Mac-TV.de

Mac-TV.de (https://www.mac-tv.de/Forum/index.php)
-   Apple-Hardware (https://www.mac-tv.de/Forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   MacBook Pro 16" (Rev 1.) oder (ausgereiftes) 15" kaufen? (https://www.mac-tv.de/Forum/showthread.php?t=17954)

k.doukas 15.02.2020 10:26

MacBook Pro 16" (Rev 1.) oder (ausgereiftes) 15" kaufen?
 
Hi Zusammen,

hat jemand schon Erfahrung mit dem 16" und externem Monitor (z. B. 5k)?

Bei mir steht ein Laptopkauf an und eigentlich sollte es das 16" Pro sein, doch die Foren sind voll von Problemen mit extremen Lüftergeräuschen sobald man einen externen Monitor anschließt (MacBook Pro 16 fan noise).

Für viele (und damit auch für mich) wäre das ein NoGo, da ich die Ruhe eines iMac 27" gewohnt bin, der eigentlich wirklich mit dem 5k Bildschirm ein absolut geiles Gerät ist. Leider benötige ich aber etwas vergleichbares portables.

Jetzt überlege ich, ob ein 15" von 2019 nicht doch das ausgereiftere Gerät ist? Ich brauche nicht unbedingt die Leistung der neuen M5300 denke ich und so schlimm wird die Tastatur des 15" doch auch nicht sein, oder? Zudem könnte ich einen gebrauchten LG 5k Ultrafine dranhängen und die 85Watt reichen auch um das MacBook zu laden. Mir wäre Ruhe am Arbeitsplatz definitv wichtiger als ständiges Lüften. Ich will das iMac-Erlebnis beibehalten :-).

Eine eGPU dranhängen wäre auch noch mal ein Workaround, aber das macht es dann wieder teuer und die Blackmagic ist auch nicht mehr lieferbar.

Ich arbeite viel mit Adobe (Xd, Indesign, Illustrator) und Sketch. Bisschen 3D. Kein 4k Rendering oder Videoschnitt wo viel exportiert werden muss.

Hat jemand Tipps aus eigener Erfahrung für mich?

Jörn 15.02.2020 11:10

Interessante Frage, auf die ich ebenfalls gerne eine Antwort hätte.

Soweit ich es beobachtet habe (in diversen Foren/Usergroups) gibt es tatsächlich viele Berichte über hörbare Lüftergeräusche, sobald ein externe Display angeschlossen wird, denn dann schaltet sich die dedizierte Grafik ein.

Ich habe den Eindruck, dass besonders Konfigurationen mit i9 und/oder 8 Kernen betroffen sind. Es könnte sein, dass die etwas kleinen Konfigurationen etwas zahmer sind. Das ist aber nur ein vorläufiger Eindruck, denn ich beim Lesen der Kommentare gewonnen habe; ich kann mich leicht täuschen. Aber ein i9 mit 8 Kernen ist schon ein abartiges Geschoss.

Weitere Auffälligkeiten beim Lesen der Berichte:

- Manche Leute skalieren die Auflösung des externen Displays, anstatt die native Auflösung zu verwenden, das belastet natürlich die GPU.
- Manche Leute vergessen, dass nach dem Kauf zuerst sehr viel Leistung von Spotlight und der Foto-Indizierung benötigt wird. Die Foto-Indizierung kann mehrere Tage oder sogar Wochen dauern, je nach Größe der Library.

Deswegen sind einige Berichte mit Vorsicht zu genießen.

smartfiles 15.02.2020 14:23

Habe die kleinste Standartkonfig an einem 32“ Samsung mit normaler nativer Auflösung und dazu eine iCY-Box mit integrierter Grafik für einen alten 20“ Monitor. Im normalen Officebetrieb meldet sich da kein Lüfter. Erst wenn ich was rendern muss oder die Grafik gefordert ist, dann fächert der Rechner mehr Luft durch das Gehäuse.
Der Mehrwert gegenüber einem alten 15“ würde ich aber nicht mehr hergeben wollen.
Gruss smartfiles

k.doukas 15.02.2020 14:23

Ja, ich habe jemanden gefunden, dessen MacBook 15" i9 auch ständig am externen Bildschirm lüftet: Und er nutzt eine skalierte Auflösung. Das wäre also kein only 16" Problem.

Aber auch etwas professionellere TechVlogger haben sich des Themas bereits angenommen, das "Problem" bestätigt und empfehlen, sich Software-Tools zu installieren, die z. B. den Turbo-Boost ausschalten. Aber ich kaufe ja nen Mac um da nicht selbst was an der Thermik rumzufummeln, etc.

https://www.youtube.com/watch?v=EkmdHVfk4XE

Naja, vielleicht warte ich noch mal 4 Wochen und schaue, ob Apple selbst ein Softwareupdate nachschiebt.

