logo
logo
Corona-Endlosthread - Seite 95 - Mac-TV.de
Zurück   Mac-TV.de > Off Topic > Abseits der Computerwelt (Off-Topic)
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #941  
Alt 28.10.2020, 18:43
Jörn Jörn ist gerade online
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 8.935
Also doch ein neuer Lockdown. Pressekonferenz läuft gerade...

Offenbar wird alles, was mit Freizeit in der Öffentlichkeit zu tun hat, auf Null runtergefahren. Veranstaltungen, Sportvereine, Theater, Kinos, Gastronomie schließen bis auf wenige Ausnahmen. Das gilt bis Ende November.

Bin beeindruckt.

Hier ist eine Übersicht, was erlaubt und verboten wird:
https://www.spiegel.de/politik/deuts...f-92975f075210
Mit Zitat antworten
  #942  
Alt 28.10.2020, 19:08
mkummer mkummer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 1.990
Ich habe ja nur ungern recht - aber diese Entwicklung habe ich meinen Vereinen schon vor 2 Wochen geschildert und mithin waren die Veranstaltungsabsagen absehbar unvermeidlich. Jetzt bin ich mal gespannt, wie das ganze klappt und wieviele Länderregierungen ausscheren, wenn es ernst wird.

Ich bin der Meinung, dass diese Entscheidungen hart aber unumgänglich sind.
__________________
iMac 27 i7 5K (late 2015) - iPhone 12 Pro MAX - iPad Pro 12,9 3. Gen. WIFI - Apple Watch Series 6 LTE
Mit Zitat antworten
  #943  
Alt 28.10.2020, 19:26
woreich woreich ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 871
Nach einer Zeit der Ruhe geht es hier nun hoch her. Allein die Coronateststelle des Krankenhauses fertigt täglich mehrere hundert "Kunden" ab. Das klappt ganz gut. Aber dann folgt das Warten auf die Antwort. Derzeit philosophisch gelöst: Wenn Du was hörst, hast es. Wennst nix hörst, kann sein Du hast es, hast es nicht oder sie haben deinen Namen oder die E-Mailadresse falsch vom vorher ausgedruckten Pamphlet auf Combjuder getippt.
So die Wirklichkeit hier vor Ort.

Fazit: Besser nicht testen lassen und in Ruhe versterben. Dann war man wenigstens kein Coronatoter .

Irgendwie waren imho die Monate Vorbereitungszeit auf der Verwaltungsseite wohl 10 Jahre zu kurz.

Übrigens funktioniert die Coronawarnapp bei mir seit ein paar Tagen tatsächlich. Vorher sagte sie mir immer, ich solle das einschalten, was schon eingeschaltet war. Gute Software ist eben teuer...

Ich hoffe nun nicht auf noch mehr Diskussionen sondern Umsetzung der beschlossenen/empfohlenen/angedachten Maßnahmen. Für meinen Geschmack wurde in der PK schon wieder zu viel geredet.
Mit Zitat antworten
  #944  
Alt 28.10.2020, 20:09
Kurare Kurare ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.01.2008
Ort: Freiburg
Beiträge: 4.690
Wie oft ich an den Spruch "Eine Kette ist nur so stark, wie ihr schwächstes Glied" denken muss.

Traurig, dass es wieder so weit kommen musste. Zu viele raffen es einfach nicht.

Da müssten erst Panzer durch die Straßen rollen und Bomben vom Himmel fliegen. Das wäre eine Sprache, die verständlich ist
Mit Zitat antworten
  #945  
Alt 28.10.2020, 20:35
cordcam cordcam ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2010
Beiträge: 2.643
Ich darf nicht mehr in eine Kneipe, die Top auf Hygiene und Abstand achtet.

In einem Klassenraum mit 30 Jugendlichen arbeiten, soll hingegen ok sein.

Danke Merkel! Was für Luftpumpen...
Mit Zitat antworten
  #946  
Alt 28.10.2020, 20:37
cordcam cordcam ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2010
Beiträge: 2.643
Warum dürfen Gottesdienste und Schlachthöfe, die Deluxe Coronatreiber, weiter machen?
Mit Zitat antworten
  #947  
Alt 28.10.2020, 21:15
Jörn Jörn ist gerade online
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 8.935
@Cordcam:

Gottesdienste: Diese sind vom Grundgesetz in besonderer Weise geschützt, es gelten jedoch strenge Auflagen (Dies sagte Merkel in der PK.)

Schlachthöfe: Diese dienen der Versorgung der Bevölkerung, zudem gilt der Lockdown nicht für Betriebe ohne Publikumsverkehr.

Klassenraum: Schulen und Kitas bleiben zunächst offen, damit die Berufstätigkeit der Bürger nicht auf diese Weise eingeschränkt wird.

