logo
logo
Apple räumt nun auch AirPort weg - Seite 2 - Mac-TV.de
Zurück   Mac-TV.de > Allgemeine Diskussionen über Computertechnik > Diskussionen rund um Apple
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #11  
Alt 21.11.2016, 23:45
mkummer mkummer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 1.980
Ach mei, des waren noch Zeiten, wo Apple Laserdrucker und Monitore selber angeboten hat. Und die QuickTake Camera und den Newton…
__________________
iMac 27 i7 5K (late 2015) - iPhone 12 Pro MAX - iPad Pro 12,9 3. Gen. WIFI - Apple Watch Series 6 LTE
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 22.11.2016, 00:29
Jörn Jörn ist gerade online
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 8.923
Ja, das waren noch Zeiten als ein 10er-Pack Disketten von Apple so viel gekostet haben wie anderswo das ganze Laufwerk... jetzt haben ja die Erbsenzähler das Ruder übernommen...
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 22.11.2016, 00:30
daikoma daikoma ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 1.649
Ich hab gefühlt Jahrzehnte gewartet, dass man über die Airport/Time Machine nicht nur drucken, sondern mit seinen Multifunktionsgeräten auch scannen kann. Es ist so nicht gekommen, deswegen sehe ich darin auch keinen wirklichen Mehrwert gegenüber einer Fritzbox oder einem lokalen USB-Anschluss (oder ein NAS, falls man Festplatten anließen will). Ich nutze die Geräte zwar im Moment noch, hätte aber wohl keine neuen gekauft.
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 22.11.2016, 03:36
Tensai Tensai ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Ort: Esslingen
Beiträge: 2.508
AirPort und Time Capsule hatten ihre Zeit und ihre Berechtigung. Inzwischen sind sie aber zu einem Nischenprodukt in einem Nischenmarkt geworden. Und einen großen Mehrwert z.B. gegenüber einer Fritz!Box bieten sie auch nicht mehr. Mit der Zuverlässigkeit stand es auch nicht immer zum besten. Eine Zeit lang musste ich die Time Capsule regelmäßig Neustarten damit auch alle Geräte und Dienste im Netzwerk funktionierten.

Seit ich das iPad Pro 13" als Notebook-Ersatz für das leider dahingeschiedene MBA (RAM defekt) verwende, macht die Time Capsule auch keinen Sinn mehr. An den anderen Macs hängt ja direkt eine HD fürs Backup.

Überhaupt liegt mir das iPad inzwischen mehr als das MBA, so dass der defekte RAM beim MBA nur ein "schade, aber eigentlich egal" hervorrief. So geht es mir wohl auch bei den Apple Routern, sollte es mal keine mehr geben.

Apple fokussiert sich im Moment wieder, unnötiges wird gestrichen, alte Zöpfe fallen. Diese Bereinigung muss immer wieder sein und das ist auch gut so.
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 22.11.2016, 08:46
Jörn Jörn ist gerade online
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 8.923
Vielleicht ist es heute die Norm, dass man bereits vom Telefon-/Internetanbieter (in den USA vom Kabelbetreiber) eine Box mit eingebautem WLAN bekommt. Bei meinem Telekom-DSL-Gekröse ist jedenfalls WLAN bereits eingebaut.

Das verringert natürlich den Markt für Apple. Als AirPort eingeführt wurde, hatte die Telekom sicher noch nie was von WLAN (oder Internet, oder Computern, oder Elektrizität) gehört. Sehr viele Apple-Kunden dürften deshalb eine AirPort-Station gekauft haben.

Mein Dingens von der Telekom ist absolut unterirdisch, obwohl es vermutlich das verschärfteste und teuerste Gerät im Angebot war. Aber die Konfiguration per Internet-Explorer 6.0 und Ethernet-Kabel (!), unter Zuhilfenahme eines 412-seitigen Handbuchs und 86 Google-Recherchen, und unter Eingabe von "192.168.xxx" und mehrmaligem Neustarten ist derart widerwärtig, dass mir noch jetzt übel davon ist.

Zum Vergleich: Als ich von meiner AirPort Extreme umstieg auf eine Time Capsule, erschien sofort nach dem Einschalten eine Meldung am iMac: "Sie haben offenbar eine neue Time Capsule. Soll ich sie automatisch mit den Daten ihrer alten AirPort Extreme konfigurieren?" Ich klickte auf "Ja", und das Ding lief.

Das war einer jener berühmten magischen Apple-Momente.

Die Vorstellung, dass ich jetzt wieder zurückfalle in das dornige Gestrüpp der Bastelfirmen, missfällt mir sehr.

