logo
logo
Haben die 2016er MBPs zu viele Kinderkrankheiten? - Mac-TV.de
Zurück   Mac-TV.de > Fachforen für klassische Macs > Apple-Hardware
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #1  
Alt 07.12.2016, 17:37
QWallyTy QWallyTy ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Ort: tiefstes Sauerland
Beiträge: 18.086
QWallyTy eine Nachricht über AIM schicken
Haben die 2016er MBPs zu viele Kinderkrankheiten?

Moin,

hat das 2016er MBP in seiner ersten Revision zu viele Kinderkrankheiten?

Ich weiss das negative Berichte besser Schlagzeilen generieren als positive und das es sicher viele User geben wird die rundum zufrieden mit dem neuen MBP sind aber zumindest gefühlt finde ich das schon heftig was ich die letzten Tage und Wochen so lese.

- Klappernde / laute Tastatur (OK ich nutze Cherry Kram wäre für mich also kein Problem)
- Diverse USB / TB Inkompatibilitäten (das könnte man sich noch mit Architekturumstieg wie damals USB 1 / 2 schönreden)
- Akkuprobleme (anscheinend halten einige Akkus nur um die 5h)
- Problemen mit externen Platten (Neustarts / I/O Fehler in der Konsole)
- Grafikprobleme (nicht nur mit Dritt Apps)
- Touch Bar kann nicht gedimmt werden

Die Probleme haben es in diverse ifun und heise News geschafft können also keine Einzelfälle sein.

Nun stellen sich mir folgende Fragen:

Hat Apple eine unausgereifte macOS Version mit dem neuen MBP ausgeliefert (ärgerlich aber fixbar)?

Gibt es Probleme im Hardwaredesign? Das wäre ja dann schon schlimmer.

Für mich entsteht auf jeden Fall der Eindruck als wenn das 2016er MBP einer der Apple Spitzenreiter ist was Kinderkrankheiten angeht.

Habe ich Probleme der letzten Jahre nur erfolgreich verdrängt? War früher wirklich alles besser? Ist es einfach die Masse an Geräten die zu entsprechend vielen Problemmeldungen führt?

Was meint ihr dazu?
__________________
QWallyTy
Mac mini 2018 / iPhone 11 / iPad Air 4 / AW 6 LTE Nike / diverse Sonüsse
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 07.12.2016, 18:01
QWallyTy QWallyTy ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Ort: tiefstes Sauerland
Beiträge: 18.086
QWallyTy eine Nachricht über AIM schicken
Hier noch ein paar Links zum Thema

https://www.ifun.de/macbook-pro-exte...tuerze-101274/

https://www.heise.de/mac-and-i/meldu...o-3564101.html

https://www.heise.de/mac-and-i/meldu...t-3564072.html

ach und oben habe ich in der Liste ja noch die gegrillten "Bootcamp Lautsprecher" vergessen.
__________________
QWallyTy
Mac mini 2018 / iPhone 11 / iPad Air 4 / AW 6 LTE Nike / diverse Sonüsse
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 07.12.2016, 21:14
Dualis Dualis ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 31.01.2010
Beiträge: 29
Ich habe im Moment noch den Eindruck, dass es überwiegend Software Probleme sind. Nichtsdestotrotz weiß man, dass hier der "spezielle Apple Bonus" welchen man zahlt nicht in die Qualitätssicherung geht. ;)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 08.12.2016, 00:29
Gerhard Uhlhorn Gerhard Uhlhorn ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 369
Mal geht’s – mal nicht.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 08.12.2016, 12:09
Sotto Sotto ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.06.2010
Beiträge: 541
gäääähhhn, Kinderkrankheiten?

