logo
logo
iPad-Import - Fragen rund um Zoll etc. - Seite 2 - Mac-TV.de
Zurück   Mac-TV.de > Rund um Mac-TV.de > Feedback zu Sendungen
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #11  
Alt 22.03.2010, 23:42
mdmtv mdmtv ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 5.874
mdmtv eine Nachricht über AIM schicken
Apple löscht Bestellungen an Forwarder Adressen manuell. Gab viele User, die nach ca. 5 Tagen eine Mail bekommen haben, dass ihre Bestellung storniert wurde.

Gruß,
Sönke
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 23.03.2010, 00:18
Jörn Jörn ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 8.148
Ich habe jetzt einen Brief an das Zollamt geschrieben, und zwar diesen:

"Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte mich höflich erkundigen, mit welchem Tarif bei der Einführung eines Apple iPad aus den USA zu rechnen ist.

Das Gerät wird zu privaten Zwecken eingeführt, die Rechnung lautet allerdings auf einen anderen Namen als auf den Flugpassagier, und zwar auf Alex Fringes anstelle von Gerd Ohlweiler. Bestimmt ist das Gerät für mich selbst, Jörn Dyck.

Und zwar haben wir das iPad aus Deutschland bestellt, allerdings per Internet in einem amerikanischen Online-Store. Bezahlt haben wir es mit der amerikanischen Kreditkarte von Alex Fringes. Wir haben also einen amerikanischen Online-Store mit amerikanischen Dollars bezahlt, unter Zuhilfenahme einer amerikanischen Internet-Bank.

Rein finanziell gesehen gab es also keinen transatlantischen Geldtransfer.

Alex Fringes ist daher erstmal der Käufer und Eigentümer des Geräts (außerdem gebürtiger US-Bürger).

Das iPad ist weiterhin ein Geschenk von Alex Fringes an Gerd Ohlweiler, rein privat. Gerd Ohlweiler führt das Gerät nach Deutschland ein, um es an mich, Jörn Dyck, weiter zu schenken.

Rein finanziell gesehen gibt es also auch hier keinen transatlantischen Geldtransfer.

Da Gerd Ohlweiler nicht der Käufer des Geräts ist, hat er folglich keine Rechnung und muss deswegen auch keine Mehrwertsteuer nachbezahlen. Und weil er das Gerät sofort an mich weiter verschenkt, ist er auch nicht der Besitzer, folglich muss er auch keinen Zoll bezahlen. Ich als Besitzer habe die Landesgrenze jedoch nicht überschritten (weder mit noch ohne iPad), folglich muss auch ich keinen Zoll bezahlen.

Soweit ist mir alles klar.

Aber hier ist der knifflige Punkt: Ich habe einen gewissen Euro-Betrag (keine Dollars!) an Gerd überwiesen. Beides sind deutsche Konten. Gerd hat das Geld in Dollar umgerechnet und an seine Schwester überwiesen. Gerds Schwester ist vor fast zwei Jahren in die Schweiz umgezogen, und die Schweiz ist nicht Mitglied in der Europäischen Währungsunion. Sie unterhält ein Konto bei der Landwirtschaftlichen Zunftkasse in Bern. Weil es ein Rentenkonto ist, wurde es von ihrem damaligen Arbeitgeber (das ist zufällig die Landwirtschaftlichen Zunftkasse selbst) eingerichtet und bis dato gebührenfrei geführt.

Dieses Konto ist mit einer Kreditobergrenze von 400 Schweizer Franken limitiert. Umgerechnet wären das nach heutigem Kurs 540 Dollar (das tut vermutlich nichts zur Sache, weil Gerds Schwester ja in der Schweiz wohnt, und nicht in den USA). Also bitte nicht verwechseln, weil das iPad ja nach Deutschland eingeführt wird.

Diese Schwester hat das Geld für das iPad auf Gerds Paypal-Konto eingezahlt, und Gerd hat es von dort an Alex überwiesen.

Ist das iPad nun zollfrei, oder irre ich mich? Wäre es besser, erst in die Schweiz zu fliegen und von dort mit dem Bus zu fahren?

