Fenster schliessen
 | RSSImpressum | Login | Hilfe/FAQ   logo
logo
Fenster schliessen

Trailer

Sehen Sie eine
kurze Vorschau!

Fotos in der Cloud: Die besten Gratis-Dienste

Apple strickt derzeit an einer neuen Lösung, um alle Fotos in der Wolke zu speichern, damit sie auf allen Geräten zur Verfügung stehen. Der Speicherplatz ist aber sehr eng bemessen, sodass die meisten Kunden wohl zu einem kostenpflichtigen Abo aufsteigen werden. Mittlerweile gibt es jedoch gute Konkurrenten, die den Speicherplatz entweder kostenlos oder deutlich günstiger als Apple anbieten. Es sind keineswegs fiese Billigheimer, sondern sie bieten hochwertige Apps und eine gute Integration ins Betriebssystem. Es lohnt sich wirklich, einen genauen Blick darauf zu werfen. Gerd Ohlweiler führt die wichtigsten Dienste vor und gibt eine Empfehlung.  (Spielzeit: 28 Minuten.)


Apple Watch: Akku-Laufzeiten und was sie bedeuten

34 Minuten
29.01.2015, Film 2083
Eine ordentliche Akku-Laufzeit ist vermutlich die kniffligste Aufgabe für Apples Ingenieure. Aus bisher zuverlässiger Quelle kommen nun Gerüchte, die etwas genauer konkretisieren, wie lange der Akku der Apple-Watch halten wird. Das Ergebnis wird nicht allen Anwendern gefallen. Man muss sich schon in gewissen Grenzen bewegen, damit die Apple Watch einen Tag lang durchhält. Wir erläutern in diesem Beitrag, was genau die Zahlen aus der Gerüchteküche aussagen, und wir zeigen anhand einiger Rechenbeispiele, wie sich das auf den alltäglichen Umgang mit der Uhr auswirken wird. Welche Szenarien sind realistisch? Auf was müssen wir verzichten?  Direkt zum Film »
Share

Audio Hijack 3: Das kleine Wunder

26 Minuten
28.01.2015, Film 2082
Audio Hijack erlaubt es, alle Töne, die im Mac herumgeistern, in beliebige Bahnen zu lenken. Klingt obskur? ist es auch. Beispielsweise könnte man einen FaceTime-Anruf aufzeichnen, wobei jedoch andere Töne weggelassen werden, die zur gleichen Zeit stattfinden, etwa Warntöne oder ein Internet-Radio, welches man nicht stoppen möchte, weil man es ebenfalls aufnimmt. Mit Audio Hijack bestimmt man, welche Töne zu welchem Ort (oder zu welcher Applikation) geleitet werden. Warntöne sollen zum Lautsprecher. Internet-Radio sollen nicht zum Lautsprecher, sondern erst zu einem Equalizer und danach gleich in eine MP3-Datei. Sehr nützlich, sehr nerdig und ein großer Spaß.  Direkt zum Film »
Share

Windows 10: This thing is huuuge!

53 Minuten
27.01.2015, Film 2081
Das ist also Windows 10. Vor einigen Monaten zeigte Microsoft bereits ein paar Funktionen, die auf die Unternehmenskunden ausgerichtet waren. Nun folgten die privaten Konsumenten und der ganze Rest. Das Ergebnis ist eine Bombe: Microsoft will in Zukunft selbst bestimmen, wann ein PC ein Update installiert. Unternehmen können es zwar verhindern, aber die Masse der Anwender wird automatisch auf die neueste Windows-Version aktualisiert. Diese ist dafür kostenlos. Microsoft sagt, Windows sei ab jetzt eben ein Internet-Service, wie eine Webseite. Und sonst? Sonst gibt es erstaunliche viele Funktionen, die Apple mit OS X Yosemite eingeführt hat. Ob Apple das gefällt?  Direkt zum Film »
Share

Ist es schon vorbei? Oder fängt es erst an?

