logo
logo
Mac-TV.de - Einzelnen Beitrag anzeigen - iOS 10: DNG vs. JPG
Einzelnen Beitrag anzeigen
  #1  
Alt 15.09.2016, 18:19
OpDraht
 
Beiträge: n/a
iOS 10: DNG vs. JPG

Gerade beim Warten an der Ampel mal eben zwei Fotos geschossen:
  • JPG "out of cam" mit Apples eigener App
  • DNG in Lightroom mit weitgehend automatischer Anpassung und JPG-Export

Was mir schon einmal gefällt: der nach meinem Geschmack störende grün/gelb-Stich der Apple-JPG's ist nach einer Entwicklung aus DNG in LR nicht vorhanden (siehe Putz vom WAZ-Gebäude). Endlich hat man die Freiheit bspw. Farben besser einzustellen.

Ich würde jetzt vermutlich immer in RAW schießen, wenn man dazu nicht eine andere App als die von Apple nehmen müsste. Nur jene ist ruckzuck aus dem gesperrten Bildschirm erreichbar. Ich hoffe das reicht Apple noch nach, sonst ist es so lahm dass ich es wieder lasse und selten Mehrwert bietet.

Ansonsten macht das App-Wechseln auch einen direkten Vergleich schwer: zu schnell verschieben sich dabei Fokuspunkt als auch Belichtungseinstellungen. Ich fänds toll wenn Apple die Optionen "nur JPG, JPEG+DNG und nur DNG" nachreichen würde. Ist doch sicher schneller nachzuliefern als der Portrait-Modus, der auch erst Ende des Jahres kommt.

Das Datenaufkommen wird kein Problem sein, 4K-Videos sind es ja auch nicht. Da erst die 6S-Generation für RAW freigeschaltet ist sollte auch die Leistung für das parallele Aufzeichnen kein Thema darstellen. Zur Not sollen sie die Serienbildfunktion oder ähnliches auf JPG only beschränken.

Wäre interessant weitere Vergleichsbilder zu sehen, schießt los.

Edit, beide Aufnahmen unterschieden sich nur irrelevant in der Belichtungszeit:

Geändert von OpDraht (03.09.2017 um 09:39 Uhr).
Mit Zitat antworten