Herzliche Grüße,

Jörn Dyck"
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 23.03.2010, 00:24
mdmtv mdmtv ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 5.874
mdmtv eine Nachricht über AIM schicken
Lol!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 23.03.2010, 00:27
stepa99 stepa99 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 323
Es gibt aber auch noch die Möglichkeit wegen Presserecht oder wie das heißt, da kommt es aber auf den Zollbeamten an. Die haben selbst einen eigenen Spielraum wie man auch immer gut in dieser Kabel 1 Serie verfolgen kann, die ja am Frankfurter Flughafen die dortigen Zollbeamten beim Einsatz zeigt.

Außerdem ist es auch so, dass wenn bei der Einreise nach Deutschland kein Zollbeamter da steht, dann kannst Du auch einfach durchgehen. Sollte allerdings einer da sein und dich fragen ob man was zu verzollen hat und man antwortet dann mit "nein" und die finden dann das iPad, dann kann man davon ausgehen das es teuer wird. In so einem Falle bist du dran wegen Steuerhinterziehung, was einige immer mal gerne vergessen. Und dazu kommen dann noch die Einfuhrsteuer etc. Das liegt ganz im Ermessen des Zollbeamten.
Antwortet man aber mit "ja" und zeigt denen die Beläge, kann es auch gut sein, dass die sagen, ist gut, gehe weiter. Insbesonders dann, wenn man sonst nichts gekauft hat. Ehrlichkeit zahlt sich oft aus.

Ich habe vor 2 Jahren mal im USA Urlaub Klamotten für knapp 1200.- Euro gekauft + DSLR Kamera etc. 10 Leute haben die durchgelassen und natürlich mich kontrolliert. Ich sagte denen offen und ehrlich das ich einige Klamotten und eine Kamera gekauft hatte aber die Beläge für die Klamotten nicht mehr habe, da ich darauf eh keine Garantie hätte bzw. die hier nicht umtauschen kann. Da ich aber offen und ehrlich war (und es auch keine Sachen ala Gucchi, Armani o.ä. waren), sagten die mir ich solle pauschal 20.- Euro zahlen und das wäre dann in Ordnung. Ok, meine 4 Stangen Zigarretten hatten die zwar übersehen aber das war für mich doch ein lohnendes Geschäft. Noch dazu, dass damals die Einfuhrbeschränkung von ca. 175.- Euro galten. Jetzt haben die diese Grenze angehoben, was auch viel besser für die vielen "ahnungslosenden" Reisenden ist

Letztes Jahr hatte ich in den USA etwas mehr gekauft und wurde nicht kontrolliert. Ist auch etwas Glücksache. Als Tip kann ich es so sagen. Man lässt sich mit seinem Gepäck etwas Zeit. Wenn man sieht das die jemanden herausgefischt haben, dann sollte man in diesem Moment zügig aber nicht rennend an denen vorbei laufen. Die Chance das sie dich in diesem Moment ebenfalls kontrollieren werden ist sehr gering.

Und zum Abschluß noch wegen des Air India Fluges, was hier auch jemand angesprochen hat. Gerd hatte es ja gestern bereits vorgelesen. Air India setzt auf diesen Flügen recht neue und sehr komfortable Boeing 777 Maschinen ein. Da die USA sehr strenge Regeln für einreisende Fluggesellschaften haben, die angeblich noch schärfer als unsere wären, dürfte man davon ausgehen das Air India hier auch keine ungewartenden Maschinen starten lässt. In Indien selbst wird das wohl lockerer genommen aber mit Sicherheit nicht auf solchen Transatlantik Flügen.

Hier noch dazu einige Links:

http://www.so-war-mein-flug.de/startseite/index.html
http://www.vielfliegerforum.de/

__________________
+ iMac 27" i7, 16 GB RAM, 2 TB HD
+ MacBook Pro 15" 2,80 GHz C2D, 4 GB RAM, 500 GB HD, iPad 16GB, Iphone 4.0 16GB, Apple TV usw.
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 23.03.2010, 00:37
stepa99 stepa99 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 323
Jörn**

Man Jörn, komplizierter geht es wohl kaum oder?

