logo
logo
MacBook Pro: Einbau einer zweiten Festplatte (Erfahrungsbericht mit Fotos) - Mac-TV.de
Zurück   Mac-TV.de > Fachforen für klassische Macs > Apple-Hardware
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #1  
Alt 11.11.2009, 22:28
TobiBook TobiBook ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.02.2008
Beiträge: 3.532
MacBook Pro: Einbau einer zweiten Festplatte (Erfahrungsbericht mit Fotos)

Wie in einem anderen Thread schon angekündigt habe ich das SuperDrive in meinem MacBook Pro durch eine zweite Festplatte ersetzt.

Da das MacBook Pro mein einziger Rechner ist, reicht mir der Plattenplatz auf der SSD, die ich als Systemplatte verwende, hinten wie vorne nicht aus. Ich habe daher meine "alte" Systemplatte, eine WD 500GB zusätzlich eingebaut und das SuperDrive, das ich sowieso nie verwende, dafür rausgeschmissen.

Alle Bilder lassen sich durch Klick vergrößern.

Zuerst einmal der Adapter, heute mit der Post gekommen. War nicht ganz billig (50EUR), dafür sollte er aber im Gegensatz zu meiner ersten Bestellung auch passen.


Klick für größer


Hier ist die Festplatte bereits eingebaut. Dazu habe ich wie bei der Systemplatte an den vier Ecken Schrauben eingedreht, die dann in Plastiknasen des Adapters halten


Klick für größer


Kurzes Intermezzo: So sieht die Intel SSD von "innen" aus. Die Rückseite ist bis auf Lötstellen leer, so dass man mit der gleichen Platine auch eine 320GB-SSD herstellen dürfte.


Klick für größer


Das SuperDrive ist schon eng eingepackt, mal schauen, wie ich das loskriege...


Klick für größer



Klick für größer



Klick für größer


Erstmal die Verbindungen lösen.


Klick für größer


Dann die Schrauben.


Klick für größer


Der "Subwoofer" wankt auch schon.


Klick für größer


Hier hat sich die fünfte und letzte Schraube versteckt


Klick für größer


Mit viel Gefühl etwas ziehen, und schon ist das SuperDrive draußen.


Klick für größer


Der Winkel und das Platinchen waren am Superdrive und lassen sich ganz einfach am Adapter befestigen.


Klick für größer


Gaaanz vorsichtig reinlegen...


Klick für größer


Alles wieder gut verpacken und festschrauben...


Klick für größer


Die SSD noch rein und...


Klick für größer


FERTIG!

Die Platte wurde sofort erkannt und kann auch als Systemplatte verwendet werden.

Ich freue mich über Fragen und Anmerkungen.



P.S.: Zwei Sachen sollte man beachten:
  1. Die DVD vorher aus dem SuperDrive rausmachen. Ich hab jetzt einen Rohling weniger.
  2. Vorher unbedingt den Rechner runterfahren.
    Ihr könnt mich für wahnsinnig erklären, aber ich habs vergessen.
    Ja, der war die ganze Zeit im Ruhezustand!!
    *ohnmächtigwerd*


.
__________________
Hinweis: Bin hier aus mehreren Gründen nicht mehr aktiv. Wer Anmerkungen oder Fragen zu älteren Threads und Posts von mir hat, kann mich aber weiterhin per PM kontaktieren.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 11.11.2009, 22:33
TobiBook TobiBook ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.02.2008
Beiträge: 3.532
Nachtrag:

__________________
Hinweis: Bin hier aus mehreren Gründen nicht mehr aktiv. Wer Anmerkungen oder Fragen zu älteren Threads und Posts von mir hat, kann mich aber weiterhin per PM kontaktieren.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 11.11.2009, 22:34
AnMac AnMac ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.02.2008
Beiträge: 1.229
Wo hast du den Adapter her?

Guter Beitrag, ich habe mir auch schon überlegt das nie verwendete Superdrive rauszuschmeißen, im Notfall hab ich ja nen extern DVD Brenner.

DANKE!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 11.11.2009, 22:36
TobiBook TobiBook ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.02.2008
Beiträge: 3.532
Den Adapter hab ich einfach in eBay gekauft, einfach nach "optibay" gesucht.

