logo
logo
Sammelthread MacBook Pro 2018 - Seite 10 - Mac-TV.de
Zurück   Mac-TV.de > Fachforen für klassische Macs > Apple-Hardware
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #91  
Alt 30.07.2018, 01:06
GM73 GM73 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 19.07.2018
Beiträge: 40
Zitat:
Zitat von Jörn Beitrag anzeigen
Apple bringt MacBook Pros raus -- und der erste Kommentar dazu lautet: Ja, aber wo ist der Mac Mini? Danach beginnt die übliche Schlägerei in den Foren.
Du unterschlägst hier aber bewusst das wesentliche:

Es muss heißen "Apple datet fünf Jahre lang nicht den Mac mini ab, verkauft ihn zum selben Preis und bringt dann MacBooks raus, die sich die Mac mini Kunden nicht mal in der kleinsten Konfiguration leisten können."

Darauf basierend gibt es die Schlägerei im Forum, die Du dann noch damit anheizt, dass Du sämtliche Kritik für unbegründet erklärst, weil man sich ja stattdessen einen Mac Pro mit 18 Kernen kaufen kann, wenn man dafür seine Niere verkauft (überspitzt formuliert)... :D

Zitat:
Apple bringt das beste Smartphone der Welt raus -- und der erste Kommentar lautet: Wieso gibt's bei der iCloud nur 5 GB gratis und nicht 10? Und schon geht's nur noch darum, wie dumm und unfähig Apple ist.
Nicht dumm und unfähig, eher elitär und abgehoben und an der Lösung von Computer-Problemen normaler Menschen kaum noch interessiert.

Zitat:
Und jetzt reden wir darüber, dass die meisten Kunden völlig zufrieden sind mit 10 Jahre alten Dell-Laptops. Ok, an dieser Meinung ist nichts falsch, und sie wurde ja auch plausibel begründet, und ich bin auch an diesen Meinungen interessiert. Es passt durchaus zum Thema. Trotzdem finde ich, dass viel zu wenig über die großartige Technik der vorhandenen und aktuellen Apple-Produkte geredet wird.
[IRONIE]
Es wird auch viel zu wenig über den Ferrari 488 Pista geredet. Der hat den stärksten V8, der je bei Ferarri in Maranello gebaut wurde und absolute Cutting-Edge-Technik, aber der unwissende Pöbel im Motortalk-Forum versteht das nicht und regt sich ständig nur drüber auf, dass beim Fiat 500 die Tür nach 10x zuschlagen abfällt.

https://488pista.ferrari.com/de/homepage
[/IRONIE]

Zitat:
Dann schau ich in die Foren diverser Mac-Webseiten und finde dort vor allem Kritik, oft sogar Häme oder Bitterkeit. Ich sehe irgendwie keinen echten Zusammenhang zwischen der Ingenieurskunst und den Postings.
Die Ingenieurskunst würde mehr gewertschätzt werden, wenn Apple über die Kunst das Handwerk nicht vergessen würde.

Die Leute wollen einen Nagel in die Wand schlagen und das einzige Produkt, wass Apple ihnen dafür anbietet ist ein diamantbesetzter Presslufthammer im Unibody-Alugehäuse. Das stresst halt manche...
Mit Zitat antworten
  #92  
Alt 30.07.2018, 01:44
Jörn Jörn ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 8.059
Aber werden wir jetzt in jedem Thread und bei allen Produkten über diese ärgerlichen Dinge reden? Dadurch wird's ja nicht besser.

Geändert von Jörn (30.07.2018 um 03:18 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #93  
Alt 30.07.2018, 03:11
Jörn Jörn ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 8.059
Zitat:
Zitat von GM73 Beitrag anzeigen
Darauf basierend gibt es die Schlägerei im Forum, die Du dann noch damit anheizt, dass Du sämtliche Kritik für unbegründet erklärst, weil man sich ja stattdessen einen Mac Pro mit 18 Kernen kaufen kann, wenn man dafür seine Niere verkauft (überspitzt formuliert)... :D
Erstaunlich, was ich angeblich gesagt haben soll.
Mit Zitat antworten
  #94  
Alt 30.07.2018, 07:59
woreich woreich ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 658
Wenn wir nicht mehr über die ärgerlichen Dinge sprechen, heben die Designer und Marketingleute ja noch mehr ab .
Besser wir geben ihnen einen sauren Apfel als Denkanstoß.

