logo
logo
Ich wage es: iPad Pro als Hauptrechner - Mac-TV.de
Zurück   Mac-TV.de > Fachforen zum iPad > Allgemeine Diskussion über das iPad
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #1  
Alt 04.12.2015, 15:31
Arcam Arcam ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.01.2011
Beiträge: 395
Ich wage es: iPad Pro als Hauptrechner

Hallo,

wie in einem anderen Thread geschrieben, habe ich mir vor 2 Tagen ein iPad Pro gekauft.

War von Anfang an mit den iPad´s dabei (Vers1 bis zuletzt das Air), habe es aber nie wirklich genutzt, weil ich so richtig nie damit warm wurde.
Daher sind die iPads dann immer bei meinem Sohn gelandet.

Nun mal zur Ausgangsituation:

Ich nutze z.Zt. ein Macbook Pro 13 Retina und halt ein iPhone 6 Plus (für das Plus hatte ich mich damals entschieden, um es als quasi iPad Ersatz zu nutzen)

Meine Aufgaben mit dem Macbook sind absolut unspektakulär, da ich es daheim nur rein Privat nutze.

Dazu gehören:

-Mails
-Surfen
-iTunes (Musik)
-Fotos
-Filme (iTunes, Netflix, Mac-TV)
-gelegentlich Pages & Numbers

Also eigentlich Dinge, die man mit nem iPad machen kann.

Was habe ich nun vor:
Das iPad Pro soll mein Hauptrechner neben dem iPhone werden, und das Macbook wird verkauft.


Wie ist nun das Vorgehen:

- Mails & Surfen

stellt kein Problem da.

- Fotos
Eigentlich wehre ich mich dagegen, aber ich werde meine Fotos alle in die Fotocloud von Apple laden.
Erfahrung habe ich damit noch nicht, und werde mich am WE damit beschäftigen.

-iTunes
jetzt kommt das eigentliche Dillema, wo ich aber bereit bin abstriche zu machen.

Den Großteil meiner Musik kaufe ich momentan bei Beatport, und da ausschliesslich als .aiff (Sprich unkomprimiert)

Hin und wieder auch mal aus dem iTunes Store.

Die meiste Musik die ich bei Beatport kaufe, gibt es in der Regel auch im iTunes Store. Also könnte ich da meine Musik ganz normal weiterkaufen. Jedoch halt nur komprimiert. Dieses lässt sich aber verkraften.

Dann habe ich natürlich in meiner Bibliothek auch noch von mir gekaufte CD´s die ich mal in iTunes importiert habe. Um somit meine komplette Musiksammlung somit auch in der Cloud gespeichert zu haben, werde ich wohl um ein zusätzliches iTunes Match Abo nicht drum rum kommen.
Vorteil wäre hier dann auch, das ich meine Musik auch direkt über das Apple TV abspielen könnte.

Einziges Problem; was mache ich mit Musik die ich bei iTunes nicht bekomme, aber bei Beatport erhältlich ist. Wie bekomme ich die auf mein iPad in die Musik App. Da muss ich mir noch was überlegen.

-Filme
eigentlich auch kein Thema.
Filme werden nur noch in iTunes gekauft.
Ansonsten Netflix.

Aber was mache ich z.b mit Mac-TV ???

Ich lade mir gerne immer die letzten Live-Sendungen runter und schaue diese je nach Thema auch gerne 2 oder 3 mal an.
Mit Safari auf dem iPad lässt sich ja nix runterladen.
Kann mir einer sagen, wie das ginge?

Also wie ihr seht, eigentlich keine großen Hürden, für das was ich mache.
Trotzdem liebe ich mein Macbook und weiß doch die Einfachheit (bzw.jahrelange Gewöhnung) zu schätzen, und man weiß, man kann auch noch mehr damit machen, auch wenn das fast nie zutrifft.

Und trotzdem. Ich will nicht 2 Geräte im Haus haben, und möchte jetzt einfach mal dem iPad Pro eine Chance geben mich als Hauptrechner daheim nebst meinem iPhone zu begleiten.
Immerhin kostest das Teil fast soviel wie mein Macbook Pro 13 Retina

Auch vertraue ich einfach mal der Apple Cloud, was das Backup meiner Fotos etc angeht, wofür all die Jahre die Time Capsule gedient hat.

