Mac-TV.de

Mac-TV.de (https://www.mac-tv.de/Forum/index.php)
-   Macs, macOS und Zubehör (https://www.mac-tv.de/Forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   "T2 Chip geknackt" (https://www.mac-tv.de/Forum/showthread.php?t=18093)

McTenner 15.10.2020 12:20

Da wäre wohl auch entscheidend, an welcher Stelle beim Einschalten dieses Abschalten geschehen könnte. Ich gehe davon aus, das es zu spät erfolgen würde. Sieht so aus, als wäre jetzt jedes USB-C-Zubehör ein potenzielles Risiko.

Jörn 15.10.2020 13:18

Ist das so? Ist jedes USB-Kabel nun ein Risiko?

Das würde mich bei meinen USB-Kabeln doch sehr wundern, denn die liegen auf meinem Schreibtisch oder in der Schublade. Auch bei den USB-Kabeln meiner Freunde würde ich vermuten, dass niemand daran herumgelötet hat.

Es ist ja nicht so, dass ich einfach wildfremde Menschen um ein USB-Kabel bitten würde, und dann zufälligerweise auf einen Menschen treffe, der ein paar umgebaute USB-Kabel in der Tasche hat.

McTenner 15.10.2020 13:49

Zitat:

Zitat von Jörn (Beitrag 265417)
Ist das so? Ist jedes USB-Kabel nun ein Risiko?

Definitiv.

Jörn 15.10.2020 19:14

Dann würde ich gerne zu Protokoll geben, dass ich das bestreite.

QWallyTy 15.10.2020 19:26

Moin,

ich vermute mal daß das Problem auch eher in Arbeitsumgebungen (Industriesspionage) Anwendung finden wird - da war doch mal was mit USB Sticks auf nem Parkplatz. Jetzt sinds halt keine Sticks mehr sondern "kostenlose" Ladekabel, …

Für Journalisten, … die vorhandene Hotel, Tagungsräume, … Infrastruktur nutzen vermutlich auch ein Problem.

Privatanwendern wird vermutlich erst mal nichts bis wenig passieren aber fies ist das ganze schon.

Ob und wie Apple da was mit modifizierter Secure Enclave Hardware, … machen kann ist nun die spannende Frage.

T2 Hardware ist damit für wirklich sicherheitskritische Sachen wohl angekokelt wenn nicht gar verbrannt.

QWallyTy 15.10.2020 19:28

Nachtrag:

Nicht daß andere Hardware so viel besser wäre aber einer der Vorteile des T2 (sicheres System) wird dadurch halt ein bisserl abgeschwächt.

woreich 15.10.2020 20:43

Zitat:

Zitat von McTenner (Beitrag 265415)
Da wäre wohl auch entscheidend, an welcher Stelle beim Einschalten dieses Abschalten geschehen könnte. Ich gehe davon aus, das es zu spät erfolgen würde. Sieht so aus, als wäre jetzt jedes USB-C-Zubehör ein potenzielles Risiko.


Bei Office-PCs steuert man das Verhalten der USB-Ports vom UEFI/BIOS aus. Den Zugriff darauf begrenzt man mit einem Kennwort.
Zusätzlich gibt es auch Virenscanner, die über einen zentral verwalteten Policymanager u.a. auch für USB-Sticks, Faketastaturen und andere externe Hardware verfügen.

Eine derartige Funktion (Zugriff auf dass UEFI kenne ich von Macs nicht, habe ich bisher auch nicht vermisst.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:35 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.