logo
logo
Sammelthread zum HomePod - Seite 9 - Mac-TV.de
Zurück   Mac-TV.de > Fachforen für klassische Macs > Peripherie
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #81  
Alt 24.02.2018, 09:37
QWallyTy QWallyTy ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Ort: tiefstes Sauerland
Beiträge: 17.580
QWallyTy eine Nachricht über AIM schicken
Moin,

leider kann man (noch?) nicht sagen ATV verbinde dich permanent mit dem HP wenn man z. B. nur kleine quälende TV Lautsprecher hat.

@Jörn
du bist nach 1-2 Tagen von den smarten Funktionen begeistert - jetzt stell dir mal vor die HP Siri könnte annährend das was Alexa kann (hier mal ein Tagesablauf der hier so sehr oft vorkommt)

- ich wache auf (mit der AppleWatch)
- Guten Morgen Alexa > Alexa erzählt was kurzes unterhaltsames zum Tag
- Alexa frage Netatmo … (Abfrage der Wetterstation / bedeutend genauer als normale Wettervorhersage).
- je nach dem wie es mich nach dieser Ansage fröstelt kann ich sagen > Alexa setze Badezimmer auf 25 Grad
- im Bad angekommen sage ich Alexa Nachrichten und bekomme meine* Nachrichten
- Alexa Regen (bei Kälte Schnee) > Regen bzw. Schneeprognose
- Alexa spiele Hörbuch / lies eBook**
- Alexa mit Smartphone verbinden (nicht erst lang in der Musikapp oder Kontrollzentrum frickeln einfach befehlen und 2 Sekunden später tönt das iPhone aus dem Echo)
- Sachen wie Lichtsteuerung (Wohnzimmer 20% …) sollte Siri am HP ja auch können.

Schon alleine das Nachrichten Feature ist SOOO eine Revolution (der Apple auch mit etwas Programmieraufwand und Wille folgen könnte) dass ich darauf nicht mehr verzichten kann.

Schön wäre eine Kombi beider Welten - Smart Kram von amazon und Lautsprecher von Apple aber das wird so nicht kommen.

Und noch ein kleines aber feines Feature - Alexa ist ein Aktivierungswort Hey Siri zwei das macht einen großen Unterschied und beim Echo kann ich sogar noch wählen ob er auf Alexa, Echo oder Computer hören soll - diese Flexibilität täte Appe / Siri auch gut.


* Killerfeature 1
Ich kann mir Nachrichten zusammenstellen hier: apfelfunk News (von Alexa vorgelesene Schlagzeilen), WDR aktuell (Radionachrichten), DLF Presseschau und DLF Nachrichten (die Radiobeiträge), Tagesschau in 100 Sekunden (am Spot und Show sogar mit Bild), WDR Zeitzeichen (Radio), Wettervorhersage (Alexa) da kann Apple / Siri nicht mithalten Siri kann zwar in den USA News aber nur von Apple ausgewählte und wenig Anbieter.

** Killerfeature 2 Alexa kann Audible Hörbücher aus der Wolke streamen oder Kindle eBooks vorlesen.
__________________
QWallyTy
MBP mid 2015 / iPhone Xs Max / iPad Pro 2018 / 2 HPs / AW 4 LTE / diverse Sonüsse
Mit Zitat antworten
  #82  
Alt 24.02.2018, 12:04
mkummer mkummer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 1.482
Für solche ausführlichen Konversationen mit einem Lautsprecher bin ich wohl schon zu alt. Da sitze ich dafür doch lieber am Bildschirm und lese ein wenig am iMac oder iPad.
__________________
iMac 27 i7 5K (late 2015) - iPhone XS MAX - iPad Pro 12,9 3. Gen. WIFI - Apple Watch Series 4 LTE
Mit Zitat antworten
  #83  
Alt 24.02.2018, 18:12
QWallyTy QWallyTy ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Ort: tiefstes Sauerland
Beiträge: 17.580
QWallyTy eine Nachricht über AIM schicken
aber dochj nicht um 05:30 Uhr wärend du dich anziehst, duschst, …
__________________
QWallyTy
MBP mid 2015 / iPhone Xs Max / iPad Pro 2018 / 2 HPs / AW 4 LTE / diverse Sonüsse
Mit Zitat antworten
  #84  
Alt 24.02.2018, 18:43
mkummer mkummer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 1.482
Nun, da würden sich meine Nachbar bestimmt freuen - schon allein über das Duschen. Ich habe ein knapp 50qm 1-Zimmer-Appartment.
__________________
iMac 27 i7 5K (late 2015) - iPhone XS MAX - iPad Pro 12,9 3. Gen. WIFI - Apple Watch Series 4 LTE
Mit Zitat antworten
  #85  
Alt 24.02.2018, 21:56
Jörn Jörn ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 7.880
@QWallyTy: Das ist schon eine beeindruckende Liste an Features. Ich kann mir gut vorstellen, dass man darauf nicht verzichten möchte, wenn man sich mal daran gewöhnt hat.