77 Minuten
22.01.2015, Film 2080
Technologien kommen und gehen. Produkte oder Plattformen steigen auf, bleiben kurz an der Spitze, und verschwinden danach wieder. So ging es bis jetzt fast allen Technologien, sogar solchen, die man für unverzichtbar oder unbesiegbar hielt. Erstaunlicherweise kann man sogar mathematisch berechnen, wann eine Technologie ihren Höhepunkt erreicht und wann sie obsolet wird. Wir stellen in dieser Sendung zahlreiche Technologien, Produkte und Plattformen auf den Prüfstand und diskutieren, ob für die Zukunft nochmal ein Aufschwung zu erwarten ist oder ob es langsam abwärts geht. Vermutlich wird sich unsere Welt in den nächsten Jahren rapide ändern. Aber wie?  Direkt zum Film »
Share

Chrome Remote Desktop: Computer fernsteuern per iPad oder iPhone

20 Minuten
21.01.2015, Film 2079
Chrome Remote Desktop erlaubt es, den Bildschirm-Inhalt eines Macs aus der Ferne zu betrachten. Beispielsweise könnte man von zu Hause aus den Rechner im Büro fernsteuern. Der besondere Clou ist, dass dies auch mit iPhone und iPad klappt. Man kann also vom iPhone aus einen Mac oder PC steuern. Natürlich gibt's solche Programme schon lange. Aber Googles Lösung ist kostenlos und hat ein paar pfiffige Details. Gerd Ohlweiler zeigt, wie man die Software bedient. Vor allem wird demonstriert, wie man festlegt, welcher Zugriff erlaubt ist und wie man sicherstellt, dass man nicht ungewollt beobachtet wird. Google hat dafür ein kurioses Web-Interface gebastelt, welches man womöglich nicht sofort durchschaut.  Direkt zum Film »
Share

Wird die Apple Watch ein Erfolg?

50 Minuten
20.01.2015, Film 2078
Die Apple Watch ist vermutlich das schwierigste Projekt in Apples Geschichte. Damit die Uhr trotz der Smartphones nützlich sind kann, benötigt sie leistungsfähige Technik, aber gerade dafür ist kein Platz. Gleiches gilt für den Akku oder das Display. Es ist also keineswegs sicher, dass Apple mit der heutigen Technik und dem heutigen Konzept erfolgreich sein wird. Irgendwie scheint auch das Interesse der Öffentlichkeit nachzulassen. Wir belegen das anhand einiger Statistiken. Und wir diskutieren, welche Faktoren auf einen Erfolg hinweisen, und welche Faktoren eher dagegen sprechen könnten. Die Zuschauer teilen uns in vielen Kommentaren und Votings mit, wie sie die Apple Watch beurteilen.  Direkt zum Film »
Share

Qualität über alles: Fertigung bei Apple

36 Minuten
17.01.2015, Film 2075
Apple gibt sich große Mühe, die Technik in ihren Produkten zu verstecken und alles ganz simpel aussehen zu lassen. Der Aufwand jedoch, der hinter den Kulissen betrieben wird, grenzt an reinen Irrsinn. Kaum eine Anstrengung ist Apple zu hoch, um selbst kleinste Details zu perfektionieren. Das jedenfalls sagen Fachleute aus der Produktion, die sich mit den verschiedensten Herstellungsmethoden und deren Kosten auskennen. Kaum eine andere Firma verfügt über die Finanzen und das Know-How, um so perfekt und kompromisslos zu produzieren -- was die Frage beantwortet, warum es im PC-Lager keine vergleichbare Qualität gibt. Wir zeigen ein paar Beispiele für diese meist unbeachteten Details.  Direkt zum Film »
Share

Ist Apples Software im Sinkflug?

35 Minuten
16.01.2015, Film 2077
OS X Yosemite und iOS 8 sollten der große Sprung nach vorne werden, und tatsächlich brachten sie viele heiß ersehnte Funktionen. Der Applaus war groß (und gerechtfertigt). Es gab auch eine Menge Bugs, doch das ist in den ersten Wochen gerne verziehen. Aber danach? Danach wurde es nicht besser. Selbst zur Jahreswende beschweren sich viele Anwender über hartnäckige Bugs, die man nicht einfach ignorieren kann. Beispielsweise Probleme beim WLAN, im Netzwerk, im Finder und vor allem an vielen, vielen kleineren Funktionen, die aber in ihrer Häufung sehr ärgerlich werden. Ist die Zuverlässigkeit von Apples Software tatsächlich gesunken oder ist das nur Einbildung? Woran liegt es und was kann Apple besser machen?  Direkt zum Film »
Share

Wohnung planen mit iPad oder Mac

20 Minuten
15.01.2015, Film 2076
Seit einiger Zeit gibt es Applikationen, mit denen man den Grundriss einer Wohnung zeichnen kann, um danach ein paar virtuelle Möbel zu platzieren. Neu ist nun eine App fürs iPad (und eine Webseite für den Mac), mit der man dies sehr intuitiv per Multi-Touch erledigen kann. In Windeseile hat man seine Wohnung erfasst, und schon kann man verschiedene Möblierungen ausprobieren. Man kann sich sogar in 3D durch die Räume bewegen, um zu sehen, wie es wirkt. Eine zweite App hilft beim Vermessen der Wohnung, sodass man nicht umständlich mit dem Zollstock durch die Ecken kriechen muss. Einfach die Ecken und Kanten fotografieren, und die App errechnet daraus den Grundriss.  Direkt zum Film »
Share

Ist dies das neue MacBook Air 12"?

