logo
logo
Apples Umstieg auf ARM: der sehr interessante Thread mit allen Fragen - Seite 5 - Mac-TV.de
Zurück   Mac-TV.de > Fachforen für klassische Macs > Apple-Hardware
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #41  
Alt 26.06.2020, 05:37
Walter Plinge Walter Plinge ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Ort: München
Beiträge: 805
Als „Pro User [der] in mehreren Welten unterwegs“ ist (Softwareentwicklung für verschiedene Plattformen, BS und Gerätetypen) möchte ich einwerfen, dass wir nicht mehr 2005 haben. VMs sind deutlich leistungsfähiger, mit Docker und Co gibt es Werkzeuge zum plattformübergreifenden entwickeln und testen, Remoteentwicklung ist deutlich einfacher und gut in z.B. Visual Studio Code integrierbar, usw.

Also zumindest für Entwickler wie mich spielt es tatsächlich überhaupt keine Rolle. Relevant dürfte es ausschließlich für zwei Gruppen sein:
- High Performance Gamer => die sind auch heute schon keine wesentliche Gruppe der Mac-Käufer, einfach weil Apple-Hardware zu eingeschränkt ist
- Anwender, die auf nicht virtualisierbare (z.B. wegen Latenzen) Windowssoftware angewiesen sind. Wie groß diese Gruppe ist kann ich nicht einschätzen.
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 26.06.2020, 10:03
QWallyTy QWallyTy ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Ort: tiefstes Sauerland
Beiträge: 17.983
QWallyTy eine Nachricht über AIM schicken
Moin,

ich hoffe ja auch das MS wenn ARM auch nur halbwegs Fahrt aufnimmtt auch schnell ihre Lizenzpolitik überdenken wird.

Für die 1-2 Stunden pro Jahr wo ich Win brauche ists mir aktuell recht egal und je nachdem was an ARM Mac kommt werde ich den mini wohl eh als Backup Mac behalten.

Es ist auf jeden Fall wieder mal richtig spannend was es so in der Art ja lange nicht mehr gewesen ist.
__________________
QWallyTy
Mac mini 2018 / iPhone 11 / iPad Pro 2018 / AW 4 LTE / diverse Sonüsse
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 26.06.2020, 10:17
QWallyTy QWallyTy ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Ort: tiefstes Sauerland
Beiträge: 17.983
QWallyTy eine Nachricht über AIM schicken
Moin,

interessant: Docker ist mir zumindest theoretisch bekant.

Gibt es denn auch Cloud Lösungen für z. B. Website Testing, … wofür viele sicher noch Win nutzen oder genutzt haben?

Ja Games und Mac - zumindest ernsthaft - war ja eh nie so das Thema weil die passenden GPUs gefehlt haben.

Wird auf jeden Fall interessant sein zu beobachten wie Apple den x86 "Wegfalll" Marketingmäßig noch so dreht dass das kaum wen stört.

Interessant wäre natürlich in dem Zusammenhang ob es Studien zur BootCamp Nutzung und Win VMs gibt. Vielleicht ist die Zielgruppe so verschwindend klein dass man sie einfach ignorieren kann.
__________________
QWallyTy
Mac mini 2018 / iPhone 11 / iPad Pro 2018 / AW 4 LTE / diverse Sonüsse
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 26.06.2020, 12:32
mkummer mkummer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 1.885
Ich glaube nach wie vor, dass BootCamp hauptsächlich ein Sicherheits Fallback für Umsteiger war. Sind diese Personen erst mal im Mac angekommen, wurde das weniger und weniger interessant. Interessant ist hier wieviele Umsteiger zu Apple kommen.
__________________
iMac 27 i7 5K (late 2015) - iPhone 11 Pro MAX - iPad Pro 12,9 3. Gen. WIFI - Apple Watch Series 6 LTE
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 29.06.2020, 20:41
Jörn Jörn ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 8.734
Offenbar benötigt Rosetta ungefähr 30 bis 40 Prozent der Leistung, d.h. 60 bis 70 Prozent bleiben dem Anwender übrig. Es ist natürlich möglich, dass Apple das noch verbessern kann. Aber man kann es als unterste Grenze (also als den schlimmsten Fall) betrachten, bis genauere Zahlen vorliegen.

Das scheint mir doch recht gut zu sein. Wenn man sich vorstellt, ein halbwegs aktuelles Apple-Laptop wäre 30% langsamer, sofern man es mal mit einer Rosetta-App zu tun bekäme... damit könnte ich eigentlich leben. Es soll ja die Ausnahme sein, nicht die Regel. Es ist nicht das ganz große Glück, aber es ist auch nicht die ganz große Katastrophe.

