logo
logo
Mac-TV.de - Einzelnen Beitrag anzeigen - Jahreswechsel Shitstorms um Apple
Einzelnen Beitrag anzeigen
  #202  
Alt 11.01.2019, 22:13
Jörn Jörn ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 8.828
Noch ein Beispiel, diesmal etwas komplizierter. Für die Nerds.

Ich habe heute wieder Einladungen für unsere nächste Talkbox am Sonntag versendet (man kann sich noch bewerben!). Dazu hatte ich eine Liste an Telefonnummern und Email-Adressen, und zwar von jenen, die bisher noch nicht so oft "dran" waren. Ein "Workflow" (Shortcut) sollte das Versenden der Einladungen übernehmen.

Die Telefonnummer und Email-Adressen funktionieren alle per iMessage. Jedoch: Von manchen Teilnehmern weiß ich nur die Telefonnummer, von anderen nur die Email-Adresse. Manche haben gleich eine ganze Reihe von Nummern und Adressen. Welche soll ich dann nehmen?

Ich kann also nicht einfach einen Workflow erzeugen und sagen: Dies sind 20 Kontakte, bitte verwende immer den Eintrag im Feld "Telefonnummer". Denn eventuell gibt es diesen Eintrag nicht, oder es gibt mehrere.

Ich brauche also eine Software, die die richtige Adresse wählt: Wenn eine Telefonnummer vorhanden ist, soll diese benutzt werden, ansonsten Email. Wenn mehrere Einträge vorhanden sind, dann den ersten. Aber wer weiß? Vielleicht ist der erste Eintrag nicht "iMessage-fähig"?

Jedenfalls: Ich benötige für jeden Teilnehmer eine definitive Kontaktmöglichkeit, und diese übergebe ich dann an iMessage.

Puh! Das ist ein Haufen Arbeit, nur um eine iMessage-taugliche Adresse herauszufiltern.

Nachdem ich eine Weile in der Shortcuts-App herumgestochert habe, hatte ich den Einfall, dass bei Apple bereits jemand über diese Problematik gestolpert sein könnte: Wie finde ich die eine iMessage-taugliche Adresse aus einem Haufen Kontaktdaten heraus? Und vielleicht hat dieser nette Mensch das Problem für mich bereits gelöst? Immerhin weiß Apple besser als ich, welche Adresse bei iMessage registriert ist. Also?

Genau das war der Fall. Anstatt eine exakte Telefonnummer oder eine exakte Mail-Adresse an iMessage zu übergeben, die ich zuvor mühsam austüfteln muss, warf ich iMessage einfach die komplette Adresskarte eines Teilnehmers vor die Füße, nach dem Motto: "Sieh' gefälligst selber zu!"

Und tatsächlich, iMessage entschied sich jeweils für die richtige (iMessage-taugliche) Adresse, und stets nur eine. Genau das, was ich wollte.

Bei Computern funktioniert nichts von alleine. Das bedeutet: Jemand anderes hatte sich die Zeit genommen, um das Problem für mich zu lösen. Ich spare eine Menge Arbeit.

Steht nicht auf dem Preisschild.

PS: Es funktioniert auch mit WhatsApp.

Geändert von Jörn (11.01.2019 um 22:36 Uhr).