Leider habe ich gerade Geld und bin total heissss auf nen neuen Mac!! ��

Es ist ja klar: Die Leute wollen die schnellsten (und dann leider heißesten) Prozessoren, aber andererseits auch die leichtesten und dünnsten Laptops. Ich fand Apples Vorgehensweise eigentlich immer gut: Lieber etwas portabler als volle Desktop-Leistung die dann schwer, groß und laut ist.

Spannend finde ich aber noch den Ausblick. Was ist in ca. 4-5 Jahren? Wird AMD Intel überholt haben? Vielleicht wird das mein letztes MacBook mit Intel-Chip?

https://www.mactechnews.de/news/arti...ht-174337.html

k.doukas 15.02.2020 14:29

Zitat:

Zitat von smartfiles (Beitrag 263005)
Erst wenn ich was rendern muss oder die Grafik gefordert ist, dann fächert der Rechner mehr Luft durch das Gehäuse.
Der Mehrwert gegenüber einem alten 15“ würde ich aber nicht mehr hergeben wollen.
Gruss smartfiles

Danke!!

Ja, wenn er rendert, ists verständlich. Aber dass du einen deutlichen Mehrwert gegenüber dem 15" siehst ist schon mal hilfreich!

Das 15" kostet als refurbished bei Apple 2.300,- und das 16" nur 150,- mehr bei z. B. Amazon. Dafür dann aber besserer Grafikchip, Tastatur, etc.

Eigentlich ein No-Brainer und man sollte die 150,- investieren. Hab halt nur die "Revision A"-Sorge: Lüfter, Pop-Geräusch, etc. So ein Laptop ist ja schon ein komplexes Gerät... :-) Aber ist ggf. ja alles per Softwareupdates lösbar was ich hier so als problematisch sehe...

k.doukas 15.02.2020 14:35

Zitat:

Zitat von smartfiles (Beitrag 263005)
und dazu eine iCY-Box mit integrierter Grafik für einen alten 20“ Monitor.

Hast du dazu mal nen Link? Ist das ne Art kleine eGPU?

Tope 16.02.2020 06:00

Ich war damals schwer schockiert als ich von meinem iMac auf ein 15“ MBP umgestiegen bin. Ich kannte bis dahin auch nur komplette Stille vom iMac und die Lüfter des MBP drehen bei der kleinsten Beanspruchung hoch. Mit den Nachfolgemodellen bis hin zum letzten 2019er Modell wurde das auch nicht besser.

Wenn Die die Ruhe wirklich wichtig ist dann bleibe beim iMac.

Knott1 16.02.2020 14:06

Sehr gute Sendung Jörn über das neue Apple MacBook Pro 16 “ was ich in Bezug auf das MacBook Pro 16“ noch gerne wissen wollte, ist der An und Ausschalter beim neuen MacBook Pro 16“ doppelt belegt wie zum Beispiel beim iPhone wo man mit dem Fingerabdruck gleichzeitig auch PayPal Rechnungen bezahlen kann?
Und wie sieht die Zukunft des Intel Prozessors aus sollte man eher warten bis der neue AMD Prozessor im MacBook Pro 16 verbaut wird, wenn man sich dazu entschließt, sollte dieses Produkt zu kaufen oder sollte man eher aus die 14 “ Variante warten?

smartfiles 16.02.2020 20:11

Zitat:

Zitat von k.doukas (Beitrag 263008)
Hast du dazu mal nen Link? Ist das ne Art kleine eGPU?

Ist meiner Meinung nach keine eGPU in dem Sinne.
Bei der Ice-Box handelt es sich um dieses Gerät
Es wird über DisplyLink betrieben und die Schnittstellen wurden direkt ohne Treiber erkannt. Hatte ich vorher am MBP13" Mid 2015 angeschlossen, daher noch die USB3 Schnittstelle.

Jörn 17.02.2020 10:32

@Knott1

Das MacBook Pro 16" hat einen Fingerabdruck-Sensor, ganz rechts in der Touch Bar. Dieser dient auch als Ein-/Ausschalter, wie beim MacBook Air.

Auf die gefundenen Code-Stellen bezüglich AMD-Prozessoren würde ich nichts geben. Es ist möglich, dass Apple lediglich vorsichtshalber eine Kompatibilität mit AMD integriert, oder um die Verhandlungsposition gegenüber Intel zu stärken. Oder vielleicht betrifft es ein ganz anderes Produkt.

Ich finde das MBP 16" sehr gelungen, vor allem in der kleinsten angebotenen Prozessor-Variante (außer man hat einen triftigen Grund für ein aufgebohrtes Modell). Dieses Modell ist leistungsfähig, ohne sich allzu nahe an den Grenzen des Möglichen zu bewegen, und es ist preislich halbwegs plausibel. Ich würde sogar behaupten, dass für die meisten normalen Anwender die Leistung des kleinsten Modells schon viel zu viel ist. Natürlich gibt es immer spezielle Anwendungen, bei denen man gar nicht genug Leistung haben kann. Aber man verkennt leicht, wie enorm viel Leistung bereits das kleinste Modelle bereithält.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:08 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.