Ich benutze teilweise sehr aktuelle und teilweise sehr alte Macs. Dadurch kann ich gefühlsmäßig abschätzen, wie schlimm es ist, hin und wieder auf 30% der Leistung zu verzichten. Für Final Cut wäre es blöd, aber bei allen anderen meiner Apps wäre es mir reichlich egal.

Wie schätzt Ihr das ein?
Mit Zitat antworten
  #46  
Alt 29.06.2020, 21:03
saxophonmusikant saxophonmusikant ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 824
Als ich das hier vorhin las...

"Im Browser-Benchmark erzielen die Geräte [MacMinis mit Apple Silicon] demnach im Single-Core 833 Punkte und im Multicore 2.582 Punkte [mit Rosetta 2, d.h. hier lief ein Intel-Benchmark auf Apple Silicon!]. [...] Zum Vergleich: Der Mac mini von 2018 (Core i3; 3,6 GHz) erzielt 865 Punkte im Singlecore und 2.537 im Multicore."
(https://www.mactechnews.de/news/arti...ks-175358.html)

...war ich baff! Da ist also ein relativ aktueller MacMini, wenn auch ein kleiner, nicht besser als ein A12Z, der mit Hilfe von Software "nur so tut" als sei er ein Intel-Prozessor!
Und ich glaube nicht, dass diese Entwickler-MacMinis bereits besonders auf Performance ausgelegt sind.
Das wird spannend, wenn die ersten "richtigen" Apple-Silicon-Macs erscheinen!
Ich schätze, die Sorge, dass AMD möglicherweise NOCH performantere Prozessoren gegenüber Apples ARM-Architektur bieten KÖNNTE, ist unbegründet...
__________________
"Donald schau, die Wunder werden nicht alle!" (Gustav Gans)
Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 29.06.2020, 23:27
Pablo Nop Pablo Nop ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.03.2010
Beiträge: 1.030
Zitat:
Zitat von Jörn Beitrag anzeigen
Wie schätzt Ihr das ein?
Ich glaube es wird so kommen, wie mkummer es vorhergesagt hat: die ARM-Macs mit A14 werden so schnell sein, daß x86-Software in Rosetta nicht langsamer laufen wird als auf den jetzigen Macs, die sie ersetzen.

Der A12 ist jetzt schon grob so schnell wie ein etwas älterer Mittelklasse iMac oder wie ein MBP 13" aus 2019. Der A14 wird mehr Takt und mehr Cores bieten (Chipfläche verdoppelt sich fast bei 5 statt 7nm Herstellung) und auch allgemein noch etwas drauflegen. Das reicht dann um den Rosetta-Nachteil auszugleichen. Der A15 nächstes Jahr ist dann vermutlich stark genug um auch die wirklich hochgezüchteten Intel-Macs zu schlagen.
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 29.06.2020, 23:38
LukeM LukeM ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.12.2008
Ort: Aachen
Beiträge: 1.100
Lohnt es sich überhaupt noch, ein Intel MacBook zu kaufen, wenn man es nicht unbedingt jetzt braucht...?

Der Chip sollte mir eigentlich egal sein, Hauptsache das Ding läuft. Aber irgendwie habe ich keine Lust >1.500€ für ein Laptop mit dem Prozessor Auslaufmodell zu holen...
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 30.06.2020, 00:02
Jörn Jörn ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 8.734
Ich würde abwarten, wenn ich das Gerät nicht akut benötigen würde.

Seit Festplatten von SSDs abgelöst wurden, und seit Retina-Auflösungen zum Standard wurden, altern die Geräte kaum noch. Man rechnet eher mit 7 bis 10 Jahren an Laufzeit, und nicht mehr (wie früher) mit 3 Jahren. Und so lange wird Apple wohl keine Doppelstrategie bei macOS beibehalten wollen.

Das bedeutet aber auch: WENN man noch ein Intel-Gerät kaufen möchte, dann am besten rasch. Denn dann kommt noch auf gute 5 Jahre an Support.

Geändert von Jörn (30.06.2020 um 00:28 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 30.06.2020, 06:56
nexus nexus ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.11.2008
Beiträge: 5.472
Naja der Support gilt ja ab Launch. Aber genau das ist mein Plan. Ich werde mir das letzte MBP nochmal holen, bevor es ersetzt wird.
Mein jetziges ist aber auch erst 4 Jahre alt, meine Schwester nutzt ihres seit mehr als 11, eigentlich sollte sie mein Vorbild sein (Alu MB Late 2008)...
__________________
"Meine Defintion von Glück? Keine Termine und leicht einen sitzen."
Harald Juhnke
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu




Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.