logo
logo
Die Anti-iPhone-Ära, oder: Die Welt mag mich nicht mehr - Seite 3 - Mac-TV.de
Zurück   Mac-TV.de > Allgemeine Diskussionen über Computertechnik > Diskussionen rund um Apple
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #21  
Alt 28.02.2020, 11:11
Se.Her Se.Her ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 26.02.2020
Beiträge: 71
Ich nutze alles, was an Blockern und Verschleierung nur möglich ist. Script-Blocker, Ad-Blocker, Tor-Browser. Aber dass dies überhaupt nötig ist, zeigt ja schon, wie traurig es geworden ist.
Mir fällt dabei gerade ein Vergleich zur E-Mail ein: Ist es nicht noch immer so, dass bei weitem der Großteil des E-Mail-Verkehrs aus Spam besteht?
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 28.02.2020, 13:09
Jörn Jörn ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 8.432
Bei mir ist es so. 1.000 Spam-Mails auf 1 echte Mail.

Mindestens.
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 28.02.2020, 14:06
Se.Her Se.Her ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 26.02.2020
Beiträge: 71
Ich hoffe, das zeigt nicht den Weg des Web-Contents.

Aber ich bin auch optimistisch, dass zumindest die rechtlichen Regelungen (Cookies usw.) irgendwann ein gerütteltes Maß annehmen werden. Nämlich dann, wenn der Unmut der Webseitennutzer und -betreiber in die europäische Politik durchsickert. Aber das kann halt dauern.
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 28.02.2020, 19:17
woreich woreich ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 715
@Jörn
Was für einen Mailserver und Antispam-Maßnahmen verwendest Du denn?
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 29.02.2020, 09:57
Slonterius Slonterius ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 17.05.2017
Beiträge: 24
In der letzten Sendung wurde ja ein wenig Schleichwerbung für 1Blocker gemacht. Da auch mir die Cookie-Abfragen auf den Keks gehen, habe ich mir die App mal angesehen. Sie gefällt mir im Prinzip sehr gut und ich hatte bis dato keine Abfragen mehr. Unter der Funktion "lästiges blockieren" steht unter anderem "Cookie-Hinweise blockieren". Was mich nun aber doch hinterfragen lässt, wie das funktioniert? Werden die Cookies im Hintergrund akzeptiert oder abgelehnt? Dazu konnte ich keine Hinweise finden. Denn ich gehe mal davon aus, das eigentlich schon eine Abfrage kommt, diese aber von der App abgefangen wird und quasi beantwortet wird...oder sehe ich das falsch?
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 01.03.2020, 22:02
Se.Her Se.Her ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 26.02.2020
Beiträge: 71
Wenn ich das richtig verstanden habe (ohne jetzt zu recherchieren), gibt es zwei Möglichkeiten: Zum einen einfach nur der verpflichtende Hinweis auf Cookies. Den kann man simpel wegklicken bzw. unterdrücken.
Und m. E. gibt es in Deutschland eine weitergehende Regelung, dass man sich einverstanden erklären muss (o. ä.), aber das kann man ja auch automatisieren.

Interessant fände ich die Frage, wie mehrere Auswahlmöglichkeiten (notwendige, „optimierende“ usw.) automatisiert werden.
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 02.03.2020, 16:59
Ruegge Ruegge ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 1.247
Zitat:
Zitat von mkummer Beitrag anzeigen
Ich wäre in freiheitlichen Staaten wie bei uns zum Schutze der Demokratie weiss Gott für eine Klarnamenpflicht.
Wäre das zB Pflicht, wozu dann ja auch zu dem Namen auch die Adresse gehören müsste, dann würde ich überhaupt nichts mehr ins Internet schreiben. Staatliche Stellen können eh schon alles zurück verfolgen, wenn sie wollen, siehe China und versteckter bei uns und in USA.
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 02.03.2020, 17:46
Se.Her Se.Her ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 26.02.2020
Beiträge: 71
Wow, jetzt geht's ja gleich in andere Fahrwasser der Diskussionen.
Aber zur Klarnamenpflicht habe ich ein ganz gutes Konzept gehört, das ich teile.

Klarnamenpflicht selbst bringt eine Menge Probleme mit sich, da man dann auch nur noch Dinge schreiben kann, von denen man keine Probleme erwarten darf.
Beispiel: Der junge Mensch aus z. B. Thüringen, der sich im Internet darüber aufregt, wie viele Nazis in seinem Dorf oder Städtchen leben. Wenn der mit Klarnamen schreiben muss, wissen diese Nazis natürlich sofort, wo sie mal vorbeischauen können.
Beispiel: Die Mitarbeiter, die sich darüber austauschen, welche Erfahrungen sie mit ihrem problematischen Vorgesetzten haben, oder die Mitarbeiterinnen die diskutieren, ob er nicht manchmal etwas übergriffig wird. Mit Klarnamen würden sie dies aus Angst nicht tun, da der Chef schnell herausbekommt, wer es ist. Im Prinzip könnte andersherum jeder Vorgesetzte/jedes Unternehmen auch einfach mal das Internet durchforsten (lassen), um nach den eigenen Mitarbeitern zu suchen, wo und was die so alles schreiben.

Im Podcast "Lage der Nation" (den ich sehr empfehle) wurde ein anderes Konzept besprochen: Es könnte eine Pflicht geben, dass man ein Pseudonym nur erhält, wenn man dafür irgendwo seinen Klarnamen hinterlegt. Und dieser Klarname kann bei Gesetzesverstößen per richterlichen Erlass eingefordert werden.

Das bedeutet, dass man immer noch unter Pseudonym schreiben kann, man muss sich aber an Recht und Gesetz halten. Wer anfängt, im Internet herumzupöbeln, Menschen schwerst zu beleidigen, rassistische Mordaufrufe zu posten, üble Verleumdungen und Falschaussagen zu verbreiten usw., der kann dann trotzdem noch verfolgt werden.
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 02.03.2020, 19:49
Jörn Jörn ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 8.432
Ich benutze prinzipiell den Klarnamen.

Aber nicht immer den eigenen.
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 02.03.2020, 19:57
Se.Her Se.Her ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 26.02.2020
Beiträge: 71
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu




Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.