Natürlich könnte ich das Macbook auch behalten. Ich will aber nicht ständig zwischen 2 Geräten hin und her wechseln, mit dem Ergebniss das ich dann wohl doch immer nur das Macbook nehme, so wie es all die Jahre davor war.

Nein, das iPad Pro soll jetzt mal seinen Weg bei mir finden und bissi Geld in der Kasse kann ich auch gut gebrauchen. Es müssen nicht zwei so teure Geräte hier rumliegen


Für Hilfestellungen, Anregungen, aber auch selbst gemachten Erfahrungen bin ich dankbar.

Grüße

Marco
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 04.12.2015, 17:36
Kurare Kurare ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.01.2008
Ort: Freiburg
Beiträge: 4.683
Zitat:
Zitat von Arcam Beitrag anzeigen
Ich lade mir gerne immer die letzten Live-Sendungen runter und schaue diese je nach Thema auch gerne 2 oder 3 mal an.
Mit Safari auf dem iPad lässt sich ja nix runterladen.
Kann mir einer sagen, wie das ginge?
Filme herunterladen kann man mit dem Browser "iCab Mobile". Einfach den Finger auf den Film gedrückt halten und ein Auswahlmenü erscheint -> dort kann man dann "Download" auswählen.
Der Film wird erst einmal in der App gespeichert, kann von dort aus aber an andere Apps weitergeleitet werden wie z.B. eine Videoarchivierungssoftware wie "PlayerXtreme".
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 04.12.2015, 18:13
handy2703 handy2703 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.06.2010
Ort: Saarland
Beiträge: 460
sehr spannend! ich hoffe du hälst uns auf dem laufenden.
Mich würde das Pro auch interessieren. Aber als zweitgerät kommt es preislich nicht in Frage.
Von daher bin ich ebenso gespannt wie du
__________________
MacBook Pro 13“ 2018, iMac 21,5 (2011), iPhone 8, iPad 2017, Apple TV 4K, iPod Shuffle (4G)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 04.12.2015, 20:17
Arcam Arcam ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.01.2011
Beiträge: 395
Hallo,

also, erste Schritte sind getan.

iCloud Speicherplatz auf 200GB erhöht.
Der Upload der Fotos-Mediathek ist bereits im Gange.
Sollte in ca 24 Stunden fertig sein.

Der zweite Schritt ebenfalls erfolgt.
Apple Musik Abo abgeschlossen.
Meine i-Tunes Mediathek wird ebenso gerade hochgeladen.

Fotos in der Cloud und Apple Musik.
Beides Dinge die ich bisher gemieden habe =)

Zu Apple Musik.
Ich habe gehofft (jedoch nicht wirklich erwartet), das man Musik die man von dort runter lädt um sie Offline Verfügbar zu haben, von der Traktor DJ App erkannt wird, da Traktor auf die Playlisten zugreifen kann. Geht aber leider doch nur mit gekauften Titeln.

Schade =)

Achja,
weiß grad jemand ob Musik die ich bei Beatport in loosless gekauft hatte und bei iTunes selber nicht im Store verfügbar sind, auch loosless in die Cloud gespeichert werden, oder wird das auch auf 256kbit codiert?
Kam noch nicht dazu, mich darüber zu Informieren.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 04.12.2015, 23:31
Marvin89 Marvin89 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.09.2008
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 1.095
Also erstmal zu deiner Frage:
Wie es bei Apple Music und der dazugehörigen iCloud-Musikmediathek ist kann ich nicht sicher sagen, aber ich denke nicht, dass es sich zu iTunes Match unterscheidet. Dort war es nämlich so, dass Apple Lossless-Musik vor dem Hochladen in die Cloud in eine 256 kbit/s AAC-Datei umgewandelt hat. Und die meiste Musik wird iTunes Match, bzw. in deinem Fall die iCloud-Musikmediathek sowieso gegen Apple Music matchen. Das heißt, dir steht dann einfach das Äquivalent in Apple Music zur Verfügung, das ja ebenfalls "nur" mit 256 kbit/s vorliegt.

Als Lossless-Liebhaber wirst du es also schwer haben, eine Apple eigene Lösung wird nicht wirklich angeboten.

