logo
logo
Eure Meinung zum September-Event 2019 - Seite 7 - Mac-TV.de
Zurück   Mac-TV.de > Allgemeine Diskussionen über Computertechnik > Diskussionen rund um Apple
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #61  
Alt 14.09.2019, 20:50
Numaguggn Numaguggn ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2012
Beiträge: 118
Jörn das meine ich so wie geschrieben: In ALLEN Punkten waren sie vorne. Allround. Aber in einigen dieser Punkte gibt es mittlerweile eben bessere Alternativen. Bei Privacy nicht, mit ein Grund warum ich nicht im Traum daran denke zu Google zu wechseln. Zu wichtig für mich.

Das Thema „Pro“ ist wohl müßig. Viele „Pro“-User wollen auch und vor allem ein kleines, unauffälliges Gerät, manche auf gar keinen Fall überhaupt eine Kamera, andere nutzen gar ein reines Dumbphone — nur SMS und Telefonate darüber, bitte. Es ist ein feiner Marketing-Schachzug, das XS als Pro weiterzuführen und das XR als „normales iPhone“ auszuweisen. So wird der XR-Nachfolger aufgewertet, weil das Ding eben nicht mehr als ein abgespecktes Modell wahrgenommen wird. Und die Pro-Käufer kaufen nicht das „normale X“, nein-nein, sondern eins mit Schlips und Kragen, serious business.

Vielleicht guckst Du mal auf die Grautöne, Apple wird tatsächlich sehr gut verwaltet. Was Apple verkauft ist, relativ zum Restfeld, sehr gut. Aber soll dieser Anspruch alles sein? Ich vermisse diese Magic-Moments — und ich glaube entgegen dem was oft behauptet wird: Sie sind immer noch möglich!

Aber dazu braucht es mehr Instinkt, Empfinden für Schönes und auch etwas mehr Neugier an der Spitze. Jobs war vor allem auch ein Künstler und Philosoph — und auch wenn das alles abgedroschen ist und schon tausendmal gesagt wurde: Ein Unternehmen wie Apple hat so eine Person verdammt bitter nötig.

Einen der einen Computer nicht deshalb gut baut, weil er besser als der Rest sein möchte. Sondern einen, der den besten Computer für sich selbst bauen möchte.
Mit Zitat antworten
  #62  
Alt 14.09.2019, 21:47
Jörn Jörn ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 8.059
Steve Jobs hat ein paar wenige revolutionäre Produkte gestaltet und hat sie dann jahrelang immer weiter verbessert. Erst dadurch wurden sie wirklich gut.

Diese jahrelange Verbesserung wird heute verächtlich geredet; man will die ständige Revolution. Aber das ist nicht das, was Steve Jobs ausgemacht hat. Steve Jobs hat schlechte Dinge links liegen lassen und gute Dinge immer weiter ausgefeilt.

Wenn ich mir ansehe, wie weit die Smartphones seit 2007 dadurch gekommen sind... man denke an den Prozessor, die Grafik, das Display, aber auch die Kamera. Nach meiner Meinung kann sich das sehen lassen.

Für mich war die Vorstellung des iPhone X ein "Magic Moment", quasi eine ganz neue Interpretation, ohne Home-Button und mit Face ID.

---

Dass Pro-User ein reines SMS-Phone ohne Kamera wollen, mag sein. Ich persönlich kann das nicht nachvollziehen. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass ich mit solchen Leuten gerne zusammenarbeiten wollte. Da scannt man mal eben ein Dokument, um es gemeinsam zu besprechen; da zeigt man schnell jemanden per FaceTime, wie er die neue Software bedienen muss; da schickt man schnell ein Foto vom defekten Bauteil an den Support, ohne dass erst ein Mitarbeiter kommen muss. Wer heutzutage nur SMS empfangen kann, steht im Weg. Was soll daran professionell sein?
Mit Zitat antworten
  #63  
Alt 14.09.2019, 23:09
Pablo Nop Pablo Nop ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.03.2010
Beiträge: 1.024
Zitat:
Zitat von jankernet Beitrag anzeigen
Jetzt soll ja laut leaks das Pro minimal mehr Akku Kapazität haben weswegen es zwar im Vergleich zum XS deutlich länger läuft aber im Vergleich zum 11er nur minimal mehr Laufzeit hat.
iPhone XR -> iPhone 11:
Batterie: 2942 -> 3110 mAh => rund 6% mehr
Video playback: 16 -> 17 Stunden => rund 6% mehr

