logo
logo
Hamsterkäufe in Frankfurt - Seite 19 - Mac-TV.de
Zurück   Mac-TV.de > Off Topic > Abseits der Computerwelt (Off-Topic)
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #181  
Alt 02.04.2020, 22:40
QWallyTy QWallyTy ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Ort: tiefstes Sauerland
Beiträge: 17.884
QWallyTy eine Nachricht über AIM schicken
Von Solidarität ist hier abseits kleiner Projekte und netten Nachbarn nicht viel zu spüren und das in einem 25.000 Einwohner Kaff.

Da werden Leute in den Rücken geboxt wenn sie beim Einkaufen niesen oder es wird um den Inhalt eines bereits bezahlten Einkaufswagens auf dem Parkplatz "gekämpft" - willkommen in der Steinzeit

Kommt einem nicht wirklich vor als hätten wir 2020.
__________________
QWallyTy
Mac mini 2018 / iPhone 11 / iPad Pro 2018 / AW 4 LTE / diverse Sonüsse
Mit Zitat antworten
  #182  
Alt 02.04.2020, 23:07
mkummer mkummer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 1.760
Da sieht es in meinem Ort gottlob viel besser aus - solche Szenen habe ich hier noch nicht gesehen. Ich hoffe, das bleibt so...
__________________
iMac 27 i7 5K (late 2015) - iPhone 11 Pro MAX - iPad Pro 12,9 3. Gen. WIFI - Apple Watch Series 5 LTE
Mit Zitat antworten
  #183  
Alt 02.04.2020, 23:12
cordcam cordcam ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2010
Beiträge: 2.519
Ernsthaft, QWallyT? Das ist dann ja Diebstahl.
Mit Zitat antworten
  #184  
Alt 02.04.2020, 23:24
Jörn Jörn ist gerade online
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 8.432
@QWallyTy: Hast Du das selbst erlebt? Oder nur gelesen?
Mit Zitat antworten
  #185  
Alt 03.04.2020, 08:32
BooBee BooBee ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 21.05.2010
Beiträge: 53
QWallyT: Du hast also der Regierung vertraut, dass alles immer und jederzeit verfügbar und nachproduzierbar ist.

Das wiederum habe ich nicht. Und würde das auch in Zukunft nicht tun. Wir haben moderat bevorratet. Das ist einfach eine Taktikfrage.

Wie gesagt: moderat! Aber für 1-2 Monate sollten Essen, Trinken und Hygiene - aber auch Bargeld und Heizmittel schon im Haus sein. Und falls jetzt hier einige einen Prepper-Keller vor Augen haben - dem ist nicht so! Ein Paket EPAs, ein Gläserset von Löwenanteil und etwa drei Pakete Nudeln und Reis plus 3-4 Dosen sind es bei uns für das Thema Essen. Passt alles auf einen normalen Schreibtisch.

Daher kann ich die Panik im Moment auch wirklich nicht nachvollziehen. Ich mache sicherlich auch Fehler. Aber wie oft haben mir Leute erzählt: „Ach, ich fliege trotzdem in den Urlaub. Ist mir doch egal.“ Und jezt heulen die gleichen Leute rum, und betteln um Rückholung! Oder haben Angst, dass sie sich da angesteckt haben. Peinlich ist das!

Und ich musste mich schmähen lassen, weil ich gesagt habe: „Lasst es bleiben!“ Meiner Meinung nach haben die es einfach darauf angelegt. Wo bleibt wenigstens ein bisschen Selbstverantwortung? Und warum muss ich über Steuern für so viel Dummheit mitbezahlen (z.B. für Rückholungsflüge)? Ich verstehe es nicht...
Mit Zitat antworten
  #186  
Alt 03.04.2020, 17:41
QWallyTy QWallyTy ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Ort: tiefstes Sauerland
Beiträge: 17.884
QWallyTy eine Nachricht über AIM schicken
Moin,

@Jörn
war nicht Live dabei aber wurde hier so im Lokalteil berichtet auf den man sich eigentlich mehr oder weniger verlassen kann (sind halt nur 2 Mann die schnell unten durch wären wenn sie scheiss schreiben).