51 Minuten
14.01.2015, Film 2074
Angeblich wurden die wesentlichen Details zu Apples neuer MacBook-Generation enthüllt, und sie sind so aufregend wie rätselhaft. Aufregend ist die unglaublich dünne Bauform. Rätselhaft ist die Beschränkung auf nur einen einzigen Anschluss: eine neue, winzige USB-Buchse, die außer Apple noch niemand benutzt. Damit wäre das Gerät kurz nach dem Umstieg auf Thunderbolt schon wieder inkompatibel mit allen verbreiteten Schnittstellen, es sei denn, man benutzt Adapter. Sogar ein separater Anschluss für das Netzteil oder einen Monitor soll fehlen. Wir diskutieren, welchen Reim man sich auf diese Gerüchte machen kann und wie ein Gerät mit nur einem einzigen Anschluss in der Praxis funktionieren könnte.  Direkt zum Film »
Share

Der großartige Jahresrückblick 2014 (1. Teil)

34 Minuten
09.12.2014, Film 2073
In unserem großartigen Jahresrückblick erfreuen und empören wir uns über die tollsten und dreistesten Sensationen des Jahres 2014. Unter den Apple-Anwendern gab dieses Jahr eine besonders hohe Erwartung. Man betrachtete es sogar als Bewährungsprobe für Tim Cook. Denn der hatte die Erwartungen höchstpersönlich angestachelt, als er komplett neue Produkt-Kategorien versprach und bei Interviews sehr wohlwollende Worte für Smartwatches fand (natürlich ohne etwas zu verraten). Das Jahr begann dann auch gleich mit einem Paukenschlag. Aber nachdem dieser Pulverdampf verzogen war, fiel Apple in einen tiefen Schlaf.  Direkt zum Film »
Share

Der großartige Jahresrückblick 2014 (2. Teil)

39 Minuten
09.12.2014, Film 2072
Das Frühjahr war geprägt von immer konkreter werdenden Gerüchten zum iPhone 6. Die ersten Zeichnungen, Grafiken und Mockups tauchten auf und versetzen die Fans in Aufregung. Aber das iPhone wird ja immer im Herbst vorgestellt, und so wanderte der Fokus bald wieder zum bevorstehenden Update für OS X: Ein neues Design unter der Regie von Johnny Ive sollte dem Mac einen Neustart bescheren. Wegen den gemischten Reaktionen zu iOS 7 wurde diesem Neustart sowohl mit Begeisterung wie auch mit einem leichten Schaudern entgegen gefiebert. Aber bis es soweit war, machten die Schlagzeilen erstmal die anderen "Verdächtigen": Microsoft, Google, Facebook und Konsorten waren in 2014 nämlich auch nicht faul.  Direkt zum Film »
Share

Der großartige Jahresrückblick 2014 (3. Teil)

46 Minuten
09.12.2014, Film 2071
Im Herbst jagte eine Sensation die andere. Das iPhone 6 debütierte in zwei Größen, nämlich "riesig" und "gigantisch". Für kontroverse Debatten in den Foren war damit gesorgt. Doch die Markteinführung geriet zu einem mörderischen Spektakel: Noch nie wurden so viele Geräte in so kurzer Zeit verkauft. Gleichzeitig wurde iOS 8 veröffentlicht, mit vielen nützlichen und lange überfälligen Funktionen. Es war einer der größten Fortschritte für iOS überhaupt. OS X wurde mit Yosemite endlich so mit dem iPhone verknüpft, wie man es von Apple schon lange hätte erwarten müssen. Und dann war da noch die Apple Watch. Ach Du Schreck! Das ist also das lang erwartete Wunderding. Ob das ein Hit wird?  Direkt zum Film »
Share

Wird iOS zu komplex?