Jedoch!

Ebenso könnte ich sagen: "Schön und gut mit den Features. Aber nachdem ich mal die satten Bässe des HomePods gehört habe, kann ich nie wieder zu einem Alexa-Ding zurück".

Ich bin jetzt zurückgekehrt zu meiner alten Küchen-Boombox, da ich den HomePod abgeben musste. Und ich stelle fest, dass ich den miesen Klang meiner bisherigen Boombox einfach nicht mehr ertragen kann. Wenn man den Unterschied mal gehört hat...

Man kann also durchaus auch mit Sound überzeugen, nicht nur mit Features.

Am besten wäre natürlich eine Kombination.
Mit Zitat antworten
  #86  
Alt 25.02.2018, 10:43
woreich woreich ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 619
Ich halte das ja nachgerade für feige, dem HP keinen Klinkeneingang spendiert zu haben. Man stelle sich vor, einer schließt daran einen "Cookie" an .
Mit Zitat antworten
  #87  
Alt 27.02.2018, 13:12
mkummer mkummer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 1.482
Wie wir hier https://www.cultofmac.com/531199/hom...s/#more-531199 lesen können, scheint der HomePod ein ebenso schreiender Misserfolg zu sein wie das iPhone X.
__________________
iMac 27 i7 5K (late 2015) - iPhone XS MAX - iPad Pro 12,9 3. Gen. WIFI - Apple Watch Series 4 LTE
Mit Zitat antworten
  #88  
Alt 01.03.2018, 16:57
rene204 rene204 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 328
ich warte ja noch immer auf den Test, wie Siri den HomePod steuert, es sind ja schon einige neuere Filme veröffentlicht worden, dieser Beitrag steht aber noch aus.
Mit Zitat antworten
  #89  
Alt 01.03.2018, 17:28
Jörn Jörn ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 7.880
Der Beitrag ist in der ReLive enthalten. Als Einzelfilm erscheint er am Freitag.
Mit Zitat antworten
  #90  
Alt 30.04.2018, 17:52
woreich woreich ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 619
Meine Erfahrungen mit Wireless-Speakern seit etwa 2011

Mit Einführung von AirPlay und dem Vorhandensein von Apple´s Infrastruktur im Haushalt machte ich mich schon vor Jahren auf die Suche nach einem gut klingenden, mit WLAN bzw. AirPlay funktionierenden Lautsprecher z.B. für unsere Küche. Dort gibt es Strom, kein LAN und wenig WLAN, wobei dieses für den Betrieb des iPhone ausreichend ist/war.
Tests mit dem iPhone von damals ergaben Verbindungsgeschwindigkeiten von ca. 54 Mbit/s, also im Prinzip ausreichend für den vorgesehenen Zweck.

Abruchbrei
Zunächst holte ich mir diverse Philips-Airplay-Lautsprecher zum Testen. Klanglich recht ordentlich, allerdings gab es ständig Verbindungsabbrüche.
Also mal Bose versuchen. Klangeindruck in den ersten Minuten eindrucksvoll, allerdings empfand ich nach einiger Zeit den Sound eher breiig. Da ebenfalls – seltener zwar – aber eben doch Verbindungsabbrüche auftraten, also wieder zurück damit.

