logo
logo
Macbook Pro wiederbeleben [bootet nicht] - Mac-TV.de
Zurück   Mac-TV.de > Fachforen für klassische Macs > Apple-Hardware
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #1  
Alt 04.11.2017, 11:39
NoNameException NoNameException ist gerade online
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 04.11.2017
Beiträge: 21
Macbook Pro wiederbeleben [bootet nicht]

Hallo zusammen,

mir ist am Mittwoch mein geliebtes Macbook Pro (Early 2011) verstorben. Ich habe den ganz großen Verdacht, dass es wieder ein Grafikproblem ist.
Es ist eines jener Geräte, die für das erweiterte Austauschprogramm von Apple profitiert haben. Ich musste im Sommer 2015 das Logicboard tauschen lassen, weil sich damals der berühmte Grafikfehler gezeigt hatte, genauso wie jetzt wieder. Nach einem Umzug ist auf dem Schreibtisch ein alter iMac (27 Zoll, Late 2009) dazu gekommen, den ich u.a. als Monitor für das Macbook nutzen wollte.
Nach Inbetriebnahme des neues Setups traten, zunächst nur auf dem iMac hin und wieder Grafikfehler auf. Dann folgten einige Bildfehler und damit verbundene Systemabstürze, ohne Kernelpanic-Hinweis beim Neustart. Diese Abstürze traten auch ohne angeschlossenen iMac auf. Am Mittwoch Abend nun, ich hatte den iMac wieder angeschlossen, wurden die Monitore scharz, das System stoppte und seitdem hängt das Macbook bei jedem Startversuch vor dem Gong ...

Besteht da noch irgendeine Chance das Macbook wiederzubeleben?
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 04.11.2017, 13:15
desELend desELend ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Ort: Backnang
Beiträge: 616
Vielleicht wenn du es dazu bewegen kannst die Interne intel Grafik zu verwänden.
Alles abstöpseln auch das Netzteil, dann beim Start:
a) beim Systemstart den Einschalter drücken und dauerhaft halten bis der Boot-Apfel erscheint.
b) oder Command + Option + R + P beim Systemstart gleichzeitig drücken und halten, solange bis der Startgong 3x ertönt ist.
Damit setzt du die Einstellungen auf default zurück wenn das MacBook Pro also standardmässig mit der Intel bootet könntest du Glück haben. Das betreiben eines externen Monitors ist tödlich für diese Serie (2011), aber sie sterben so oder so (d.h. ist es Wurst).
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 05.11.2017, 14:02
NoNameException NoNameException ist gerade online
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 04.11.2017
Beiträge: 21
Hallo!

Vielen Dank für die Tipps, einen PRAM-Reset hatte ich schon versucht bevor ich den Post hier verfasst habe. Der blieb aber leider ohne Erfolg (auch das mehrmalige Wiederholen). Das Problem ist ja, dass das Macbook beim Startvorgang nach der Initialisierung des DVD Laufwerken stehen bleibt. Es kommt weder der Gong noch rührt sich irgendetwas am Monitor. Dabei ist es auch egal, ob ich irgendwelche Perepherie angeschlossen habe oder nicht.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 05.11.2017, 23:20
Jörn Jörn ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 8.148
Ich würde Dir empfehlen, direkt nach dem Einschalten die Shift-Taste (Grossbuchstaben-Taste) zu drücken und gedrückt zu halten. Dadurch startet eine Art Diagnose-Modus und das System versucht einen Start ohne (eventuell problematische) Erweiterungen.

Mehr dazu findest Du hier:
https://support.apple.com/de-de/HT201262
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 07.11.2017, 23:53
NoNameException NoNameException ist gerade online
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 04.11.2017
Beiträge: 21
Ich habe versucht, das MBP im gesicherten Modus zu starten, dabei bin ich ca. so weit gekommen: Nicht weiter als vorher auch. Die LED vorne rechts am Gerät geht an, das DVD Laufwerk macht seinen gewohnten Ton - aber mehr passiert nicht. Kein Gong, kein Bild, kein Boot (nagut, ist auch ohne Laufwerk schwierig).

Ich schätze mal, das MBP ist einfach tot und lässt sich nicht wieder zum Leben erwecken. Schade, aber nach 6,5 Jahren treuem Dienst hat es seinen täglichen Dienst auch geleistet.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 08.11.2017, 00:37
Jörn Jörn ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 8.148
Wieso hat es kein Laufwerk? Habe ich das ev. nicht richtig verstanden?
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 08.11.2017, 10:15
QWallyTy QWallyTy ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Ort: tiefstes Sauerland
Beiträge: 17.791
QWallyTy eine Nachricht über AIM schicken
Aber auch mit defektem Laufwerk, ... müsste doch noch irgendwas passieren oder (z. B. Das Fragezeichen Symbol erscheinen).

Ich würd auch wenn es schon recht alt ist zumindest mal grob jemanden in der Werkstatt drauf schauen lassen vielleicht ist’s ja nur ne Kleinigkeit wie ein Kondensator oder so den es geschrotet hat.
__________________
QWallyTy
Mac mini 2018 / iPhone 11 / iPad Pro 2018 / AW 4 LTE / diverse Sonüsse
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 09.11.2017, 19:08
NoNameException NoNameException ist gerade online
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 04.11.2017
Beiträge: 21
Ich habe das Laufwerk ausgebaut und per USB an meinen iMac geklemmt. Wenn das Produktivsystem ausfällt ist das eher unpraktisch. Boot per USB ist zwar nicht sonderlich schnell, aber so komme ich wenigstens an meine Daten und Prgramme.

Ich glaube leider nicht, dass es nur ein Kondensator ist. Die Anzeichen sind imho eindeutig, dass es wieder das Grafikproblem dieser Serie ist.
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu




Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.