Jetzt aber noch mal zum Hauptthema, weil ich dazu noch gar nichts gesagt habe:

Ich ziehe meinen Hut vor dir und finde dein Experiment, bzw. deine Entscheidung echt toll und interessant. Ich selbst versuche ja auch schon immer so gut es geht in der neuen Post-PC Welt zu leben. Ich nutze ebenfalls alle Apple-Dienste, die mir angeboten werden (Apple Music, iCloud-Fotomediathek, 1 TB iCloud Speicher und folglich eben auch alle Daten in iCloud Drive, etc.).
Wenn man so will bin ich eigentlich auch mehr als 50 Prozent auf iOS unterwegs. Mein MacBook Pro 13 Zoll von 2009 habe ich vor ein paar Monaten bei Apple zum Recycling eingeschickt (hab sogar noch 150 Euro bekommen!), weil ich gemerkt habe, dass ich es einfach nicht mehr brauche und sich das iPad sowieso viel besser im Bett und auf der Couch eignet.
Der Grund, warum ich hier einen leistungsstarken iMac 27 Zoll stehen habe ist hauptsächlich zum Zocken. Ich spiele im Moment wieder viel World of Warcraft und auch ein paar andere Spiele, von daher bin ich ja auf einen normalen Rechner angewiesen. Aber wenn ich nicht spielen würde, würde ich gar nicht mal unbedingt einen Desktop brauchen. Dann würde es auch ein kleines MacBook 12 Zoll tun.

Mein iPad Air 2 soll noch ein Jahr durchhalten, dann hole ich mir nächsten Herbst das iPad Pro 2. Von der Größe kommt es auf jeden Fall sehr nah an ein kleines Notebook ran. Und mal sehen was Apple mit iOS 10 noch so alles einführt.

Ich hätte aber trotzdem noch etwas Angst, völlig ohne Mac zu leben. Zum Beispiel wegen der Musik. Ab und zu entdecke ich ein cooles Lied, das es aber nirgends zu kaufen gibt, folglich auch nicht bei Apple Music. Dann füge ich es in iTunes hinzu, füge noch ein Cover hinzu und editiere die ID3-Tags.
Das geht unter iOS überhaupt nicht und wäre zum Beispiel eine Killeranwendung, die ich unbedingt unter iOS bräuchte, um es als Hauptsystem einzusetzen.

Halte uns bitte auf jeden Fall auf dem Laufenden
__________________
MacBook Pro 13" 2017 | iPhone X 64 GB | iPad Pro 12,9" 2020 256 GB | Apple Watch Series 4
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 05.12.2015, 00:12
QWallyTy QWallyTy ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Ort: tiefstes Sauerland
Beiträge: 18.086
QWallyTy eine Nachricht über AIM schicken
Moin,

ein schon recht radikaler Schritt.

Was mich hier noch daran hindert mich vom Mac zu trennen:
- wirklich großer Screen (24" bald 27")
- diverse TV Aufnahmen / Videokram die auf dem NAS landen oder für iTunes durch Handbrake müssen
- Mail Spamfilter (SpamSieve)
- intelligente Wiedergabelisten in iTunes
- ich "betreue" immer noch ein paar iPod nanos die können nur mit iTunes gesynct werden

zTrotzdem ein sehr interessanter Schritt es nur mit dem Pro zu versuchen und wenn irgendein Gerät dazu in der Lage ist dann das Pro.
__________________
QWallyTy
Mac mini 2018 / iPhone 11 / iPad Air 4 / AW 6 LTE Nike / diverse Sonüsse
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 05.12.2015, 00:21
Arcam Arcam ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.01.2011
Beiträge: 395
Hallo Marvin,

ein MacBook 12" war eigentlich auch erst mein Favorit.
Selbst als das iPad Pro im September vorgestellt wurde, ließ mich das eigentlich kalt.
Naja, und nun habe ich es also doch gekauft. Da kam der Spieltrieb wieder durch =)

Und da ich wie gesagt, nicht ständig mit 2 Geräten hantieren möchte, versuche ich jetzt einfach mal die reine iOS Welt und das MacBook (mein einziger Rechner) kommt weg.