iPhone Xs -> iPhone 11 Pro:
Batterie: 2658 -> 3190mAh mAh => rund 20% mehr
Video playback: 14 -> 18 Stunden => rund 28% mehr

iPhone Xs Max -> iPhone 11 Pro Max:
Batterie: 3174 -> 3500 mAh => rund 10% mehr
Video playback: 15 -> 20 Stunden => 33% mehr

Zitat:
Zitat von Jörn Beitrag anzeigen
Auf der Keynote hieß es, die bessere Laufzeit hätte mit dem A13 zu tun.
Wenn das Max nicht so aus der Reihe tanzen würde, könnte man meinen, ein Großteil der Laufzeitzuwächse geht eher auf den größeren Akku als den sparsameren Prozessor. Andererseits langweilt sich die CPU bei Audio oder Videowiedergabe eh' nur rum.
Mit Zitat antworten
  #64  
Alt 14.09.2019, 23:55
Jörn Jörn ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 8.059
Zur Debatte stand, ob der Akku ein größeres Volumen hat (nicht zu verwechseln mit "Kapazität"). Es ging darum, wie dick das Gerät ist.

Derzeit habe ich noch keine offiziellen Informationen darüber gefunden, ob der Akku ein größeres Volumen hat. Falls er ein größeres Volumen hat, bedeutet es nicht zwangsläufig, dass dies die erste Absicht war; sondern es könnte sein, dass z.B. die Kameras oder sonst ein Bauteil mehr Platz benötigte, und dass man erst danach den erweiterten Platz auch für andere Komponenten genutzt hat, etwa den Akku.

Das ist natürlich Haarspalterei. Mir geht es um die (oft) altklugen Kommentatoren in den asozialen Medien, die alles besser wissen, vor allem, wie man Smartphones baut: "Macht's doch so , wie ich es sage! Warum kapiert Ihr das nicht endlich?"

Dort wird es so gedreht, als hätte Apple endlich auf diese Kommentare gehört und die iPhones endlich dicker gebaut. Aber wer weiß, was wirklich der Grund dafür war? Vielleicht hat es mit dem Akku überhaupt nichts zu tun.
Mit Zitat antworten
  #65  
Alt 15.09.2019, 00:05
Jörn Jörn ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 8.059
Die erhöhte Akkulaufzeit könnte vielleicht etwas mit einem neuen Treiber-Chip für das OLED-Display zu tun haben. Das ist allerdings nur eine Spekulation meinerseits. Ich versuche eine Erklärung dafür zu finden, warum die Pro-Modelle mehr an Akkulaufzeit hinzugewonnen haben als das normale 11er.

Apple scheint derzeit recht aktiv damit zu experimentieren, die Frequenz bei Displays dynamisch (veränderlich) zu halten. Beim iPad Pro kann es auf 120 Hz hochtakten, oder auch auf 24 Hz runterfahren. Bei der Watch geht es von 60 Hz auf 1 Hz. Wer weiß? Vielleicht passt Apple beim iPhone 11 Pro das Display an den Content an? Beispielsweise, wenn ein Video mit 30 fps läuft.

Ob diese Spekulation nun ungefähr in die richtige Richtung weist oder nicht: Lange Akkulaufzeiten werden bei Apple ganz sicher nicht einfach mit einem dicken Akku erschlagen. Da steckt schon mehr dahinter. Das sagt mir mein Blinddarm.
Mit Zitat antworten
  #66  
Alt 15.09.2019, 01:52
QWallyTy QWallyTy ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Ort: tiefstes Sauerland
Beiträge: 17.755
QWallyTy eine Nachricht über AIM schicken
Moin,

neuestes Gerücht zu Dicke und Akkus - sie hatten schon mehr oder wenger Reverse Charging an Bord haben das aber aus irgendwelchen Gründen (AirPower lässt grüßen) kurz vor Schluss gecancelt / Software seitig abgedreht.

