logo
logo
Neues Apple MacBook Pro 16 Zoll i7 2,6 ghz - Mac-TV.de
Zurück   Mac-TV.de > Fachforen für klassische Macs > Apple-Hardware
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #1  
Alt 15.04.2020, 00:10
Knott1 Knott1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.05.2009
Beiträge: 490
Neues Apple MacBook Pro 16 Zoll i7 2,6 ghz

Guten Abend zusammen,

heute habe ich endlich mein neues MacBook Pro 16 Zoll bekommen.
Soweit so gut.
Aber ich bin ein wenig darüber enttäuscht das mein Apple erstens sehr langsam läuft und zweitens nach dem Ersten öffnen gleich
59 Grad angezeigt hat.
Jetzt meine Frage:
Ist das normal?

Knott1
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 15.04.2020, 01:38
Special_B Special_B ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 1.675
Special_B eine Nachricht über AIM schicken
Hehe, ich hab auch heute mein 16" bekommen.�� Bisher habe ich die Temperatur immer im Dashboard bei iStat abgelesen. Ich wüsste im Moment gar nicht wo ich die Temperaturen her bekomme.�� Wo hast du denn die abgelesen?


mfg

Special_B
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 15.04.2020, 06:51
Knott1 Knott1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.05.2009
Beiträge: 490
Guten Morgen Special_B

beim SMS Fan Control kostenlos Programm.


mfg

Knott1
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 15.04.2020, 08:11
desELend desELend ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Ort: Backnang
Beiträge: 683
Guten morgen,
zum einen ja ich hab früher auch diese apps verwändet (heute weiss ich nicht mehr warum).
Die Starttemperatur war meiner Erinnerung nach immer etwas höher als die spätere Betriebstemperatur, das hoch und ^^höcher^^ regeln der Fans war eine nette spielerei, seit ich mein aktuelles MBP15" habe verlass ich mich da jetzt aber wieder auf Apple und was soll ich sagen, es läuft.
Deine anfangs frage, vielleicht führt dein Mac im hintergrund gerade einiges durch, iCloud upload, Foto mediathek, Spotlight usw. das könnte dein subjektives gefühl der langsam^heit^ erklären.
Apple hat da ein tolles Programm das die aktuellen Prozesse aufgelistet, einfach im Terminal den Befehl ( top ) eingeben.

LG
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 15.04.2020, 12:59
Jörn Jörn ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 9.098
Die "heiße Phase" kann durchaus lange dauern. Mehrere Wochen. Das liegt vor allem an Spotlight, der Fotomediathek, ev. Backups und daran, wie viel Zeit das Laptop bekommt, alleine vor sich hin zu arbeiten.

Mein Mac Pro benötigte nach der Installation von Catalina mehrere Tage, aber ein altes Laptop benötigte zwei Wochen, bis alle Vorgänge abgeschlossen waren. Ich würde mal zwei, drei Tage abwarten.

Vielleicht kannst Du die Einstellungen für den Ruhezustand so festlegen, dass das Laptop nicht in den Ruhezustand geht, sondern nonstop arbeitet. Das Display soll hingegen nach einer Weile ausgeschaltet werden. Auf diese Weise kann es mal eine Nacht lang (oder zwei) durcharbeiten.

Von irgendwelchen obskuren Tools würde ich Dir abraten. Das ist was für Leute, die sich dem Thema intensiv widmen.

Du könntest die "Aktivitätsanzeige" starten und dort nach "CPU" sortieren. Wenn dort ein Prozess namens "nsurlsessiond" dauerhaft viel CPU-Last erzeugt, dann stimmt etwas nicht. Erwarten würde man hingegen Prozesse wie "mdworker" oder "photoanalysisd", weil sie etwas mit Spotlight und der Foto-Mediathek zu tun haben.

Unterm Strich scheint im Moment alles normal zu laufen.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 16.04.2020, 00:42
Special_B Special_B ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 1.675
Special_B eine Nachricht über AIM schicken
Was mir beim Auspacken direkt negativ aufgefallen ist: Es ist kein Schuko Kabel mehr beigelegt. Bei keinem MacBook Pro, welches ich bisher gekauft hatte war das so. Seit wann ist denn das so?


mfg

Special_B
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 16.04.2020, 01:02
Jörn Jörn ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 9.098
Das ist schon eine Weile so, schon vor dem 16“-Modell. Der Grund war, dass man nur noch jene Kabel beilegen wolle, die auch tatsächlich benutzt würden. Das ist eine Maßnahme zum Umweltschutz. Diese Kabel werden jetzt separat bestellt, falls benötigt.

Auch iPhone-/iPad-Produkte werden in diesem Sinne „sparsamer“ ausgeliefert.

Zu iPod-Zeiten hatte Apple mal USB- und Firewire-Kabel beigelegt, falls sich noch jemand daran erinnern sollte. Heute liegt dem iPhone ein USB-A-Kabel bei, aber kein USB-C-Kabel, sodass die Käufer eines aktuellen MacBooks nochmal ein weiteres Kabel bestellen. Aber die Mehrzahl der iPhone-Kunden sind wohl PC-User.
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu




Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.