logo
logo
Sammelthread zum HomePod - Seite 41 - Mac-TV.de
Zurück   Mac-TV.de > Fachforen für klassische Macs > Peripherie
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #401  
Alt 02.02.2020, 21:34
QWallyTy QWallyTy ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Ort: tiefstes Sauerland
Beiträge: 17.793
QWallyTy eine Nachricht über AIM schicken
Moin,

ja bei meinen Podcasts Versuchen war naturlich auch im Hintergrund aktualisieren aktiv (habe ich eigentlich bei allem an was es kann).

Die Podcasts App wird zwar über die Jahre immer mal wieder etwas optimiert aber zum "professionellen" Hören wie hier auch schon weiter oben geschrieben braucht es Tools wie Overcast und Co.
__________________
QWallyTy
Mac mini 2018 / iPhone 11 / iPad Pro 2018 / AW 4 LTE / diverse Sonüsse
Mit Zitat antworten
  #402  
Alt 16.02.2020, 15:56
woreich woreich ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 669
Eindrücke jenseits aller "Pods".

Habe gerade die Gelegenheit, mal etwas anderes Hifi auszuprobieren. Neben meinem Mac stehen rechts und links je ein KEF LS50 Wireless. Darunter versteckt sich ein KEF 12b Sub. Preislich also deutlich abgehoben gegenüber den üblichen hier angesprochenen Streaminboxen. Die KEF sind auch ein Stück größer und die in beiden Teilen verbauten Amps sind auch deutlich leistungsfähiger.
VIA USB am Mac angeschlossen und die Einstellung der Midi-App entsprechend der Leistung der KEFs angepasst und Probehören geht los.

Uff. Die Musik klingt. Sie klingt, Stimmen singen, Gitarren spielen, Bässe bummsen nicht mehr, Orchester präsentieren sich, Instrumente lassen sich heraushören und orten. Gut, dass ich meine Sammlung auf ALAC führe.
Bin beeindruckt.

Mein Fazit: Ich verkaufe meinen ganzen Streamingkrempel, esse 14 Tage nichts mehr und renne in den nächsten HIFI-Schuppen.

Gut - ins Bad oder die Küche würde ich die tollen Dinger aber nicht stellen. Obwohl...
Mit Zitat antworten
  #403  
Alt Gestern, 18:52
QWallyTy QWallyTy ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Ort: tiefstes Sauerland
Beiträge: 17.793
QWallyTy eine Nachricht über AIM schicken
Moin,

mal ein kleines Update von mir:

Habe ja mein HP Pärchen verkauft und gegen ein Echo Stereo Pärchen ersetzt (der 2. Echo kam die Tage).

Das die Echos Dienste, softwareseitig weit überlegen sind brauche ich ja nicht mehr ausführlich zu schreiben drum nur kurz das was die HPs hier nicht konnten

- Wecker mit TuneIn per Sprache erstellen / Löschen
- Nativer Spotfiy Support
- Navtiver Audible / Kindle Support
- Nachrichtenzusammenfassung

Doch wo viel Licht da auch viel Schatten denn Stereo können die HPs eindeutig besser (auch wenn das immer noch nicht am Mac tut). Was ist jetzt schlecht am Stereo der Studios?

Wiedergabe von Apple Music, Spotify oder amazon Music kein Problem. Skippt man Titel, … laufen L und R aber etwas auseinander und brauchen eine Sekunde oder 2 um sich wieder zu syncen. Das kannte ich so bei den HPs nicht.

"Lustig" wird es dann auch wenn man vom Standardstreaming abweicht. Audible Hörbücher werden immer nur auf dem Lautsprecher wiedergegeben von dem sie gestartet wurden (Lautsprechergruppen sollen das theoretisch lösen macnen es in 9 von 10 Fällen aber nicht).

Verbindung mit iPhone: das verbindet sich ja per BT und das auch per Sprache (Kommando "HP verbinde dich mit iPhone" habe ich auch vermisst) wird immer nur auf dem verbundenen Lautsprecher wiedergegeben und ignoriert das Stereopaar.

Ähnliches beim Wecker und den Nachrichten: lasse ich mich z. B. mit WDR5 von TuneIn wecken spielt das auch nur auf dem "Wecker Lautsprecher" sage ich dann sofort "Spiele WDR5 von TuneIn" wird Stereo genutzt

Wenn man was erwischt was Stereo spielt ist der Stereo Klang aber extrem gut (IMHO sogar besser als beim HP) und die Studios bieten die Raketentechnik von Balance Regler und einem EQ für Bässe und Höhen was dem Apple / Beats Team ja leider nicht bekannt ist.

Apple musste also "nur" mal endlich mit der HP Software in die Puschen kommen (die Teile sind 2 Jahre am Markt) und könnte damit fast alle Punkte die die Echos besser sind spielend schlagen aber dazu ist Apple wohl nicht willens oder in der Lage.

Ich bin mir leider auch nicht mehr sicher ob sie die HPs überhaupt noch auf dem Schirm haben - die Tage gab es doch eine Meldung Verkäufe 2019 im Smart Speaker Bereich und da lag Apple auf Platz 6 von 6 was ich für eine Firma wie Apple schon peinlich finde die ja mit den diversen AirPods gezeigt haben dass sie den Markt von Lautsprechern / Kopfhörern ordentlich aufmischen können wenn sie denn nur wollen.
__________________
QWallyTy
Mac mini 2018 / iPhone 11 / iPad Pro 2018 / AW 4 LTE / diverse Sonüsse
Mit Zitat antworten
  #404  
Alt Heute, 00:42
Jörn Jörn ist gerade online
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 8.152
Danke für den ausführlichen Bericht!

Unterm Strich sehe ich nicht, dass andere Hersteller die Nase so weit vorne haben. Offenbar klemmt es bei der Stereo-Wiedergabe, und das wäre mir z.B. wichtiger als die sonstigen Funktionen.

Richtig ausgereift ist offenbar noch kein Produkt im Smart-Speaker-Bereich.
Mit Zitat antworten
  #405  
Alt Heute, 08:23
woreich woreich ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 669
Die "klassischen" preisgünstigen Streaming-Lautsprecher sind meist Mono-Lautsprecher, die mit Hilfe einer Software auf Stereo erweiterbar sind. Die HPs, die Echos, Bluesound Flex, die kleinen B&W, Sonos etc.

Dann gibt es größere Geräte, die Stereo von Haus bieten, deutlich teurer pro Stück sind aber leider nur eine schmale Stereobasis bieten, Dafür aber keine Stereo-Syncprobleme und meistens mit mehreren Eingängen auch ohne Streaming nutzbar sind.

Die dritte Gruppe ist anspruchsvoller ausgelegt, kann auch Streaming einsetzen und verwenden zur Synchronisiation bzw. Stereowiedergabe ein spezielles Kabel zwischen den Boxen. Das gibt es bei den beiden Modellen von KEF, Nubert und anderen. Dort ist nicht so sehr die Flexibilität der Aufstellung sondern eher der ungetrübte Stereogenuss wichtiger sowie der Zugriff auf hochwertige Streaming- und Signalquellen, deren Qualität sie auch tatsächlich hörbar umsetzen können.

Wie unterschiedlich die Marketingansätze sein können, sieht man beim Vergleich von Amazon und Apple. Während erstere Ihre Kundschaft mit preisgünstigen/billigen Home-Produkten überschwemmen, ist man bei Apple wohl eher zaghaft bei standortgebundenen Lautsprechern und bietet im Gegenzug eine Vielfalt von Kopfhörern an.
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu




Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.