logo
logo
Mac-TV.de - Einzelnen Beitrag anzeigen - Die Anti-iPhone-Ära, oder: Die Welt mag mich nicht mehr
Einzelnen Beitrag anzeigen
  #5  
Alt 19.02.2020, 19:58
Jörn Jörn ist gerade online
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 8.428
Was ich vermisse, und was ich mit meinem wirren Text auch kritisieren wollte, war die Liebe für das eigene Produkt. Dass die Dinge von denen gestaltet und bestimmt werden, die sie lieben, weil sie sie selbst gerne benutzen.

Steve Jobs hat die banalsten Standard-Funktionen des iPhones geliebt, und deswegen waren sie auch nett und anwenderfreundlich gestaltet, und sie hatten auch immer etwas Sympathisches. Die SMS-App bekam freundliche Sprechblasen, liebevoll gestaltet mit 3-D Effekt und lustigen Sounds. Man konnte es kaum erwarten bis man endlich selber eine SMS bekam oder schreiben konnte.

Liebt meine Bank ihr eigenes Online-Banking? Das kann ich nicht glauben. Es ist exakt so gestaltet als wollte man mich vertreiben. Als sei ich das letzte Sicherheitsrisiko, dass irgendwann auch noch beseitigt werden wird.

Liebt die EU das Surfen und die Freiheit im Web? Spielte das bei der Gestaltung der neuen Regelung überhaupt eine Rolle? Wird man die Regelungen anpassen, nachdem sich herausgestellt hat, dass sie bei der Sicherheit das Gegenteil dessen bewirken, was sie bewirken sollten, und dass sie im Alltag einfach nur ärgerlich sind?

Ich habe das Gefühl, dass viel zu viele Leute mittlerweile über Dinge bestimmen, diese wieder lieben noch verstehen.
Mit Zitat antworten