logo
logo
Corona-Endlosthread - Seite 39 - Mac-TV.de
Zurück   Mac-TV.de > Off Topic > Abseits der Computerwelt (Off-Topic)
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #381  
Alt 24.04.2020, 17:51
fcbayernsupporter fcbayernsupporter ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.01.2013
Beiträge: 138
Ja, habe Markus Lanz und die Aussage gestern Abend auch gesehen. Sehr seltsam. Mir kam der Ministerpräsident Kretschmer in seinen Aussagen so vor, dass man ihm in irgendeiner Kurzbesprechung dies so erzählt hat, dass der Apple/Google-Weg hier der böse Weg ist, er jedoch die genauen Hintergründe eigentlich überhaupt nicht versteht...

Nachfolgend noch ein frischer Artikel von SpiegelOnline zum Thema. Darin ist auch ein Link zu dem offenen Brief (u. a. vom Chaos Computer Club) an Bundesgesundheitsminister Jens Spahn enthalten. Der offene Brief unterstreicht die Wichtigkeit der Datensparsamkeit. Unbedingte Leseempfehlung.

https://www.spiegel.de/netzwelt/netz...6-fbb81ce17f28
Mit Zitat antworten
  #382  
Alt 24.04.2020, 18:41
fcbayernsupporter fcbayernsupporter ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.01.2013
Beiträge: 138
Vielleicht mal noch kurz zu den Unterschieden zwischen dezentraler und zentraler Lösung (ohne Gewähr, so wie ich es verstanden habe, bin hier kein Experte!):

Wichtig festzuhalten, dass grundsätzlich bei beiden Versionen eine Speicherung von Daten auf einem Server notwendig ist; es kommt auf das Wie und Was an...

Dezentrale Lösung:
Die Smartphones senden über Bluetooth „zufällig“ generierte Codes (alle 15 ode 30 Minuten ändert sich der Code) aus; gleichzeitig empfangen sie die Codes von anderen in der Nähe befindlichen Personen. Hierbei wird versucht, nur die Codes von denjenigen Kontakten zu speichern, welche epidemiologisch zu einer möglichen Infektion führen könnten (entsprechend geringer Abstand, Zeitdauer des Kontakts). Die empfangenen Codes werden lokal auf dem Smartphone gespeichert.

Irgendwann wird ein Nutzer der App positiv auf Corona getestet. Er bestätigt freiwillig in der App, dass er infiziert ist (ggf. hierbei Eingabe eines Bestätigungscodes oder QR-Codes des Gesundheitsamtes, um vorgetäuschte Positivtests zu umgehen).

Durch die freiwillige Zustimmung werden die Codes, welche der Infizierte innerhalb der letzten 10 Tage ausgesendet hat, auf den Server der Gesundheitsbehörde gespeichert. Hier kommt beim dezentralen System also auch ein Server ins Spiel. Allerdings ist hierbei zu beachten, dass die Gesundheitsbehörde sowieso erfährt, wer infiziert ist, da es sich bei COVID-19 um eine meldepflichtige Erkrankung handelt. Außerdem wird keine Speicherung auf dem Server mit Klarnamen erfolgen, sondern nur die zufällig generierten Codes.

Alle Smartphones laden (mehrmals?) täglich alle Codes der als infiziert gemeldeten Personen vom Server herunter. Erst auf dem Smartphone erfolgt dann der Abgleich (Matching) der empfangenen Codes mit den heruntergeladenen Codes von Infizierten. Wenn ein Treffer gefunden wurde, erscheint eine entsprechende Warnmeldung mit weiterführenden Informationen, was man jetzt unternehmen soll.


Zentrale Lösung:
Senden und empfangen von Codes ähnlich wie oben. Wenn sich jedoch jemand als infiziert in der App meldet, werden die von ihm empfangenen Codes auf den Server hochgeladen. Der Server informiert dann die Krankheitsverdächtigten.

Nachteil der zentralen Lösung:
Der Server kennt nicht nur die ohnehin bekannten positiv Getesteten, sondern auch die Codes derer, die sich möglicherweise infiziert haben.

