logo
logo
Die ultimative Windows-Notebook-Sendung - Mac-TV.de
Zurück   Mac-TV.de > Themenwünsche und Mitarbeit > Themenwünsche
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #1  
Alt 16.12.2018, 10:51
cockroach cockroach ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 24.08.2008
Beiträge: 28
Die ultimative Windows-Notebook-Sendung

Hallo Jörn, Hallo Gerd,

zunächst mal ein großes Lob für den neulichen ultimativen Macbook-Vergleich. Das war eine großartige Sendung...

Aus aktuellem Anlass hätte ich eine Themenidee:
Ein guter Freund von mir (Lehrer, iPhone-Nutzer) hat sich jetzt tatsächlich für ca. 1.500 EUR ein Windows-Notebook gekauft. Ich bin da immer sprachlos, wo es doch für Lehrer sogar Rabatte gibt.

Ich stelle immer wieder fest, dass die "Normalos da draußen" einen Mac gar nicht auf dem Schirm haben - der Mac, das unbekannte Wesen aus einer fernen Welt...

Ich glaube, die haben so unglaublich viel lernen müssen, bis sie mit dem Windows-Zeugs zurecht gekommensind, dass sie nun denken, beim Wechsel zum Mac müsse man von vorne anfangen und kennt sich nicht aus.

Ich fände mal eine Sendung mit 3 Beiträgen toll:
1. Teil - Hardware:
Ein gutes Windows-Teil und ein Mac werden nebeneinander verglichen.
In Echt. Im Studio. Laufzeit, Rechenleistung, Verarbeitung.

2. Teil - Software:
Benutzung nebeneinander im Vergleich. Office, Net, Mail. Mal in alles reingeschnuppert. (Ja, Word-Dateien des Lehrerkollegiums gehen auch auf einem Mac auf...!)

3. Teil - Value/Abschluss:
Preis-Leistung, Langlebigkeit, Supportbedarf,....


Quasi eine große 3-stündige Mac/Windows-Vergleichssendung. Wenn es die dann auch noch "free" gäbe, könnte man den Link zur Sendung einfach jedem "Dussel" schicken, der sich so'n Plastik-Ungetüm zulegen will.

Das wär mal was...
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 16.12.2018, 17:39
woreich woreich ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 714
Gar nicht so einfach, ein fairer Vergleich.
Einerseits hat Apple ein sehr überschaubares Portfolio ab ca 1000 € bis Ultimo, andererseits gibt es Windows Notebooks ab 250 €, die gar nicht mal schlecht sind bzw. sein müssen.
Alleine schon die Kategorien Office/Business, Home, Gaming und Lifestyle bedienen völlig unterschiedlich gemachte Notebooks.
Da wäre ich auf die Auswahl gespannt.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 17.12.2018, 10:55
Special_B Special_B ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 1.591
Special_B eine Nachricht über AIM schicken
Das wäre sicherlich mal interessant, aber ich kann mir nicht vorstellen das da was kommt. Es sei denn, jemand bringt Jörn ein paar gute Windows Geräte die mit einigen MacBooks vergleichbar sind. Jörn kann sich die Geräte sicherlich nicht kaufen, was will er damit nach dem Test. Wieder verkaufen bringt einen großen Verlust.

Ausserdem: Welche Windows Geräte will man nehmen? Es gibt hier soooo viele Geräte, von absolut lausig über grottenschlecht bis hin zu sehr gut. Aber was als Vergleichtest nehmen?


mfg

Special_B
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 18.12.2018, 08:55
QWallyTy QWallyTy ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Ort: tiefstes Sauerland
Beiträge: 17.884
QWallyTy eine Nachricht über AIM schicken
Moin,

ich kann nur sagen die Dell Notebooks um die 1500 EUR (vor allem die Business Linie) sind sehr gute Hardware.


Sie haben halt einen ganz anderen Fokus. Hier geht es nicht um Design, … sondern darum dass die IT mal fix ne SSD oder nen Akku tauschen kann und das bei Bedarf der 24/7 Mann von Dell vor der Tür steht.

Sowas bietet Apple gar nicht (ich hab zumindest noch nicht von einem entsprechendem Enterprise Support gehört).

Dafür gibt es mit dem Ausstieg von Sony aus dem Notebookmarkt kaum noch Notebooks mit den Apple Schwerpunkten (Design, Volumen, hochwertige Materialien).

Die Surfaces von MS gehen ein wenig in die Richtung wenn MS ihr Windows auf den Kisten besser im Griff hätte.
__________________
QWallyTy
Mac mini 2018 / iPhone 11 / iPad Pro 2018 / AW 4 LTE / diverse Sonüsse
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 19.12.2018, 19:37
Fanagusin Fanagusin ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 24.02.2018
Beiträge: 83
und wenn man erstmal sich die software anschaut?

also eine art gegen Überstellung
was braucht was min?
welcher service hängt an? (software/Support)
wo für ist welches os besser?
was kostet einvergleichbares System inkl software? (os office und ein oder 2 Bearbeitungsprogramme)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 22.12.2018, 19:21
Pablo Nop Pablo Nop ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.03.2010
Beiträge: 1.026
Zitat:
Zitat von Special_B Beitrag anzeigen
Ausserdem: Welche Windows Geräte will man nehmen? Es gibt hier soooo viele Geräte, von absolut lausig über grottenschlecht bis hin zu sehr gut. Aber was als Vergleichtest nehmen?
Man nimmt ein Surface Pro 6, evtl. auch das Surface Laptop 2 (der MBA-Klon, nicht der Dicke Brummer mit abnehmbarem Display) und z.B. noch ein sinnvoll konfiguriertes Dell XPS 13.

Das mit dem sinnvoll konfiguriert ist, wie man in der Sendung als Jörn die Dell-Webseite durchforstet hat, wichtig. Er hat damals die guten Konfigurationen, die deutlich preiswerter als Macbooks sind, ja übersehen.
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu




Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.