logo
logo
Mac-TV.de - Einzelnen Beitrag anzeigen - iPhone 11 max - starke Bildstörungen und Lensflares im Nachtmodus
Einzelnen Beitrag anzeigen
  #2  
Alt 19.12.2019, 13:43
Jörn Jörn ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 8.482
Auf Weihnachtsmärkten ist stets mit übernatürlichen Erscheinungen zu rechnen (hängt auch vom Glühwein ab).

Ich bin nicht überzeugt, dass ein Hardware-Defekt vorliegt, obwohl es durchaus sein kann.

Der Nachtmodus schießt mehrere Bilder nacheinander. Die Belichtungszeit kann je nach Situation mehrere Sekunden betragen, während der sich Bewegungen und Wackler ergeben. Anschließend wird versucht, die Bewegungen wieder loszuwerden, indem man Aufnahmen mit kurzer Belichtungszeit für Schärfe und Konturen verwendet. Die Bilder mit längerer Belichtungszeit sorgen für Farbe und Helligkeit. Beides wird dann kombiniert.

Deine "Lichterketten" könnten nichts anderes sein als das Ergebnis von mehreren, rasch aufeinander folgenden Aufnahmen. Achte darauf, welche "Form" die Lichterketten haben. Mal gehen sie in die eine Richtung, mal in die andere. Das könnte einfach mit winzigen Bewegungen zu tun haben.

Wäre es ein Hardware-Fehler, würde die "Lichterkette" stets gleich aussehen, aber das ist nicht der Fall.

Ich würde Dir also empfehlen, Aufnahmen ohne den Nachtmodus zu testen. Wenn auch diese fehlerhaft sind, dann spräche das wohl für einen Hardware-Defekt.

So ganz überzeugt mich meine Argumentation selber nicht. Speziell das erste Bild mit der riesigen Einstreuung ist seltsam. Vielleicht könntest Du ein paar Bilder unter einfachen, kontrollierten Bedingungen machen?

Geändert von Jörn (19.12.2019 um 15:08 Uhr).
Mit Zitat antworten