Kneipe: Offenbar haben sich zu viele Gäste nicht an die Regeln gehalten, oder die Regeln war nicht so wirksam wie zunächst angenommen. Vor allem (!) sollen alle Freizeitaktivitäten außer Haus für vier Wochen möglichst unterbleiben, mit anderen Worten, die Leute sollen möglichst zu Hause bleiben.

Das hätten wir womöglich alles verhindern können.

Geändert von Jörn (29.10.2020 um 04:10 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #948  
Alt 28.10.2020, 22:20
Jörn Jörn ist gerade online
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 8.935
Wodurch wurde der neue Lockdown notwendig?

Es scheint so, als hätten die zwei Warnstufen (35 und 50) keine ausreichende Wirksamkeit gebracht. Eigentlich hätte spätestens die Stufe 50 zu so scharfen Maßnahmen führen müssen, dass die Verbreitung umgehend und kategorisch beendet würde. Aber stattdessen verdoppelte es sich rasch auf 100, und dann auf 200.

Dieses System der kleinen, lokalen Zellen sollte verhindern, dass wir einen landesweiten Lockdown bekommen. Ich finde es wichtig, dass wir an diesem System nochmal arbeiten. Ab 50 müssen die Maßnahmen deutlich schärfer werden.

Ein weiterer Punkt könnte gewesen sein, dass die Bevölkerung nicht kooperativ genug war. Ich würde mir wünschen, dass in Deutschland stärker darüber gesprochen wird. Wenn wir es nicht hinbekommen, dass die Leute freiwillig die Corona-App installieren und im Restaurant ihre Handynummer aufschreiben, dann ist doch der ganze Rest nur eine Scheindebatte.

Freiheit und Disziplin liegen in diesen Corona-Zeiten gleichermaßen auf der Waage. Wir können nur so viel Freiheiten auf die linke Waagschale legen, wie wir gleichzeitig an Disziplin auf die andere Waagschale legen. Aber manche Leute wollten nur die Freiheiten, ohne die zugehörige Disziplin. Und so geriet das System vielleicht aus dem Gleichgewicht. Jetzt müssen wir alle wieder zu Hause bleiben.

Ein Dank noch an jene, die ihre Maske unter der Nase getragen haben. Die Rechnung für die 10 Milliarden Euro an Steuergelder, die heute neu verplant wurden, werden mit der nächsten Post zugestellt. Bitte in den nächsten 14 Tagen überweisen, wir brauchen das Geld, danke.
Mit Zitat antworten
  #949  
Alt 28.10.2020, 22:33
Jörn Jörn ist gerade online
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 8.935
Nun auch Lockdown in Frankreich, ebenfalls für den ganzen November. Anders als in Deutschland müssen alle Geschäfte schließen, abgesehen von Lebensmitteln und Apotheken.

Italien meldet 25.000 Infizierte in den letzten 24 Stunden.
Mit Zitat antworten
  #950  
Alt 29.10.2020, 00:38
Kurare Kurare ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.01.2008
Ort: Freiburg
Beiträge: 4.690
Zitat:
Zitat von Jörn Beitrag anzeigen
Ein weiterer Punkt könnte gewesen sein, dass die Bevölkerung nicht kooperativ genug war. (...) Wenn wir es nicht hinbekommen, dass die Leute freiwillig die Corona-App installieren und im Restaurant ihre Handynummer aufschreiben, dann ist doch der ganze Rest nur eine Scheindebatte.
Einen 38-jährigen "Post-Corona-Patienten" habe ich derzeit in Behandlung. (Ich bin Physiotherapeut.) Er ist Ende März für vier Wochen auf die Intensivstation gekommen und musste künstlich beatmet werden. Das Coronavirus löste nicht nur Entzündungen in der Lunge aus, sondern auch viele kleine Entzündungen im gesamten Hirn verteilt aus, die zu Einblutungen führten. Für die Ärzte bisher noch unerklärlich, wie es dazu kommen konnte. Er ist heute geistig auf dem Stand eines 10 bis 12 jährigen und kann sich nur vage an seine eigene Vergangenheit erinnern. Man kann ihm auch nur einfache Fragen stellen, die mit ja oder nein beantwortet können. Bei banalen Anweisungen wie zum Beispiel 10x den rechten Fuß auf die Stufe zu heben und wieder abzusetzen, hält er nach drei bis vier Mal bereits inne und kommt ins Stocken, als würde er überlegen, was er hier gerade noch tun sollte.
Ein 54-jähriger, ebenfalls um Ende März, Anfang April rum: Er ist von der Arbeit nach Hause gekommen und fühlte sich unwohl, als würde er eine Erkältung bekommen. Innerhalb von zwei Stunden bekommt er hohes Fieber und befindet sich kaum noch bewegungsfähig auf der Couch. Seine Frau ruft den Rettungsdienst. Sechs Wochen Intensivstation, im Anschluß noch drei Monate Reha in einer neurologischen Klinik. Erster Test am Spirometer (damit kann das Lungenvolumen gemessen werden) waren knapp 30%, heute ist er zumindest wieder bei aktuell guten 80%.

