Mac-TV.de

Mac-TV.de (https://www.mac-tv.de/Forum/index.php)
-   Sonstige Fachfragen (https://www.mac-tv.de/Forum/forumdisplay.php?f=47)
-   -   Backup Krise.... [Gemeint ist: Wiederherstellung aus Backup dauert verdächtig lange] (https://www.mac-tv.de/Forum/showthread.php?t=7474)

transpolar 14.12.2009 13:07

Backup Krise.... [Gemeint ist: Wiederherstellung aus Backup dauert verdächtig lange]
 
Hallo.....

ich habe gerade eine Super Krise beim Backup eines iMac und brauche eure Hilfe !!!

Ich habe ein Time Capsule Backup von meinem iMac gemacht. Da auf dem iMac noch 10.5 lief , habe ich einen einen clean 10.6 install gemacht und bin nun dabei vom Backup meine Daten wieder aufzuspielen.

Gestern Abend habe ich den restore gestartet und das System gab mir die Information das es ca. 10 h dauert. Heut Morgen war die Zeitangabe verschwunden, der Fortschrittsbalken steht ca. bei der HŠlfte und es steht "Dokumente des Users werden ueberfuehrt"

Seit dem hat sich nichts geŠndert, seit ca. 8 Uhr heute morgen.

Eingefroren ist der iMac aber nicht. Ich habe eine externe Platte angesteckt und sie wieder abgezogen um zu sehen, ob er meckert das sie nicht vernueftig ausgeworfen wurde und ich bekam auch diese Meldung

Was soll ich nun machen ? Wartem? Neustarten? Das Backup wurde direkt aus dem Konfigurationsmodus gestartet, wenn man eine neu installiertes System zu ersten mal startet. Brauche dringend Hilfe, da es sich um 600 GB extrem wichtige Daten handelt

Vielen Dank im Voraus

miba 14.12.2009 13:27

Einfach noch ein wenig warten, wenn nun gegen 12:00 immer noch nichts passiert ist, noch mal versuchen.

Was möchtest du denn tun? Den Rechner wiederherstellen oder deine Daten mit dem Migrationsassistenten nach 10.6 übertragen.

Falls du noch eine externe Platte in der richtigen Größe da hast, kopier doch erstmal das Time Capsule Backup darauf. Dann bist du auf der sicheren Seite.

hilsen
Michael

transpolar 14.12.2009 14:39

Leider hat sich bei der Anzeige immer noch nicht getan. Gibt es noch andere Løsungen ausser warten oder Neustart ?

applelizer 14.12.2009 15:32

Tja so ein ähnliches Problem hätte ich auch anzubieten und freue mich das es auch andere "erwischt" hat :-P. Ich hatte tagelang die Anzeige "indizierung" ;-P. Tja eine menge "saukram" hat sich scheinbar angesammelt. Nein im Ernst, warum geht das so seit 10.6.2? Ich hatte dazu schonmal einen Tread eröffnet.

transpolar 14.12.2009 16:04

@ applelizer, hast du es einfach laufen lassen oder neu gestartet ?

applelizer 14.12.2009 17:24

Ich habe garnix mehr gemacht aus Zeitmangel...habe auch kein Backup seitdem gemacht. Das alte Image habe ich gelöscht! Ich muss es mal weider Anstoßen , dann sehe ich ja ob es an 10.6.2 liegt. Ich schreibe dann hier nochmal.

transpolar 16.12.2009 12:22

Hier ein kleines Update:

Ich habe mich in Geduld geuebt und habe das Backup einfach laufen lassen (Sonntag Nachmittag gestartet, ca 600 GB Daten). In den letzten Tagen habe ich eine kleinen Fortschritt am Balken gesehen ( habe mit etwas Klebeband den Stand des Balkens markiert, da der Fortschritt so gering war, das ich fast keinen Unterschied gesehen hatte)
Heute Morgen dann gab es wieder eine Zeitanzeige: in 8h soll mein Backup endlich abgeschlossen sein.
Wie ist so etwas m°glich, dass ein Backup fast 4 Tage dauert ?