Was mach ich z.B. wenn ich nach 5 Jahren feststelle, etwas mehr Ram und eine größere SSD wären jetzt toll in meinem MBP? Nachrüsten geht nicht. Neu kaufen, obwohl Optik, Funktion und Leistung noch gut genug sind?
Es ist noch nicht so lange her, da konnte man die MBPs öffnen und diese Aktion stressfrei ausführen.
Mit Zitat antworten
  #95  
Alt 30.07.2018, 08:12
Jörn Jörn ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 8.059
Ja, und ich finde, wir hatten die Sache mit Firewire noch nicht zu Ende diskutiert. Was ist mit Firewire?

Ich habe hier noch einen iPod mit Firewire, und -- schlagt mich tot, aber ich bin völlig zufrieden mit diesem iPod und Firewire, und manche Funktionen gibt's gar nicht in den anderen Geräten! Wenn ich mir nun einen Mac kaufe, egal welchen, dann hat keiner mehr Firewire. Adapter lehne ich kategorisch ab, das kommt mir gar nicht erst ins Haus!

Daher kann ich mir überhaupt keinen Mac kaufen, egal welchen! Apple hat sich hier ein Riesending geleistet, Mann Mann Mann... Also ich bin jedenfalls raus. Apple will mir offenbar nichts bieten.

Da schaue ich mir die aktuellen MacBook Pro an. TouchBar, Design, alles super. Aber wo ist Firewire? Das wird viel zu wenig diskutiert! Wir sollten alle dazu beitragen, dass mehr über Firewire diskutiert wird.

Ich bin daher auf ein Android-Smartphone umgestiegen. Das hat zwar mit Firewire nichts zu tun, aber ich poste es trotzdem in jeden Thread. Und das Gerät hat nur 200 Euro gekostet, was sagt Ihr jetzt? Apple hat jedenfalls völlig den Kontakt zur Realität verloren, das ist Fakt!

Übrigens ist Firewire auch technisch überlegen gegenüber dem ganzen Schrott, der heute produziert wird. Das ist reine Verarsche! Das mache ich nicht mit! Die Leute lassen sich einen Schrott andrehen, weil sie von der Politik absichtlich dumm gemacht werden! Das habe ich auf Youtube gesehen, und der kannte sich aus!
Mit Zitat antworten
  #96  
Alt 30.07.2018, 09:18
woreich woreich ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 658
Ich habe ja nichts gegen moderne Schnittstellen - im Gegenteil. Aber dann ein Gerät herauszubringen, das genau 1 davon hat und mir einen Bunch of Adapters aufzwingt? Das hat vor allem für den Hersteller wirtschaftlichen Charme.
Nein ich finde eine gewisse auch ökologisch sinnvolle Wartbarkeit als wichtig und gutes Designmerkmal an und ein superschickes Notebook sieht auch nicht mehr so toll aus, wenn man daran Adapter stöpseln muss, die kaum einen Platz in der ebenfalls schicken Designertasche finden.
Nichts gegen Experimente mit Touchbars als Versuch, einen Touchscreen zu umgehen (ob sinnvoll oder nicht). Dagegen finde ich unterdimensionierte Kühlung schon eher als ungünstigen Designkompromiss, der eine Dauerleistung und Nutzung eines MBP als teilstationären Personal Computer einschränken kann.

Aktuell gibt es die wunderbare und universelle Thunderbolt-Schnittstelle und Apple als Vorreiter dabei. Ich nutze die mit meinem iMac um die serienmässige Festplatte zu umgehen und das System zeitgemäß schnell zu machen - auch wieder ein Adapter also . Ein AiO aus der Windowswelt lässt sich leicht öffnen und genau diese Komponente (mittlerweile auch NVMe) leicht tauschen. Beim iMac wäre das ein Riesenaufwand. Warum nicht so wie früher für´s Ram von unten zugängliche Slots dafür vorsehen? Ach so - muss ja schmal sein und bringt nicht so viel Kohle.
Lass mich also ruhig träumen. So lange es macOS gibt, werde ich sicher immer wieder einen Mac nehmen - auch wenn die Wireless-Tastatur und Maus doch ab und an ein Kabel griffbereit benötigt . Allerdings achte ich sehr darauf, meine wichtigen Anwendungen plattformunabhängig zu haben. Eine gewisse kritische Distanz schadet imho nicht.