Keine 100 Meter von meiner Praxis entfernt findet jede Woche auf dem Marktplatz eine sogenannte "Corona-Mahnwache" statt. Zu dieser kommen Menschen, um gegen die Coronamaßnahmen zu demonstrieren. Und das in einer beschaulichen kleinen Ortschaft am Rande des Schwarzwaldes. Tief katholisch ist man hier. Im Zweifelsfall auch immer konservativ. Diese Menschen, die dort stehen, denen sieht man das nicht an. Die sehen aus wie ein gewöhnlicher Querschnitt der Bevölkerung. Da steht dann auch einer der Apotheker, genauso wie ein Schreiner oder auch der Chef eines mittelständischen Betriebes mit über 50 Mitarbeitern. Ich war jedenfalls perplex das zu sehen.

In meine Praxis kommt eine neue Patientin zu ihrem ersten Termin, den sie telefonisch vereinbart hatte.
"Muss ich hier etwa eine Maske tragen?!"
"Ja, wie alle anderen auch, möchte ich sie bitten in unseren Räumen eine Maske zu tragen."
"Ich habe kein Corona. Ich merk' nix."
"Wenn Sie es merken, dann ist es bereits zu spät und sie können viele andere Personen in der Zwischenzeit angesteckt haben. Die Maske hat schlicht die Aufgabe das Risiko zu minimieren."
"Unter der Maske bekomme ich aber keine Luft. Den Irrsinn mache ich nicht. Das ist doch alles völlig verrückt!"
Ich lege ihr Rezept wieder auf den Tresen und sage: "Es tut mir leid, wenn Sie ihre Maske nicht tragen möchten, dann kann ich Sie hier nicht behandeln und möchte Sie bitten eine andere Praxis aufzusuchen. Vielleicht haben Sie dort mehr Glück, was ich allerdings bezweifle."
"Ihr tickt ja alle nicht mehr ganz richtig! Das ist doch wie DDR 2.0!" Sie stürmt wütend aus der Praxis.

Das war eine Frau Mitte 40, ordentlich gekleidet und gepflegt. Ich habe innerlich wohl ein Bild zu glauben, die "Corona-Leugner" seien alle asozial, Alkis und verzauste Zotteltypen. Stimmt irgendwie nicht, musste ich feststellen.

Die größte Klatsche war für mich, wie ich meinen Mitarbeiter dabei ertappe, wie sowohl er als auch sein Patient im Behandlungsraum beide die Maske auf dem Kinn tragen. Ich stelle ihn im Anschluß zur Rede. Er erzählt mir irgendwas von einem Professor Bahkdi und Dr. Lügenklinik (oder so ähnlich), etc. auf YouTube, die eindeutig beweisen würden Corona sei völlig ungefährlich, die Todesstatistiken alle frisiert, die Bilder von Massengräbern und Kühllastern alles Fakes und blablabla. Ein Mitarbeiter, 55 Jahre, den ich seit guten 5 Jahren glaubte zu kennen und der ein völlig weltoffener und auch geradliniger Typ ist... ein Mensch, der eine medizinische Ausbildung hat und täglich mit Risikopatienten zu tun hat - und jetzt erzählt er mir etwas von solchen Spinnern auf YouTube. Das ist zutiefst irritierend. Ich kann hier nicht anders und drohe ihm an, ihn von seiner Tätigkeit ohne weitere Vorwarnung freizustellen, wenn ich ihn noch einmal ohne Maske in den Praxisräumen mit Patienten sehe.

Ich komme früher oder später zwangsläufig ins Grübeln und muss mich fragen, was sehen die, was ich nicht sehe? Worin besteht für diese Menschen die Problematik sich an diese einfachen Regeln zu halten? Wogegen sträuben sie sich so sehr? Ich sehe hier keine Gefahr einer neuen Weltordnung oder so einen Schwachsinn. Wir sind dabei Strategien zu entwickeln, wie wir mit diesem Virus (zwangsläufig) eine Weile leben können - da uns derzeit gar nichts anderes übrig bleibt - und dabei so wenig Kollateralschäden wie möglich erleiden, während wir das alltägliche Leben weitestgehend am Laufen halten.

Und ja, dabei mag es sicherlich Regeln geben, die mögen sich im Nachhinein mal als mehr, mal als weniger geeignet erweisen - das liegt in der Sache der Natur! Wichtig ist doch, dass man jetzt an einem Strang zieht und desto mehr hier in die gleiche Richtung mitziehen, desto besser werden wir dort alle durchkommen.

Das sind Worte, mit denen sind diese Menschen leider nicht zu erreichen... es muss wohl erst richtig schlimm werden und das Fatale ist daran, dass es idR immer zuerst die Schwächsten erwischt.
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu




Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.