Genaueres werden wir wohl erfahren wenn iFixIt die iPhones zerlegt.

Ist mir in dieser Keynote aufgefallen: warum gibt Apple die Akkulaufzeit eigentlich in Stunden Video Playback an? Ist das wirklich die Funktion die am aussagekräftigsten ist? Wer schaut schon mehr als 10 h auf so einem mini Display (ja auch das Max ist für dauerhaftes Video zu klein) an? Oder haben sie einfach nach einem möglichst simplen Test Setting (Display an, Video läuft on- bzw. offline) gesucht. Und wurde die Batterielaufzeit nicht mal deutlich komplexer ermittelt (meine mich an irgendwas mit Safari zu erinnern)?

Und noch ein kleines CPU Detail vorm schlafen gehen weil Apple so auf den Transistoren rumgeritten ist. Der nene Huawei SOC hat wohl noch ein paar Millionen mehr (muss sich dafür natürlich auch mit einem nicht optimal angepassten OS qualen). Wenn Huawei nu demnächst mit Harmony OS aber auch ihr eigenes OS basteln wäre es gut möglich das sie Performance mäßig Apple in die Tasche stecken.
__________________
QWallyTy
Mac mini 2018 / iPhone Xs Max / iPad Pro 2018 / 2 HPs / AW 4 LTE / diverse Sonüsse
Mit Zitat antworten
  #67  
Alt 15.09.2019, 09:43
jankernet jankernet ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.02.2011
Beiträge: 240
Also das glaub ich im Leben nicht, dass Huawei einen besseren Chip zustande bringt wie Apple.
Wenn jemand bei Apple Standing Ovation's verdient hat, dann diese Abteilung.
Was die Jahr für Jahr im Vergleich zur gesamten Konkurrenz auf diesen Planeten raushauen - Hut 3x ab!
Jedes Jahr 20-30% mehr Leistung bei immer sinkendem Energieverbrauch.

Dieses mehr an Transistoren ist genau das gleiche wie alle sonstigen Androidblender mit doppelt so viel Ram, doppelt soviel CPU's oder doppelt soviel Takt. Am Ende stinken Sie alle gewaltig ab gegen die AXX-Chips.
Mit Zitat antworten
  #68  
Alt 15.09.2019, 13:39
Jörn Jörn ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 8.059
Bei den iPhones und den A-Prozessoren ist bemerkenswert, dass hohe Performance nicht erkauft werden muss mit hohem Verbrauch. Wenn jemand Apple bei der Performance überholen will, stellt sich die Frage, ob vielleicht geringe Akkulaufzeiten oder dicke Akkus im Spiel sind.

Huawei benutzt meines Wissens die ARMv8-/Cortex-Architektur, d.h. sie kochen mit dem gleichen Wasser wie alle anderen auch. Die Besonderheit besteht darin, dass neuerdings das Modem integriert ist; normalerweise ist das ein Bauteil von beträchtlicher Größe und Komplexität. Möglich wurde das vermutlich durch den 7-Nanometer-Prozess, weil dadurch genügend Platz auf dem Die vorhanden ist. Auch Apple benutzt den 7-Nanometer-Prozess, genauer gesagt Apples Chip-Fabrikanten.

Aber Apple hat massiv in spezialisierte Komponenten investiert, etwa die "Neural Engine" und eigene Grafik. Dadurch werden sehr aufwendige Berechnungen (z.B. Objekterkennung in Fotos) enorm beschleunigt. Die Frage ist nun, ob solche Berechnungen Teil des Benchmarks sind. Falls ja, sehe ich nicht, wie Huawei hier gewinnen will. Falls nein, könnte man vielleicht mit höherer Taktung einen Vorsprung erreichen.