Beolit 12
Nach einer gewissen Denkpause konnte ich einen B&O Beolit 12 testen. Stereo, integriertes Netzteil, USB für iPod/iPhone geeignet samt Ladung, Akku mit langer Betriebszeit, Aux in und AirPlay, Lan und WLAN. Leider traten hier ebenfalls Abbrüche via Airplay auf. Nicht oft, aber immerhin. Was soll ich sagen, der Klang dieses Beolit-Köfferchens ist umwerfend, präzise, tief und trocken – das Ding hat unsere Küche gerockt! Den habe ich behalten und zur Refinanzierung ein paar Tage weniger gegessen . Zusammen mit einem iPod-Nano einfach toll – aber nicht wireless.

Die Nachfolgemodelle des Beolit 12 verfügen nicht mehr über Airplay, BT als Ersatz ist für mich aber keine brauchbare Alternative, weil ich möchte, dass der Lautsprecher autark musiziert.

Alexaesk
Mit den kleinen Amazon-Cookies und dem Aux-Anschluss gab es die Möglichkeit endlich wieder Musik per Funk zu hören und nach Siri auch mal mit Alexa ins Gespräch zu kommen.
Zusammen mit dem Köfferchen (Cookie-Klinke-Ausgang in Beolit 12 Aux in) ergab sich ein ordentliches Klangbild. Ziemlich schnell erlahmte bei mir aber das Interesse an den Segnungen der Spracheingabe. Bei Siri reduziert sich das auf Wecker und Timer stellen, was gelegentlich auch nicht klappt (finde keinen Wecker o.ä.). Bei Alexa ist mir das Aufrufen irgendwelcher Skills zu sperrig und mit der Zeit kennt man die Witze und Redewendungen auch. Das Cookie ist nun schon länger wieder außer Betrieb. Sehr gut – Alexa hört auch bei Lärm in der Küche. Die größeren Geräte der Reihe hatte ich wegen nicht erfüllter Klanghoffnungen wieder retourniert – you get what you pay for.

Mit der Verbesserung der WLAN-Situation zu Hause und trotzdem noch auftretenden AirPlay-Abbrüchen wurde es Zeit, sich nach etwas Neuem umzusehen.
Zielvorgabe nach wie vor: Unterbrechungsfreie Musik in der Küche und im Bad.

Sonos
Ich konnte verschiedene Sonos Play:1 und Connect ersteigern. Das Connect versorgte meine Büromusik, je ein Play:1 wurden in der Küche und im Bad platziert.
Zunächst klangen die Sonos für mich recht dumpf. Mit Einführung der Raumeinmessung mit iPhone hatte sich das in der Küche deutlich verbessert, im Bad funktionierte das leider gar nicht. Dort musste ich recht heftig Bass rausnehmen. Danach waren die Klangeindrücke für mich langzeittauglich und gut genug. Mittlerweile beschalle ich nur noch das Bad mit einem Play:1 an einem Wandhalter. Gelegentlich unterbricht die Verbindung aber für Nachrichten am Morgen reicht mir die Stabilität aus. Software und Produktpflege empfinde ich als sehr gut, Preis angemessen und Wiederverkaufswerte recht hoch. Viele Streamingdienste und Musikquellen werden unterstützt – nicht nur AppleMusic.

Hifi – Homepod oder was?
Jetzt wäre eigentlich der richtige Zeitpunkt für den Homepod bei mir gekommen. Meine historische Bose-Anlage im Büro ist nämlich kürzlich „explodiert“ bzw. die Gummisicken der Membranen zerbröselt. Leider gibt es diesen hier noch nicht. Für mich wichtiges „Aber“: Kein USB- oder Aux in, noch kein Stereo, nicht gut zu reinigen (Küche).
Pros vermutlich Klang, Airplay2, WLAN.

ROCK
Im Zuge meiner Forschungen bin ich auf die Roonlabs gestoßen und was soll ich sagen: Tolle Software, plattformunabhängig, steuert alle möglichen Endpoints von preisgünstig bis Highend, prima iPod/iPhone- und MacOs-Apps u.a.. Und für mich wichtig: unterstützt meinen Basteltrieb .
Mittlerweile werkelt ein kleiner, stromsparender, leistungsfähiger Computer mit dem „ROCK – Roon optimized Core Kit“ unter Linux und steuert den B&O-Koffer via Airplay, das Bad-Sonos, die mittlerweile eingesetzten Küchen-Bluesounds mit ihrem gutem Klang, einen HifiBerry-Amp2 mit zwei alten Teufelboxen, das Wohnzimmergedöns von Yamaha und ein HifiBerry-Dac+Pro bedient das wunderbare Bose Waveradio (Aux-in ), das nun neben DAB+ und CD auch noch streamt.