Anderes Designfeld sind z.B. die iPhones und iPads. Sehr schöne und gut nutzbare Geräte mit einem kleinen Schönheitsfehler: Sie sind seifenglatt und schwer zu halten (finde ich). Also kommt eine Hülle drumherum. Mittlerweile muss diese Hülle bei den iPhones so dick sein, dass die den Kamerabuckel glattbügelt. Beim iPad habe ich sogar eine mit seitlichen Erhöhungen zur besseren Greifbarkeit.
Beobachtung am Rand: das ipHone-X hat diese Displaykerbe als Designkompromiss und prompt ahmen manche Hersteller das als besonders schick nach - gestattet mir ein Lächeln an dieser Stelle.
Mit Zitat antworten
  #97  
Alt 30.07.2018, 09:51
GM73 GM73 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 19.07.2018
Beiträge: 40
Zitat:
Zitat von Jörn Beitrag anzeigen
Erstaunlich, was ich angeblich gesagt haben soll.
Ich denke Dir wird das Stilmittel dert Übertreibung nicht entgangen sein... ;)
Mit Zitat antworten
  #98  
Alt 30.07.2018, 09:59
lol lol ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.09.2010
Beiträge: 109
Manchmal ist es doch gut mal über den Tellerrand zu schauen:

Schaut mal Xiaomi mit seinen Notebooks macht, ähnliches Design wie Apple, mega gute Verarbeitung und Materialqualität ABER mit vernünftigen Anschlüssen und sogar erweiterbar!
Das geht soweit, dass Xiaomi zwei M2 SSD Steckplätze verbaut, aber nur einer von Werk aus bestückt ist. Wer mehr Speicher will holt sich kurzerhand eine zweite SSD und hat für kein Geld ein Mehrwert!

Dazu gibt es noch alle Anschlüsse, Full-Size USB, HDMI, SD-Kartenleser aber auch USB-C!
Dabei ist die ganze Nummer augenscheinlich nicht klobiger als ein MacBook Pro!

Vom Preis will ich gar nicht erst anfangen, da können Dell und Co. komplett einpacken!



Mit Zitat antworten
  #99  
Alt 30.07.2018, 10:11
GM73 GM73 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 19.07.2018
Beiträge: 40
Zitat:
Zitat von Jörn Beitrag anzeigen
Ja, und ich finde, wir hatten die Sache mit Firewire noch nicht zu Ende diskutiert. Was ist mit Firewire?

Ich habe hier noch einen iPod mit Firewire, und -- schlagt mich tot, aber ich bin völlig zufrieden mit diesem iPod und Firewire, und manche Funktionen gibt's gar nicht in den anderen Geräten! Wenn ich mir nun einen Mac kaufe, egal welchen, dann hat keiner mehr Firewire. Adapter lehne ich kategorisch ab, das kommt mir gar nicht erst ins Haus!
Aber warum machst Du Dich darüber lustig? Gerade was die Anschlüsse betrifft hat Apple dem Kunden ein totes Pferd nach dem anderen als "die langfristige Zukunft" verkauft. Das Problem sind nicht die Standards an sich, das Problem ist über welche Zeitspannen sie nur gepflegt werden.

FW800, TB1, mini Dipsplay Port, TB 2 waren im Prinzip Rohrkrepierer.

Ich habe hier zwei Audio-Interfaces von Universal Audio, zusammen im Wert von ca. 5000 EUR. Eines hat FW800, eines TB2, die möchte ich noch Jahre auf der Bühne benutzen, was aber immer schwieriger wird. Das TB2-Modell ist immer noch das aktuellste, welches der Hersteller überhaupt anbietet.

Ich habe auch ein 24"-Cinema-Display mit miniDisplayPort. Da gibt es inzwischen gar keine Lösung von Apple mehr um das an ein aktuelles MBP anzuschließen, so dass es dieses lädt, Audio ausgibt und das Bild anzeigt.

Das aktuelle Pferd ist USB-C. Auch hier ist die Verbreitung heute nicht im geringsten so, wie Apple sie vorhergesehen und angekündigt hat. Stand heute kann ich die meiste Pro-Peripherie nicht als USB-C kaufen.

Beschwerden darüber sind solange legitim, solange diese Problematik besteht.
Mit Zitat antworten
  #100  
Alt 30.07.2018, 21:20
Jörn Jörn ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 8.059
Zitat:
Zitat von GM73 Beitrag anzeigen
Beschwerden darüber sind solange legitim, solange diese Problematik besteht.
Ich frage mich jedoch, ob sie jeden Thread über Apple dominieren sollten. Der Neuigkeitswert ist mittlerweile gering.
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu




Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.