logo
logo
Jahreswechsel Shitstorms um Apple - Seite 22 - Mac-TV.de
Zurück   Mac-TV.de > Allgemeine Diskussionen über Computertechnik > Diskussionen rund um Apple
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #211  
Alt 12.01.2019, 14:32
Jörn Jörn ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 8.819
Zitat:
Zitat von Victor Hugenay Beitrag anzeigen
Es gibt ja nicht wenige Leute, die an den MacBooks ständig einen gewischt bekommen. (...) Anderer Betrachtungswinkel, anderes Ergebnis.
Ja, manches ist Geschmacksache.

Wenn jemand einfach keinen Unterschied sehen kann zwischen einem MacBook und einem Dell-Laptop, ok, dann weiß ich auch nicht mehr, was man überhaupt diskutieren soll.

Dell baut Allerwelts-Laptops -- und das ist keine Schande, weil es dafür legitime Anwendungen gibt. Aber wer ein aktuelles MacBook Air in die Hand nimmt, merkt sofort, dass es etwas Besonderes ist. Umso mehr, wenn man es öffnet und bedient. Diese Qualität ist völlig außer Reichweite für Dell. Apple hat 25 Jahre gebraucht, um sowas herstellen zu können.

Im Grunde wird hier alles negiert, was Apple auf den Keynotes erläutert. Apple braucht 45 Minuten, um die Besonderheiten einer neuen Laptop-Generation zu erläutern. Gezeigt werden viele Feinheiten und clevere Details. Im Grunde dürfte es währenddessen keinerlei Applaus geben, weil alle Zuschauer gelangweilt nur auf folgendes warten: Preise, Speichergrößen, Prozessortaktungen.

Aber Apple ist eben Apple (und Apple-Kunden sind Apple-Kunden), weil sie neben den Specs vor allem die Feinheiten interessieren und eine Begeisterung für Qualität teilen.

Geändert von Jörn (12.01.2019 um 15:10 Uhr).
  #212  
Alt 12.01.2019, 14:51
woreich woreich ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 829
Apple ist halt gut für jede Art von Meldungen gute, schlaue und dämliche. Wer mit einem 200 € Acer zurechtkommt bitteschön.
Allerdings empfinde ich die Preisspanne aktuell doch für stark überzogen. So halte ich eben mein 8er fest und ignoriere X, Xs und Xr. Das MBA aus 2012 wird es sicherlich ebenso noch eine Weile tun. Einzig meine iMacs halte ich aktuell. Allerdings nur die Grundkonfiguration und beschleunigt wird mit externen TB3-SSDs. Angenommen viele Kunden halten das so, dann wirkt sich das schon aus.
Und - gut, dass es Windows gibt. Mit Apple könnte ich nicht mein Geld verdienen . Die Produkte funktionieren einfach nur!
  #213  
Alt 12.01.2019, 15:05
Jörn Jörn ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 8.819
Zitat:
Zitat von Victor Hugenay Beitrag anzeigen
Mir nutzen die 120 Hz doch nix, wenn das OS so kastriert bleibt.
Nach drei Monaten: Ok, Apple hat jetzt 120 Hz und ein verbessertes iOS. Aber was ist mit günstigeren Modellen? Fail!

Später: Ok, Apple hat 120 Hz, verbessertes iOS und günstigere Modelle. Aber warum kostet der Stift extra? Fail!

Später: Ok, Apple hat 120 Hz, verbessertes iOS, günstigere Modelle und einen Gratis-Stift. Aber nur zwei Kameras im iPhone. Fail!

Später: Ok, Apple hat 120 Hz, verbessertes iOS, günstigere Modelle, einen Gratis-Stift, fünf Kameras im iPhone. Aber es gab lange kein Update für iWork. Fail!

Später: Ok, Apple hat 120 Hz, verbessertes iOS, günstigere Modelle, einen Gratis-Stift, fünf Kameras und ein Update für iWork. Aber keinen Eskimo im Aufsichtsrat, ist das etwa Rassismus? Fail!

So kann man sich natürlich selber den Spaß an allem und jedem verderben.

Ja, dem iPad Pro fehlen derzeit noch ein paar Pro-Funktionen in iOS. Aber warum kann man sich nicht trotzdem an den Dingen freuen, die wirklich gut funktionieren?

Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass ein Besitzer des aktuellen iPad Pro nicht völlig aus dem Häuschen ist angesichts dessen, was dieses kleine Wunder bereits leisten kann.

Es sei denn, er wurde von der Presse angestachelt, es für einen Mac Pro und einen Ersatz für macOS zu halten, und die Schuld für die unausweichliche Enttäuschung bei Apple zu suchen.

Da schlage ich vor, man möge sich einfach ein Android-Tablet von Samsung kaufen, wenn das so viel besser ist.