Kosten? – ja. Roon kostet eine Jahresgebühr und ein Tidal-Hifi hungere ich mir auch noch ab.

Pfiffige gelegentlich am iMac eingesetzte Kombination derzeit:
- Die kleinen Teufelchen (eigentlich Rearspeaker) mit dem HifiBerryAmp2 und parallel dazu die Beolit 12 als Sub, in Roon gruppiert. Geht runter bis 40 Hz.

Fazitissimo
1. Es gibt jede Menge tolle WLAN-Speaker – oft universeller anschließbar als ein Homepod.
2. Man begibt sich doch in höhere Preisregionen. Der Homepod wäre im Mittelfeld angesiedelt.
3. Mir ist ein Monoböxchen zu flau. Alles klingt wie aus einer anderen Welt, wenn man zwiebelschälend Stereo hört. Das single Sonos im Bad spielt meist „Bayern1“ um 5 Uhr früh. Das geht noch gerade so . Dear Homepod – auf ein Update!
4. Für mich ist es nicht einsehbar, dass manche Tonerzeuger kein Aux-in bieten. Die Bluesounds haben neben einem prima DAC, analoge, digitale Eingänge, LAN, WLAN, USB für HDDs und Sticks. Die kosten so weniger als ein HP und leisten universeller.

Der HP in seiner jetzigen Inkarnation wird es sicherlich schwer bei mir haben aber er bekommt natürlich seine Chance.

Zum Schluss noch eine kleine Playlist, viel Spaß in Stereo .
- Tiger, Paula Cole, Album This Fire
- Snake Dance, John Scofield, Album Überjam Deux
- Dedicated to..., Allan Taylor, Album Closer to the Music Vol 3.
- La Ballade Irlandaise, Didier Lockwood, Album DLG
- Foxey Lady, Worls Saxophone Quartet, Album Experience
- Justice´s Groove, Stanley Clark, Album At the Movies
- Some Must Dream, Nils Lofgren, Album Acoustic Live
- I Take What I Want, Carl Verheyen, Album Essential Blues
- The Swan, Tokunbo, Album The Swan
- Till Tomorrow, Yello Feat. Till Brönner, Album Touch Yellow
- Jammin´, Charly Antolini, Album Knock Out 2000
- Shape of My Heart, Dominic Miller/Manolito, Album Hecho en Cuba
- Arabian Nights, Café del Mundo, Album Dance of Joy
- Cantaloop (Flip Out), The Manhattan Transfer, Album Cantallop (Flip Out)
- Die Tänzerin, Ulla Meineke, Album Die Tänzerin
- Blue Jean Blues, ZZ Top, The Very Best of ZZ Top
- Little Wing, Stevie Ray Vaughan, Album The Best of
- The Wind Cries Mary, Jimi Hendrix, Album Experience Hendrix The Best of Jimi Hendrix
- Come to Me, Sue Foley, Album The Ice Queen
- Mr. Chicken, Deluxe, Album Mr. Chicken
- O Kos Gynt, Iris, Album Audiophile
- Beau Mot Plage (original), Isolée, Album Beau Mot Plage (Freeform Rfeorm, Onionz & Original)
- Power, Marcus Miller, Album M2
- Ain´t No Sunshine, Eva Cassidy, Album Time After Time
- Suave, Peter Horton – Sigi Schwab, Album Guitarissimo – Das Original “Extended Remastering”
- Black Hole, Chris Dave/Chris Dave and the Drumhedz/Anderson, Album Chris Dave and the Drumhedz
- Rockit, Jazzkantine, Album Old´s Cool
Und zum Ausklang
- Breisleach, Caperxaillie, Album “Precious” Sampler
und
- Maybe...Maybe Not, Max Raabe, Album Maybe...Maybe Not
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu




Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.