Auf das loosless bin ich bereit zu verzichten. Einen Unterschied höre ich zwischen loosless und 256kbit nicht. Und ich betreibe eine eigentlich ziemlich hochwertige Anlage von T&A.

Nun aber zu Apple Musik, welches ich jetzt abonniert habe:
Meine gekaufte Musik von Beatport, als auch meine selbst importierten CD`s hat es gematchet.
Allerdings auch gleichzeitig mit DRM versehen. Das heißt, die Title werden genauso behandelt wie wenn man einen Titel/Album von Apple Musik in seine Mediathek aufnimmt!!! AAAARGHHH



D.h., ich kann diese nicht mit einer anderen App wie z.b. Traktor DJ abspielen.
Wurde der Song in iTunes gekauft, geht das problemlos.

Tja, und so wie ich eben gelesen habe, ist das wohl so.
Also muss ich scheinbar iTunes Match nochmals zusätzlich abonnieren so wie ich das sehe.
Ich dachte bei Apple Musik ist iTunes Match mit enthalten. So hatte ich es zumindest verstanden auf der Apple HP.

Aber so, das geht mal garnicht.


Oder weiß da jemand besser Bescheid?
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 05.12.2015, 00:38
Arcam Arcam ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.01.2011
Beiträge: 395
@QWallyTy

Ja, der Schritt ist Radikal.
Aber eigentlich alles was ich mache, müsste sich problemlos mit dem iPad Pro erledigen lassen.

Und für den absoluten Notfall, kann ich immer noch zu meinen Eltern fahren und dort auf ihren iMac (von 2009) zurückgreifen falls es mal klemmen sollte.
Deshalb war dann auch mein Plan, Musik die ich nicht bei iTunes bekomme, bei meinen Eltern bei Beatport runterzulassen und dann mit iTunes auf das Pro zu syncen.
Aber da Apple Musik aus meinen gekauften Beatport Titeln nun nur noch reine Streaming Musik macht(Titel die es weder im iTunes Store noch bei Apple Musik gibt!!), muss ich mich nochmal schlau machen.
So wie ich es verstehe, brauche ich dafür nochmals zusätzlich den separaten iTunes Match Dienst.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 05.02.2016, 00:49
handy2703 handy2703 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.06.2010
Ort: Saarland
Beiträge: 460
Hallo Arcam, kannst du uns mal ein Update geben wie sich das Pro als Hauptrechner so schlägt?
__________________
MacBook Pro 13“ 2018, iMac 21,5 (2011), iPhone 8, iPad 2017, Apple TV 4K, iPod Shuffle (4G)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 05.02.2016, 07:24
Ruegge Ruegge ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 1.249
@Arcam
Ein löbliches Unterfangen, aber vom Prinzip her wird ein iPad in heutiger Form kein MacBook ersetzen können, das ist auch nicht Ziel von Apple, denn Apple will beides verkaufen. Warum ich das sage: Die iOS Apps haben immer weniger Funktionen als die OS X Apps und daran scheitert es, ich nenne sie einfach iOS Baby Apps. Dazu kommt noch der lächerlich kleine Speicher auf den iOS Geräten.

Deine Idee als Computer nur noch ein Gerät im Haushalt zu haben, ist auch genau das was ich bevorzuge. Allerdings setze ich dabei auf das wesentlich flexiblere MacBook das auch bei den Apps nicht komplett durch den Apple AppStore gegängelt wird und für das nun mal bessere Apps zur Verfügung stehen. Daher kauf ich kein iPad - für mich eine zusätzliche Ausgabe die nicht sein muss, dann lieber ein grösseres iPhone das auch immer dabei ist. Ich sehe das eher anders herum: Als Allzweck Gerät das MacBook und wenn dann spezielle Anforderungen ein iPad erforderlich oder sinnvoll machen, dann noch zusätzlich ein iPad, zB als Zeichenbrett das iPad Pro.

Die MacBooks sind heute so leicht und klein das sie sehr Portable sind und sie haben einen grossen Vorteil bei der Hardware: mehr Speicher, Tastatur und Bildschirm in beliebigen Winkeln einstellbar, beim iPad fehlt einfach der Ständer.

Geändert von Ruegge (05.02.2016 um 09:31 Uhr).
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu




Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.