Dann habe ich wohl ein Sonntags- und kein Montagsgerät erwischt:

1. Tastatur geil, gar nicht klappernd, laut ja, das legt sich aber nachdem man damit 1 Woche herumgetippt hat

2. Nutze
- USB-C Thunderbolt Adapter von : Belkin Express Dock dran und eine 4GB TB-Platte von WD - eine weitere WD Platte 3 TB mit einem USB3-USBC Kabel: Beide Platten arbeiten täglich, TimeMachine, CCC - noch keine Probleme.
- neuer SandDisk USB-C SD Kartenleser dran (btw geiles Design, elastisch) - die Daten fliegen!!! (ist noch im Angebot bei  )
- Docks von  (HDMI, USB3, USBC) und von Hootoo, beim Kunden vorgestern im Einsatz damit gewesen - tadelloser Betrieb - werden aber warm
-Kanex Ethernet Adapter - null Problemo beim Kunden

3. Komme arbeitstechnisch auf 6-7h mit Office 2016, Chrome, Safari, Parallels und FCP X. Habe übers Wochenende Tests gemacht: Eigene FullHD Videos abgespielt: 8h 21min (3% noch über) , iTunes Videos: 9h 7 min (4% über)

4. Grafikprobleme: Noch nicht, Kamera steht im HO bereit um diese aufzunehmen - Office 2016, FCP X, Parallels, Browser. Office, Chrome, Safari und Parallels sind ein paar Mal abgestürzt - mehr "leider" nicht

5. Dimmende Touchbar: wieso das denn, soll  noch 2 Hardwaretasten einbauen, damit wir über diese die TB dimmen können? Wofür soll das gut sein - ich sehe ein, dass noch Konfigurationsmöglichkeiten fehlen könnten, man sollte es aber nicht übertreiben

Ich sehe keine Kinderkrankheiten, eher etwaigen Optimierungsbedarf in Sierra für bessere Kompatibilität zu alter Hardware und besserer Unterstützung von Drittanbieter Apps...

Kauft Leute kauft...
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 08.12.2016, 17:38
OpDraht
 
Beiträge: n/a
Grundsätzlich wird einem bei Apple ja immer von der ersten Generation abgeraten, nur gabs sowas bei Apple schon lang nicht mehr und deswegen wirken die aktuellen Probleme auch ungewohnter.

Ich glaube der Watch als wirklich neuem letzten Produkt kam der verzögerte Release deutlich zu Gute, denn die Hardware war ja weitgehend ausgereift. Nur war da das Bedienkonzept noch nicht auf den Punkt.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 08.12.2016, 18:11
Sotto Sotto ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.06.2010
Beiträge: 541
Beim Kauf einer neuen Produktkategorie vielleicht, das Macbook Pro ist aber keine neue Kategorie...
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 08.12.2016, 19:09
QWallyTy QWallyTy ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Ort: tiefstes Sauerland
Beiträge: 18.086
QWallyTy eine Nachricht über AIM schicken
Moin,

@sotto
zu 5: wieso Tasten das ging doch auch über einen Slider. Und warum dimmen weil z. B. die Tastaturbeleuchtung auch dimmbar ist und da sollte sich die Touch Bar doch auch entsprechend anpassen lassen (können iPhone und Co. ja auch schon seit Jahren kann also keine Hexerei sein).

Was mir gestern erst durch den Freakshow Podcast aufgefallen ist:
- An / Aus Touch ID ist ja eine physische Taste (bekannt)
- Esc nicht (auch bekannt)
- Esc wird aber IMMER - egal was die Touch Bar macht angezeigt (war mir neu)

Warum die Esc also nicht physisch machen und die Bar wäre schön symetrisch mit je einer Taste Links und einer rechts. Was nutzt mir denn ein Display wenn es immer nur das gleiche anzeigt? Da ist eine physische Taste eindeutig die sinnvollere Wahl.
__________________
QWallyTy
Mac mini 2018 / iPhone 11 / iPad Air 4 / AW 6 LTE Nike / diverse Sonüsse
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 11.12.2016, 12:53
Tensai Tensai ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Ort: Esslingen
Beiträge: 2.508
Die ESC-Taste wird nicht immer angezeigt. Wenn ein "Untermenü" auf der Touch-Bar angezeigt wird, ist an der Stelle der ESC-Taste ein Schließen-Button (X).

Siehe hier: http://cdn.mobilesyrup.com/wp-conten...-touch-bar.jpg
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 11.12.2016, 12:58
QWallyTy QWallyTy ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Ort: tiefstes Sauerland
Beiträge: 18.086
QWallyTy eine Nachricht über AIM schicken
ah THX.

Dann hoffen wir mal dass da noch mehr als ein x kommt dafür hätte es kein Display gebraucht.
__________________
QWallyTy
Mac mini 2018 / iPhone 11 / iPad Air 4 / AW 6 LTE Nike / diverse Sonüsse
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu




Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.