Ich habe jedoch eine gewisse Zuversicht, dass Apple weiterhin den "realen Alltag" der Anwender im Auge hat und ihnen dort den Rücken freihält, so wie es mit WLAN und Backups per Time Capsule der Fall war. Nur dass sich vielleicht die Technik ändert.
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 22.11.2016, 09:35
k.doukas k.doukas ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 29
Ich habe mir vor ein paar Tagen, noch vor dieser Neuigkeit, noch eine "aktuelle" TimeCapsule bei ebay ersteigert, da nun so langsam alle Macs und iOS-Geräte den ac-Standard beherrschen.

TimeCapsule hat mir schon ein paar Mal "das Leben gerettet", zuletzt vor einer Woche sogar, da konnte ich per Dropbox keine ältere Datei-Version mehr herstellen, mit TimeCapsule schon.

Zudem liebe ich es, dass es über WLAN, ganz heimlich und unbemerkt, im Hintergrund läuft. Keine externe Festplatte am Mac (so hat nämlich ein Bekannter und schließt sie dann doch nur 1x im Monat an), sondern alles over-the-(home)-air und einmal pro Stunde.

Zudem die einfache Konfiguration des WLAN und eine zweite AP Express an der Stereoanlage. Wenn man dann wieder mal was am Telekom-Router machen soll, fühlt man sich wie in den 90ern.

Das ist ein tolles Produkt, formschön sogar im Flur, zentral in der Wohnung aufgestellt, und ich kann es nicht verstehen, so etwas nicht weiter zu entwickeln. GERADE wenn man mit anderen Sparten so viel Gewinn macht, ist es doch ein Leichtes für Apple, so tolles Zubehör mitlaufen zu lassen und das Ecosystem perfekt zu pfeögen.

Soll das demnächst alles über iCloud Drive laufen? Ist das eine gute Idee? Zudem muss man auch wieder monatlich zahlen. Und wie ist das mit der Sicherheit? Sind für den Heimgebrauch solche Synologys mittlerweile besser als die TimeCapsule von Apple?

So viele Fragen...
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 22.11.2016, 09:53
andijegg andijegg ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.05.2010
Ort: Rosenheim
Beiträge: 600
andijegg eine Nachricht über Skype™ schicken
@Jörn

dann hol dir mal Produkte von AVM. Die Einrichtung ist absolut einfach und wenn Du das WLAN erweiterst mit Extendern, dann geht das genau so einfach. Einstecken Knopf drücken und fertig.

Und das wichtigste, es klappt nicht nur di Einrichtung, sondern es funktioniert auch noch und vor allem mit dem Durchsatz der versprochen wurde und jetzt pass auf! Auch noch stabil.

Bei der Airport war zwar die Einrichtung super einfach, aber dass es dann mit einer annehmbaren Geschwindigkeit und ohne Zicken und stabil funktioniert hätte, das steht auf einen anderen Blatt! Die Dinger haben regelmäßig das ganze Netzwerk zerschossen.

Mein Entschluss viel als in letzter Zeit 2 der 8 Airports aus heiteren Himmel immer meinten, sie seien der Chef im Netzwerk und sich die IP vom Router einverleibt hatten und daraufhin komischer weise mein ganzes Netzwerk zusammengefallen ist, weile es 2-3 Router gegeben hat.

Die dinger sind aus dem Netzwerk raus und durch andere repeater ersetzt und alles läuft wie es soll. Davor haste ich Jahre nur geprickelt.
Und ich hatte alles probiert inkl. Fritz.Box nur als Modem und eine TimeCapsul als DHCP Server Hardwired etc.
2 jähre dachte ich ich bin einfach nur blöd und hab mich dumm und dämlich gelesen, wie denn ein optimales Netzwerk aussehen sollte, denn an den Airports kann es ja nicht liegen... "It just works..."

Aber Fehlanzeige, es war die ganze Zeit das Netzwerk mit den Airports. Seit alles unter AVM läuft, hatte ich keinen einzigen Ausfall, keine Geschwindigkeitsprobleme, einfach nichts.

Von daher, mag die Einrichtung einfach sein, aber wenn ich den Administrationsaufwand mit dazu rechne, dann richte ich lieber einmal ein Telekom Mistteil ein oder bestell mir gleich was vernünftiges wie ne Fritze, bei der die Einrichtung genau so einfach ist und sie macht was sie soll.

Bis 2 Airports mag es wohl gut gehen, aber wenn du ein Netzwerk hast in dem in jedem Zimmer Musik Streaming betrieben werden soll und dann auch noch 2 der Airports als extender dienen sollen (und dafür ist das System ja auch gedacht), dann ist es vorbei. Chaos und Anarchie pur!

