Straßenlaternen etc. sowas noch nicht gehabt. Jörns Tipps können Klarheit schaffen.

iEi 20.12.2019 14:06

ok- Danke euch.

Ein Freund von mir hat das "normale" 11er und solche Effekte nicht.
Ich werde weiter testen - zur Not mal AppleCare bemühen.

Im "nicht Nachtmodus" sind die Störungen übrigens nicht...
Und gerade nach mehreren Glühwein habe ich eine extrem ruhige Hand und zittere nicht/kaum :-)

smartfiles 22.12.2019 16:31

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Habe ich auf dem XR auch. Vor allem mit den Frequenzen der LED - Beleuchtung hat der Sensor, oder besser die Algorithmen Mühe.
Meist werden die Effekte über die Bildmitte ausgekreuzt und kann von einer Spiegelung des Sensors auf die eigene Optik verursacht werden.
Ist auf einem deiner Bilder auch zu sehen.

QWallyTy 25.12.2019 10:55

Moin und Frohe Weihnachten,

was auch noch Kamera Fehler verursaschen kann. Hast du ein Case mit Magneten (z. B. für eine Kfz Halterung) diese können die Bildstabilisierung des iPhone stären.

Generell gilt aber: die Cams werden zwar immer besser aber eine 2mm Linse kann die Physik halt auch nicht überlisten (auch wenn das mit immer mehr Rechenleistung hinter der Linse versucht wird).

iEi 27.12.2019 11:46

@Smartfiles: Danke für die Erklärung - daran kann es liegen.
Mir ist dies nur bis jetzt echt noch nie aufgefallen und ich habe auch mit meinen ältere Phones immer mal wieder Aufnahmen in der Nacht gemacht (nur halt ohne den Nachtmodus)
Eventuell waren da die Leuchten aber noch keine LED.

Was mich dann aber n bissel wundert: Apple bewirbt ja gerade den Nachtmodus und die KI im neuen Prozessor sehr sehr stark - das hätte man dann aber auch besser lösen können durch die Nachbearbeitung meine ich.

Aber ok - ich kann damit leben und mir ist auch bewusst dass man die Physik nicht aushebeln kann und es eben Grenzen der Technik gibt.

@QWallyTy: Ne, ich habe ne Apple Lederhülle

Danke euch.

Konqi 27.12.2019 16:38

... eine effektive Entspiegelung der Linsen kommt dann vielleicht als Feature bei den nächsten iPhones.

smartfiles 27.12.2019 21:16

Vermutlich ist die Entspieglung der Optik gar nicht schlecht. Der Gain wird aber dermassen hochgedreht um aus dem wenig Licht noch was rechnen zu können, dass selbst die minimalste Spiegelung auf der Optik mit eingerechnet werden.
Je nach Situation können sich im Nachthimmel auch horizontale Streifen bilden die wiederum von der LED-Beleuchtung verursacht werden.
Bei normaler und natürlicher Beleuchtung kann aber der Nachtmodus auf jeden Fall seine Stärken ausspielen. Und auch da gilt, besser ein Bild zu haben als gar keines.

Konqi 29.12.2019 10:02

Hier eine Sammlung an schönen „Nacht-Bildern“ aus Russland:
https://petapixel.com/2019/12/19/usi...russias-north/

Die Schilderungen des Autors seiner Eindrücke sind auch lesenswert.

Auf einem Foto (mit dem Zug) sind die hier geschilderten Effekte auch am Himmel zu erkennen.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:42 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.