Vorteil der zentralen Lösung:
Dadurch dass auch die Anzahl von Krankheitsverdächtigten bekannt ist, lässt sich auf Basis dieser Zahl natürlich die aktuelle Sachlage (Reproduktionszahl usw.) viel tagesaktueller abbilden. Die Statistiken werden genauer.


Hinweise und meine Meinung:
Es gibt hier mehrere Ansätze zum zentralen System. Das war jetzt nur die Beschreibung eines der Szenarios. Alle zentralen Szenarios haben jedoch gegenüber eines dezentralen Ansatzes den Nachteil, dass mehr Daten serverseitig anfallen. Datensparsamer ist auf jeden Fall der dezentrale Ansatz.

Es wird hierbei auch darum gehen, so viele Bürger wie möglich davon zu überzeugen, eine solche App zu nutzen. Das geht nur, wenn die datensparsamste Lösung genommen wird. Nur wenn der Datenschutz und die Privatsphäre gewahrt wird, wird die App genutzt und wir alle haben etwas davon.
Mit Zitat antworten
  #383  
Alt 24.04.2020, 19:26
Jörn Jörn ist gerade online
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 9.054
Danke, fcbayernsupporter!

Ein weiterer Unterschied:

Bei der zentralen Lösung bekommt das Smartphone vom Server eine feste ID zugeteilt. Außerdem sendet der Server weitere Pseudo-IDs an das Smartphone, mit denen das Smartphones nach außen für andere Smartphones in Erscheinung tritt. Der Unterschied ist also, dass dem Server die "Identität" (im Sinne einer festen ID) des Smartphones bekannt ist. Der Server kennt die ID und die vielen Pseudo-IDs, die zusammengehören.

Bei einer dezentralen Lösung sind die vielen Pseudo-IDs, die ein Smartphone über die Zeit verbraucht, nur auf dem Smartphone selbst gespeichert. Es kennt also alle bisher verwendeten eigenen Pseudo-IDs, sodass es sich bei einem "Treffer" angesprochen fühlt.

"Treffer" bedeutet: Eine infizierte Person meldet freiwillig die eigene Erkrankung und übergibt seine ganzen Pseudo-IDs einer Datenbank. Es entsteht also eine Datei mit allen Infizierten bzw. deren Pseudo-IDs. Diese Datei wird periodisch an alle Smartphones gesendet. Die Smartphones prüfen nun, ob in der Datei eine Pseudo-ID auftaucht, die man selbst/lokal auf dem Gerät gespeichert hat. Das beweist den Kontakt.

Es ist aber nicht so, dass Smartphones sich untereinander anfunken. Beispielsweise funkt ein "infiziertes" Smartphone nicht die Liste aller Kontakte an. Sondern es erhält eine Datei mit allen Infizierten und gleicht diese mit den lokalen Kontakten ab. (Ansonsten müsste ein "infiziertes" Smartphone wissen, welche Rufnummer o.ä. die gespeicherten Kontakte hätten, das weiß es aber nicht.)

----

Eine bessere Statistik beim zentralen System sehe ich nicht oder nur geringfügig. Denn bei einer Infektion muss die Krankheit sowieso gemeldet werden. Das hat mit dem Tracing-System nichts mehr zu tun, sondern ist einfach Teil der normalen Datenbank, die jedes Gesundheitsamt o.ä. ohnehin führt. Ein zentrales System kann aber ermitteln, wie viele Kontakte derzeit "verdächtig" sind und daraus irgendwas hochrechnen.
Mit Zitat antworten
  #384  
Alt 24.04.2020, 19:55
mleis mleis ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 19.02.2014
Beiträge: 65
Wer Lust hat, da etwas tiefer in den Ansatz von Apple/Google einzusteigen: Es gibt mittlerweile auf der Sonderseite von Apple diverse Dokumente dazu.
Mit Zitat antworten
  #385  
Alt 24.04.2020, 21:31
Jörn Jörn ist gerade online
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 9.054
Guter Tipp!

