logo
logo
Telekom drosselt unsere Leitung auf 1,5 Mbit/s - Mac-TV.de
Zurück   Mac-TV.de > Rund um Mac-TV.de > TV-Talk
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #1  
Alt 12.05.2018, 15:35
Jörn Jörn ist gerade online
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 8.722
Telekom drosselt unsere Leitung auf 1,5 Mbit/s

Die feine Telekom hat unsere Upload-Bandbreite von 30 Mbit/s auf 1,5 Mbit/s reduziert. Für die Live-Sendung verwenden wir üblicherweise 5 bis 7 Mbit/s.

Der Grund ist laut Telekom-Hotline der Ausfall einer Vectoring-Einheit. Warum man diese nicht einfach ersetzen kann und wann die Panne behoben sein wird, ist unbekannt. Durch den Ausfall der Einheit läuft unsere Leitung wie DSL 16.000, d.h. 16 Mbit Downstream und 1,5 Mbit Upstream.

Wir sollten uns daher mit dem Gedanken anfreunden, dass wir unsere nächste Live-Sendung mit einer reduzierten Auflösung/Bildgröße durchführen müssen. Auf dem Fernseher wird's wohl ziemlich scheiße aussehen, aber auf dem Laptop usw. könnte es trotzdem Spaß machen.

Da ein Live-Stream sozusagen "atmet" (er benötigt mal mehr, mal weniger Bandbreite) kann man die maximale Leitungsbandbreite erfahrungsgemäß nur bis zu einem Drittel oder bis zur Hälfte nutzen; der Rest ist "Reserve". Unser Live-Stream hätte dann eine Bandbreite von 0,5 Mbit bis 0,75 Mbit/s.

Wir können ja behaupten, es sei eine Retro-Sendung.

Eine schnelle Wiederholung per RePlay-Version wird vermutlich nicht möglich sein, da der Upload sehr lange dauert.

Wir sollten das Unglück mit Humor nehmen -- interessante und unterhaltsame Krawall-Themen haben wir jedenfalls zahlreich vorbereitet, und wenn wir alle gut gelaunt sind, dann wird's auch eine gute Sendung.



Und nach dem Grand Prix fühlt sich eigentlich jede Sendung an wie eine Erlösung...
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 12.05.2018, 16:53
Berto Berto ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.06.2010
Ort: Stockstadt am Main
Beiträge: 409
Kannst Du nicht die Internetverbindung temporär via 3g/LTE herstellen? Das hattest Du doch glaube ich schonmal gemacht. Ich erinnere mich an eine witzige Story, wie Du im Shop vor Ort Dein Leid klagtest und die Mitarbeiter Dich partout nicht verstanden hatten

Falls es Dir an einem LTE Modem fehlt, sowas hab ich hier noch rumliegen.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 12.05.2018, 17:03
Jörn Jörn ist gerade online
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 8.722
Ja, könnte ich. Aber das Datenvolumen wäre hier zu groß. Wir müssten also so oder so die Bandbreite/Bildgröße reduzieren.

Mein aktueller Plan ist, DSL für den Stream zu verwenden, und alle anderen Macs im Studio per LTE ins Netz zu bringen, damit wir halbwegs normal surfen können. Denn wenn der Upstream "dicht" ist, dann klappt auch das Surfen nicht mehr so richtig.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 12.05.2018, 17:19
Berto Berto ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.06.2010
Ort: Stockstadt am Main
Beiträge: 409
War nur ein Angebot. Habe Datenvolumen genug. Gegen ein (gutes) Eis leihe ich Dir das für den Tag

Geändert von Berto (12.05.2018 um 17:29 Uhr). Grund: (gutes) hinzugefügt, um Missverständnissen vorzubeugen ;-)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 12.05.2018, 17:24
Jörn Jörn ist gerade online
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 8.722
Ok, ich denk drüber nach... *grübel*
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 12.05.2018, 19:31
Pablo Nop Pablo Nop ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.03.2010
Beiträge: 1.030
Vermutlich ist es schon zu spät, aber Congstar "verschenkt" gerade 10GB LTE-Volumen.

https://www.congstar.de/prepaid/datenaktion/
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 12.05.2018, 22:31
Florian Raabe Florian Raabe ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.01.2011
Ort: Nordhessen
Beiträge: 689
Bei der Telekom kannst du für 5 Euro eine echte LTE-Flatrate pro Tag zu deinem Mobilfunkvertrag hinzubuchen, Jörn. Klappt super und für 5€ quasi geschenkt.
__________________
Never change a running System
-Since 1996
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 12.05.2018, 23:52
QWallyTy QWallyTy ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Ort: tiefstes Sauerland
Beiträge: 17.977
QWallyTy eine Nachricht über AIM schicken
Moin,

genau das Zauberwort lautet dayflat unlimited

Kann man sich selbst fix über pass.telekom.de buchen habe ich selbst auch schon ein paar mal gemacht funktionert gut.
__________________
QWallyTy
Mac mini 2018 / iPhone 11 / iPad Pro 2018 / AW 4 LTE / diverse Sonüsse
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 13.05.2018, 15:13
Jörn Jörn ist gerade online
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 8.722
Ok, das sind gute Tipps. Jetzt muss ich noch sehen, was der LTE-Sendemast in der Nähe hergibt. Mal ist die Performance gut, mal schaltet es auf 3G zurück.

Vielleicht finde ich eine Stelle auf der Fensterbank, die gut funktioniert.

Da ist es wieder! Das gute alte Mac-TV!

Ich habe Jahre meines Lebens damit verbracht, unterm Tisch irgendwelche Kabel zusammenzuhalten, während die Live-Sendung lief.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 14.05.2018, 00:28
Jörn Jörn ist gerade online
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 8.722
Nach der Sendung....

Hey, das hat eigentlich ganz gut funktioniert. Ich hatte eine Upload-Bandbreite von bis zu 13 Mbit/s, aber das schwankt ja beim Mobilfunk recht stark. Den Live-Stream habe ich auf 3 Mbit/s reduziert, um auf Nummer Sicher zu gehen.

Ich hatte den Dayflat-Pass der Telekom gebucht für knapp 5 Euro, wie von Euch empfohlen.

Bisher war mein Mobilfunktarif nur in der Lage, kleine Häppchen von je 200 MB hinzu zu buchen (ebenfalls für 5 Euro). Damit wäre ich nicht weit gekommen. Zufälligerweise habe ich gerade vor zwei Tagen meinen Tarif geändert, und hier konnte ich nun die Dayflat buchen. Es scheint eine echte Flatrate zu sein.

Mit ein paar Kniffen habe ich dann das gesamte Netzwerk (etwa 10 Macs, dazu iOS-Geräte und zwei Live-Encoder) an das iPhone angehängt: Das iPhone wurde an einen Mac angeschlossen, und der Mac hat dann zu Ethernet weitervermittelt, und darüber auch die Time Capsule erreicht, die wiederum das WLAN bereitstellte. So waren sowohl Ethernet als auch WLAN angebunden.

Ich habe also nur das iPhone, ein Lightning/USB-Kabel und einen der Macs benötigt, der Rest ging per "eingebauter" Software von macOS.

Eigentlich eine tolle Sache!

Besten Dank für Eure Tipps!
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu




Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.