Wenn Alex das iPad gekauft hat und an Dich verschenkt (offiziell) und dem Gerd quasi ja nur mit gibt, dann braucht er doch lediglich eine Schenkung zu machen. Da gibt es doch irgendeine (GIFT) Regelung soweit ich weiß. Also wäre da im schlimmsten Fall die MwSt auf das iPad zu zahlen. Der Preis würde vom Zoll in Euro umgerechnet und darauf 19% erhoben. Eine Quittungskopie ist dazu aber auf jeden Fall erforderlich. Ich würde einfach mal am Flughafen anrufen und mich dort mit dem Zoll verbinden lassen.

Oder Du beziehst Dich auf Deine Pressetätigkeit und ich denke das wird dann abermals günstiger.

Das einfachste ist doch, Alex verkauft das iPad zum selben Preis an Dich weiter mit dem Vermerk, das der Gerd zufällig in NY zu Besuch war und er Ihm deshalb das Teil für Dich mitgegeben hat. Eine Quittungskopie wird beigelegt und fertig. Wenn der Zoll den Gerd herauswinkt, dann zeigt er die Sachen vor, zahlt notfalls den erforderlichen Betrag und das wars. Oder er wird nicht durchgewunken und dann wars das auch. Wo ist das Problem? Außerdem, wenn er sonst nichts mitbringt, dann liegt er sowieso unterhalb des Freibetrages und muss gar nichts zahlen.
__________________
+ iMac 27" i7, 16 GB RAM, 2 TB HD
+ MacBook Pro 15" 2,80 GHz C2D, 4 GB RAM, 500 GB HD, iPad 16GB, Iphone 4.0 16GB, Apple TV usw.
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 23.03.2010, 00:47
Jörn Jörn ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 8.148
Ich denke, es läuft darauf hinaus, dass wir versuchen, eine Kopie der Online-Rechnung für Alex zu bekommen, falls diese bis dahin schon existiert. Am 3. April ist vermutlich keine Zeit mehr, um noch irgendwo Rechnungen auf Papier zu kopieren, sondern Gerd wird sich das iPad schnappen und abhauen.

Ein paar Euro hin oder her sind dann angesichts der gesamten Kosten für die Aktion eigentlich egal, sondern wichtiger ist eher, dass es zügig geht und keinen Ärger gibt. D.h. Gerd wird das Gerät am Zoll anmelden und sehen, was von ihm verlangt wird. Den Preis des Geräts kann man notfalls per Internet leicht nachschlagen (wozu hat man das iPhone dabei?).

Also Zwischenstand bis hierhin:

- Rechnungskopie wäre gut, ist aber wohl nicht zwingend
- iPad muss verzollt werden, weil wir die Freigrenze überschreiten. Getrennte Rechnungen fürs Zubehör haben wir nicht.
- Eventuell ist das iPad zollfrei (TARIC-Nummer 84713000 oder 847010), vielleicht aber auch nicht.
- Falls es verzollt werden muss, wird das vermutlich nicht mehr sein als 20%, eher weniger.
- Mehrwertsteuer kommt hinzu.

Geändert von Jörn (23.03.2010 um 00:57 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 23.03.2010, 00:51
zitterfritz zitterfritz ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 13.08.2008
Beiträge: 8
Wieso überschreitet Ihr denn mit dem iPad die Freigrenze? Ihr wollt doch das kleinste nehmen?
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 23.03.2010, 00:52
Special_B Special_B ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 1.557
Special_B eine Nachricht über AIM schicken
Weil sämtliches lieferbares Zubehör mitbestellt wurde.


mfg

Special_B
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 26.03.2010, 10:17
Lefteous Lefteous ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.01.2008
Beiträge: 1.512
Lefteous eine Nachricht über ICQ schicken
Ist das hier der "gerd, bringst du mir eins mit"-Thread? Wo kann ich meine Bestellung aufgeben?
__________________
I'm a highest-end customer
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu




Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.