logo
logo
Mac-TV.de - Einzelnen Beitrag anzeigen - Ist die Apple Watch ein Rohrkrepierer? Google Trends: Selbst der iPod ist beliebter!
Einzelnen Beitrag anzeigen
  #37  
Alt 09.07.2015, 14:30
Jörn Jörn ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 7.882
Zur Frage, ob die Smartwatch als Kategorie erfolgreich wird:

Da besteht für mich gar kein Zweifel. Die technischen Hürden (Akkulaufzeit, Unabhängigkeit vom Smartphone, Apps) werden mit der Zeit gelöst werden. Es ist genau das, was die IT-Industrie gut kann: Immer kleiner, immer mehr Performance, immer weniger Energieverbrauch. Man muss also kein Prophet sein, um vorherzusagen, dass die Smartwatch ihre jetzigen Fesseln bald abstreifen wird.

Das ist die technische Seite. Was ist mit der "Notwendigkeit"? Braucht man eine Smartwatch? Manche Diskutanten im Thread sagen, man braucht keine Smartwatch, schon gar, wenn man eh ein Smartphone hat.

Ich verstehe das Argument und würde mich dem auch anschließen. Aber für die Zukunft könnte es sich umdrehen. Wenn jemand aus dem Haus geht, dann wird er sich in ein paar Jahren nicht fragen: "Brauche ich wirklich eine Smartwatch und ein Smartphone? Es reicht mir das Smartphone." Sondern er wird sich sagen: "Ich geh' ja nur kurz einkaufen, wozu soll ich da das klobige Smartphone herumschleppen? Da reicht die Smartwatch."

Wenn die Smartwatch ins Mobilfunknetz gelangt (also autark ist) und die üblichen Kommunikationsaufgaben erledigt, und obendrein noch die Einkaufsliste und Facebook-News zeigt, dann muss man sich wirklich überlegen, ob man das iPhone noch für den Stadtbummel braucht.

-------

Dorthin zu gelangen wird nicht einfach sein. Man kann zwar abwarten, bis alle Probleme gelöst sind, aber das ist der Moment, ab dem jede Hinterhof-Werkstatt in China eine Smartwatch bauen kann, und das wirkt sich auf die Profite aus. Besser ist es, der Industrie möglichst weit voraus zu sein. Deswegen macht Apple sich jetzt auf den Weg, und nicht erst in fünf Jahren.

Microsoft kam mit dem Smartphone etwas zu spät, vielleicht ein oder zwei Jahre, aber da waren die Weichen unverrückbar gestellt. So schnell kann es gehen, und schwupps! jemand stiehlt die Krone.

Die anfänglichen Verkaufszahlen sind da gar nicht so interessant. Ich denke, Apple wird das Projekt hartnäckig verfolgen, egal wie die anfänglichen Verkaufszahlen sind.
Mit Zitat antworten