Gib einem normalen privaten Windows-Anwender ein iPad und zwei HomePods, und er wird Dir nach einer Woche die Füße küssen. Nein, es ist damit nicht alles perfekt, aber Windows ist auch nicht perfekt. Das iPad Pro plus HomePods sind jedoch besser als alles, was die meisten privaten Windows-User jemals hatten. (Ausnahmen wie z.B. World-of-Warcraft-Zocker gibt's immer.)
  #214  
Alt 12.01.2019, 15:38
Victor Hugenay Victor Hugenay ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 16.07.2018
Beiträge: 78
Zitat:
Zitat von Jörn Beitrag anzeigen
Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass ein Besitzer des aktuellen iPad Pro nicht völlig aus dem Häuschen ist angesichts dessen, was dieses kleine Wunder bereits leisten kann.
Ich befürchte, ich bin einfach nicht dazu willens, zu einem technischen Gerät eine solch starke emotionale Beziehung aufzubauen.
  #215  
Alt 12.01.2019, 16:14
QWallyTy QWallyTy ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Ort: tiefstes Sauerland
Beiträge: 18.025
QWallyTy eine Nachricht über AIM schicken
ich wäre völlig aus dem Häuschen wenn sich mein iPad Pro mal merken würde dass es sich gefälligst mit dem HotSpot des iPhone verbindet wenn kein anderes WLAN das es kennt in der Nähe ist.

Die iPad Pros sind sicher tolle Teile und auch deren Design begeistert (hier hat sich auch noch nichts verbogen) aber für völlig begeistert reicht es nicht dafür hat das iOS darauf nervige Macken (OK vielleicht auch mein Problem dass ich gedacht habe das Wifi Modell wäre ausreichend und ich brauche nicht wieder ein LTE Modell mit zweiter SIM) oder ich könnte mir für dieses Problem fix nen Shortcut basteln.

Kann natürlich auch daran liegen dass ich mit zunehmendem Alter nicht mehr so begeisterungsfähig bin wie früher.

Und man muss natürlich auch sagen das Apple einen guten Teil selbst Schuld ist dass die Presse wegen jeder Kleinigkeit schreibt das ist das Ende von Apple. Sie haben in den letzten 20 Jahren einen derart großen Hype um iPods, iMacs, iPhones, … aufgebaut dass die Presse seitenlang diskutiert ob der SIM Öffner nun aus normalem Blech oder Liquid Metal ist da sind dann 5-10 % an den Prognosen vorbei natürlich dramatischer als die 30 % bei Samsung und LG.

Wie Apple das wieder auf ein vernünftiges Maß zurückdrehen kann weiss ich aber auch nicht.
__________________
QWallyTy
Mac mini 2018 / iPhone 11 / iPad Pro 2018 / AW 4 LTE / diverse Sonüsse
  #216  
Alt 12.01.2019, 16:16
Jörn Jörn ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 8.819
Zitat:
Zitat von Victor Hugenay Beitrag anzeigen
Ich befürchte, ich bin einfach nicht dazu willens, zu einem technischen Gerät eine solch starke emotionale Beziehung aufzubauen.
Dein Maßstab ist also weniger emotional, und das akzeptiere ich. Du siehst die Dinge sachlich.

Aber warum wird Samsung dann nicht am gleichen sachlichen Maßstab gemessen? Denn Samsung hat weder die 120 Hz noch ein für Tablets ausgelegtes OS. All die Dinge, die man Apple vorwirft, hat Samsung ebenfalls nicht. Aber wo bleibt die empörte Presse über Samsung?

Die Presse lacht hämisch über Apples iPad-Stückzahlen, die lange Zeit rückläufig waren. Aber Apple verkauft mehr Tablets als jeder andere. Warum lacht die Presse dann nicht auch über Samsung?

Sachlich und objektiv kann man feststellen, dass Apple mit den iPads der restlichen Konkurrenz meilenweit davongerast ist. Oft wird die Software kritisiert, und dort fehlt tatsächlich noch einiges. Aber ist Samsung besser? Samsung ist doch mit seiner Tablet-Software viel schlechter als Apple. Aber hat man je einen Artikel darüber gelesen?

Das geht mittlerweile so weit, dass sogar die zufriedenen Apple-Anwender langsam denken, sie würden betrogen.

Fakt ist, ich kenne keinen einzigen Apple-Anwender mit verbogenen iPads, MacBooks oder HomePods. Fakt ist, die Leute arbeiten mit 10 Jahre alten iMacs und freuen sich über deren Langlebigkeit. Fakt ist, die Leute kaufen sich ein MacBook Air und sagen: "Dies ist das beste Laptop, das ich je hatte, Wahnsinn".

Davon hört man in den Medien nichts.
  #217  
Alt 12.01.2019, 16:35
Jörn Jörn ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 8.819
Zitat:
Zitat von QWallyTy Beitrag anzeigen
ich wäre völlig aus dem Häuschen wenn sich mein iPad Pro mal merken würde dass es sich gefälligst mit dem HotSpot des iPhone verbindet wenn kein anderes WLAN das es kennt in der Nähe ist.
Das kann ich gut nachvollziehen. Ich bin wie Du der Meinung, dass die HotSpot-Funktion ein Update bräuchte. Gerade weil es im Grunde eine Killer-Technologie ist. Ich verstehe auch, dass man irgendwann frustriert ist, wenn man jeden Tag ein paar mal über diesen Stein stolpert.