"Offizielle" gibt es etwa bei MCE.
__________________
Hinweis: Bin hier aus mehreren Gründen nicht mehr aktiv. Wer Anmerkungen oder Fragen zu älteren Threads und Posts von mir hat, kann mich aber weiterhin per PM kontaktieren.

Geändert von TobiBook (12.11.2009 um 00:35 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 11.11.2009, 23:00
AnMac AnMac ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.02.2008
Beiträge: 1.229
Okay, dann weiß ich jetzt was ich mir zu Weihnachten wünsche, Danke!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 11.11.2009, 23:07
deedee deedee ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Ort: Köln/Bonn
Beiträge: 4.326
Danke dir für deine Mühe
__________________
Der frühe Vogel kann mich mal · die zweite Maus bekommt den Käse.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 11.11.2009, 23:11
ctrettin ctrettin ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Ort: Krefeld
Beiträge: 2.788
Dankeschön, sehr gut gemacht.
__________________
There is more in life than Apple hardware, there is software, too.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 12.11.2009, 00:24
TobiBook TobiBook ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.02.2008
Beiträge: 3.532
Bittebitte.

Ein etwas geeky Nachtrag:
Ich habe eigentlich vor, die Festplatte nur selten zu verwenden, um den Akku nicht allzusehr zu strapazieren. Rechte Taste auf Laufwerkssymbol: Auswerfen und schon fährt die Platte runter (hört man auch ganz gut).

Wenn ich aber zwischenzeitlich den Rechner aber schlafen schicke, läuft die Festplatte beim Aufwachen wieder an, wird aber nicht gemountet. Um sie dann wieder schlafen zu schicken, muss ich sie im Festplattendienstprogramm erst wieder mounten und dann wieder mit dem Finder auswerfen (reiner unmount fährt die Platte nicht runter).

Das war mir jetzt aber sehr schnell viel zu doof.

Nach kurzem googlen fand ich heraus, dass der Terminalbefehl "diskutil eject /dev/disk1s2" die Platte auswirft (und so, dass sie auch ausgeht) und der Terminalbefehl "diskutil mountDisk /dev/disk1s2" sie wieder weckt.

Das Terminal zu starten und die Befehle dort einzugeben ist aber auch nicht viel besser wie der Weg über das Festplattendienstprogramm.

Mit dem Automator kann man mittlerweile Dienste erstellen. Etwa so einen:


Speichert man obigen Dienst unter "Mount HDD" und einen entsprechend geänderten unter "Unmount HDD", kann man diesen Dienst von überall her aufrufen:


Und zu allem Überfluss kann man den Diensten auch noch eine Tastenkombination zuweisen:


Funktioniert super. Festplatte rauf- und runterfahren per Tastendruck!
__________________
Hinweis: Bin hier aus mehreren Gründen nicht mehr aktiv. Wer Anmerkungen oder Fragen zu älteren Threads und Posts von mir hat, kann mich aber weiterhin per PM kontaktieren.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 12.11.2009, 00:27
Andre08 Andre08 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.06.2009
Ort: Mechernich
Beiträge: 126
geht auch sowas auf meinen MacBook
__________________
MacBook 13" (Unibody) 2.4GHz - AirPort Exreme - iPhone 3GS 32GB Weiss - iPod touch (2.Generation) - Magic Mouse - Apple Wireless Keyboard (Aluminium)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 12.11.2009, 00:31
TobiBook TobiBook ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.02.2008
Beiträge: 3.532
Soweit ich weiss, geht das mit allen Apple Laptops.
Du musst nur aufpassen, ob Dein optisches Laufwerk per SATA oder ATA angeschlossen ist und einen entsprechenden Adapter kaufen.

Starte mal den System-Profiler. Ist das optische Laufwerk unter "ATA" zu finden, ist es ein ATA-Laufwerk, ist es unter "Serial-ATA" zu finden, ist es ein SATA-Laufwerk.

Die Optibays von MCE gibts für jede Variante.
__________________
Hinweis: Bin hier aus mehreren Gründen nicht mehr aktiv. Wer Anmerkungen oder Fragen zu älteren Threads und Posts von mir hat, kann mich aber weiterhin per PM kontaktieren.
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu




Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.