logo
logo
Mac-TV.de - Einzelnen Beitrag anzeigen - Kartellamt verbietet Facebook das Datensammeln auf anderen Webseiten
Einzelnen Beitrag anzeigen
  #8  
Alt 08.02.2019, 20:23
Jörn Jörn ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 8.064
Haha, da ist was dran!

Andererseits kenne ich abseits von Computer-Foren usw. keinen "normalen" Anwender, der sich vorstellen kann, dass allein ein simpler Button die Fähigkeit haben soll, ihn durchs Web zu verfolgen UND den gesamten Inhalt der Webseite irgendwo hin zu funken, selbst dann, wenn er gar nicht auf den Button klickt.

Das ist nur deshalb nicht illegal, weil der Gesetzgeber niemals auf die Idee gekommen wäre, eine solch absurde Situation zu berücksichtigen.

Dort, wo man es vorausgeahnt hatte, wurde sofort ein Riegel vorgeschoben.

Beispiel: Bei jedem Klick, den Ihr auf dieser Webseite macht, werden stets ALLE Eure Cookies mitgesendet. Ihr sendet also laufend Eure Cookies zum Server von Mac-TV, mit jedem Klick. Aber die Browser achten strikt darauf, dass nur jene Cookies zum Server gesendet werden, die auch von Mac-TV stammen. Diese Beschränkung wurde eingebaut, weil der Missbrauch offensichtlich war. Was geht Mac-TV die Cookies an, die ihr beim Online-Banking aufgebraten bekamt? Eben.

Diese Schranke ist nicht technischer Art. Die Browser könnten im Prinzip alle Cookies an jeden senden. Aber das tun sie nicht. Es ist einfach eine Übereinkunft, an die sich alle Browser halten.

Aber an anderen Stellen im Web wurde diese Übereinkunft durchbrochen. Die Übereinkunft lautet, dass jeder nur jene Daten bekommen soll, die ihn auch was angehen. Aber was geht es Facebook an, wenn jemand bei Spiegel Online einen Artikel liest?

Die Anwender gehen natürlich davon aus, dass ihre Daten bei Spiegel Online blieben, aber das ist nicht der Fall.

So war das nie geplant. Es wäre auch völlig absurd, so zu planen.

Facebook und Google nutzen einfach eine Lücke aus, die übersehen wurde. Sie verstoßen damit gegen alle üblichen Gepflogenheiten im Internet und außerdem gegen den Grundsatz von "Treu und Glauben", denn kein Laie kann und muss damit rechnen, dass Facebook ihm den ganzen Tag über die Schulter schaut.
Mit Zitat antworten