23 Minuten
05.12.2014, Film 2070
iOS 8 hat ungewöhnlich viele Funktionen hinzugewonnen. Während es in den früheren Versionen nur langsam vorwärts ging, ist Apple mit iOS 8 auf die Überholspur gewechselt. Apple hat sogar die populärsten Features von Android übernommen, um kritische Stimmen zu beruhigen. Dazu gehört auch die Konfigurierbarkeit des Systems. Obwohl wir uns über den Fortschritt gefreut haben, ist das System aber auch sehr komplex geworden. Als Beispiel seien die manchmal schwer verständlichen "Freigabe"-Einstellungen genannt oder die zahlreichen Optionen für Nachrichten (Notifications). Ist es bereits zu viel des Guten? Ist es gerade an der Grenze? Oder ist das einfach der Preis des Fortschritts?  Direkt zum Film »
Share

Ist Apple die beste Wahl für berufliche Anwender?

49 Minuten
04.12.2014, Film 2069
Apple unterscheidet sich von Dell und HP vor allem dadurch, dass Apple sich voll auf den Konsumenten konzentriert. Apple sieht sich eher in der Nachfolge von Sony als von IBM, also eher als Hersteller von Konsum-Elektronik als von Werkzeugen oder Rechenmaschinen. Das hat natürlich Konsequenzen für jene Anwender, die den Mac als Werkzeug benutzen und damit ihr Geld verdienen. Hat Apples neuer Kurs diesen professionellen Anwendern genutzt oder geschadet? Ist der Mac immer noch empfehlenswert für berufliche Zwecke? Diese Frage kann man natürlich nicht pauschal beantworten, und das macht die Sache interessant. Wir diskutieren Pro und Contra und beleuchten dabei verschiedene Anwender und Szenarien.  Direkt zum Film »
Share

1772 weitere Filme im Archiv »

Prepaid Kleines Abo Super-Abo
25 Filme
pro Monat
50 Filme
pro Monat
Gültigkeit
3 Tage
Laufzeit
3 Monate
Laufzeit
12 Monate
Keine Kündigung nötig, endet automatisch Verlängert sich um 3 Monate, bis gekündigt wird. Kündigung ist jederzeit per Mausklick möglich. Verlängert sich jährlich, bis gekündigt wird. Kündigung ist jederzeit per Mausklick möglich.
2,99 €
einmalig
Prima zum
Reinschnuppern!
5,99 €
pro Monat

Vierteljährliche Abrechnung
4,99 €
pro Monat

Jährliche Abrechnung
 Buchen  Buchen  Buchen
Zahlungsweise: In Deutschland per Lastschrift.
Andere Länder per Überweisung.
Ausgewählt: Ticket
Preis: 2,99 Euro einmalig

Qualität über alles: Fertigung bei Apple

36 Minuten
17.01.2015, Film 2075
Apple gibt sich große Mühe, die Technik in ihren Produkten zu verstecken und alles ganz simpel aussehen zu lassen. Der Aufwand jedoch, der hinter den Kulissen betrieben wird, grenzt an reinen Irrsinn. Kaum eine Anstrengung ist Apple zu hoch, um selbst kleinste Details zu perfektionieren. Das jedenfalls sagen Fachleute aus der Produktion, die sich mit den verschiedensten Herstellungsmethoden und deren Kosten auskennen. Kaum eine andere Firma verfügt über die Finanzen und das Know-How, um so perfekt und kompromisslos zu produzieren -- was die Frage beantwortet, warum es im PC-Lager keine vergleichbare Qualität gibt. Wir zeigen ein paar Beispiele für diese meist unbeachteten Details.
Share
2014

Live-Sendung vom 25.01.2015

Live-Sendung vom 25.01.2015


Der großartige Jahresrückblick 2014 (1. Teil)

34 Minuten
09.12.2014, Film 2073
In unserem großartigen Jahresrückblick erfreuen und empören wir uns über die tollsten und dreistesten Sensationen des Jahres 2014. Unter den Apple-Anwendern gab dieses Jahr eine besonders hohe Erwartung. Man betrachtete es sogar als Bewährungsprobe für Tim Cook. Denn der hatte die Erwartungen höchstpersönlich angestachelt, als er komplett neue Produkt-Kategorien versprach und bei Interviews sehr wohlwollende Worte für Smartwatches fand (natürlich ohne etwas zu verraten). Das Jahr begann dann auch gleich mit einem Paukenschlag. Aber nachdem dieser Pulverdampf verzogen war, fiel Apple in einen tiefen Schlaf.
Share

Live-Sendung fast jeden Sonntag um 19 Uhr mit zahlreichen Themen, Live-Chat und Votings. Login ab 18:50 Uhr, Start um 19 Uhr. Wiederholung der Beiträge im Archiv.




Webdesign: Fa. Inratio