Vorab: Apple waren die Ersten, die eine passwort-freie Verbindung geboten haben. Android hat es später kopiert.

Unter Android gibt es Apps, die den HotSpot automatisch einschalten, teilweise abhängig von Bedingungen, etwa wenn eine bestimmte Bluetooth-ID entdeckt wird (sprich: wenn man ins Auto einsteigt).

Aber was Du möchtest ist eine Wenn-Dann-Funktion: Wenn das iPad ein WLAN findet, dann soll es dieses benutzen. Wenn nicht, dann soll es sich mit dem iPhone verbinden. Mir ist nicht bekannt, dass irgendwer diese Funktion anbietet.

Das nützt Dir zwar nichts. Aber es setzt das Problem ins Verhältnis. Ist Apple EINFACH ZU BLÖD, oder sind die anderen auch nicht schlauer?

Jeder hat irgendeine Funktion, die er vermisst. Was machen wir nun damit? Wird jeder Foren-Thread eine Kakophonie über die Blödheit von Apple? Das macht doch keinen Spaß.
  #218  
Alt 12.01.2019, 16:46
Jörn Jörn ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 8.819
Dell bietet überhaupt keine Tablets, nur Two-in-one-Laptops mit Windows. Wer ist nun dümmer, Dell oder Apple?

HP bietet keine Tablets, nur Convertibles, das sind Laptops mit auf den Rücken geklappten Displays (WTF??). Hier die Preise: 1.299 Euro, 1.299 Euro, 999 Euro, 1.999 Euro, 958 Euro, 1.799 Euro, und so weiter. Wer ist nun dümmer, HP oder Apple?
  #219  
Alt 12.01.2019, 16:53
Jörn Jörn ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 8.819
Hier ist das neue, tolle Tablet von Samsung: das Galaxy Tab S4. Es hat von allen Tablets auf der Samsung-Webseite den größten SSD-Speicher. Wieviel? 64 GB. Dennoch kostet es 760 Euro. Wer ist nun dümmer, Apple oder Samsung?

  #220  
Alt 12.01.2019, 16:57
Victor Hugenay Victor Hugenay ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 16.07.2018
Beiträge: 78
Zitat:
Zitat von Jörn Beitrag anzeigen
Dein Maßstab ist also weniger emotional, und das akzeptiere ich. Du siehst die Dinge sachlich.

Das geht mittlerweile so weit, dass sogar die zufriedenen Apple-Anwender langsam denken, sie würden betrogen.
Ich muss da einfach mal ein Beispiel aus meinem eigenen Gerätepark nennen:
mein HomePod hängt sich regelmäßig auf. In der Regel äußert es sich sich so, dass er nicht mehr auf Spracheingaben reagiert. Hält man den Finger oben auf das Bedienfeld, ertönt Siri mit dem Hinweis: "es gäbe keinen Internezugang".

Kann leider kein anderes Gerät oder der Router bestätigen. In dem Moment möchte ich, ob der Wiederholung, das Ding natürlich für einen Bruchteil einer Sekunde aus dem Fenster werfen. Ich sage Bruchteil, weil da ein emotionaler Bezug nichts bringt. Ich ziehe also den Stecker, richte die Kiste neu ein und ärgere mich kurz über die Audio-Show, welche bei der Einrichtung abläuft (Geräusche und laute Ansagen von Siri, gerade Abends nicht nett für Mitbewohner). Mittlerweile bin ich schon geübt mit einem schnellen Finger, um das Gequake zu unterdrücken.

Oder passend: warum kann sich Siri nicht wie Alexa auf flüsternde Anfragen mit leiser Sprachausgabe einstellen? Ich habe das Gefühl, auf solche Dinge ist man früher bei Apple gekommen, nicht bei der Konkurrenz.

In der Regel läuft das Ding dann wieder für zwei Wochen. Dann braucht es wieder Zuwendung, vielleicht steckt in Siri ja doch etwas Tamagotchi?

Für mich kocht Apple da halt auch nur mit Wasser (vielleicht mit sehr sauberem? ), bei aller Liebe zu einzelnen Details. Trotzdem verbleibe ich im Ökosystem, natürlich auch weil ich schon drin bin.

Zitat:
Zitat von Jörn Beitrag anzeigen
Davon hört man in den Medien nichts.
Yo, ich denke das ist der ständigen Suche nach der nächsten Sensation geschuldet. Wir alle wissen, wie diese Institutionen funktionieren und sind selbst als Konsumenten sicher auch nicht ganz unschuldig an dieser Situation.

Aber es bringt auch nichts das zu bedauern. Wenn Apple weiter gute Produkte baut, werden sie ihre Kunden finden. Nur sind sie nicht mehr allein auf dem Markt (waren sie nie, die Konkurrenz nimmt aber zu).
Thema geschlossen


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu




Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.