Aus diesen Dokumenten fand ich die FAQ gut lesbar und aufschlussreich:
https://covid19-static.cdn-apple.com...on-FAQv1.0.pdf

Darin steht nirgendwo, dass Apple/Google irgendwelche Daten bekommen (oder bekommen wollen). Sondern da steht das Gegenteil. Apple/Google kommen in keiner Sekunde in Kontakt mit den Daten.

Da wir ja alle plötzlich so gut-nachbarschaftlich miteinander umgehen, gehe ich doch davon aus, dass Herr Kretschmer den Vorwurf zurücknimmt, Apple wolle die Regierungen erpressen, die Daten herauszugeben.

<rant>

Eins noch: Wir applaudieren derzeit den Krankenpfleger-/innen und anderen Berufsgruppen, die derzeit eine höhere Belastung haben, damit das Gemeinwohl profitiert.

Auch Apple hat durch diese Programmierarbeiten eine höhere Last — und wir können uns darauf verlassen, dass Apple mit jedem noch so kleinen Bug vor die Presse gezerrt werden wird. Einen Nutzen hat Apple dadurch nicht, den hat allein das Gemeinwohl. Ist das nicht ebenfalls einen Applaus wert?

Klar, Apple kann sich das leisten. Aber die Arbeit machen auch bei Apple ganz normale Leute, deren Tag auch nur 24 Stunden hat. Sie haben die gleichen Probleme mit dem Home-Office wie alle anderen, die gleichzeitig auf ihre Kinder aufpassen oder sie womöglich noch unterrichten müssen.

Wenn man dann noch von anderen Leuten in die Pfanne gehauen wird, die sich noch nichtmal die Mühe gemacht haben, die Hintergründe zu verstehen, dann ist das echt scheiße. Wenn ich bei Apple arbeiten würde, und man würde mir unlautere Absichten oder gar Erpressung vorwerfen, dann hätte ich auf den ganzen Mist schon keinen Bock mehr. Dann soll die "sächsische Landesregierung" doch eine eigene App programmieren, wenn sie so schlau sind.

</rant>
Mit Zitat antworten
  #386  
Alt 24.04.2020, 22:11
fcbayernsupporter fcbayernsupporter ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.01.2013
Beiträge: 138
Danke für die weiteren Informationen.

Apple/Google haben heute auch einige Änderungen für ihre API angekündigt. Nachfolgend der passende macrumors-Artikel. Das heute veröffentlichte FAQ-Dokument, hast du Jörn, ja bereits geteilt.

https://www.macrumors.com/2020/04/24...privacy-covid/
Mit Zitat antworten
  #387  
Alt 24.04.2020, 22:27
Jörn Jörn ist gerade online
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 9.054
Kommando zurück!

Die Pandemie ist beendet (so gut wie)!

Es reicht nämlich aus, die Lunge mit Desinfektionsmittel auszuspülen, und eventuell stecken wir uns noch eine starke Lampe in den Hintern.

Wahnsinn, manchmal fallen einem die einfachsten Dinge nicht ein! Dabei ist es so offensichtlich!

Mit Zitat antworten
  #388  
Alt 24.04.2020, 22:35
Jörn Jörn ist gerade online
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 9.054
Mit Zitat antworten
  #389  
Alt 24.04.2020, 23:36
mkummer mkummer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 2.017
Super, danke für die 2 Bilder. Erinnert an den bösen Österreicher-Witz: Frage des Quizmasters „Aus welchem Material ist ein Glasauge?“ Antwort „Waas I net“ QM „Na höhrn’s - ein GLAAS-Auge“ A „Na, i kimm net drauf“ Q „Na bitte, aus Glas natürlich“ A „Oje, hätt i mer eigentlich denken können - man muas ja durchschaugn kenna…“ Wir senden sie bei Nacht zur Sonne… klar...
__________________
iMac 27 i7 5K (late 2015) - iPhone 12 Pro MAX - iPad Pro 12,9 3. Gen. WIFI - Apple Watch Series 6 LTE
Mit Zitat antworten
  #390  
Alt 24.04.2020, 23:39
Jörn Jörn ist gerade online
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 9.054
Hihi!
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu




Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.