Thema Vorrat:
Nudeln, Würstchen (die guten Sauerländer von Metten ), … kommen wir hier schon ein paar Wochen mit hin und es hat auch selbst gemachte Marmelade und Kompott im Keller. Nur irgendwann ist auch mal der Klopapiervorrat aufgebraucht und man würde gerne 1 oder 2 Packungen neues kaufen.
__________________
QWallyTy
Mac mini 2018 / iPhone 11 / iPad Pro 2018 / AW 4 LTE / diverse Sonüsse
Mit Zitat antworten
  #187  
Alt 03.04.2020, 17:47
QWallyTy QWallyTy ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Ort: tiefstes Sauerland
Beiträge: 17.884
QWallyTy eine Nachricht über AIM schicken
Zum Thema Rückholung:

Da war ich Anfang der Woche auch verwundert als die auf WDR5 (Infowelle des WDR) morgens gesagt haben sie müssten noch 12.000 Deutsche aus Neuseeland zurückholen.

Das ist am anderen Ende der Welt mit über 24h Flug und viele werden ja schon rechtzeitig die "Flucht" ergriffen haben da sind 12.000 IMHO noch verdammt viele. Vermutlich welche die nicht verstehen das ich Telefone für 1.000 EUR kaufe. Genauso wenig verstehe ich wie man sich freiwillig 24h in ein Flugzeug quetschen kann oder um die 2kEUR für Flugtickets ausgibt.

Klingt hat aber auf Staatskosten würde ich solche "Luxusurlauber" auch nicht wieder nach Hause holen.
__________________
QWallyTy
Mac mini 2018 / iPhone 11 / iPad Pro 2018 / AW 4 LTE / diverse Sonüsse
Mit Zitat antworten
  #188  
Alt 03.04.2020, 18:07
Konqi Konqi ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.05.2010
Beiträge: 129
Zitat:
Zitat von cordcam Beitrag anzeigen
Das ist dann ja Diebstahl.
Hier im großen Stil:

https://www.n-tv.de/politik/USA-fang...e21691173.html

Aus Frankreich auch entsprechende Vorwürfe, Kanada prüft.
Mit Zitat antworten
  #189  
Alt 03.04.2020, 18:56
Jörn Jörn ist gerade online
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 8.432
Zitat:
Zitat von BooBee Beitrag anzeigen
Du hast also der Regierung vertraut, dass alles immer und jederzeit verfügbar und nachproduzierbar ist. Das wiederum habe ich nicht. Und würde das auch in Zukunft nicht tun.
Ok, einverstanden. Kann ja jeder halten, wie er will. Aber es gibt noch mehr als "totale Skepsis" oder "unbegrenztes Vertrauen". Es gibt noch etwas Drittes, nämlich: objektive Informationen sammeln.

Ich bin nicht darauf angewiesen, irgendwem zu vertrauen, wenn ich die Verfügbarkeit von Lebensmitteln in Deutschland abschätzen möchte. Sondern ich gehe mit offenen Augen durch die Welt und sehe fast täglich Nachrichten von Überproduktion in der Landwirtschaft, von Butterbergen und von Milchseen.

Ich sehe Bauern, die ihre Milch wegschütten, weil der Preis infolge dieser Überproduktion gefallen ist. Milch kostet teilweise weniger als Wasser. Wie kann das sein?

Ich sehe, wie Bauern darüber berichten, dass sie ein Drittel ihrer Ernte sowieso vernichten, weil diese Kartoffeln nicht exakt oval sind, und das mag der deutsche Kunde nicht. Klingt nicht gerade danach, als wäre es eine knappe Ware.

Ich sehe Schnitzel für 99 Cent — billiger als das Futter, das die Schweine zu fressen bekommen. Ich sehe ganze Hühner, die in der Kühltheke für 1,99 Euro feilgeboten werden, obwohl jeder leicht ausrechnen kann, dass ein solcher Preis nur durch irgendeinen Schwindel zustande kommen kann.

Ich sehe, dass wir China mit billigem Schweinefleisch und Afrika mit billigen Hühnerteilen überschwemmen, weil wir weitaus mehr produzieren, als wir essen können.

Heute im Penny-Markt kosten 4 kg (!) Kartoffeln ganze 2,29 Euro — wie kann das sein? 2 kg frische Karotten kosten 1,29 Euro. 1 kg Zwiebeln kosten 99 Cents. Wie kann das sein? Ein frisch gebackenes Brötchen kostet 15 Cents — wer soll daran etwas verdienen?

Wer den Verdacht hat, Lebensmittel könnten in Europa knapp werden, der gehe einfach mal in einen Supermarkt. Dort sieht man nicht "Versorgung", sondern dort sieht man "Überfluss". Wenn die Hälfte plötzlich fehlen sollte, wäre es immer noch Überfluss.
Mit Zitat antworten
  #190  
Alt 03.04.2020, 20:21
cordcam cordcam ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2010
Beiträge: 2.519
Bin ich froh, dass ich vegan lebe.
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu




Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.