Ich freu mich auf ähnliche Geräte wie von Amazone oder Google mit Siri und Apple Music, denn das ist was Apple liefern soll, von Netzwerk geraten lassen sie besser die Finger, da gibt es mittlerweile Speziallisten die das wesentlich besser können.

EDIT:
Backup läuft bei mir mittlerweile jeden Tag wenn mein Rechner an meinem Thunderbolt Dock beim Arbeiten hängt. Da hängt eine 3TB dran und das reicht völlig.
__________________
| MacBook Pro i7 15" Early 2014 | iPad Pro 12,9" 128 GB Cellular | iPad Mini 2 16 GB Wifi zur Haussteuerung | iPhone 7 128 GB | Watch 2 Nike+ | ATV 4 32 GB + 2x ATV 3 | Mac Pro 2006 als Mediaserver |
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 22.11.2016, 09:59
MacMaverick MacMaverick ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 07.11.2016
Ort: Möglingen (BW)
Beiträge: 20
Zitat:
Zitat von Jörn Beitrag anzeigen
Zum Vergleich: Als ich von meiner AirPort Extreme umstieg auf eine Time Capsule, erschien sofort nach dem Einschalten eine Meldung am iMac: "Sie haben offenbar eine neue Time Capsule. Soll ich sie automatisch mit den Daten ihrer alten AirPort Extreme konfigurieren?" Ich klickte auf "Ja", und das Ding lief.

Das war einer jener berühmten magischen Apple-Momente.

Die Vorstellung, dass ich jetzt wieder zurückfalle in das dornige Gestrüpp der Bastelfirmen, missfällt mir sehr.
Das Auspacken und es funktioniert ist vielleicht einer der großen Vorteile der AirPorts. AAAABER:
- Ich wohne hier in einem Haus und habe 4 Stockwerke zu bedienen (Keller ist ausgebaut). Ich brauche für jedes Stockwerk einen Accesspoint. Da bieten sich doch die Airport Express an. Aber HALT die haben ja nur Fastethernet. Also müsste ich in jedem Stock eine Airport Extreme aufhängen. Das ist mir zu teuer. Ganz ehrlich.
- Festplatten haben leider nur eine begrenzte Lebensdauer. Bei meiner Synology sind die viel leichter zu wechseln. Wenn man ein 2-Bay Gerät nimmt und als RAID1 einrichtet, kann man die Platte sogar ohne Datenverlust nacheinander austauschen. Und die Oberfläche ist auch nicht so kompliziert. Vor allem braucht man kein Dienstprogramm, welches immer mehr abgespeckt wird.
Inzwischen habe ich einen Fritz Repeater 1750E als Accesspoint im Wohnzimmer. Der bedient auch 4 WLAN Geräte noch sehr schnell. Und im Keller stehen mehrere Synology Laufwerke. So kann ich auch da die Last etwas verteilen.
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 22.11.2016, 10:26
k.doukas k.doukas ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 29
Ja gut... dann hätten Sie ja die Hardware weiter verbessern können. Seit 3 Jahren einfach mal nix mehr machen, klar das dann andere Hersteller weiter sind.

RAID1, Repeater 1750E, Synology im Keller: Da ist schon wieder viel Expertenwissen mit ihm Spiel, das Apple eigentlich dem Anwender abnehmen soll. Wenn ich mich selbst viel damit beschäftige, kann ich mir auch aus Produkten 2-3 anderer Hersteller ein (besseres) Heimnetz und BackUp-Lösung aufbauen. Gerade das will ich aber ja gar nicht als Apple Kunde.

Auf der einen Seite soll alles in die Cloud, auf der anderen Seite gewinnt aber auch das Heimnetz (HomeKit) nicht weniger an Bedeutung. Hoffentlich kommt da ne anständige Alternative.
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 22.11.2016, 11:18
Lefteous Lefteous ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.01.2008
Beiträge: 1.515
Lefteous eine Nachricht über ICQ schicken
Mir ist schon klar, dass Cloud-Backups für viele Kunden eine gute Lösung sind, aber aus offensichtlichen Gründen nicht für alle.
Für alle, die gerne selbst sichern möchten, wäre eine 'iCloud@home' bzw. 'iCloud@Business' die besser eoder gar einzig sinnvoll nutzbare Variante. Andere Cloud-Anbieter bieten ja auch die Software zum Selberhosten an.
Welche Hardware Apple dazu anbietet, ist vielleicht gar nicht mal so wichtig. In der Vergangenheit hat Apple halt eine gute Variante hingestellt, die die anderen Hersteller erst mal überbieten mussten.
__________________
I'm a highest-end customer
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu




Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.