Ich glaube nicht, dass Huawei sich mit Apple vergleichen möchte. Es geht wohl eher um die restliche Android-Konkurrenz. Mit anderen Worten, es ist ein Spiel in der zweiten Liga.

Was das "Harmony OS" angeht: Dies erfordert eine gewisse Anpassung von Android-Apps, die etwas geändert und neu kompiliert werden müssen. Ich glaube nicht, dass Entwickler oder Kunden ein Interesse daran haben. Der einzige Vorteil entsteht dann, wenn Google aufgrund der Trump-Regierung keine Lizenzen für Android vergeben darf UND sich kein Trick findet, es zu umgehen. Ansonsten interessiert sich kein Schwein für "Harmony OS".

Das sind politische Scharmützel. Mit dem Rennen um das beste Produkt hat es nichts zu tun. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Apple sich hier Sorgen machen muss.

Wenn ich Huawei wäre, würde ich Apple in Punkten angreifen, wo Apple Schwächen hat, und nicht dort, wo Apple seine größten Stärken hat.
Mit Zitat antworten
  #69  
Alt 15.09.2019, 16:42
nutello nutello ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.05.2010
Beiträge: 129
Liebe Leute,
ich muss sagen, ich war etwas enttäuscht von der Keynote. Schuld daran sind möglicherweise die zu hohen Erwartungen, die verschiedene YouTube-Kanäle und sonstige Gerüchte-Seiten geschürt hatten. Ich hätte mir schon ein „one more thing“ erhofft; die Tiles kommen ja vielleicht noch.
Das „nachtgrüne“ iPhone sieht schon sehr schick aus. Ich hoffe, es sieht auch „in echt“ so gut aus. Ich konnte jedenfalls nicht widerstehen und habe es am Freitag bestellt. Nötig war das natürlich nicht, aber ich rechtfertige das mit dem Upgrade bei der Kamera („Investition in das Fotografie-Hobby“).

Da ich kein Gamer bin, reizt mich Arcade nicht. Werde aber wohl den Probemonat nutzen.
TV+ finde ich auch nicht attraktiv. Keiner der bisherigen Trailer hat mich angesprochen. Alles zu „US-amerikanisch“ für meinen Geschmack. Vielleicht nehme ich es mit, wenn es mit einem neuen Produkt „gratis“ dabei ist. Dass das im September gekaufte iPhone dazu berechtigt, glaube ich nicht, aber sonst bei dem nächsten Apple-Produkt, das ich kaufe. Ob es bei dem Gratis-Jahr oder den 4,99 EUR/Monat bleibt, weiß ich allerdings nicht. Übrigens: Apple rechnet jetzt einen Teil der Hardware-Verkaufserlöse der Services-Sparte zu.

Bei der AW finde ich tatsächlich die Keramik-Version sehr schön. Ist mir aber auch zu teuer und wahrscheinlich wäre sie mich auch zu schwer (Alu: 36,5 g, Titan: 41,7, Keramik: 46,7, Stahl: 47,8).

Freue mich auf den Keynote-Stammtisch.
Bis dann
Mit Zitat antworten
  #70  
Alt 15.09.2019, 17:01
mighty_Maxwell mighty_Maxwell ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.06.2009
Ort: Wuppertal
Beiträge: 388
Zitat:
Zitat von Jörn Beitrag anzeigen
Und genau bei diesem Wechsel "hüpft" das Bild etwas, weil die Perspektiven der zwei Linsen leicht unterschiedlich sind. Die Frage ist, ob Apple das wegbekommen hat; und falls ja, wie das funktioniert.
Also ich habe es jetzt mehrfach getestet und bei meinem Xs hüpft da bei dem Übergang nichts. Wenn ich natürlich probiere krampfhaft die 2,0x zu treffen dann wackle ich mit dem ganzen Handy. Wenn ich einfach den Zoom einstelle so wie ich ihn vom Bildausschnitt haben möchte, dann bemerkt man nichts von den unterschiedlichen Kameras.

Ich denke, das wird beim iPhone X noch nicht ganz ausgereift gewesen sein, beim Xs ist es jedenfalls kein Thema.
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu




Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.