J÷rn 17.12.2009 17:13

Nach meiner Beobachtung besteht das häufigste Problem für die langsame Time Capsule aus einer fehlerhaften Netzwerk-Konfiguration. Oft in Zusammenhang mit einem weiteren Router oder sowas. Keine Ahnung, ob das bei Dir der Fall ist.

Du kannst ja bei Gelegenheit prüfen, ob es die Sache deutlich beschleunigt, wenn Du die Time Capsule per Kabel direkt an den Mac anschließt und das Netzwerk deaktivierst.

nexus 19.12.2009 12:45

Du hättest 10.6 auch einfach drüberinstallieren können, dort wird standardmäßig nach "Archivieren und Installieren" vorgegangen, d.h. Systemordner neu aber Benutzerdaten/Programme bleiben. ;-)

transpolar 19.12.2009 14:10

Erst einmal vielen Dank fuer die Tipps.

Das Backup wurde erfolgreich abgeschlossen...nach fast 4 Tagen....

Das Netzwerk war meines Erachtens richtig konfiguriert. Die Bridge hatte ich zu dieser deaktiviert und der iMac war direkt ueber ethernet angeschlossen. Auch ein Gæstenetzwerk war nicht aktiviert. Also ein ganz einfaches Setup , Modem-> TC, DHCP, keine fancy Einstellungen.

Auch die Download Arten waren stabil und wie gewohnt zur Zeit des Backups.

@ nexus

Nein, "einfach drueberinstallieren" ist fuer mich keine Alternative. Habe mir damit schon zweimal ein System halbwegs zerschossen. Seit dem mach ich nur noch Neuinstall nach Clean wipe der HD.

miba 19.12.2009 18:28

Schön, dass es schließlich geklappt hat!

Ich habe gerade eine ähnliche Erfahrung gemacht. In diesem Fall hatten sich viele Daten nach einem Umzug auf einen neuen Rechner geändert. Das erste Backup sollte 160GB groß sein. Es lief beim ersten Versuch über Nacht. Nach fast 24h Stunden hing das Backup bei gut 50GB und kam nur äußerst langsam voran. Es musste schließlich verschoben werden, da der Nutzer seinen Rechner unterwegs brauchte. Das Backup sollte auf eine USB Platte erfolgen.
Mal schauen wie es am Montag weiter geht. Eventuell werde ich doch ein neues Vollbackup erstellen.

Bei großen Backups über Time Capsule sollte am besten ein Gigabit Switch oder gar kein Switch zwischen den beteiligten Geräten geschaltet sein.

Michael

siberia21 19.12.2009 20:50

Jetzt mal ehrlich wenn mein System nen Backup macht sind immer was um die 28 gb fällig. Wenn ich das übers netztwerk machen müsste würde ich ne krisse bekommen. Selbst per USB dauert das seine Zeit.

Das Konzept der Time capsul was das angeht ist mir nie schlüssig geworden. Einzig gegen Diebstahl ist das gut den die würde ich Auslagern soweit es geht. Doch bei großen Datenmengen wäre eine Fw800 Platte nicht besser?

applelizer 20.12.2009 09:23

Ich habe mein komplettes Backup gelöscht und habe ein neuen Versuch gestartet,jetzt geht wieder alles ganz normal. Ob vielleicht das image beschädigt war?

Meine TimeCapsule ist eine 2TB, aber das Vorgängermodell.

Von der Geschwindigkeit kann ich sagen, das ich über ein Netzwerkkabel 2Mb/s angezeigt bekommen habe!

siberia21 20.12.2009 11:20

2 Mbit/s

Hmm erinnert mich an das elendig teure 5 tera Nas beim Kunden mit gbit LAN und sagenhaften 10 Mbit/s datendurchsatz. Grausig


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:50 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.